Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Brauche dringend Rat...welcher Mann?

Letzte Nachricht: 8. Juni 2010 um 19:46
A
an0N_1256464699z
02.06.10 um 7:05

Hallo zusammen.
Ich habe noch nie in einem Forum geschrieben, aber brauche dringend mal einen objektiven Rat...

Also:

Ich (22) habe bis März eine Zeit in Frankreich gelebt und habe mich eine Woche vor meiner Rückreise nach Deutschland noch in einen Franzosen verliebt. Wir haben uns dann für eine Fernbeziehung entschieden. Bis jetzt haben wir uns 4 mal gesehen (3mal habe ich ihn besucht und er mich einmal, jeweils Wochenenden). Beim zweiten Wochenende hat er mir gesagt, dass er mich liebt. Wir telefonieren fast jeden Tag und schreiben Sms/eMails/etc.

Am Anfang war ich auch sehr euphorisch, sehr glücklich und halt aufgeputscht und hatte dieses Verliebtgefühl. Inzwischen ist das ziemlich abgeklungen. Obwohl wir erst 2 Monate zusammen sind. Ich denke, das liegt vielleicht an der Entfernung oder aber auch daran, dass wir vielleicht gar nicht so gut zueinander passen.

Seit einiger Zeit kommt noch ein Problem hinzu: ich muss immer öfter an einen guten Freund von mir denken, in den ich schon damals lange verliebt war, aber mit dem ich nie zusammen war. Anfang März habe ich ihm aber einfach mal gesagt, dass ich ihn schon immer sehr mochte und er hat das erwidert. Ich weiß jetzt, dass da etwas möglich wäre.

Jetzt muss ich immer öfter an ihn denken und merke auch, dass er auch gerne mit mir zusammen sein würde.

Mir gehen jetzt so viele Gedanken durch den Kopf:

Hat die Fernbeziehung mit einem Mann, den ich kaum kenne, einen Sinn?
Will ich nicht doch lieber für später das typische Spießerleben in Deutschland?

Wenn ich mit dem Franzosen zusammen bin, verstehen wir uns auch sehr gut und haben Spaß zusammen und es geht mir gut. Aber sobald ich wieder in meinem deutschen Leben bin, bin ich nicht mehr glücklich. Das passt doch nicht zusammen, oder?

Meine Frage, die mir nun im Kopf rumgeistert... soll ich an der Beziehung mit dem Franzosen festhalten oder mich einem deutschen Leben hingeben? In meinen Vorstellungen zumindest male ich mir aus, ein "deutsches Leben" zu führen...

Und wie sollte ich es meinem jetzigen Freund sagen?

Mehr lesen

K
kukka_12351800
03.06.10 um 20:04

Die Antwort hast du schon geschrieben
Hallo,

als ich das las, dachte ich mir, klar der Deutsche.

Du hast mit deinen letzten Sätzen eh schon selber alles beantwortet. Du bist in den Deutschen schon länger verliebt und würdest ein Deutsches Leben vorziehen.

Dann mache das.

Es war mit Sicherheit eine schöne Zeit mit dem Franzosen. Später wirst du sicher noch mit einem Lächeln an die "schöne Zeit" zurück denken.

Doch was gibt es schöneres? Der Mann in den du seit Jahren verliebt bist, erwidert deine Liebe. Das ist doch toll!

Vielleicht hast du Angst die Beziehung zu dem Franzosen zu beenden, weil es evtl. die falsche Entscheidung ist.
Das kann leider niemand voraussagen, was der richtige Weg ist.

Du schreibst, daß der Deutsche deine Gefühle für dich erwidert, aber zusammen seid ihr noch nicht?
Warum nicht?
Wegen dem Franzosen?

Ich kann jetzt nur für mich sprechen und was ich aus den Zeilen lese. Du magst den Franzosen, doch überglücklich wärst du mit dem Deutschen.

Tja, wie dem Franzosen das sagen. Wenn du ihm sagst, daß sich die Gefühle zu ihm nicht weiterentwickelt haben und du deshalb die Beziehung beendest?

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Viele, liebe Grüße
freundin226

Gefällt mir

A
an0N_1256464699z
07.06.10 um 16:43
In Antwort auf kukka_12351800

Die Antwort hast du schon geschrieben
Hallo,

als ich das las, dachte ich mir, klar der Deutsche.

Du hast mit deinen letzten Sätzen eh schon selber alles beantwortet. Du bist in den Deutschen schon länger verliebt und würdest ein Deutsches Leben vorziehen.

Dann mache das.

Es war mit Sicherheit eine schöne Zeit mit dem Franzosen. Später wirst du sicher noch mit einem Lächeln an die "schöne Zeit" zurück denken.

Doch was gibt es schöneres? Der Mann in den du seit Jahren verliebt bist, erwidert deine Liebe. Das ist doch toll!

Vielleicht hast du Angst die Beziehung zu dem Franzosen zu beenden, weil es evtl. die falsche Entscheidung ist.
Das kann leider niemand voraussagen, was der richtige Weg ist.

Du schreibst, daß der Deutsche deine Gefühle für dich erwidert, aber zusammen seid ihr noch nicht?
Warum nicht?
Wegen dem Franzosen?

Ich kann jetzt nur für mich sprechen und was ich aus den Zeilen lese. Du magst den Franzosen, doch überglücklich wärst du mit dem Deutschen.

Tja, wie dem Franzosen das sagen. Wenn du ihm sagst, daß sich die Gefühle zu ihm nicht weiterentwickelt haben und du deshalb die Beziehung beendest?

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Viele, liebe Grüße
freundin226

Danke
Danke für die Antwort, freundin!

Ich glaube, du hast Recht.
Nur wenn man genau mitten drin steckt und ständig hin- und her gerissen ist... dann ist das "objektive" Denken und Sehen etwas eingeschränkt.

Ich bin grade in Frankreich bei ihm. Und wenn wir uns sehen, ist auch alles gut... nur sobald ich wieder in Deutschland bin, wird mich mein deutsches Leben wieder einholen... und ich denke, das wird mich glücklicher machen auf Dauer.

Viele liebe Grüße zurück!

Gefällt mir

K
kukka_12351800
07.06.10 um 19:33
In Antwort auf an0N_1256464699z

Danke
Danke für die Antwort, freundin!

Ich glaube, du hast Recht.
Nur wenn man genau mitten drin steckt und ständig hin- und her gerissen ist... dann ist das "objektive" Denken und Sehen etwas eingeschränkt.

Ich bin grade in Frankreich bei ihm. Und wenn wir uns sehen, ist auch alles gut... nur sobald ich wieder in Deutschland bin, wird mich mein deutsches Leben wieder einholen... und ich denke, das wird mich glücklicher machen auf Dauer.

Viele liebe Grüße zurück!

Das ist immer so...
Wenn man selber drin steckt, weiß man den Weg nach draussen nicht.

Von oben betrachtet, sieht man es klarer.

Wenn du den Franzosen richtig lieben würdest, würdest du gar nicht nicht nach Deutschland zurück wollen.
Du magst ihn, verbringst gerne Zeit mit ihm, aber mehr nicht.

Ich hoffe, daß das deine große Liebe in Deutschland nicht weiß, daß du gerade bei einem anderen bist?

Sonst verlierst du ihn, bevor du ihn richtig hast.

Viel Glück für die Zukunft!
Wenn ihr heiratet, mache ich gerne die Trauzeugin.
War nur ein Scherz...

Viele, liebe Grüße nochmal
freundin226

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1256464699z
08.06.10 um 15:23

Danke
Wow vielen Dank nochmal für die liebe Antwort. Du bist voll nett

Ich bin echt mal gespannt, was du Zukunft bringt.
Zunächst einmal habe ich Angst davor, eine entgültige Entscheidung zu treffen und diese dann womöglich noch dem Franzosen mitzuteilen. Denn er bedeutet mir doch sehr viel.

Aber meine "große Liebe" aus Deutschland weiß zum Glück nix davon, dass es den Franzosen überhaupt gibt. Morgen fahre ich zurück nach Deutschland, denn die Uni geht weiter. Und dann hoffe ich, dass ich die Dinge endlcih klar sehe.

Vielen Dank für alles, freundin

Gefällt mir

K
kukka_12351800
08.06.10 um 19:46
In Antwort auf an0N_1256464699z

Danke
Wow vielen Dank nochmal für die liebe Antwort. Du bist voll nett

Ich bin echt mal gespannt, was du Zukunft bringt.
Zunächst einmal habe ich Angst davor, eine entgültige Entscheidung zu treffen und diese dann womöglich noch dem Franzosen mitzuteilen. Denn er bedeutet mir doch sehr viel.

Aber meine "große Liebe" aus Deutschland weiß zum Glück nix davon, dass es den Franzosen überhaupt gibt. Morgen fahre ich zurück nach Deutschland, denn die Uni geht weiter. Und dann hoffe ich, dass ich die Dinge endlcih klar sehe.

Vielen Dank für alles, freundin

Danke für das Kompliment!
Hallo Baerin,

was ich neulich vergessen hatte zu schreiben, kommt dieses mal nochmal deutlich rüber.

Du hast Angst mit dem Franzosen Schluß zu machen, damit du am Ende nicht allein da stehst.

Normalerweise sollte man nicht zweigleisig fahren, doch würde ich es so handhaben.

Bau die Beziehung zur großen Liebe aus bis du dir sicher bist, daß es eine Beziehung ist und wo auch alles passt.
Halte den Franzosen derweil auf Distanz. Du hast keine Zeit, weil du z. B. beruflich weg musst, oder lernen musst oder so.
Ich weiß ja nicht was du beruflich machst.
Vielleicht wirst du auch mal überraschend "krank" und kannst ihn deshalb nicht besuchen.

Ich hoffe, ich bekomme jetzt keine drüber was ich dir hier rate.
Es ist dem Franzosen gegenüber nicht fair. Doch wer ist schon fair zu uns? Wir sind für uns selber verantwortlich.
Mit diesen Worten denke ich, konnte ich mich nochmal um Kopf und Kragen reden.

Sorry Männer!

Nicht, daß hier der falsche Eindruck von mir entsteht. Ich bin in einer glücklichen Beziehung und würde diese nicht gefährden.

Ich wünsche dir alles erdenklich gute und ich würde mich freuen, wenn du mal schreibst wie es denn so läuft...

Viele, liebe Grüße
freundin226

Gefällt mir

Anzeige