Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / BRAUCHE DRINGEND HILFE - Midlife crises ja oder nein - mein Freund dreht frei

BRAUCHE DRINGEND HILFE - Midlife crises ja oder nein - mein Freund dreht frei

17. April 2009 um 21:31

Mein Freund und ich sind seit 6 Jahren in einer Beziehung mit großem Altersunterschied. Er ist 9 Jahre jünger. Wir führen eine Fernbeziehung, sehen uns jedes WE. Ich kann trotzdem sagen, dass unsere Beziehung immer harmonisch, liebevoll verlief mit normalen Streitigkeiten und Tiefpunkten.

Voriges Jahr im Herbst offenbarte mir mein Freund, dass er in einer Midlifecrises steckt. Ängste wären da, dass der Kontakt zu seinen Freunden schwindet, die recht weit verstreut leben (600 bis 3000 km Entfernung). Er hat auch Angst um seine Eltern, Oma usw., dass das Leben so schnell vorbei sein kann. Ich habe ständig versucht ihn zu trösten und hab seine Sorgen auch ernst genommen und ihm viele Freiheiten ermöglicht, seine Freunde zu treffen, was auf Kosten unserer WE ging.

Seit 4 Wochen ist es so krass, dass er mich fast ablehnt. Wir telefonieren täglich 2x, früher waren es Gespräche von 30 bis 60 Minuten, wo wir den Alltag ect. besprochen haben. Jetzt ist war es so, dass er mich mit 2 Minuten-Gesprächen abwimmelt oder sich gar nicht mehr meldet.

Er bezeichnet das Ganze als Phase in seinem Leben, eben als Midlifecrises. Die Beziehung möchte ER jedoch nicht beenden. Er hat noch Gefühle für mich, sagt er.

So drehen wir uns ständig im Kreis und er lässt mich seit mehreren WE hängen. Eine andere Frau steckt auf gar keinen Fall dahinter, das weiß ich.

Jetzt hatten wir einen wunderschönen Osterurlaub, eine Städtereise. Er hat mir wiederum von seinen Ängsten und Nöten erzählt: Karierebedürfnis, Freunde treffen, Fernreisen ... wo wir (meine Tochter auch, die er nun 6 Jahre groß gezogen hat) nicht mehr vorkommen. Das alles möchte er jetzt und er würde das auch durchziehen. Wir sind uns im Urlaub wieder sehr nah gekommen und es war fast wie früher. Ich hatte große Angst meinen Gefühlen wieder freien Lauf zu lassen, weil die Enttäuschung so weh tut.

Gestern Abend fand dann wieder nur ein 1Minuten Gespräch statt und ich fragte auch und meine Tochter wollte es auch wissen, ob er nun wirklich wie im Urlaub versprochen, das WE nach Hause kommt. "Ja klar" war seine Antwort.

Heut Vormittag ruft er mich vom Flughafen an. Er hat eine Einladung nach Dubai und er checkt gleich ein. Er will das jetzt und er zieht das jetzt durch. Mir zog es den Boden unter den Füßen weg, ich bin fast zusammen gebrochen und mir geht es jetzt auch noch nicht besser.

Was geht in diesem Menschen vor, mit dem ich seit 6 Jahren eine Beziehung führe, die sich momentan nach 1 Woche kennenlernen anfühlt.

Ist das wirklich eine Midlifecrises oder eine Phase oder ist das einfach purer Egoismus, wenn er seine Familie hier so nichtsahnend hinterlässt. Grade nach dem Urlaub fühlen sich meine Tochter und ich verarscht, weil er sich dermaßen unserer Gefühle bedient hat und uns nun wieder fallen lässt.

Ich freue mich sehr über Hilfe und Antworten, vielleicht fehlt mir einfach das Verständnis.

Danke

Mehr lesen

17. April 2009 um 23:59


Hallo " traurig66"

vielleicht braucht er einfach ein bisschen Zeit für Sich ! Ich denke es geht ganz schnell, dass man einen Menschen einengt und ungewollt unter druck setzt, wenn sich Dinge ändern und man angst hat Ihn zu verlieren, weil er der wichtigste Mensch ist.....
Lass Ihn vielleicht einfach ein bisschen, dann kommt er von ganz allein. Aber nicht frustriert sondern , mit Vertrauen. Gib Ihm das Gefühl dass Du Ihm nahe bist aber ihn lässt.....weisst Du was ich meine ?

lg
Soaa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2009 um 9:16
In Antwort auf miruna_12046868


Hallo " traurig66"

vielleicht braucht er einfach ein bisschen Zeit für Sich ! Ich denke es geht ganz schnell, dass man einen Menschen einengt und ungewollt unter druck setzt, wenn sich Dinge ändern und man angst hat Ihn zu verlieren, weil er der wichtigste Mensch ist.....
Lass Ihn vielleicht einfach ein bisschen, dann kommt er von ganz allein. Aber nicht frustriert sondern , mit Vertrauen. Gib Ihm das Gefühl dass Du Ihm nahe bist aber ihn lässt.....weisst Du was ich meine ?

lg
Soaa

Danke soaa
ich weiß, was du meinst .... ich versuch ihm ja auch die freiräume zu geben und halte mich für eine sehr tollerante frau ... doch dieses spontane seinerseits, die tiefe enttäuschung auf meiner seite (einfach vom flughafen anrufen, wo doch die beziehung eh schon so wacklig ist) ... haben da männer nicht das bedürfnis die situation zu klären ... ich brauch nur meinen seelenfrieden und das gefühl, dass die beziehung stark ist, dann kann er tun und lassen, was er möchte.

diese phase habe ich in der ganzen beziehung schon 3 bis 4 mal durchgemacht, es war immer zur gleichen zeit, weihnachten, mein geburtstag oder der geburtstag meiner tochter. er kam hinterher immer mit schuldbekenntnissen, wie leid es ihm tut und was er für ein idiot wäre, er hat ja alles.

diesmal trifft es mich besonders hat, kann nicht schlafen, nicht essen, die traurigkeit ... alles macht mich depressiv. weil die phase schon recht lange andauert. und ich frag mich, soll ich oder kann ich ihm das überhaupt verzeihen. teilweise hab ich verständnis, teilweise find ich ihn egoistisch.

danke fürs lesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen