Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Burnout? Fühl mich wie gelähmt...

Burnout? Fühl mich wie gelähmt...

17. Juni 2012 um 0:45

Ich studiere, und vermute bei mir - grad jetzt in der prüfungszeit wieder verstärkt - burnout. eigtl schon sehr lange, kann mich aber aufgrund der wartezeiten etc. nicht überwinden zum arzt zu gehen.
das problem ist, wg. burnout soll man z.b. sich nen tag nehmen, an dem man z.b. gar nix arbeitet oder paar stunden täglich freihalten. bei mir ist es allerdings schon so, dass ich arbeit soweit wie möglich vor mir herschiebe, weil sich schon alles verkrampft, wenn ich nur an die arbeit denke. und im prinzip hab ich massig freizeit, fühl mich aber trotzdem total anespannt, ich kann nicht abschalten. hab schon einiges probiert: musik, badewanne, kerzen, buch, film, ..... ich xchaff es auch nich wirklich nichts zu tun merke ich. nichts tun, heißt bei mir im prinzip schlafen :/

habt ihr noch tipps, die ich ohne arzt machen kann? gern auch pflanzliche sachen (baldrian? hopfen?... - johanniskraut nehm ich schon in der prüfungszeit)

lg

Mehr lesen

17. Juni 2012 um 15:43

Ist bei mir exakt gleich
Hey,

ich bin auch Studentin und ich schlage mich mit genau dem gleichen Problem herum

es ist genauso, wie du es beschrieben hast, ich schiebe alles vor mir her, weil ich denke, dass ich es nicht kann oder nicht schaffe, und diese Angst begleitet mich ständig, ich kann nicht abschalten, aber ich kann mich auch nicht dransetzen, manchmal verbringe ich Stunden vor dem Computer und versuche irgendwas zu machen...und dabei ist es auch nicht so, dass ich nur bei facebook rumhänge, aber ich kann mich nicht konzentrieren und bin wie gelähmt. Ist schwer zu beschreiben, manchmal hab ich auch richtige Panikattacken oder Nervenzusammenbrüche (Heulkräpfe), dann fühl ich mich eingesperrt und geh raus spazieren...

machst du Sport? Ich nehme mir das immer vor und ich glaube, dass Bewegung helfen kann. Sonst hab ich leider auch (noch) keine Lösung

Übrigens bezeichne ich das bei mir persönlich nie als burnout, weil ich netto ja wenig für die Uni schaffe. Ich bin zwar auch viel in der Uni, aber es geht eher um das was ich zu Hause zu tun hab. Wenn du nicht schlafen kannst, kannst du es mit Baldrian/Hopfen versuchen, be mir hilft das, aber ich hab auch nie sonderliche Schlafstörungen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2012 um 22:56
In Antwort auf lolita_12038930

Ist bei mir exakt gleich
Hey,

ich bin auch Studentin und ich schlage mich mit genau dem gleichen Problem herum

es ist genauso, wie du es beschrieben hast, ich schiebe alles vor mir her, weil ich denke, dass ich es nicht kann oder nicht schaffe, und diese Angst begleitet mich ständig, ich kann nicht abschalten, aber ich kann mich auch nicht dransetzen, manchmal verbringe ich Stunden vor dem Computer und versuche irgendwas zu machen...und dabei ist es auch nicht so, dass ich nur bei facebook rumhänge, aber ich kann mich nicht konzentrieren und bin wie gelähmt. Ist schwer zu beschreiben, manchmal hab ich auch richtige Panikattacken oder Nervenzusammenbrüche (Heulkräpfe), dann fühl ich mich eingesperrt und geh raus spazieren...

machst du Sport? Ich nehme mir das immer vor und ich glaube, dass Bewegung helfen kann. Sonst hab ich leider auch (noch) keine Lösung

Übrigens bezeichne ich das bei mir persönlich nie als burnout, weil ich netto ja wenig für die Uni schaffe. Ich bin zwar auch viel in der Uni, aber es geht eher um das was ich zu Hause zu tun hab. Wenn du nicht schlafen kannst, kannst du es mit Baldrian/Hopfen versuchen, be mir hilft das, aber ich hab auch nie sonderliche Schlafstörungen.

Liebe Grüße

-
sorry, ich verlass mich immer auf die e-mailbenachrichtigung und die kam nicht
bin totaler sportmuffel, ich probiers, aber schaffs kaum auch wegen der zeit. sport soll ja eigtl helfen gegen depressionen. schlafen kann ich, aber ich hab baldrian jetzt so im alltag für mich entdeckt, das hilft etwas gegen die innere panik und anspannung. und abends ein glas wein woltl ich mal versuchen, also nich mehr, keine sorge. aber rotwein soll den abbau von serotonin verlangsamen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen