Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Brauch GANZ dringend Hilfe!

Brauch GANZ dringend Hilfe!

12. Oktober 2009 um 21:59 Letzte Antwort: 23. Oktober 2009 um 1:52

Ich weiß das dass jetzt viel text ist, aber ich bitte euch ihn zu lesen und mir zu schreiben! es ist wirklich sehr wichtig für mich!!!!!

ich bin gerade einmal 17 und leide unter schweren depressionen, laut meines arztes!
wie mir vom rest der welt immerwieder eingeredet wird, habe ich überhaupt keinen grund depressiv zu sein.
ich bin schon im besitzt einer wunderschönen, gemütlichen 1-zimmer wohnung, habe meine realschulabschluss mit 2,1 gemacht, bin gerade in der lehre in der ich ebenfalls nur erfolge erziele, habe meine führerschein auf anhieb geschafft, hab eine liebe, nette familie und nette freunde.
wenn ich das hier so aufliste, ja, eigentlich müsste ich glücklich sein.
ich geb mir die größte mühe fröhlich durch die welt zu laufen, aber ich schaff es nicht!
es genügt ein falsche wort, nur eins, und ich bin am boden zerstört und muss die ganze zeit nur weinen. genauso kann es auch umgekehrt sein.
diese stimmungsschwankungen sind nicht nur für meine umwelt nervend und anstrengend, sondern auch für mich, was sie leider immer vergessen.
ich bin ein schlechter schauspieler wenns um meinen gemütszustand geht, und ich finde es sollte auch nicht nötig sein!
mir wird immer gesagt ich solle doch bitte zum arzt gehn, was ich vor einem jahr auch getan habe. mein hausarzt hat mich zu einer psychologin geschickt zu der ich nicht gerade motiviert gegangen bin.
nach der 1.sitzung meinte sie das ich unter sehr schweren depressionen leide und das dass ganze sehr sehr lange dauern kann. nach der 5. sitzung, an diesem tag hatte ich gerade ein "hoch", meinte sie das sie es nicht mehr für nötig hällt das ich weiter eine therapie machen müsse.
ich weiß einfach das mir son schmarn nichts bringt, ich mein die kann mir ja auch nich mehr sagen als ich weiß, und da red ich lieder mit einer freundin oder mit meiner familie als mit einer person die nur daran denkt möglichst viele patienten am tag zu haben das die kasse klingelt.
was mich am meisten fertig macht ist meine alkohol- und medikamenten abhängige mutter. ich weiß das ich, um mich besser zu fühln, den kontakt abbrechen muss, denn sie lässt sich nicht helfen, aber ich kann es nicht.
mir zerreisst es das herz wenn ich sie so am boden seh, und noch schlimmer ist es eigentlich das sie mich mitsich zieht.
das ganze geht schon so weit das ich einfach nicht mehr kann. heute ist wieder ein sehr schlimmer tag! ich habe keinen grund morgen aufzustehn, genauso wie übermorgen und den tag darauf. mein leben hat keinen wirklichen sinn für mich. ich hab nichts auf das ich mich freun könnte und habe auch sehr oft selbstmordgedanken. danach schäme ich mich daran gedacht zu haben, weil ich das meinem papa nicht antun möchte. anderer seits stelle ich mir oft vor, wie meine beerdigung wäre. wer da wäre, und ob es überhaupt jemanden wirklich interessieren würde das es mich nicht mehr gibt.
mein papa hat einmal zu mir gesagt, dass wenn ich mir nicht helfen lasse, und er sieht wie ich weiter kaputt geh, lässt er mich in eine klinik einweisen solang ich noch nicht 18 bin weil er nicht irgendwann an meinem grab stehen möchte.
ich weiß nicht was ich machen soll, ich dreh mich im kreis und langsam bin ich echt am ende. ich würde gerne mit dem finger schnipsen und alles soll wieder schön sein. ich glaub ich schaff das alles nicht mehr!

Mehr lesen

13. Oktober 2009 um 19:43

Hallo victoria
nein, lora ist nicht mein richtiger name.
wollte es vermeiden irgendwie erkannt zu werden.
ja, seit ein paar monaten habe ich meine eigene wohnung, jetzt nicht aus dem grund weil ichs nich zuhause ausgehalten habe oder weil ich stress mit meinem papa hatte, sondern einfach nur weil sich das so ergeben hat und ich die chance genutzt hab, endlich selbstständig zu werden.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2009 um 2:30

Du ist nicht allein...
zuerst, entschuldige meine schreibfehler, kann sehr gut deutsch, nur sind meine finger schneller als auge und kopf. ich tippe einfach los, lass dich davon nciht stören.. ok?

Lora das leben ist hart und beschissen, es ... uns täglich, und wer möchte schon freiwillig die beine dafür breit machen....???

Ich bin 22 und habe jetzt so ziemlich alles geregelt.. trotzdem geht es mir schlecht, wie dir..

ich habe auch eine alkoholabhängige und medikamentensüchtige mutter, wurde mit gewalt und viel hass und leid grossgezogen...aber das sollte und nciht daran hindern unser leben einfach zu leben wie wir es für richtig halten...

deinem leben sind keine grenzen gesetzt... du bist krank aber nciht allein, und wenn du hilfe brauchst, nimm sie in anspruch.. schwere depressionen sind eine richtige krankheit und du solltest (folge dem rat deines vaters) dich einweisen lassen.. nur wenige schaffen den weg allein aus der depression... die, die sich nciht helfen lassen, sterben!!! helfe erst dir um deiner mutter zu helfen... du musst stark sein wenn andere nciht mehr können als lass dich stärken von menschen die dies gelernt haben, sie haben wege und mittel dich in dieser schweren zeit zu begleiten... nichts ist unmöglich und das leben kann sehr schön sein... wenn man will.. ist der wille nciht mehr da hast du nur 2 auswege, entweder (ich wiederhole mich) du lässt dir helfen am besten stationär (ich war bestimmt nicht nur einmal in der klapsmühle, es soll nciht abwertend klingen eher im gegenteil, es ist nichts schlimmes daran denn man kann dort sehr viel spass haben bzw lernen wieder spass am leben zu haben) oder du bringst dich um... aber der gedanke am sterben ist doch für dich kein ausweg, eigentlich wünscht man sich doch aufmerksamkeit, depressionen sind wie ein hilferuf... und ich hab mir oft genug meine beerdigung vorgestellt, wer kommt, wer weint, wer mich geliebt hat.. in meinen depressionen hab ich mich immer allein und ungeliebt gefühlt... deshalb hatte ich so oft den wunsch nach dem tod, denn dann gebührt dir die alleinige aufmerksamkeit aller die dich lieben, auch trotz netter und sorgender familie bist du einsam....ist es nciht so lora???? kein mensch kann dir helfen, wenn du dir nciht selbst helfen willst... lass dir helfen, geh zu deinem hausarzt, sprech mit ihm, es muss nicht unbedingt die mühle sein, vielleicht erstmal eine art kur, es gibt tausend möglichkeiten.... aber bitte bitte geb dich nicht auf.... du bist bestimmt ein wunderbarer mensch... hilf diesem unschuldigem mädchen (dir selbst) aus der scheisse rauszukommen... lass dem leben freien lauf und beende es nciht.. was ist wenn der tod einfach nur schwarz ist und das nichts die ewigkeit für dich sein wird???? alles liebe und gute denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2009 um 2:37

Wer lesen kann ist klar im vorteil
ach und an eisblume09, du hohle frucht... hast den text gelesen?? das ich nicht lache, gegaukelte aufmersamkeit brauch so ein mädchen bestimmt nicht, hättest du ihren text gelesen, wüsstest du dass sie allein wohnt.. spar dir demnächst so einen müll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Oktober 2009 um 19:00

Oh man
miiiir gehts geeeenaaaaaaaauso wie dir was du geschriebn hast..ka das hilft dir zwa nich wirklich weiter *sry* aber ich weiß genau wie du dich fühlst...
wenn ich nich mein freund un meine mutter hätte, hät ich auch wirklich kein grund aus dem bett aufzustehn oder mich vor die bahn zu werfen..

allerdings glaube ich das es sone un sone psychologen gibt...
aber ich denke dasses bei den meisten leuten einfach nur das reden mit einer fremden person ist, was ja bei dir wegfällt..wenn du sagst das du dann eher mit deiner freundin sprichst

sry ich musste einfach schreiben..ich hatte einfach nur das gefühl dasses echt nich normal für eine 19 jährige is depressionen zu haben..ich meine ich hab ja auch alles, warum beschwer ich mich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2009 um 1:52

Mit ruhe nachdenken
wenn ich das so lese... du leidest an einer großen enttäuschung.
du hast sie vergessen, denkst du auf jeden fall.
eine schwere enttäuschung ist dein problem. du hast sie nicht verarbeitet.
sicher sitzt du oft in deiner kleinen wohnung und denkst dir ...was soll der ganze scheiß! ...selbst an einem schönen tag draussen kann das passieren.
die schlimmsten momente sind bestimmt die trüben tage.
ich kann das nachfühlen was dich bedrückt...ohne dich und deine empfindung zu kennen.
ich kenn auch die höhen und diese dunklen tiefen abgründe mit denen du oft kämpfst.
du läufst dann umher, ohne ziel. und das sogar in deiner wohnung.
gehst ins bad...da angekommen hast du sogar vergessen was du wolltest. irre sowas.
du kommst voran, bleibst aber von der empfindung auf der stelle stehen.
arbeite mal das auf mit dem du zu kämpfen hast. rede mit der person die dich enttäucht hat oder auch weh getan.
oder rede mit jemanden darüber dem du vertraust!
das hilft, nur das.
liebe grüße dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook