Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Braucht meine Tochter einen Psychologen?

Braucht meine Tochter einen Psychologen?

16. Juni 2017 um 15:09 Letzte Antwort: 17. Juni 2017 um 2:52

Hallo und danke für eure Aufmerksamkeit.

Meine Tochter verhält sich in der Schule sehr auffällig. Sie schlägt, schubst und tritt andere Kinder wenn sie sich geärgert fühlt, hat eine geringe Frustrationsgrenze und ist sehr negativ eingestellt meinen die Lehrer. Sie gibt schnell auf und ärgert sich wohl über alles und jeden bzw. lässt sich schnell ärgern. Im Schullandheim letztens, musste ich sie nach 2 Tagen wieder abholen, weil die Erzieher überfordert waren. Sie bestimmt über die anderen und sagt was sie tun und lassen sollen und schlägt auch. Sie würgte sich letztens selber am Hals bis sie rot wurde und ihr schlecht war anschließend. Sie ist abgehauen und hörte nicht und weinte oft nach mir....

Zu Hause läuft es prima! Sie kennt die Grenzen und hört auf mich und meinen Freund! Ich hab keine Ahnung warum es in der Schule nicht klappt  

Zur Situation die sicher dazu beiträgt:
- Ich war Alleinerziehende und habe jetzt einen Freund, welchen sie sehr mag. Von ihm bekommen wir Nachwuchs im September und sie freut sich auch.
- wir sind im Juni jetzt umgezogen und sie wird die Schule wechseln...

Ich hab mega Panik, dass dies nun in der neue Schule so bleibt
Alle sagen, ich soll einen Psychologen aufsuchen....
Was sagt ihr dazu bzw. habt ihr noch Ideen was ich machen kann?
Soll ich strenger werden? Sie für das Verhalten in der Schule zu Hause "bestrafen" bzw. Konsequenzen folgen lassen? Ich kann ja nicht tatenlos zusehen und reden hilft bei ihr nicht....Sie schlägt trotzdem weiter  
Von mir wird sie übrigens ohne Schläge erzogen! 
Ich zeige ihr auch Lösungswege auf aber sie sagt, ihre Wut ist dann so groß, der Körper macht dann immer sowas....

Mehr lesen

16. Juni 2017 um 18:21

Wie alt ist das Schätzchen denn ? Grundsätzlich würde ich das Verhalten in der Schule nicht Zuhause  abstrafen. 
Wenn sie abends Zuhause mit dir Ärger hat, wird die Strafe auch nicht in der Schule folgen.
Da die Kleine ( Alter ?) sich aggressiv verhält, würde ich zunächst mit den Lehrern sprechen und die Situationen genau schildern lassen,  wann deine Tochter tritt oder schlägt.
Habt ihr einen Schulsozialarbeiter oder Schulpsychologen ? Den könntet ihr zunächst zu Rate ziehen. Ansonsten würde ich tatsächlich einen Kinderpsychologen  aufsuchen. Der Kinderarzt kann dir Adressen nennen oder sagen, dass das gar nicht nötig ist.
ICh würde mich auf jeden Fall bei einem Fachmann informieren. Je genauer du das Verhalten schildern kannst, desto besser kann er sich ein Bild machen. Je eher du das Verhalten deiner Tochter abklären  lässt, desto eher kann es unterbrochen werden, bevor es sich verselbständigt. Ich wünsche dir und deiner Tochter alles Gute und denke nicht, dass sie Strafen benötigt. Sie lässt gerade einen Hilfeschrei los, den du hören sollst.

1 LikesGefällt mir
17. Juni 2017 um 2:52
In Antwort auf ani19671

Wie alt ist das Schätzchen denn ? Grundsätzlich würde ich das Verhalten in der Schule nicht Zuhause  abstrafen. 
Wenn sie abends Zuhause mit dir Ärger hat, wird die Strafe auch nicht in der Schule folgen.
Da die Kleine ( Alter ?) sich aggressiv verhält, würde ich zunächst mit den Lehrern sprechen und die Situationen genau schildern lassen,  wann deine Tochter tritt oder schlägt.
Habt ihr einen Schulsozialarbeiter oder Schulpsychologen ? Den könntet ihr zunächst zu Rate ziehen. Ansonsten würde ich tatsächlich einen Kinderpsychologen  aufsuchen. Der Kinderarzt kann dir Adressen nennen oder sagen, dass das gar nicht nötig ist.
ICh würde mich auf jeden Fall bei einem Fachmann informieren. Je genauer du das Verhalten schildern kannst, desto besser kann er sich ein Bild machen. Je eher du das Verhalten deiner Tochter abklären  lässt, desto eher kann es unterbrochen werden, bevor es sich verselbständigt. Ich wünsche dir und deiner Tochter alles Gute und denke nicht, dass sie Strafen benötigt. Sie lässt gerade einen Hilfeschrei los, den du hören sollst.

Superbeitrag!. Würde dir dasselbe raten.

-hab keine ANgst vorm Psychologen. Vorbeugen ist besser als heilen. Warte nicht zu lange.

Gefällt mir