Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Borderliner oder doch nur schlechter mensch?

Borderliner oder doch nur schlechter mensch?

13. Januar 2017 um 1:32

Hallo zusammen,um schnell auf den punkt zu kommen. Meine Freundin welche mit vor 5 tagen nach einer etwa einjährigen beziehung aus dem absoluten nichts verlassen hat und welche anscheinend unter borderline leidet geht nun gerichtlich gegen mich vor .Ich habe am heutigen tage eine unterlassungsklage erhalten und das ist wohl noch längst nicht die spitze des eisberges.Keine ahnung wie ich es beschreiben soll es fällt mir wirklich unfassbar schwer das alles irgendwie verständlich auszudrücken.Ich bin ein guter mensch,wirklich . Ich lasse sehr wenige menschen in mein leben und sortiere sehr gut aus aber nun stehe ich da.Ich habe mich in einen menschen verliebt vor knapp einem Jahr den ich sehr bewundert und geschätzt habe und nun ist er verschwunden.Ich erkenne diese person nicht wieder es ist so als wäre sie endgültig ihrer traurigen krankheit erlegen. Meine exfreundin 21 jahre alt,leidet unter dem borderline syndrom. Die ersten paar monate war alles cool wir waren wirklich sehr verliebt und haben uns gegenseitig geschätzt,doch dann ist es irgendwann gekippt sie wurde gereizter und unvernünftiger. Hat schnell geweint und nichtsmehr eingesehen wenn sie kritisiert wurde. Bis es eines tages zu so einem großen streit kam dass ich mal tiefer nachgebohrt habe. 5 stunden lang saß ich mit ihr im bett und habe immer wieder nach dem warum gefragt und versucht ihr sicherheit zu geben. Bis sie irgendwann in tränen ausbrach und mir beichtete dass ihr damaliger stiefopa sie als kind sexuell misshandelt hat und dass sie es bis heute niemandem erzählt hat und es ihr damals ihre mutter auch nicht geglaubt hat.Ob das der wahrheit entspricht das kann ich heute nicht mehr aus überzeugung sagen obwohl vieles dafür spricht.Viele suizidversuche und viele zusammenbrüche in tränen hass und schreie in handtücher oder in kissen die ich so noch nicht gehört habe sind vergangen. Ich muss ehrlich sagen,ich hatte noch nie so eine scheiß angst. Dieser mensch hat mir angst gemacht und ich hatte gleichzeitig angst UM ihn.Ich habe mir die seele aus dem leib geheult weil ich dachte sie stirbt gleich oder verliert endgültig den verstand.Ich möchte ehrlich sein es gab viele momente da dachte ich ,nun muss ich mich trennen aber dazu war ich einfach zu großzügig zu ihr. Ich wollte nicht der nächste mensch werden der sie im stich lässt weil sie mir so oft sagte sie hätte eine riesen angst verlassen zu werden. Nun sind viele monate vergangen in denen sie mich immer wieder abgestoßen hat und sich dann jedes mal in ihrer wohnung verbarekadiert hat und mir nie eine erklärung geliefert hat warum das so ist. Nach dem letzten großen streit vor knapp 6 wochen haben wir uns vorgenommen uns endlich mal zusammen zu reissen und siehe da ich dachte wirklich es klappt und es kam mir vor als wäre das die glücklichste zeit in unserer beziehung.Ich dachte wir sind jetzt über den berg ,von schönen weihnachtsgeschenken bis zu einem gemeinsamen ausflug nach amsterdam und generell einer schönen zeit hat es einfach mal von 0 auf 100 wieder geknallt . Als ich bei ihr zuhause war sagte sie ich solle bitte gehen und sie fühle sich mit mir unwohl ,ich habe gefragt und gekämpft wie immer aber sie war nur am zittern und irgendwie ganz komisch zu mir.Am selben abend erhielt ich per sms eine nachricht in der es hieß sie würde mich nicht mehr lieben und sie wolle die trennung. Das ist ein schlechter scherz dachte ich aber falsch gedacht. Ich fragte warum das aufeinmal so kam und wieso sie mir es nicht ins gesicht sagte als ich noch bei ihr war.Keine antwort.Ich fragte sie warum sie nicht darum kämpfen würde und uns ein bisschen zeit gibt um zu schauen ob wir das hinbiegen können. Keine reaktion und keine erklärung.Nach 3 tagen trauer und wut und etlichen versuchen eine erklärung zu erhalten oder ein vernünftiges gespräch stand ich immernoch mit leeren händen da. Bis sich eine freundin aufraffte dazu sich mit mir zu treffen um zu reden aber auch das untersagte sie ihr und das obwohl ich ihr absolut nichts getan hatte.Dann schrieb mir besagte freundin dass sie schon seit wochen kein bock mehr auf mich hätte und ich sie nurnoch interessieren würde wenn ich ein auto hätte oder etwas anderes zu bieten . In diesem moment habe ich an den monat gedacht in dem wir so glücklich waren und er ist wie eine luftblase zerplatzt. Ich dachte an die teuren geschenke und die liebesgeständnisse und alles andere was ich ihr gegeben hatte . Ich fühlte mich ausgenutzt und erniedrigt und da ist mir der kragen geplatzt. Ich bin zu ihr gefahren und habe sie dort zufällig vor der tür angetroffen was mir gelegen kam.ich sagte ihr ich bin nicht wegen dir hier ich will keine gespräche oder eine chance du bist mir scheißegal ,ich will nur meine sachen die ich dir kaufte in der absicht ich würde sie für einen mich liebenden menschen kaufen. Sie schreckte zurück so wie jedes mal in konfrontationen und begab sich sofort in die opferrolle und sah mich an als wäre ich der teufel in person oder ein gewalttätiger straftäter (was mir übrigens auch vorherh jedes mal das herz gebrochen hat) Das war mir einfach zu blöd ich wollte diesem menschen nicht schon wieder das recht geben sich so feige vor seiner verantwortung zu drücken. Ich riss ihr den schlüssel aus der hand und wollte gerade zur tür rein da drückte ihre mitbewohnerin schon die tür auf . Ich ging mit ihr gemeinsam in das zimmer meiner ex nahm alle sachen und sie holte mir sogar eine tüte und packte alles dort rein. Sie sagte die ganze zeit ich verstehe das ich verstehe das ist schon ok. Ich ging mit den sachen raus und legte vorher den schlüssel auf den küchentisch . Ich sagte ihrer freundin sie solle ans fenster kommen dann würde ich ihr die sachen meiner freundin geben. Als ich dann am fenster stand und klopfte war meine ex wieder mit ihrer freundin in der wohnung und sie machten einfach nicht das fenster auf ,stattdessen gingen wüste beschimpfungen los . Da ist es einfach mit mir durchgegangen und ich habe ihre sachen durch das fenster geworfen welches dabei zerbrach und bin gefahren. Bevor ich zuhause ankam rief die polizei mich an und forderte mich auf auf die wache zu kommen und jetzt kommt der kracher. Ich tanze dort an und er sagt mir ich seie beschuldigt eine frau zu boden geschlagen zu haben und gewaltsam in die wohnung eingedrungen zu sein . Ich hätte den schlüssel geklaut und zu guter letzt noch eine frei erfundene summe von 1300 euro entwendet. Mein wagen wurde durchsucht und die klamotten und der schmuck den ich ihr zu weihnachten schenkte beschlagnahmt. Ich hatte ca 500 euro dabei welche auch beinahe beschlagnahmt wurden hätte der polizist nicht telefonisch nachgehakt und erfahren dass diese 1300 euro wohl auf mindestens 3 x100 euro scheinen bestehen solle dann wäre die kohle auf weg gewesen. Tja pech ich hatte nämlich keine hunderter. Nunja daraufhin wurde strafanzeige gegen mich erstellt ich stellte klar dass ich mich freiwillig dafür verantworten werde dass das fenster kaputt ist was offen zugegeben auch ein fehler war aber das wusste ich schon 2 minuten später. Abends sah ich dann im internet wie meine ex und ihre freundin mich namentlich auf facebook in einem posting als frauenschläger dieb und was weiss ich was darstellten. Alles erfundene dinge die niemals passiert sind. Ich schrieb wutentbrannte smsen um das zu unterbinden und das klappte auch vorerst . Ich habe jetzt 5 strafanzeigen am hals bin ein frauenschläger und habe 1300 euro entwendet. Unter anderem soll ich ein neues türschloß bezahlen weil ich den schlüssel angeblich geklaut hätte. DIESE MENSCHEN GLAUBEN DAS WIRKLICH! Zusätzlich habe ich heute eine unterlassungsklage erhalten in der es heißt ich sei ein stalker und eine bedrohung und man hätte angst vor mir. Für diese unterlassungsklage wurde eine verfahrensgebühr von 1000 euro festgelegt welche ich jetzt auch einfach mal zu tragen habe. Der fakt dass ich schwach geworden bin weil man mich niederträchtig behandelt hat wurde also obendrein noch genutzt um mir ein gericht anzuhängen in dem mann sich geld von mir erschnorren möchte was ich nicht gestohlen habe,ich werde öffentlich als schläger dieb und stalker verleumdet und erhalte eine unterlassungsklage.Nunja ums ganz einfach zu sagen ich bin am ende. diese person hatte nie einen job seit wir zusammen waren ,ich war derjenige mit dem auto und dem geld und der toleranz der für diese beziehung gekämpft hat und für diesen menschen. Ich war dieser person gegenüber wirklich immer zu 100% ehrlich loyal und großzügig. Bekomme ich eine antwort oder ein gespräch ? nein. Werde ich erlich oder gebührend geehrt für meinen kampf und das aushalten dieses ewigen kranken hin und hers ? nein. Ich bin jetzt sowohl bei all ihren freunden die diese person übrigens nie in diesen zuständen erlebt haben der böse stalkende kranke exfreund. Das gleiche bei ihren eltern. Die polizei und das gericht werden nur 2 arme frauen sehen die bedrängt und beklaut wurden und ich habe keinerlei option zu beweisen dass dieser mensch krank ist und eine therapie braucht bevor auch der nächste so endet.Dieser mensch sitzt jetzt zufrieden zuhause und sieht sich absolut im recht ,keiner schuld bewusst und bestätigt in seinem verhalten.Ich habe die person geliebt und bewundert die ich anfangs kennenlernte aber dieser niederträchtige hochgradig feige und beinahe schon bösartige mensch der mir jetzt entgegensteht ist mir fremd. Ich weiß nichtmehr weiter. Ich will mein recht verteidigen aber ich möchte auch nicht vor gericht den menschen durch den schmutz ziehen mit dem ich 1 jahr lang mein bett teilte.Ich habe versucht sowohl auf mutter als auch exfreundin vernünftig einzugehen und eine menschlichere lösung anzustreben aber wurde daraufhin geblockt und das obwohl ich nach all dieser zeit und diesen erniedrigungen zum ende überhaupt nicht in der pflicht bin mich klein zu machen.Ich möchte keine wut keine rache und keine verzweiflung ,ich bin ein mensch der nach den positiven dingen im leben strebt und das wusste diese person auch und deswegen hat sie sich anfangs in mich verliebt. Muss man wirklich aufhören ein großzügiger mensch zu sein ? Muss man wirklich jede liebe und jeden kampf aufgeben? Muss man einen kranken menschen aufgeben und damit zulassen dass der nächste man auch so endet oder dass sie sich irgendwann umbringt? Das kann doch nicht die einzige lösung sein ,ich möchte nicht daran glauben dass wir in so einer welt leben. Es quält mich . Hilfe !

Mehr lesen

13. Januar 2017 um 4:25

Was du durchgemacht hast bzw. durchmachst ist hart. Ich denke schon, dass du richtig und vor allem aufrichtig gehandelt hast - aber ich denke auch, dass du die Frau hättest besser kennen lernen sollen, bevor du dich so für sie aufgeopfert hast.

Es gibt da draußen sehr viele Menschen die einen nur ausnutzen wollen. Darum wäre es vielleicht beim nächsten Mal besser, deine Zeit erst in einen anderen Menschen zu investieren, wenn du dir sicher bist, dass sie eine ähnlich fürsogliche, gutmütige Persönlichkeit wie du besitzt.

Sei vor allem stolz auf dich - ich finde man liest bei dir eine sehr gute Selbstreflexion heraus. Denk aber nicht zu viel über die Situation nach sondern blicke in die Zukunft. Das Geschehene war mit Sicherheit eine Lehre, aber dadurch wirst du nie wieder auf so eine hereinfallen. Manche Menschen quälen sich 30-40 Jahre lang mit dem falschen Partner rum - da könnte es sein, dass es im Endeffekt hilfreich war, eine so schlimme Erfahrung früh im Leben zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 10:04
In Antwort auf koala420s

Hallo zusammen,um schnell auf den punkt zu kommen. Meine Freundin welche mit vor 5 tagen nach einer etwa einjährigen beziehung aus dem absoluten nichts verlassen hat und welche anscheinend unter borderline leidet geht nun gerichtlich gegen mich vor .Ich habe am heutigen tage eine unterlassungsklage erhalten und das ist wohl noch längst nicht die spitze des eisberges.Keine ahnung wie ich es beschreiben soll es fällt mir wirklich unfassbar schwer das alles irgendwie verständlich auszudrücken.Ich bin ein guter mensch,wirklich . Ich lasse sehr wenige menschen in mein leben und sortiere sehr gut aus aber nun stehe ich da.Ich habe mich in einen menschen verliebt vor knapp einem Jahr den ich sehr bewundert und geschätzt habe und nun ist er verschwunden.Ich erkenne diese person nicht wieder es ist so als wäre sie endgültig ihrer traurigen krankheit erlegen. Meine exfreundin 21 jahre alt,leidet unter dem borderline syndrom. Die ersten paar monate war alles cool wir waren wirklich sehr verliebt und haben uns gegenseitig geschätzt,doch dann ist es irgendwann gekippt sie wurde gereizter und unvernünftiger. Hat schnell geweint und nichtsmehr eingesehen wenn sie kritisiert wurde. Bis es eines tages zu so einem großen streit kam dass ich mal tiefer nachgebohrt habe. 5 stunden lang saß ich mit ihr im bett und habe immer wieder nach dem warum gefragt und versucht ihr sicherheit zu geben. Bis sie irgendwann in tränen ausbrach und mir beichtete dass ihr damaliger stiefopa sie als kind sexuell misshandelt hat und dass sie es bis heute niemandem erzählt hat und es ihr damals ihre mutter auch nicht geglaubt hat.Ob das der wahrheit entspricht das kann ich heute nicht mehr aus überzeugung sagen obwohl vieles dafür spricht.Viele suizidversuche und viele zusammenbrüche in tränen hass und schreie in handtücher oder in kissen die ich so noch nicht gehört habe sind vergangen. Ich muss ehrlich sagen,ich hatte noch nie so eine scheiß angst. Dieser mensch hat mir angst gemacht und ich hatte gleichzeitig angst UM ihn.Ich habe mir die seele aus dem leib geheult weil ich dachte sie stirbt gleich oder verliert endgültig den verstand.Ich möchte ehrlich sein es gab viele momente da dachte ich ,nun muss ich mich trennen aber dazu war ich einfach zu großzügig zu ihr. Ich wollte nicht der nächste mensch werden der sie im stich lässt weil sie mir so oft sagte sie hätte eine riesen angst verlassen zu werden. Nun sind viele monate vergangen in denen sie mich immer wieder abgestoßen hat und sich dann jedes mal in ihrer wohnung verbarekadiert hat und mir nie eine erklärung geliefert hat warum das so ist. Nach dem letzten großen streit vor knapp 6 wochen haben wir uns vorgenommen uns endlich mal zusammen zu reissen und siehe da ich dachte wirklich es klappt und es kam mir vor als wäre das die glücklichste zeit in unserer beziehung.Ich dachte wir sind jetzt über den berg ,von schönen weihnachtsgeschenken bis zu einem gemeinsamen ausflug nach amsterdam und generell einer schönen zeit hat es einfach mal von 0 auf 100 wieder geknallt . Als ich bei ihr zuhause war sagte sie ich solle bitte gehen und sie fühle sich mit mir unwohl ,ich habe gefragt und gekämpft wie immer aber sie war nur am zittern und irgendwie ganz komisch zu mir.Am selben abend erhielt ich per sms eine nachricht in der es hieß sie würde mich nicht mehr lieben und sie wolle die trennung. Das ist ein schlechter scherz dachte ich aber falsch gedacht. Ich fragte warum das aufeinmal so kam und wieso sie mir es nicht ins gesicht sagte als ich noch bei ihr war.Keine antwort.Ich fragte sie warum sie nicht darum kämpfen würde und uns ein bisschen zeit gibt um zu schauen ob wir das hinbiegen können. Keine reaktion und keine erklärung.Nach 3 tagen trauer und wut und etlichen versuchen eine erklärung zu erhalten oder ein vernünftiges gespräch stand ich immernoch mit leeren händen da. Bis sich eine freundin aufraffte dazu sich mit mir zu treffen um zu reden aber auch das untersagte sie ihr und das obwohl ich ihr absolut nichts getan hatte.Dann schrieb mir besagte freundin dass sie schon seit wochen kein bock mehr auf mich hätte und ich sie nurnoch interessieren würde wenn ich ein auto hätte oder etwas anderes zu bieten . In diesem moment habe ich an den monat gedacht in dem wir so glücklich waren und er ist wie eine luftblase zerplatzt. Ich dachte an die teuren geschenke und die liebesgeständnisse und alles andere was ich ihr gegeben hatte . Ich fühlte mich ausgenutzt und erniedrigt und da ist mir der kragen geplatzt. Ich bin zu ihr gefahren und habe sie dort zufällig vor der tür angetroffen was mir gelegen kam.ich sagte ihr ich bin nicht wegen dir hier ich will keine gespräche oder eine chance du bist mir scheißegal ,ich will nur meine sachen die ich dir kaufte in der absicht ich würde sie für einen mich liebenden menschen kaufen. Sie schreckte zurück so wie jedes mal in konfrontationen und begab sich sofort in die opferrolle und sah mich an als wäre ich der teufel in person oder ein gewalttätiger straftäter (was mir übrigens auch vorherh jedes mal das herz gebrochen hat) Das war mir einfach zu blöd ich wollte diesem menschen nicht schon wieder das recht geben sich so feige vor seiner verantwortung zu drücken. Ich riss ihr den schlüssel aus der hand und wollte gerade zur tür rein da drückte ihre mitbewohnerin schon die tür auf . Ich ging mit ihr gemeinsam in das zimmer meiner ex nahm alle sachen und sie holte mir sogar eine tüte und packte alles dort rein. Sie sagte die ganze zeit ich verstehe das ich verstehe das ist schon ok. Ich ging mit den sachen raus und legte vorher den schlüssel auf den küchentisch . Ich sagte ihrer freundin sie solle ans fenster kommen dann würde ich ihr die sachen meiner freundin geben. Als ich dann am fenster stand und klopfte war meine ex wieder mit ihrer freundin in der wohnung und sie machten einfach nicht das fenster auf ,stattdessen gingen wüste beschimpfungen los . Da ist es einfach mit mir durchgegangen und ich habe ihre sachen durch das fenster geworfen welches dabei zerbrach und bin gefahren. Bevor ich zuhause ankam rief die polizei mich an und forderte mich auf auf die wache zu kommen und jetzt kommt der kracher. Ich tanze dort an und er sagt mir ich seie beschuldigt eine frau zu boden geschlagen zu haben und gewaltsam in die wohnung eingedrungen zu sein . Ich hätte den schlüssel geklaut und zu guter letzt noch eine frei erfundene summe von 1300 euro entwendet. Mein wagen wurde durchsucht und die klamotten und der schmuck den ich ihr zu weihnachten schenkte beschlagnahmt. Ich hatte ca 500 euro dabei welche auch beinahe beschlagnahmt wurden hätte der polizist nicht telefonisch nachgehakt und erfahren dass diese 1300 euro wohl auf mindestens 3 x100 euro scheinen bestehen solle dann wäre die kohle auf weg gewesen. Tja pech ich hatte nämlich keine hunderter. Nunja daraufhin wurde strafanzeige gegen mich erstellt ich stellte klar dass ich mich freiwillig dafür verantworten werde dass das fenster kaputt ist was offen zugegeben auch ein fehler war aber das wusste ich schon 2 minuten später. Abends sah ich dann im internet wie meine ex und ihre freundin mich namentlich auf facebook in einem posting als frauenschläger dieb und was weiss ich was darstellten. Alles erfundene dinge die niemals passiert sind. Ich schrieb wutentbrannte smsen um das zu unterbinden und das klappte auch vorerst . Ich habe jetzt 5 strafanzeigen am hals bin ein frauenschläger und habe 1300 euro entwendet. Unter anderem soll ich ein neues türschloß bezahlen weil ich den schlüssel angeblich geklaut hätte. DIESE MENSCHEN GLAUBEN DAS WIRKLICH! Zusätzlich habe ich heute eine unterlassungsklage erhalten in der es heißt ich sei ein stalker und eine bedrohung und man hätte angst vor mir. Für diese unterlassungsklage wurde eine verfahrensgebühr von 1000 euro festgelegt welche ich jetzt auch einfach mal zu tragen habe. Der fakt dass ich schwach geworden bin weil man mich niederträchtig behandelt hat wurde also obendrein noch genutzt um mir ein gericht anzuhängen in dem mann sich geld von mir erschnorren möchte was ich nicht gestohlen habe,ich werde öffentlich als schläger dieb und stalker verleumdet und erhalte eine unterlassungsklage.Nunja ums ganz einfach zu sagen ich bin am ende. diese person hatte nie einen job seit wir zusammen waren ,ich war derjenige mit dem auto und dem geld und der toleranz der für diese beziehung gekämpft hat und für diesen menschen. Ich war dieser person gegenüber wirklich immer zu 100% ehrlich loyal und großzügig. Bekomme ich eine antwort oder ein gespräch ? nein. Werde ich erlich oder gebührend geehrt für meinen kampf und das aushalten dieses ewigen kranken hin und hers ? nein. Ich bin jetzt sowohl bei all ihren freunden die diese person übrigens nie in diesen zuständen erlebt haben der böse stalkende kranke exfreund. Das gleiche bei ihren eltern. Die polizei und das gericht werden nur 2 arme frauen sehen die bedrängt und beklaut wurden und ich habe keinerlei option zu beweisen dass dieser mensch krank ist und eine therapie braucht bevor auch der nächste so endet.Dieser mensch sitzt jetzt zufrieden zuhause und sieht sich absolut im recht ,keiner schuld bewusst und bestätigt in seinem verhalten.Ich habe die person geliebt und bewundert die ich anfangs kennenlernte aber dieser niederträchtige hochgradig feige und beinahe schon bösartige mensch der mir jetzt entgegensteht ist mir fremd. Ich weiß nichtmehr weiter. Ich will mein recht verteidigen aber ich möchte auch nicht vor gericht den menschen durch den schmutz ziehen mit dem ich 1 jahr lang mein bett teilte.Ich habe versucht sowohl auf mutter als auch exfreundin vernünftig einzugehen und eine menschlichere lösung anzustreben aber wurde daraufhin geblockt und das obwohl ich nach all dieser zeit und diesen erniedrigungen zum ende überhaupt nicht in der pflicht bin mich klein zu machen.Ich möchte keine wut keine rache und keine verzweiflung ,ich bin ein mensch der nach den positiven dingen im leben strebt und das wusste diese person auch und deswegen hat sie sich anfangs in mich verliebt. Muss man wirklich aufhören ein großzügiger mensch zu sein ? Muss man wirklich jede liebe und jeden kampf aufgeben? Muss man einen kranken menschen aufgeben und damit zulassen dass der nächste man auch so endet oder dass sie sich irgendwann umbringt? Das kann doch nicht die einzige lösung sein ,ich möchte nicht daran glauben dass wir in so einer welt leben. Es quält mich . Hilfe !

was hat das jetzt mit der Welt zu tun, in der wir leben?

Wenn es Dich quält, musst Du auf Distanz gehen, welche Ursache dahinter steht oder auch nicht, ist da noch nicht einmal relevant.
Dagegen, dass Du öffentlich verleumdet wirst, kannst und solltest Du etwas tun.
Wenn sie wirklich Borderliner ist, gehören sehr heftige, oft völlig überzogene Reaktionen und Verhaltensweisen zum Krankheitsbild (weil die Gefühle, die diese auslösen, dazu gehören), aber das kannst Du sowieso nichts tun - das kann im besten Falle sie selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2017 um 18:18

Erstmal solltest du dir einen Anwalt suchen, denn dieser weiß welche gegenanzeigen du stellen kannst und wie die Beweismaterial aussieht etc. Die Mädels müssen ja auch erstmal aufzeigen, dass sie das Geld auch angeblich da hatten. Zum anderen kann man sie sicherlich wegen des öffentlich machen auf sozialen netzwerken belangen. 
dafüR solltest du dir allerdings professionelle HILFE holen, damit das Thema auch zu deinen Gunsten ausgeht. 

und vorallem musst du jetzt lernen nicht mehr emotional zu reagieren. Besonders öffentlich bzw. Bezüglich ihr. Das fällt schwer, aber das ist sehr wichtig. Manchmal täuscht man sich bitter in Menschen. Lerne daraus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Soziale Angst/Phobie Whatsappgruppe
Von: blackout2496
neu
16. Januar 2017 um 18:09
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper