Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Brauche hilfe vergewaltigt vom freund ?

Brauche hilfe vergewaltigt vom freund ?

14. September 2015 um 19:16

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche bitte unbedingt eure Hilfe.

am anfang des Jahres lernte ich einen Jungen aus meiner Klasse kennen. ich war nach einiger zeit nur noch mit ihm unterwegs. als er einmal bei mir war fiel etwas vor und zwar das der mir beim sex, dass erste mal die hand vor dem Mund hielt und in meinen po ging obwohl ich ihm gebeten habe es nicht zu tun.

Darüber habe ich hinweg geschaut als wäre dieses harmlos gewesen. Ende Juni schlief ich bei ihm nach einen Klassenausfug. Ich legte mich wie gewohnt in meinen Top ins bett da ich einfach nur schlafen wollte da es mitten in der Nacht war. Er sagte mir dass er noch nicht müde sei und schaute tv. Allerdings lies er zum ersten mal seine Nachttischlampe an. Nach einer Weile als er dachte, dass ich schlafe fing er an mich zu begrapschen er hielt meine po backen auseinander und versuchte i etwas an meinen tanga zu machen. ich fing an zu zucken jedes mall als ich zuckte ging er erschrockken weg. Ich lag auf der seite und merte wie er mein bein versuchte grade zu drehen er hielt es fest und aufeinmal spühre ich etwas kaltes an meinen oberschenkel ich tat so als würde ich wach werden er fragte mich erschrocken wieso ich denn nicht schlafe ! ich sagrte ihm, dass mir Kalt wurde. Ich legte mich wieder auf die Seite mit dem Rücken zu ihn und wollte sicher gehen dass er mich in ruhe lässt drehte mein kopf um und sagte ihm gute nacht, da sah ich wie seine Kamera vom hand an war !!!
Er muss also fotos gemacht haben !

ICh drehte mich mit so einem unruhigen gefühl wieder auf die Seite und wartete ab ob er mich in ruhe lässt. Als ich merkte er lässt mich in Frieden schief ich ein.

Es war so ein schlechtes erwachen. Ich wurde wach als er versuchte in mich einzudringen. Da wir uns immer sehr nah standen sagte ich ihm lieb das er bitte aufhjören sollte weill ich müde bin uns es spät ist ich schlafen wil. Er sagte mir nene kkannst ja weiter schlafen. Als ich es erneut sagte ging er an mein Mund und hielt ihn zu danach legte er sich direkt neben mich auf die Seite und ging mit seinen arm an mein hals und fing an zu zu drücken. ich riss sein arm weg und sagte ihm ich bekomme keine luft mehr ;( Er sagte mir ich kriege genug Luft und ging wieder an mein Hals und druckte zu. In meinem Körper verbreitete sich die Panuik. aufeinmal wollte er das mein oberteil weg kommt er öffnete mein bh ich verschränkte meine Arme und sagte bitte nicht lass es sein und hielt meine arme an meinen körper fest er zog es trotzdem aus fing an mein oberteil einzudrehen und sagte zu mir mund auf ich sagte lass es sein hör auf bitte nein in der zeit als ich redete stopfte er es rein ich biss meine zähne zusammen und wollte erneut sagen jhör auf und er drückte das oberteil mit seinen finger in meinen mund rein zog die seiten die raushingen nach hinten und ging wieder an mein hals. Danach drehte er mich auf den bauch In dieser Zei riss ich mir mein oberteil aus meinen mund. Als ich verstanden habe was er genau tun wil das er in mich will in mein Po wurde ich lauter und befiehl ihm es sein zu lassen er ging rein druckte mein gesicht ins Kopfkissen. Als ich es schaffte mein Kopf zu drehen sah ich was er mit mir ansteöllte ich spührte solche schmerzen ich habs nicht verstanden. Ich fing an ihn raus zudrücken er flog raus und ging wieder in mich und hiellt meine hände über meinen kopf fest. als er selbst raus flog hob er mein unterkörper hoch und ging wieder in die scheide drückte feste rein und mein unter körper dabei noch an sich heran und das immer stär,ker ich fing an ihn etwas vorzuspielen ich wussre nicht was ich machen sollte . Alles ging danach schnell nach 2 Minuten lies er mich in ruhe. Ich zog mich an und sass mich aufs bett er ging sich sauber machen.
mein Kopf war am expllodieren.

cih wusste nicht was ich machen sollte ich habe ihn vertraut wir waren uns nah ich kannte ihn ich habe ihn vertraut und aufeinmal tut er mir weh. als er wieder rein kam muss er mir etwas angesehen haben, da er mich fragte ob ales ok sei ich sagte ihm jaja.
ich wollte alles vergessen und nichts wahrhaben also entschloss ich mich so zu tun als wäre nichts und blieb bei ihm.

Diese Nacht war der horror ich hatte schmerzen er schllief ein und ich kionnte nicht mals mehr liegen vorallem nicht auf meinen Bauch da ich solche schmerzen ahatte, die tränen verkniff ich mir. Noch in dieser Nacht hatte ich einen schrecklichen albbtraum.

Am morgen rief meine mutter an das ich sofort nach Hause soll ich weckte ihn auf und befiehl im sich schnell fertig zu machen und sagte ich muss nachhause.

er fragte micherneut ob alles ok sei denn ich sah garnicht gut aus wieder sagteich ihm jaja

als ich zuhause war war ich am nachmittag allein und micht packte die wut die verltzheit ich war wertlos hilflos mein hals tat mir weh mein körper ich wolte es geheim hallten allerdings kam mein bester freund hoch da er merkte das etwas nicht stimmt weil er mich versucht hatte zu erreichen.

als er mich sah nahm er mich nur in den arm ich weinte stundenlang er sah meine blauen flecken meine abdrücke am hals

ich drohte ihm seinen mund zu halten, das ich es schaffe und so tun werde als wär nie was passiert. Das schaffte ich eine woche.

heute habe ich keiem kontat zu ihm. Es ist 2 Monate her und mache mich verückkt ich fühle als wär ich das ganze schuld weil ich ihn nicht geschlagen habe und getan habe als wäre nie was passiert. Bis Heute will ich diese Nacht nicht verstehen. Es will nicht in mein Kopf ws dort ablief.

Mehr lesen

16. September 2015 um 15:52

Hallo
Hallo sweetheart,
puh, echt ne heftige Geschichte, die du da erlebt hast. Kann ich gut nachvollziehen, dass man so etwas nur schwer sortieren kann. Eins kann ich dir jetzt schon sagen: DU BIST NICHT SCHULD! Du hast dich so gewehrt, wie du in dieser Ausnahmesituation konntest.

Hmm, du hast geschrieben, du wünschst dir Hilfe... Was genau wünschst du dir denn?

Ganz liebe Grüße,
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 16:15
In Antwort auf marie8luise

Hallo
Hallo sweetheart,
puh, echt ne heftige Geschichte, die du da erlebt hast. Kann ich gut nachvollziehen, dass man so etwas nur schwer sortieren kann. Eins kann ich dir jetzt schon sagen: DU BIST NICHT SCHULD! Du hast dich so gewehrt, wie du in dieser Ausnahmesituation konntest.

Hmm, du hast geschrieben, du wünschst dir Hilfe... Was genau wünschst du dir denn?

Ganz liebe Grüße,
Marie

Hallo
Hallo Marie,

ich weiß nicht....
Ich fühle mich so als hätte ich kaum etwas dagegen getan.
Und jedes mal, denke ich dadran und hasse mich selbst, dass ich ihn nicht geschlagen habe.
Vielleicht hätte er mich dann in Frieden gelassen.

ich will diese schuld, die ich mir gebe die gefühle die ich habe und meine Gedanken los werden.
Ich weiß nur nicht, wie ich es schaffe. dass ich diese Gedanken los werde und es mir besser geht.

Denn egal was ich tu mir gehts tag für tag schlechter

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 16:37
In Antwort auf sweetheart1996

Hallo
Hallo Marie,

ich weiß nicht....
Ich fühle mich so als hätte ich kaum etwas dagegen getan.
Und jedes mal, denke ich dadran und hasse mich selbst, dass ich ihn nicht geschlagen habe.
Vielleicht hätte er mich dann in Frieden gelassen.

ich will diese schuld, die ich mir gebe die gefühle die ich habe und meine Gedanken los werden.
Ich weiß nur nicht, wie ich es schaffe. dass ich diese Gedanken los werde und es mir besser geht.

Denn egal was ich tu mir gehts tag für tag schlechter

Liebe Grüße

Re: Hallo
Hey,
du, ich glaube diese Schuldgefühle haben fast alle Opfer. In solchen Ausnahmesituationen ist es eine normale Reaktion, dass man nicht "kämpfen" kann. Wenn man bedroht wird, und sich überwältigt fühlt, dann reagiert der Körper eben nicht mit Kampf oder Flucht sondern er erstarrt. Wie bei den Tieren das totstellen. Das ist eine völlig normale Reaktion. Du hast nichts falsch gemacht!

Hmm, ich schicke dir hier mal einen Link einer professionellen Online-Beratung. Vielleicht magst du es dir mal anschauen?
Diese online-Beratung ist speziell für Jugendliche und junge Erwachsene, die Gewalt erlebt haben.
http://www.marienstift-arnstadt.de/kinder-und-jugendhilfe/kinderschutzzentrum/beratung.html

Liebe Grüße,
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Seit einer woche im krankenhaus und ich kann physisch nicht mehr -.-
Von: pearle_12951629
neu
16. September 2015 um 15:22
ich Brauche eure hilfe
Von: emmet_12311920
neu
15. September 2015 um 22:34
Noch mehr Inspiration?
pinterest