Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Burnout - und jetzt?

Burnout - und jetzt?

27. Dezember 2009 um 20:32 Letzte Antwort: 13. Januar 2010 um 16:45

Hallo Ihr Lieben, brauche mal dringend Euren Rat. Ich habe Burnout, das 3. Mal in 4 Jahren. Die ersten beiden habe ich ohne große ärztliche Hilfe irgendwie durchgestanden und dachte jedesmal, jetzt bin ich durch. Nun hat es mich erneut erwischt - ich bin fix und fertig. Ich weiß, dass es an meiner derzeitigen Arbeitssituation liegt und würde nichts lieber tun als zu kündigen. Doch das liebe Geld! Aber Fakt ist, ich kann nicht mehr. Ich werde am 5. Januar (vorher ist meine Ärztin leider nicht da) zu ihr gehen und sie um eine Überweisung zu einem Psychiater und Co. bitten. Diesmal schaffe ich es ohne professionelle Hilfe nicht mehr. Fakt ist, ich kann und will meinen derzeitigen Job nicht mehr ausführen. Ich bin hin- und hergerissen, ob ich sofort kündigen soll und mich therapieren lassen soll oder erst die Theraphie und dann wird es eh ein Gespräch geben, ob und wie ich an meinen Arbeitsplatz zurückkehre. Was mache ich nur? Wo habe ich die größeren Nachteile? Ich weiß, der Threat ist jetzt kurz und kanpp und es bleiben viele Fragen offen, aber meine ganze Geschichte würden den Rahmen sprengen. Ich hoffe, Ihr habt dafür Verständnis. Danke ...

Mehr lesen

13. Januar 2010 um 16:45

Burn-out
Hallo, ich bin sei mehr als eineinhalb Jahren krankgeschrieben wegen eines Burn-out mit daraus resultierender Depression.
An meinen Arbeitsplatz kann ich nicht wieder zurückkehren, da ein Arbeitsversuch negativ verlaufen ist. Aber kündigen würde ich nicht!
Erst bist du krankgeschrieben, da zahlt die Krankenkasse. Nach 78 Wochen übernimmt das das Arbeitsamt, oder die Rentenkasse, wenn sie dir eine Umschulung oder ähnliches genehmigt.
Solange du krankgeschrieben bist laufen auch die r
Rentenbeiträge irgendwie weiter.
Also niicht kündigen! ist auf jeden Fall sicherer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook