Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Borderline - Von dem Gefühl, in Gefühlen zu ertrinken

Borderline - Von dem Gefühl, in Gefühlen zu ertrinken

9. August 2013 um 13:06
In Antwort auf berndr2

So ein blödsinn "urteil nicht über mich, wenn du nicht meine schuhe angezogen hast"
dass ist wohl die schönrede von vielen BL damit sie kein schlechtes Gewisssen bekommen, wenn sie andre Menschen manipulieren und betrügen.

mal ein Beispiel

Ein Mensch verprügelt einen andren Menschen, oder beklaut ihn, oder belügt ihn

Der spruch sagt dann so aus, dass man den Menschen nicht als böse und unsozial sehen darf, weil man ihn nicht näher kennt.

dass ist schon total absurd, denn dann dürfte kein Richter einen andren Menschen wegen einer straftat verurteilen, weil der den ja nicht so genau kennt.

normale Menschen sehen den Character eines Menschen an Situationen wie er sich benimmt. dass ergibt dann das Urteil.

Und dass ist auch das vernünftigste. Denn anhand horoskopen oder selbstbeschreibung kann man den Character eines Menschen nicht sehen.

++++
http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_nn_thema_denken_zitat_5996.html

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

Quelle: Die engliche Fassung nach Charles Reade geht auf ein chinesisches Sprichwort zurück.
++++

ich hoffe das können BL verstehen. Sinn der Aussage ist. die taten /worte ergeben den Character eines Menschen, wie er wahrgenommen wird.

Und dass ist die Realität. Wenn ein Mensch lügt oder sich arrogant benimmt, dann braucht der sich auch nicht wundern, wenn der andre den für böse hält und meidet.

Denn egal was ein Mensch erlebt hat, er hat nicht das Recht andre Menschen schlecht zu behandeln.

Und dass ist es was BLN tun. die sind irgendwie grössenwahninnig und bilden sich ein, dass

HAHAHA...
Moin Moin!!!

Größenwahn (Megalomanie)
Die betroffene Person hält sich für eine wichtige politische oder religiöse Persönlichkeit, die Reinkarnation großer Persönlichkeiten, für einen Gott, Propheten oder Ähnliches, wie zum Beispiel einen Superhelden. Ähnlich ist z. B. der sogenannte Sendungswahn (ich muss die Menschheit erlösen).
Als Sonderformen gelten:
politischer Wahn
religiöser Wahn (mit Heilsauftrag)
wahnhafte Erhöhung der eigenen Person
Heilswahn
Weltverbesserungs- bzw. Welterneuerungswahn
Omnipotenzwahn

(Quelle: Wikipedia)

Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation fallen würden, irrelevant da nicht zutreffend!

Doch wie ich sehe, zerpflückst Du ja sehr gerne die jeweiligen Sichtweisen von uns und ziehst uns oder diejenigen die es betrifft in noch größere Tiefen, als sie eh schon sind! Als klug bezeichne ich dies nicht!

Du beziehst Deine Sichtweisen der Thematiken und Problematiken, aber auch der einzelnen Denk- und Handelsweisen der jeweiligen User aus Links von anderen Seiten, um so die Schwerpunkte auseinander zu nehmen und den jeweiligen Usern einzutrichtern, dass ihr Sichtweise der Dinge nicht richtig sind, wobei sich mir die Frage stellt: " Hast Du eigentlich auch eine eigene Meinung, berndr2? Oder kannst Du Dich nur so profilieren sowie nur so argumentieren?"

Jeder Mensch, egal ob nun Grenzgänger/BLN oder kerngesund verhält sich in Stresssituationen innerhalb seiner jeweiligen Lebensumständen anders. Wir Grenzgänger oder wie Du uns bezeichnest, wir die wir unter BLN leiden, sehen manche dieser Situationen zu meist anders als kern gesunde Menschen, dies aber als grundlegend falsch zu argumentieren ist rein menschlich gesehen unterste Schublade.

Niemand erpresst irgendjemanden hier in irgendeiner Form, ich denke auch, das Lady dies nicht getan hat, sondern sie hat einfach nur dargelegt wie sie sich fühlt und das sie nicht mit Deiner Art zurecht kommt momentan, was ich auch verstehen kann.

Du steckst uns in Schubladen und versuchst uns zu analysieren, wobei Dir dies im Grunde nicht ansteht, außer Du bist Arzt! Wobei selbst Ärzten es nicht zusteht über die jeweiligen Krankheitsbildern in dieser Form zu urteilen, denn dies ist auch bei ihnen anmaßend und Menschenunwürdig.

"Die Würde des Menschen ist unantastbar!" (Quelle: Grundgesetz) Damit ist jede Form von Würde gemeint, diese dann aber so auseinander zu nehmen, hat mit Würde nicht viel gemein!
" Meinungen sind frei!" Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert, um zu verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung beeinträchtigt oder gar verboten wird. In engem Zusammenhang mit der Meinungsfreiheit sichert die Informationsfreiheit den Zugang zu wichtigen Informationen, ohne die eine kritische Meinungsbildung gar nicht möglich wäre. Das Verbot der Zensur verhindert die Meinungs- und Informationskontrolle durch staatliche Stellen. Im Unterschied zu einer Diktatur sind der Staatsgewalt in einer Demokratie die Mittel der vorbeugenden Informationskontrolle durch Zensur ausdrücklich verboten. (Quelle: Wikipedia) Also hat hier auch niemand etwas gegen Deine Meinungen und verbietet Dir auch nicht diese zu äußern. Es geht schier um das wie Du dies tust.

Du zerpflückst jeden Kommentar und greifst uns an, da wunderst Du Dich dann auch noch, dass einige hier hochfahren und versuchen sich zu verteidigen?! Tut mir ja echt Leid, aber wer austeilt, sollte auch einstecken können, anstatt dann wieder auszuholen und auszuteilen, denn das ist ein Schwanz ohne Ende!

Das Weisheits-Zitat von flocke "urteil nicht über mich, wenn du nicht meine schuhe angezogen hast und meinen weg gegangen bist"

Weisheit ist eine Fähigkeit, die zeitlos und allgemeingültig menschlich ist. Sie zeichnet sich durch eine ungewöhnlich tiefe Einsicht in das Wirkungsgefüge von Natur, Leben und Gesellschaft, besonderes Wissen, eine herausragende ethisch-moralische Grundhaltung und das damit verbundene Handlungsvermögen aus.

Es gibt zahlreiche Definitionen und Konzepte von Weisheit, die sich in der Regel in den Spannungsräumen zwischen Wissen und Intuition, Verstand und Gefühl, Reife und Kindlichkeit, Klugheit und Torheit, weltzugewandter Diesseitigkeit und Transzendenz bewegen. Weitgehende Übereinstimmung herrscht in der Ansicht, dass Weisheit von außergewöhnlicher geistiger Beweglichkeit und Unabhängigkeit zeugt: Sie befähigt ihren Träger, systematisch Dinge

zu denken (eine weise Erkenntnis, ein weiser Entschluss, ein weises Urteil),
zu sagen (ein weises Wort, ein weiser Rat), oder
zu tun (ein weises Verhalten),
die einem Normalsterblichen, der die Dinge weniger gründlich und tiefschürfend durchdenkt, nicht in den Sinn kommen. Bei näherer Betrachtung und umfassender Würdigung aller Umstände, manchmal auch erst mit zeitlichem oder räumlichem Abstand, erweisen sich diese Überlegungen, Äußerungen und Handlungen jedoch als richtig, zutreffend oder wahr. Entsprechendes gilt für Worte und Handlungen, die der Weise nach reiflicher Überlegung nicht ausspricht oder tut (vgl. Si tacuisses, philosophus mansisses).

Als Gegenstand wird Weisheit thematisiert von Philosophie und Theologie, den einzelnen Religionen und der Ethnologie, von Wissenssoziologie und Persönlichkeitspsychologie, der Märchen- und Mythenforschung sowie in ihren künstlerischen Gestaltungen durch Kunst, Literatur und Musik.

Das Eigenschaftswort weise (wissend, klug, lebenserfahren) kommt vom mittelhochdeutschen ws, wse (verständig, klug, erfahren, gelehrt, kundig), das vom althochdeutschen ws, wsi (8. Jht.) oder vom mittelniederdeutschen und altsächsischen ws abstammt. Das germanische Wort *weis(s)a- leitet sich ab von der erschlossenen indogermanischen Wurzel ueid-, die mit dem Sinnbezirk wissen zusammenhängt. Die Bedeutung ist wohl kundig im Hinblick auf eine Sache, klug, erfahren, wie im altindischen vedas- (Erkenntnis, Einsicht), oder im Sanskrit Veda (Wissen). Ursprünglich meinte diese Wortform vor ihrem Bedeutungswandel vermutlich zuerst sehen oder gesehen haben, wie es am Unterschied zwischen dem lateinischen videre (sehen) und dem griechischen oida (wissen) zu erkennen ist. Vom deutschen Eigenschaftswort weise abgeleitet ist das faktitive Verb jmd. (unter)weisen (zeigen, führen, belehren). Das Hauptwort Weisheit als Zustand des Weiseseins (althochdeutsch wsheit) lässt sich seit dem 9. Jahrhundert nachweisen. Eng verwandt ist das Wort Gewitztheit in der alten Bedeutung Klugheit, Schläue.

Die englische Bezeichnung für Weisheit lautet wisdom, die altgriechische , die lateinische sapientia, die arabische hikma.

Denn Weisheit ist letztlich nichts anderes als das Maß unseres Geistes, wodurch dieser im Gleichgewicht gehalten wird, damit er weder ins Übermaß ausschweife, noch in die Unzulänglichkeit falle. Verschwendung, Machtgier, Hochmut und ähnliches, womit ungefestigte und hilflose Menschen glauben, sich Lust und Macht verschaffen zu können, lassen ihn maßlos aufblähen. Habgier, Furcht, Trauer, Neid und anderes, was ins Unglück führt wie die Unglücklichen selbst gestehen engen ihn ein. Hat der Geist jedoch Weisheit gefunden, hält dann den Blick fest auf sie gerichtet dann brauchte er weder Unmaß, noch Mangel, noch Unglück zu fürchten. Dann hat er sein Maß, nämlich die Weisheit und ist immer glücklich.
Augustinus: Über das Glück 4,35 (Quelle: Wikipedia)

Manchmal können Weisheiten den Menschen, die sich in einer Lebenskrise oder in einer Beziehungskrise befinden weit besser helfen, als andere Menschen, d. h. wenn sie dann an sowas glauben sollten sowie glauben können! Diese Weisheiten als Unsinn abzutun ist Dumm, denn sie sind zumeist viel, sehr viel älter als man selbst und haben mit 100% Sicherheit schon so manchen geholfen sein Leben wieder in den Griff zu kriegen!

Das ist im übrigen auch eine Weisheit: " Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal." und sie könnte man auch als 0 und nichtig abtun, oder zerpflücken, aber mir steht dies erstens nicht zu und zweitens habe ich keine Lust auf dieses Affentheater, was irgendwie verdeutlichen soll * Hallo, merkt ihr es nicht, ich bin weit klüger und gebildeter als ihr BLN!* Klugheit und dergleichen als Waffe einzusetzen gegen Menschen, die sich einfach nur anders verhalten, krank sind oder kein Abi haben, ist wahrlich unterste Stufe und zeugt von sehr wenig Charisma sowie Charakter! Ach übrigens, welcher Richter würde bitte bei der Verurteilung eines Mörders auf Weisheiten hören???

Du redest/schreibst/argumentierst hier über Thematiken, die sehr viel tiefgreifender und komplexer sind als ein normal Sterblicher zu fassen vermag. Wir Grenzgänger/BLN begreifen uns und unsere Krankheitsformen ja selber nicht, wie also sollte dies dann jemand können, der nur teilweise involviert ist oder es durch google/ Wikipedia und diverser anderer Quellen versucht zu verstehen? Wie soll man etwas verstehen, was selbst in der Medizin und Forschung noch in den Kinderschuhen steckt?
Die Psyche eines jeden Menschen, nein eines jeden Lebewesens steckt noch in den Kinderschuhen, denn vieles, sehr vieles ist noch nicht mal ansatzweise erforscht. Ja klar, man könnte uns wie früher wegsperren und mit Medikamenten vollstopfen, aber was bringt das? Nichts, rein gar nichts, denn es werden immer mehr Fälle und immer komplexere psychische Krankheitsformen geben, so viele Einrichtung gibt es dann nicht, die ungefähr gut ein drittel der psychisch kranken Bevölkerung aufnehmen könnten.

Du musst uns hier nicht wie Dumm oder geistig minderbemittelt hinstellen, nur weil wir psychisch krank sind, denn wir sind weder Dumm, noch in irgendeiner Form geistig minderbemittelt! Wir sind, oder zu mindestens die meisten sind nicht so doof wie Du ja zu glauben scheinst mit dieser Aussage " ich hoffe das können BL verstehen. Sinn der Aussage ist. die taten /worte ergeben den Character eines Menschen, wie er wahrgenommen wird." Ich denke mal, dass Du Dich zu profilieren versuchst, weil Du bei anderen vielleicht mit Deinen Einstellungen und Meinungen aneckst. Nur Deine ganze Art, Deine Art wie Du schreibst und alles hier zerfledderst lässt Dich auch hier anecken. Obwohl... " Hunde die bellen, beißen nicht!"... sagt man bekanntlich, wobei ich Dich aber nun nicht als Hund hinstelle, ist halt nur ein Sprichwort!

Was Lady und ihre derzeitige schon ziemlich heftige Lebenssituation angeht, so ist dies ihre Sicht der gegebenen Situationen, sie dafür nun zusätzlich noch weiter runter zu machen, nur weil sie sich nicht so gewählt auszudrücken vermag, ist russisches Roulette und sehr anmaßend. Du steckst nicht im Geschehen, weißt nichts über sie und über das, was sie momentan durchmacht, denn alles was Du siehst oder liest, ist das was sie hier offenbart, mehr nicht! Sie ist von sich aus das Risiko eingegangen hier über sich zu schreiben, auch wenn sie vielleicht weiß oder nicht weiß, dass hier noch welche sind, die sie persönlich kennen, doch ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man in solchen Situationen manchmal einfach schreiben oder reden muss, um nicht ganz vor die Hunde zu gehen, egal wer das dann alles lesen sollte!

Ich denke auch mal, dass sie mit ihrer Freundin über die Gründe geredet haben wird, warum alles so gekommen ist und sie wird entweder die Antworten haben oder wie bei mir, es niemals erfahren. Naja anderes Thema!

Mir ist klar, dass Du Dich nun auf mich stürzen wirst, denn Dein gesamtes Verhalten hier zeigt dies ja nur zu gut! Dann mach, wenn Du meinst dies zu müssen Bitte sehr! Ich hab damit kein Problem, sag nur viel Spaß dabei, denn es tangiert mich äußerst peripher, da ich mit Kritiken umzugehen vermag und mir schon ein relativ dickes Fell zugelegt habe in solchen Bereichen der Kommunikation!
Also dann, viel Spaß beim zerpflücken und schönen Tag noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

9. August 2013 um 18:00
In Antwort auf anni_12100222

HAHAHA...
Moin Moin!!!

Größenwahn (Megalomanie)
Die betroffene Person hält sich für eine wichtige politische oder religiöse Persönlichkeit, die Reinkarnation großer Persönlichkeiten, für einen Gott, Propheten oder Ähnliches, wie zum Beispiel einen Superhelden. Ähnlich ist z. B. der sogenannte Sendungswahn (ich muss die Menschheit erlösen).
Als Sonderformen gelten:
politischer Wahn
religiöser Wahn (mit Heilsauftrag)
wahnhafte Erhöhung der eigenen Person
Heilswahn
Weltverbesserungs- bzw. Welterneuerungswahn
Omnipotenzwahn

(Quelle: Wikipedia)

Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation fallen würden, irrelevant da nicht zutreffend!

Doch wie ich sehe, zerpflückst Du ja sehr gerne die jeweiligen Sichtweisen von uns und ziehst uns oder diejenigen die es betrifft in noch größere Tiefen, als sie eh schon sind! Als klug bezeichne ich dies nicht!

Du beziehst Deine Sichtweisen der Thematiken und Problematiken, aber auch der einzelnen Denk- und Handelsweisen der jeweiligen User aus Links von anderen Seiten, um so die Schwerpunkte auseinander zu nehmen und den jeweiligen Usern einzutrichtern, dass ihr Sichtweise der Dinge nicht richtig sind, wobei sich mir die Frage stellt: " Hast Du eigentlich auch eine eigene Meinung, berndr2? Oder kannst Du Dich nur so profilieren sowie nur so argumentieren?"

Jeder Mensch, egal ob nun Grenzgänger/BLN oder kerngesund verhält sich in Stresssituationen innerhalb seiner jeweiligen Lebensumständen anders. Wir Grenzgänger oder wie Du uns bezeichnest, wir die wir unter BLN leiden, sehen manche dieser Situationen zu meist anders als kern gesunde Menschen, dies aber als grundlegend falsch zu argumentieren ist rein menschlich gesehen unterste Schublade.

Niemand erpresst irgendjemanden hier in irgendeiner Form, ich denke auch, das Lady dies nicht getan hat, sondern sie hat einfach nur dargelegt wie sie sich fühlt und das sie nicht mit Deiner Art zurecht kommt momentan, was ich auch verstehen kann.

Du steckst uns in Schubladen und versuchst uns zu analysieren, wobei Dir dies im Grunde nicht ansteht, außer Du bist Arzt! Wobei selbst Ärzten es nicht zusteht über die jeweiligen Krankheitsbildern in dieser Form zu urteilen, denn dies ist auch bei ihnen anmaßend und Menschenunwürdig.

"Die Würde des Menschen ist unantastbar!" (Quelle: Grundgesetz) Damit ist jede Form von Würde gemeint, diese dann aber so auseinander zu nehmen, hat mit Würde nicht viel gemein!
" Meinungen sind frei!" Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert, um zu verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung beeinträchtigt oder gar verboten wird. In engem Zusammenhang mit der Meinungsfreiheit sichert die Informationsfreiheit den Zugang zu wichtigen Informationen, ohne die eine kritische Meinungsbildung gar nicht möglich wäre. Das Verbot der Zensur verhindert die Meinungs- und Informationskontrolle durch staatliche Stellen. Im Unterschied zu einer Diktatur sind der Staatsgewalt in einer Demokratie die Mittel der vorbeugenden Informationskontrolle durch Zensur ausdrücklich verboten. (Quelle: Wikipedia) Also hat hier auch niemand etwas gegen Deine Meinungen und verbietet Dir auch nicht diese zu äußern. Es geht schier um das wie Du dies tust.

Du zerpflückst jeden Kommentar und greifst uns an, da wunderst Du Dich dann auch noch, dass einige hier hochfahren und versuchen sich zu verteidigen?! Tut mir ja echt Leid, aber wer austeilt, sollte auch einstecken können, anstatt dann wieder auszuholen und auszuteilen, denn das ist ein Schwanz ohne Ende!

Das Weisheits-Zitat von flocke "urteil nicht über mich, wenn du nicht meine schuhe angezogen hast und meinen weg gegangen bist"

Weisheit ist eine Fähigkeit, die zeitlos und allgemeingültig menschlich ist. Sie zeichnet sich durch eine ungewöhnlich tiefe Einsicht in das Wirkungsgefüge von Natur, Leben und Gesellschaft, besonderes Wissen, eine herausragende ethisch-moralische Grundhaltung und das damit verbundene Handlungsvermögen aus.

Es gibt zahlreiche Definitionen und Konzepte von Weisheit, die sich in der Regel in den Spannungsräumen zwischen Wissen und Intuition, Verstand und Gefühl, Reife und Kindlichkeit, Klugheit und Torheit, weltzugewandter Diesseitigkeit und Transzendenz bewegen. Weitgehende Übereinstimmung herrscht in der Ansicht, dass Weisheit von außergewöhnlicher geistiger Beweglichkeit und Unabhängigkeit zeugt: Sie befähigt ihren Träger, systematisch Dinge

zu denken (eine weise Erkenntnis, ein weiser Entschluss, ein weises Urteil),
zu sagen (ein weises Wort, ein weiser Rat), oder
zu tun (ein weises Verhalten),
die einem Normalsterblichen, der die Dinge weniger gründlich und tiefschürfend durchdenkt, nicht in den Sinn kommen. Bei näherer Betrachtung und umfassender Würdigung aller Umstände, manchmal auch erst mit zeitlichem oder räumlichem Abstand, erweisen sich diese Überlegungen, Äußerungen und Handlungen jedoch als richtig, zutreffend oder wahr. Entsprechendes gilt für Worte und Handlungen, die der Weise nach reiflicher Überlegung nicht ausspricht oder tut (vgl. Si tacuisses, philosophus mansisses).

Als Gegenstand wird Weisheit thematisiert von Philosophie und Theologie, den einzelnen Religionen und der Ethnologie, von Wissenssoziologie und Persönlichkeitspsychologie, der Märchen- und Mythenforschung sowie in ihren künstlerischen Gestaltungen durch Kunst, Literatur und Musik.

Das Eigenschaftswort weise (wissend, klug, lebenserfahren) kommt vom mittelhochdeutschen ws, wse (verständig, klug, erfahren, gelehrt, kundig), das vom althochdeutschen ws, wsi (8. Jht.) oder vom mittelniederdeutschen und altsächsischen ws abstammt. Das germanische Wort *weis(s)a- leitet sich ab von der erschlossenen indogermanischen Wurzel ueid-, die mit dem Sinnbezirk wissen zusammenhängt. Die Bedeutung ist wohl kundig im Hinblick auf eine Sache, klug, erfahren, wie im altindischen vedas- (Erkenntnis, Einsicht), oder im Sanskrit Veda (Wissen). Ursprünglich meinte diese Wortform vor ihrem Bedeutungswandel vermutlich zuerst sehen oder gesehen haben, wie es am Unterschied zwischen dem lateinischen videre (sehen) und dem griechischen oida (wissen) zu erkennen ist. Vom deutschen Eigenschaftswort weise abgeleitet ist das faktitive Verb jmd. (unter)weisen (zeigen, führen, belehren). Das Hauptwort Weisheit als Zustand des Weiseseins (althochdeutsch wsheit) lässt sich seit dem 9. Jahrhundert nachweisen. Eng verwandt ist das Wort Gewitztheit in der alten Bedeutung Klugheit, Schläue.

Die englische Bezeichnung für Weisheit lautet wisdom, die altgriechische , die lateinische sapientia, die arabische hikma.

Denn Weisheit ist letztlich nichts anderes als das Maß unseres Geistes, wodurch dieser im Gleichgewicht gehalten wird, damit er weder ins Übermaß ausschweife, noch in die Unzulänglichkeit falle. Verschwendung, Machtgier, Hochmut und ähnliches, womit ungefestigte und hilflose Menschen glauben, sich Lust und Macht verschaffen zu können, lassen ihn maßlos aufblähen. Habgier, Furcht, Trauer, Neid und anderes, was ins Unglück führt wie die Unglücklichen selbst gestehen engen ihn ein. Hat der Geist jedoch Weisheit gefunden, hält dann den Blick fest auf sie gerichtet dann brauchte er weder Unmaß, noch Mangel, noch Unglück zu fürchten. Dann hat er sein Maß, nämlich die Weisheit und ist immer glücklich.
Augustinus: Über das Glück 4,35 (Quelle: Wikipedia)

Manchmal können Weisheiten den Menschen, die sich in einer Lebenskrise oder in einer Beziehungskrise befinden weit besser helfen, als andere Menschen, d. h. wenn sie dann an sowas glauben sollten sowie glauben können! Diese Weisheiten als Unsinn abzutun ist Dumm, denn sie sind zumeist viel, sehr viel älter als man selbst und haben mit 100% Sicherheit schon so manchen geholfen sein Leben wieder in den Griff zu kriegen!

Das ist im übrigen auch eine Weisheit: " Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal." und sie könnte man auch als 0 und nichtig abtun, oder zerpflücken, aber mir steht dies erstens nicht zu und zweitens habe ich keine Lust auf dieses Affentheater, was irgendwie verdeutlichen soll * Hallo, merkt ihr es nicht, ich bin weit klüger und gebildeter als ihr BLN!* Klugheit und dergleichen als Waffe einzusetzen gegen Menschen, die sich einfach nur anders verhalten, krank sind oder kein Abi haben, ist wahrlich unterste Stufe und zeugt von sehr wenig Charisma sowie Charakter! Ach übrigens, welcher Richter würde bitte bei der Verurteilung eines Mörders auf Weisheiten hören???

Du redest/schreibst/argumentierst hier über Thematiken, die sehr viel tiefgreifender und komplexer sind als ein normal Sterblicher zu fassen vermag. Wir Grenzgänger/BLN begreifen uns und unsere Krankheitsformen ja selber nicht, wie also sollte dies dann jemand können, der nur teilweise involviert ist oder es durch google/ Wikipedia und diverser anderer Quellen versucht zu verstehen? Wie soll man etwas verstehen, was selbst in der Medizin und Forschung noch in den Kinderschuhen steckt?
Die Psyche eines jeden Menschen, nein eines jeden Lebewesens steckt noch in den Kinderschuhen, denn vieles, sehr vieles ist noch nicht mal ansatzweise erforscht. Ja klar, man könnte uns wie früher wegsperren und mit Medikamenten vollstopfen, aber was bringt das? Nichts, rein gar nichts, denn es werden immer mehr Fälle und immer komplexere psychische Krankheitsformen geben, so viele Einrichtung gibt es dann nicht, die ungefähr gut ein drittel der psychisch kranken Bevölkerung aufnehmen könnten.

Du musst uns hier nicht wie Dumm oder geistig minderbemittelt hinstellen, nur weil wir psychisch krank sind, denn wir sind weder Dumm, noch in irgendeiner Form geistig minderbemittelt! Wir sind, oder zu mindestens die meisten sind nicht so doof wie Du ja zu glauben scheinst mit dieser Aussage " ich hoffe das können BL verstehen. Sinn der Aussage ist. die taten /worte ergeben den Character eines Menschen, wie er wahrgenommen wird." Ich denke mal, dass Du Dich zu profilieren versuchst, weil Du bei anderen vielleicht mit Deinen Einstellungen und Meinungen aneckst. Nur Deine ganze Art, Deine Art wie Du schreibst und alles hier zerfledderst lässt Dich auch hier anecken. Obwohl... " Hunde die bellen, beißen nicht!"... sagt man bekanntlich, wobei ich Dich aber nun nicht als Hund hinstelle, ist halt nur ein Sprichwort!

Was Lady und ihre derzeitige schon ziemlich heftige Lebenssituation angeht, so ist dies ihre Sicht der gegebenen Situationen, sie dafür nun zusätzlich noch weiter runter zu machen, nur weil sie sich nicht so gewählt auszudrücken vermag, ist russisches Roulette und sehr anmaßend. Du steckst nicht im Geschehen, weißt nichts über sie und über das, was sie momentan durchmacht, denn alles was Du siehst oder liest, ist das was sie hier offenbart, mehr nicht! Sie ist von sich aus das Risiko eingegangen hier über sich zu schreiben, auch wenn sie vielleicht weiß oder nicht weiß, dass hier noch welche sind, die sie persönlich kennen, doch ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man in solchen Situationen manchmal einfach schreiben oder reden muss, um nicht ganz vor die Hunde zu gehen, egal wer das dann alles lesen sollte!

Ich denke auch mal, dass sie mit ihrer Freundin über die Gründe geredet haben wird, warum alles so gekommen ist und sie wird entweder die Antworten haben oder wie bei mir, es niemals erfahren. Naja anderes Thema!

Mir ist klar, dass Du Dich nun auf mich stürzen wirst, denn Dein gesamtes Verhalten hier zeigt dies ja nur zu gut! Dann mach, wenn Du meinst dies zu müssen Bitte sehr! Ich hab damit kein Problem, sag nur viel Spaß dabei, denn es tangiert mich äußerst peripher, da ich mit Kritiken umzugehen vermag und mir schon ein relativ dickes Fell zugelegt habe in solchen Bereichen der Kommunikation!
Also dann, viel Spaß beim zerpflücken und schönen Tag noch!

Wir Grenzgänger/BLN begreifen uns und unsere Krankheitsformen ja selber nicht, wie also sollte dies
-----
also sollte dies dann jemand können, der nur teilweise involviert ist oder es durch google/ Wikipedia und diverser anderer Quellen versucht zu verstehen?
------

aha, ihr begreift euch selber nicht, und dann willst du also wissen, dass es falsch ist was ich schreibe, oder was die Lehrmeinung ist.

das klingt ziemlich absurd.

Denn um zu erkennen ob etwas falsch ist, muss man erstmal wissen was richtig ist.

Nur wenn man weis, was richtig ist, dann kann man in arroganter Art so wie das ein paar BL hier machen den andren als unwissend hinstellen.

vielleicht liest du mal meine gesamten texte.

------
ich bin weit klüger und gebildeter als ihr BLN!* Klugheit und dergleichen als Waffe einzusetzen gegen Menschen, die sich einfach nur anders verhalten
------

aha und damit willst du also aussagen, dass das ganze unsoziale manipulative arrogante verhalten dass BL oft betreiben weil sie so emotional abhängig sind, nur anders ist und man also tolerieren sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 18:06
In Antwort auf berndr2

Wir Grenzgänger/BLN begreifen uns und unsere Krankheitsformen ja selber nicht, wie also sollte dies
-----
also sollte dies dann jemand können, der nur teilweise involviert ist oder es durch google/ Wikipedia und diverser anderer Quellen versucht zu verstehen?
------

aha, ihr begreift euch selber nicht, und dann willst du also wissen, dass es falsch ist was ich schreibe, oder was die Lehrmeinung ist.

das klingt ziemlich absurd.

Denn um zu erkennen ob etwas falsch ist, muss man erstmal wissen was richtig ist.

Nur wenn man weis, was richtig ist, dann kann man in arroganter Art so wie das ein paar BL hier machen den andren als unwissend hinstellen.

vielleicht liest du mal meine gesamten texte.

------
ich bin weit klüger und gebildeter als ihr BLN!* Klugheit und dergleichen als Waffe einzusetzen gegen Menschen, die sich einfach nur anders verhalten
------

aha und damit willst du also aussagen, dass das ganze unsoziale manipulative arrogante verhalten dass BL oft betreiben weil sie so emotional abhängig sind, nur anders ist und man also tolerieren sollte.

"Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation"
Bei grössenwahn steht z.b

++++
wahnhafte Erhöhung der eigenen Person
+++++

was ist es dann, wenn eine Person dermassen aggresiv und sauer auf andre wird, wenn der Freund sie verlässt.

Dass Grössenwahnsinnige lügen wie gedruckt, ist ja bekannt. aber nicht nur ich nenne es Grössenwahn. In wiki steht Allmachtsphantasien. dass ist aber dasselbe


+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Denkmuster

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen. Es gelingt selten, von emotional bedeutsamen Menschen eine konstante Vorstellung zu behalten. Das Selbstbild wechselt zwischen Minderwertigkeit und Allmacht-Phantasien (respektive Größenwahn). Des Weiteren aktivieren Betroffene zu einem gewissen Maß gleichzeitige widersprüchliche Grundannahmen.[13]
++++

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 18:26
In Antwort auf coco_12142067


"urteil nicht über mich, wenn du nicht meine schuhe angezogen hast und meinen weg gegangen bist" ... so oder so ähnlich geht doch der spruch ... finde der passt gut

wünsch dir übrigens trotz allem viel kraft udn geduld und den mut dich irgendwann auf jemand neues einzulassen wenn der schmerz besser/erträglciher geworden ist, denn dass er ganz verschwindet gluab ich kaum
"in gedanken drück ich dich mal"

Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht ein Jahr in seinen Mokasins gelaufen bist.
Ein sehr interessantes indianisches Sprichwort (es gibt davon viiiiiiele Abwandlungen...vielleicht ist auch meine Version kein original

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 18:59
In Antwort auf avarrassterne

Nun...
... welchen Teil von "wir haben Arbeitsteilung und seine Aufgaben sind andere" hast Du denn nicht verstanden? ^^

Du hast die Definition von schizoid doch zitiert
u.a. "fast immer Bevorzugung von Aktivitäten, die alleine durchzuführen sind"
Da liegt es doch rein logisch nahe, dass man es vorzieht, wenn jeder seine eigenen Aufgaben hat, als etwas gemeinsam zu erledigen, oder?

Oder gehört zu der Frage, wie sich die 1,5h zum Putzen nach den von der anderen Dame gemachten Angaben zusammensetzen auch eine Auflistung, was mein Mann, mein Sohn, meine Mutter, meine Schwester und unsere Nachbarn in dieser Zeit gerade tun?

Oder habe ich meinen Mann zu rechtfertigen, sobald ich von mir spreche, dass ich immer ein "aber er übernimmt dafür die Aufgabe, ... " hinzufügen muss?
Zu jedem "ich räume tgl. 20 min die Küche auf" muss natürlich logischer Weise und im deutschen Sprachgebrauch üblich ein "er fährt mit unserem Sohn zu den 3xwöchentlichen 45 min Reha-Terminen", ja? Für die nächsten 15 min Bad putzen, wäre dann üblicher Weise genauso zu erwähnen, was die Aufgabenverteilung für meinen Mann vorsieht und dem in etwa entsprechen würde, ja?

Warum bitte würde das Deiner werten Meinung nach denn dazu gehören?

Ist es nicht auch irgendwie eine Art, sich selbst zu betrügen, wenn man zwar Fragen stellt, die Antworten aber grundsätzlich nicht glauben will, ohne Beweise, die so gar nicht *möglich* sind? Warum bitte unterhält man sich mit einem Menschen, dem man nicht glauben möchte? Warum bitte unterhält man sich mit einem Menschen, dem man ohne Beweise nicht glauben möchte?

Ist es nicht auch eine Art, sich selbst zu betrügen, wenn man Erklärungen (wie etwa mit der Arbeitsteilung), die absolut in den Kontext der bekannten Informationen (schizoid) passen, immer noch in Zweifel ziehen und drin herum stochern muss, damit man nur ja nicht etwa in Erwägung ziehen müsste, dass man möglicher Weise gerade tatsächlich mit einem Borderliner spricht, der eine funktionierende Ehe hat, ohne dass der Partner natürlich vorzugsweise ein Narzisst ist (... macht der denn gar nichts...) oder seinerseits zumindest irgendwie selbst völlig gestört oder wenigstens ein totales @rschloch?

"Warum bitte würde das Deiner werten Meinung nach denn dazu gehören? "
naja wenn du den tagesablauf beschreibst, was du tust, und dann noch putzen spülmaschine einräumen etc und all die ganze zeit für dich alleine schreibst, dann sieht man dass dein Mann davon nix macht.

würde dein Mann staubsaugen oder die Spülmaschine einräumen, dann kannst du die Zeit ja nicht bei dir dazuschreiben.

auch deine arbeitszeit klingt für mich nicht gerade glaubwürdig. du schreibst um 6 Uhr fährt dein Bus und um 18:00 - 19:00 bist du zuhause. sind 12-13 Std.

Wenn man mal 1 std fahrzeit rechnet, dann würdest du immer noch 9-10 Std reine arbeitszeit haben.

-----
Warum bitte unterhält man sich mit einem Menschen, dem man nicht glauben möchte?
-----

wie schon gesagt, du hast mich doch dumm angelabert. Und ich frage da halt nur mal nach weil es irgendwie so gar nicht passt.

Ich kann mir halt keinen schizoiden vorstellen, der soviel arbeitet und dann noch die ganzen Dinge im Haushalt für deinen Mann und Sohn mitmacht.

Im übrigen sind schizoid und asperger sich sehr ähnlich, aber du hast nichtmal einen selbsttest gemacht. Und einen ehrlichen Eindruck und Fehlereinsicht zeigst du auch nicht, du wirst nur aggressiv.

Es heist auch schizoide würden logisch denken, aber du denkst nicht logisch, sonst würdest du selber wissen, dass sich die Persönlichkeiten ändern können und einmal borderline immer borderline nicht stimmt. Wenn man sich nämlich jemand die emotionale Abhängigkeit wegtherapiert, dann kommt man nicht auf die erforderliche Punktzahl

Das du Angst vor grossen plätzen hast, hast du ja schon erwähnt, dass würde dann auf autismus passen.

aber anstatt dass du neugierig bist wie du bei einem autosmis test abschneidest, willst du es nicht wissen.

+++++
http://www.medizin-im-text.de/blog/2012/3939/asperger-syndrom/

Das Asperger-Syndrom wird immer häufiger diagnostiziert sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern. Es ist der schizoiden Persönlichkeitsstörung sehr ähnlich (Sula Wolff, Ewa Sutscharewa). Manche Psychologen und Ärzte setzen die schizoide Störung mit dem Asperger Syndrom auch gleich.
++++

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 19:07
In Antwort auf avarrassterne


ich hatte das in Bezug auf einen ganz bestimmten und klar eingegrenzten Zusammenhang geschrieben.

Ist es Dir nicht möglich, Deine Antworten und Zitate meiner Aussage ebenfalls darauf zu beziehen?

T wieder der arrogante abwertspruch
du hast geschrieben,
------
Ihr werdet Menschen treffen, die keine Vollidioten sind, aber trotzdem damit bzw. mit Euch nicht umgehen können und / oder mit denen Ihr nicht umgehen könnnt. Das wird etwas besser, wenn Ihr mehr Erfahrung habt, aber auch "ganz normale" Menschen kommen ja nicht zwingend mit einander aus, bei uns ist es etwas mehr. Gebt der Versuchung nicht nach, über sowas wie "Schuld" nachzudenken. Die gibt es nicht. Nicht mal bei denen, die nicht akzeptieren können, dass etwas, was für sie selbst kein erkennbares Problem birgt, für einen anderen Menschen unüberwindbar sein kann. Schuld ist nur eine Kosemtik, die unser eigenes Spiegelbild aufhübscht. Man lann sich leichter auf die Schulter klopfen, wenn man mit dem Finger auf andere zeigen kann. Aber letzlich ist es völlig irrelevant.
-----

Die Schriftform ist im Superhero Befehlsstil, aber lassen wird das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 19:13
In Antwort auf berndr2

T wieder der arrogante abwertspruch
du hast geschrieben,
------
Ihr werdet Menschen treffen, die keine Vollidioten sind, aber trotzdem damit bzw. mit Euch nicht umgehen können und / oder mit denen Ihr nicht umgehen könnnt. Das wird etwas besser, wenn Ihr mehr Erfahrung habt, aber auch "ganz normale" Menschen kommen ja nicht zwingend mit einander aus, bei uns ist es etwas mehr. Gebt der Versuchung nicht nach, über sowas wie "Schuld" nachzudenken. Die gibt es nicht. Nicht mal bei denen, die nicht akzeptieren können, dass etwas, was für sie selbst kein erkennbares Problem birgt, für einen anderen Menschen unüberwindbar sein kann. Schuld ist nur eine Kosemtik, die unser eigenes Spiegelbild aufhübscht. Man lann sich leichter auf die Schulter klopfen, wenn man mit dem Finger auf andere zeigen kann. Aber letzlich ist es völlig irrelevant.
-----

Die Schriftform ist im Superhero Befehlsstil, aber lassen wird das.

Aus versehen zu früh return gedrückt
Das ist der Abatz, der den Kontext ergibt

Aus dem text kann man klar sehen, dass man mit dem Verhalten sowas wie psyochologischer selbstmord macht. Denn wenn man sich so verhält wie du es beschreibst, dann kann man ja auch nichts lernen. Denn um zu lernen muss man wissen, wer die Schuld hat, den fehler gemacht hat und wer der böse ist.

sobald man also anfängt nach der Schuld zu suchen, kann es entweder so sein, dass man sich selbst als schuldigen erkennt, oder den andren. Und dass ist eben immens wichtig um einen mobber zu erkennen

daher ist deine schönrede vollkommen unlogisch

-----
nicht nach Schuld suchen" darauf bezieht, diese BEI ANDEREN, DIE UNS GEGENÜBERTRETEN nicht zu suchen.
-----

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 19:19
In Antwort auf berndr2

Aus versehen zu früh return gedrückt
Das ist der Abatz, der den Kontext ergibt

Aus dem text kann man klar sehen, dass man mit dem Verhalten sowas wie psyochologischer selbstmord macht. Denn wenn man sich so verhält wie du es beschreibst, dann kann man ja auch nichts lernen. Denn um zu lernen muss man wissen, wer die Schuld hat, den fehler gemacht hat und wer der böse ist.

sobald man also anfängt nach der Schuld zu suchen, kann es entweder so sein, dass man sich selbst als schuldigen erkennt, oder den andren. Und dass ist eben immens wichtig um einen mobber zu erkennen

daher ist deine schönrede vollkommen unlogisch

-----
nicht nach Schuld suchen" darauf bezieht, diese BEI ANDEREN, DIE UNS GEGENÜBERTRETEN nicht zu suchen.
-----

"Das wird etwas besser, wenn Ihr mehr Erfahrung habt,"
dass ist genauso absurd. Denn wo soll die Erfahrung denn herkommen, denn du schlägst ja vor nicht nach der Schuld zu suchen.

Wenn man aber nach der Schuld sucht und die Sache analysiert, dann wird es tatsächlich besser, wenn man aus seinen Fehlern lernt. aber du schlägst ja vor, dass man nicht nach Schuld suchen soll, wie also soll man da dann lernen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 19:32
In Antwort auf berndr2

"Das wird etwas besser, wenn Ihr mehr Erfahrung habt,"
dass ist genauso absurd. Denn wo soll die Erfahrung denn herkommen, denn du schlägst ja vor nicht nach der Schuld zu suchen.

Wenn man aber nach der Schuld sucht und die Sache analysiert, dann wird es tatsächlich besser, wenn man aus seinen Fehlern lernt. aber du schlägst ja vor, dass man nicht nach Schuld suchen soll, wie also soll man da dann lernen ?

^^
indem man das *eigene* Verhalten hinterfragt und akzeptiert, dass das kein Alleilmittel ist, was immer funktionieren wird.

Weil es Menschen gibt, die nicht miteinander auskommen. Auch ohne dass einer von beiden einen Fehler macht und damit eine Schuld trägt. Insbesondere bei Menschen, die so stark polarisieren, wie es bei Borderlinern der Fall ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 19:32
In Antwort auf mobilerkummerkasten

Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht ein Jahr in seinen Mokasins gelaufen bist.
Ein sehr interessantes indianisches Sprichwort (es gibt davon viiiiiiele Abwandlungen...vielleicht ist auch meine Version kein original

Das ist falsch, nicht ein Jahr sondern ein Mond, oder eine Meile
++++
http://www.elitepartner.de/forum/in-den-mokassins-eines-anderen-gehen-3506.html

- (Indianische Redensart, vollständig "Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist"
+++++

dass finde ich ok, mit jemanden 1 Tag zu tun haben, um über ihn urteilen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 20:05
In Antwort auf berndr2

"Warum bitte würde das Deiner werten Meinung nach denn dazu gehören? "
naja wenn du den tagesablauf beschreibst, was du tust, und dann noch putzen spülmaschine einräumen etc und all die ganze zeit für dich alleine schreibst, dann sieht man dass dein Mann davon nix macht.

würde dein Mann staubsaugen oder die Spülmaschine einräumen, dann kannst du die Zeit ja nicht bei dir dazuschreiben.

auch deine arbeitszeit klingt für mich nicht gerade glaubwürdig. du schreibst um 6 Uhr fährt dein Bus und um 18:00 - 19:00 bist du zuhause. sind 12-13 Std.

Wenn man mal 1 std fahrzeit rechnet, dann würdest du immer noch 9-10 Std reine arbeitszeit haben.

-----
Warum bitte unterhält man sich mit einem Menschen, dem man nicht glauben möchte?
-----

wie schon gesagt, du hast mich doch dumm angelabert. Und ich frage da halt nur mal nach weil es irgendwie so gar nicht passt.

Ich kann mir halt keinen schizoiden vorstellen, der soviel arbeitet und dann noch die ganzen Dinge im Haushalt für deinen Mann und Sohn mitmacht.

Im übrigen sind schizoid und asperger sich sehr ähnlich, aber du hast nichtmal einen selbsttest gemacht. Und einen ehrlichen Eindruck und Fehlereinsicht zeigst du auch nicht, du wirst nur aggressiv.

Es heist auch schizoide würden logisch denken, aber du denkst nicht logisch, sonst würdest du selber wissen, dass sich die Persönlichkeiten ändern können und einmal borderline immer borderline nicht stimmt. Wenn man sich nämlich jemand die emotionale Abhängigkeit wegtherapiert, dann kommt man nicht auf die erforderliche Punktzahl

Das du Angst vor grossen plätzen hast, hast du ja schon erwähnt, dass würde dann auf autismus passen.

aber anstatt dass du neugierig bist wie du bei einem autosmis test abschneidest, willst du es nicht wissen.

+++++
http://www.medizin-im-text.de/blog/2012/3939/asperger-syndrom/

Das Asperger-Syndrom wird immer häufiger diagnostiziert sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern. Es ist der schizoiden Persönlichkeitsstörung sehr ähnlich (Sula Wolff, Ewa Sutscharewa). Manche Psychologen und Ärzte setzen die schizoide Störung mit dem Asperger Syndrom auch gleich.
++++


weil
mein
Mann
auch
keine
Spülmaschine
einräumt
und
nicht
staub
saugt.

Stimmt.
Das sagte ich doch schon.
Wir teilen uns nicht in eine Aufgabe, sondern die Aufgaben so, dass jeder andere übernimmt.
Sagte ich auch schon.
Ich habe es sogar begründet.

Gibt es sonst nichts zu tun ausser Staubsaugen, Küche aufräumen und Saugen dann stimmt es, das er gar nichts tut, wenn er nicht Staub saugt und den Geschirrspüler nicht einräumt.
Aber auch NUR dann.
Keine Ahnung, wie es in Deiner Welt ist, in meiner Welt ist da noch sehr viel mehr zu tun.

auch deine arbeitszeit klingt für mich nicht gerade glaubwürdig.
=> Ja, weil Du dichtest. Du kennst nur "ich komme, ... ich gehe..." und den Rest dichtest Du Dir zusammen. Jeder normale Mensch hätte mal GEFRAGT, wieso das insgesamt 12h sind. Du natürlich NICHT. Du stellst sofort die Glaubwürdigkeit in Frage. Nicht nur an dieser Stelle, die ganze Zeit. Erst bei den 1,5h - Du FRAGST nicht, Du unterstellst. Du FRAGST, nicht, warum mein Mann da nicht auftaucht, Du unterstellst, dass ich vielleicht keinen habe.
Du baust dir irgendwelche Konstrukte zusammen und daraufhin wilde Unterstellungen - Du willst nicht WISSEN, wie es ist, Du hast nur das Ziel, zu BEWEISEN, DASS ICH LÜGE UND EIGENTLICH VERSAGE. Ist es Dir so wichtig, jedem von uns Versagen nachzuweisen, ja? Nun, in manchen Punkten in seinem Leben versagt jeder Mensch einmal. Aber ich bin nun mal nicht das, was du SOOOOO gern sehen möchtest. Da kannst Du unterstellen und Lügen suchen wie Du willst, weil Du nicht akzeptieren kannst, dass vielleicht sein könnte, WAS FÜR DICH NICHT SEIN DARF, davon wird es auch nicht so, wie Du es Dir wünschst.

Und ich frage da halt nur mal nach weil es irgendwie so gar nicht passt.
=> doch, das passt schon. Du willst nur nicht, dass es passt.
Und Du fragst eben nicht.
Du wirfst mit Unterstellungen um Dich.
Das ist ein grosser Unterschied.
Oder findest Du "klingt nicht gerade glaubwürdig" und "wenn Du überhaupte einen hast" u.ä. ist eine neutral gestellte Frage?
Das glaubst Du ja wohl (hoffentlich) selbst nicht.

Ich habe nicht gesagt, wie lange ich arbeite. Ich arbeite 8h + Pause (ich gehe nicht mittags Essen, ich mache jede Stunde 5-10 min Pause - eine von mehreren Anpassungen, mit denen ich meinen Job an meine Bedürfnisse angepasst habe, damit ich einen Vollzeitjob schaffe) + 1,5h Arbeitsweg je Richtung - die ich Zeit für mich habe. = 6 Uhr aus dem Haus, 18 Uhr zurück. Da die Deutsche Bahn im Allgemeinen und hier in der Gegend im Besonderen arge Probleme mit Verspätungen hat, erreiche ich meinen Anschluss manchmal nicht. (Diese Woche an 3 von 5 Tagen auf dem Heimweg) Wie aus 1,5h Arbeitsweg logisch schlüssig, wohne ich recht weit ausserhalb der Stadt, da geht der nächste Anschluss nun einmal nicht nur 10 min später.
Aber natürlich passt das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 20:34
In Antwort auf avarrassterne

^^
indem man das *eigene* Verhalten hinterfragt und akzeptiert, dass das kein Alleilmittel ist, was immer funktionieren wird.

Weil es Menschen gibt, die nicht miteinander auskommen. Auch ohne dass einer von beiden einen Fehler macht und damit eine Schuld trägt. Insbesondere bei Menschen, die so stark polarisieren, wie es bei Borderlinern der Fall ist.

Schon wieder redest du dich raus.
-----
Weil es Menschen gibt, die nicht miteinander auskommen. Auch ohne dass einer von beiden einen Fehler macht und damit eine Schuld trägt.
-----

mal angenommen, es gibt tatsächlich Menschen die sich nicht verstehen. wie willst du denn dass dann überhaupt erkennen, wenn du von vorneherein sagst man soll nicht die Schuld suchen.

In deinem Fall käme dann in der Schuld suche mögliche Ergebnisse raus. Aber um überhaupt zu einem ergebniss zu kommen, muss man erst die Schuld realistisch "berechnen". Denn ohne Berechnung kann man ja nicht wissen, ob nun 1 2 oder 3 zutrifft.

1. der Bl hat sich falsch verhalten
2. der andre hat sich falsch verhalten.
3. beide haben sich richtig verhalten, trotzdem gibt es Zoff.

wobei ich Punkt 3 völig absurd finde, denn wenn sich beide richtig verhalten, dann klappt alles und es gibt keinen Streit.

Dass habe ich in meinem Leben auch so erlebt

Aber das ist ja die BL schönrede. Der superhero hat Angst, dass er einen Fehler gemacht hat, daher will er am liebsten darüber nicht nachdenken. allerdings normale Menschen hassen es arrogant behandelt und abgewertet zu werden und wenn der andre seine Fehler vertuschen will und nicht zugibt. genauso wenn der BL stur ist, und keine andre Meinung akzeptiert.

Daher wenn sich ein BL so verhält, dann wird es immer trouble geben, solange der normale nicht tut oder dem BL zustimmt oder dem Mitleid zuliebe nix sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 22:13
In Antwort auf berndr2

"Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation"
Bei grössenwahn steht z.b

++++
wahnhafte Erhöhung der eigenen Person
+++++

was ist es dann, wenn eine Person dermassen aggresiv und sauer auf andre wird, wenn der Freund sie verlässt.

Dass Grössenwahnsinnige lügen wie gedruckt, ist ja bekannt. aber nicht nur ich nenne es Grössenwahn. In wiki steht Allmachtsphantasien. dass ist aber dasselbe


+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Denkmuster

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen. Es gelingt selten, von emotional bedeutsamen Menschen eine konstante Vorstellung zu behalten. Das Selbstbild wechselt zwischen Minderwertigkeit und Allmacht-Phantasien (respektive Größenwahn). Des Weiteren aktivieren Betroffene zu einem gewissen Maß gleichzeitige widersprüchliche Grundannahmen.[13]
++++

@ berndr2
hast dub nun bps oder nciht? oder vermutest du es nur?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 23:48
In Antwort auf berndr2

"Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation"
Bei grössenwahn steht z.b

++++
wahnhafte Erhöhung der eigenen Person
+++++

was ist es dann, wenn eine Person dermassen aggresiv und sauer auf andre wird, wenn der Freund sie verlässt.

Dass Grössenwahnsinnige lügen wie gedruckt, ist ja bekannt. aber nicht nur ich nenne es Grössenwahn. In wiki steht Allmachtsphantasien. dass ist aber dasselbe


+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Denkmuster

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen. Es gelingt selten, von emotional bedeutsamen Menschen eine konstante Vorstellung zu behalten. Das Selbstbild wechselt zwischen Minderwertigkeit und Allmacht-Phantasien (respektive Größenwahn). Des Weiteren aktivieren Betroffene zu einem gewissen Maß gleichzeitige widersprüchliche Grundannahmen.[13]
++++

Einfach nur noch lachhaft...
*lieg grad halb unterm Tisch vor Lachen*

Du steckst jeden psychisch Kranken in einen Sack und klopfst drauf mit Deinen Argumenten! Du urteilst über uns ohne die jeweiligen Krankheitsbilder zu kennen, denn wir sind ja nicht normal, also immer drauf hauen, macht ja nichts!

Du schmeißt hier mit geklauten Argumenten, geklauten Äußerungen und Mutmaßungen über diverse Persönlichkeitsstörungen um Dich, weil Du Dich scheinbar nur so zu artikulieren vermagst. Du bist sowas von Armseelig und klein, denn alles was Du ja zu tun vermagst ist die Meinungen anderer zu übermitteln und uns unsere Meinungen abzusprechen und diese zu zerpflücken wie ein Taschentuch! Das nennst Du dann auch noch Klug..., peinlich!

Du versuchst uns einzutrichtern, dass wir eine " wahnhafte Erhöhung der eigenen Person" haben oder so sind!!! Tja, dann mach mal, denn viele von uns sehen dies anders!

Du bist einfach nur noch lachhaft, mehr nicht! Setz mal Deinen Kopf vorher ein, bevor Du von irgendwo kopierst und hier uns weiterhin nervst! Könnte Dir sonst irgendwann in naher Zukunft passieren, dass niemand mehr hier auf Deine Kommentare reagiert und Dir nicht mehr antwortet! Du bist einfach nur langweilig und kein angemessener Gesprächspartner, für einige von uns..., zu mindestens nicht für mich, was nicht bedeutet, dass ich nicht klug genug bin für Dich, sondern es mich schier langweilt gegen soviel Dummheit anzuschreiben.

Im übrigen habe ich mir Deine anderen Kommentare hier schon durchgelesen und dabei mehr und mehr bemerkt, dass Du Dich oft wiederholst und auf Gegen- Kommentare zumeist aggressiv reagierst. Schreib Du mal ruhig weiter und tob Dich aus, wenn ich mal wieder die Zeit und Lust haben sollte, antworte ich Dir vielleicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 23:59
In Antwort auf coco_12142067

@ berndr2
hast dub nun bps oder nciht? oder vermutest du es nur?

Hm...
Wir können weder das eine noch das andere annehmen, aber ich denke mal, dass berndr2 sich zum einen einfach nur wichtig machen will und zum anderen gerne auf in seinen Augen vermeintlich Schwächeren rum hackt!

Sollte er selbst wirklich BLN oder BPS haben, dann ist es noch trauriger wie er sich uns gegenüber verhält.

Soll er mal weiter mit Worten um sich schmeißen, wenn er meint, dass sei ok so, dann bitte! Bin da dann doch lieber auf Politik-Foren und schreibe mit klar denkenden Personen, anstatt mir diesen ganzen Kleingeistigen Kram anzutun, da wird man ja Kirre im Kopf von !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 9:53
In Antwort auf anni_12100222

Einfach nur noch lachhaft...
*lieg grad halb unterm Tisch vor Lachen*

Du steckst jeden psychisch Kranken in einen Sack und klopfst drauf mit Deinen Argumenten! Du urteilst über uns ohne die jeweiligen Krankheitsbilder zu kennen, denn wir sind ja nicht normal, also immer drauf hauen, macht ja nichts!

Du schmeißt hier mit geklauten Argumenten, geklauten Äußerungen und Mutmaßungen über diverse Persönlichkeitsstörungen um Dich, weil Du Dich scheinbar nur so zu artikulieren vermagst. Du bist sowas von Armseelig und klein, denn alles was Du ja zu tun vermagst ist die Meinungen anderer zu übermitteln und uns unsere Meinungen abzusprechen und diese zu zerpflücken wie ein Taschentuch! Das nennst Du dann auch noch Klug..., peinlich!

Du versuchst uns einzutrichtern, dass wir eine " wahnhafte Erhöhung der eigenen Person" haben oder so sind!!! Tja, dann mach mal, denn viele von uns sehen dies anders!

Du bist einfach nur noch lachhaft, mehr nicht! Setz mal Deinen Kopf vorher ein, bevor Du von irgendwo kopierst und hier uns weiterhin nervst! Könnte Dir sonst irgendwann in naher Zukunft passieren, dass niemand mehr hier auf Deine Kommentare reagiert und Dir nicht mehr antwortet! Du bist einfach nur langweilig und kein angemessener Gesprächspartner, für einige von uns..., zu mindestens nicht für mich, was nicht bedeutet, dass ich nicht klug genug bin für Dich, sondern es mich schier langweilt gegen soviel Dummheit anzuschreiben.

Im übrigen habe ich mir Deine anderen Kommentare hier schon durchgelesen und dabei mehr und mehr bemerkt, dass Du Dich oft wiederholst und auf Gegen- Kommentare zumeist aggressiv reagierst. Schreib Du mal ruhig weiter und tob Dich aus, wenn ich mal wieder die Zeit und Lust haben sollte, antworte ich Dir vielleicht!

"Du steckst jeden psychisch Kranken in einen Sack und klopfst drauf mit Deinen Argumenten! "
Deine Ansicht ist vollkommen unrealistisch.

Erst behauptest du du das

----
Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation fallen würden, irrelevant da nicht zutreffend!
----

Dann beweise ich dir, dass die unter Grössenwahn leiden.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Denkmuster

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen. Es gelingt selten, von emotional bedeutsamen Menschen eine konstante Vorstellung zu behalten. Das Selbstbild wechselt zwischen Minderwertigkeit und Allmacht-Phantasien (respektive Größenwahn). Des Weiteren aktivieren Betroffene zu einem gewissen Maß gleichzeitige widersprüchliche Grundannahmen.[13]
++++

Falls du nun auf die Ausrede kommst, in wiki steht es falsch, auch die universität verweist auf wikipedia in ihrem Lexikon. ne alte Version auf wikipedia haben die drauf stehen

++++
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Borderline.html

Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
+++

-----
Du schmeißt hier mit geklauten Argumenten, geklauten Äußerungen und Mutmaßungen über diverse Persönlichkeitsstörungen um Dich, weil Du Dich scheinbar nur so zu artikulieren vermagst.
-----

Bei dem Text kann man wieder ganz klar sehen, dass du grössenwahn hast und andre abwerten willst und als unwissend darstellen willst(du willst mich ja auch auslachen), weil dir die Realität nicht in den Kram passt. so einen Spruch lese ich von jedem der von sich behauptet, BL zu sein. DU bist nur noch schlimmer und grössenwahnsinniger durch den Satz. sowas habe ich von einem bekennenden BL bisher nur von dir gelesen(wenn ich recht entsinne)

+++++
lieg grad halb unterm Tisch vor Lachen*
++++++

daher ist meine persönliche Erfahrung bisher auch. Alle BL benehmen sich grössenwahnsinnig.

Dass ist der Narzismus Typ

+++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Manipulatives Verhalten und das Bedürfnis, Beziehungen zu kontrollieren, sind weitere Merkmale, die sich in verschiedenen Bereichen wiederfinden. Manipulationsversuche können zum Beispiel dem Zweck dienen, Bezugspersonen nicht zu verlieren. Außerdem werden andere Menschen manchmal durch die unter Denkmuster beschriebene projektive Identifikation einbezogen, um das eigene innere Gleichgewicht zu stabilisieren. Das kann sich belastend auf Beziehungen auswirken.

Narzisstisches Symptomniveau Innere Leere, mit zeitweisem Verlust der Impulskontrolle als Versuch der Angstreduktion, Instrumentalisieren von Mitmenschen, Arroganz, Einbildung, Anspruchshaltung Selbstverletzendes Verhalten und/oder Suizidalität nach vermeintlichen Kränkungen, antisoziale/autoaggressive Delinquenz, Drogen, Spielen, multivariante Sexualität Wut und Angriff bei Kränkung, antisoziale/fremdaggressive Delinquenz, multivariante Sexualität
++++

Du hälst andere einfach für zu dumm und dich für zu schlau. dabei ist doch dein Argument einfach nur absurd und unlogisch. einem normalen Menschen wäre es peinlich so zu schreiben wie du es tust.

Nimmst du Antidepressiva, oder sonstiges Angstlösendes ?. Falls ja was ?

dass ist nicht böse gemeint, aber die beiden die in der vergangenheit so aggresiv gegen mich vorgingen, die nehmen alle antidepressiva.

Kann also sein, dass das Zeugs hemmungen nimmt, und die betroffenen dann noch skupelloser und mit noch absurderen Texten einen andren als dumm darstellen wollen.

+++++
http://www.psychotherapiepraxis.at/pt-blog/antidepressiva-aggression/

Dass ihre Einnahme Aggressionen auslösen kann, ist etwa bei Antidepressiva wie Prozac oder Ritalin bekannt. Systematisch untersucht auf ihre Auswirkung auf Gewalt wurden Medikamente und Medikamentengruppen aber noch nicht

Nun haben US-Wissenschaftler vom Institute for Safe Medication Practices in einer Studie, die im Open Access Journal PLoS One erschienen ist, Daten der für Medikamente zuständigen Behörde FDA ausgewertet und bei 31 Medikamenten von insgesamt 484 untersuchten Medikamenten festgestellt, dass sie ungewöhnlich oft mit Berichten von Gewalt gegen andere verbunden sind. Das bedeutet zwar nicht, dass diese Medikamente direkt Gewalt verursachen, es könnte jedoch einen Zusammenhang geben.
+++++

Denn ich beschreibe ja nur die Realität wie BL ist. Dass hat die Wissenschaft rausgefunden, auch dadurch weil es BL gibt die wirklich sich ändern wollen und dann auch die Wahrheit sagen.

Und die Realität weil sie jeder Mensch so sieht, findet sich dann auch dutzendfach geschrieben im inet.

somit brauche ich dass garnicht extra tippen und kann zitieren.

ausserdem ich bin mir sicher, würde ich keine links bringen, dann würden mit sicherheit die BL hier schreiben, dass meine Meinung falsch ist.

dein verhalten ist nur absurd. argumentieren und wissenschaftliches arbeiten geht so.

++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftliche_Arbeit

Wissenschaftliches Arbeiten beschreibt ein methodisch-systematisches Vorgehen, bei dem die Ergebnisse der Arbeit für jeden objektiv nachvollziehbar oder wiederholbar sind. Das bedeutet, Informationsquellen werden offen gelegt (zitiert) und Experimente so beschrieben, dass sie reproduziert werden können. Wer eine wissenschaftliche Arbeit liest, kann stets erkennen, auf Grundlage welcher Fakten und Beweise der Autor zu seinen Schlussfolgerungen gelangt ist, auf welche Forschungsergebnisse anderer Wissenschaftler er sich beruft (Zitation) und welche (neuen) Aspekte von ihm sind.

In den Geistes- und Naturwissenschaften beruht der Anspruch an wissenschaftliches Arbeiten auf dem Grundsatz, dass es zu einem Thema nie nur eine Informationsquelle, sondern immer mehrere gibt. Die folgenden Vorgehensweisen sind dabei vor allem für Geisteswissenschaften charakteristisch.[3]
++++

und wenn du der Meinung bist, es ist falsch was ich schreibe, dann bräuchtest du keine arroganten und abwertenden Redeschwalle, sondern du könntest genauso Beweise liefern, dass es falsch ist.

Aber so wie du reagierst, da sieht man sofort, dass was in wikipedia mit dem grössenwahn steht, passt genau zu dir.

Du erwartest, dass man dich durch deine Sprüche als wissender anerkennt, ohne dass du Beweise lieferst, dass es auch Bl gibt die sich nicht grössenwahnsinnig verhalten.

Dein verhalten habe ich schon bei über 100 BL genau so erlebt.

daher weis ich eben schon nach dem 1. Text, welcher Typ das ist.

Du bist stark narzisstisch und kannst es nicht ertragen, wenn man dein Traumweltbild mit Beweisen in Frage stellt. BL belügen sich ja mit allerhand absurden selber, damit sie sich nicht über die Realität ärgern. ein normaler Mensch könnte sich so garnicht belügen und um seine Depressionen los zu werden, muss er sich der Realität anpassen.

Dass hat die Natur eben so hervorgebracht. Kognitive Dissonanz nennt sich das.

Du willst die Realität nicht anerkennen, deine falsche verhaltensweise ist du wertest ab und leugnest Informationen.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

Kognitive Dissonanz bezeichnet in der (Sozial-)Psychologie einen als unangenehm empfundenen Gefühlszustand, der dadurch entsteht, dass ein Mensch mehrere Kognitionen hat Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Wünsche oder Absichten , die nicht miteinander vereinbar sind.

Dissonanzauflösung

Da Dissonanz als unangenehm empfunden wird, versuchen Personen, die Kognitionen in Einklang zu bringen (sie in eine konsonante Beziehung zu bringen), um den negativen Gefühlszustand zu beenden. Die Dissonanzauflösung (auch Dissonanzreduktion genannt) kann an jedem der vier Entstehungsschritte ansetzen:

Der Widerspruch zwischen Verhalten und Einstellung wird heruntergespielt (So schlimm ist mein Verhalten nun auch wieder nicht.)
Das Verhalten wird als erzwungen dargestellt (Ich musste so handeln.)
Die physiologische Erregung wird gedämpft, meist durch Alkoholkonsum[7]
Die Erregung wird auf andere Ursachen zurückgeführt (Die Scheinheiligkeit der Leute nervt mich).[8]
Nichtwahrnehmen, Leugnen oder Abwerten von Informationen
Selektive Beschaffung und Interpretation von dissonanzreduzierenden Informationen

Direkte Strategien beziehen sich auf die Auflösung der für die Dissonanz verantwortlichen Diskrepanz zwischen Verhalten und Einstellung, d. h. Personen ändern ihr Verhalten, um es mit ihren Einstellungen in Einklang zu bringen, oder ändern ihre Einstellung bezüglich ihres Verhaltens.
+++++

Und dadurch dass sich BL so gut selbst belügen können, können die im ersten Moment dann durch irgendwelche absurden Argumente ihre schlechten kognitive dissonanz Gefühle unterdrücken und quasi in ihrer traumwelt leben.

aber solange sie nicht aus ihren Fehlern lernen und ihr verhalten ändern, machen sie immer den gleichen Fehler und die Realität kann man nicht verleugnen.

Die Traumwelt des BL lässt sich also nicht konstant aufrecht erhalten, da hilft alle arroganz nicht(als schutz damit ihm andre nicht die Realität beschreiben, oder dem BL widersprechen), dadurch kommen dann die minderwertigen Phasen, in denen der BL erkennt, dass er doch nicht so toll ist wie er sich einbildet.

Da aber der BLN in seiner grössenwahnphase sich so erhaben fühlt und sich selbst belügt, um sich als superhero zu fühlen, kann er sich ja nicht verbessern. somit wird er dann auch nie glücklich.

dass BLN oft intrigieren, und lügen, damit andre den BL als besser ansehen kommt noch dazu. So wie ich die Erfahrung gemacht habe und es auch nachzulesen ist, sind BL schlechtere Lügner als Narzissten, daher werden die früher durchschaut.

Als Folge setzen dann BLN mehr auf emotionale Erpressung und Mitleid. damit andre deren ihr boshaftes verhalten verzeihen.

Aber bei mir wirkt das eben nicht.
Ich toleriere keinen, der lügt um seine Minderwertigkeitskomplexe abzubauen, egal ob der mir nun einen BL Schwerbehindertenausweis zeigt oder NPS ist (da gibts glaube ich keinen Schwerbehindertenausweis-

Weil es einfach Fakt ist, lügen und manipulieren muss jeder Mensch bewusst tun, denn je unlogischer eine Lüge ist, desto schneller wird der Lügner entlarvt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 11:55
In Antwort auf coco_12142067

@ berndr2
hast dub nun bps oder nciht? oder vermutest du es nur?

Wenn ich nen BL selbsttest ausfülle wie ich mit 12 Jahren gedacht habe, dann bin ich mehr BL
früher gab es BL ja noch nicht, das BL ist erst in den letzten Jahren in Mode gekommen und in Zukunft wird BL Diagnose auch wieder verschwinden.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Verschiedene bekannte BPS-Forscher bezeichnen die ICD- und DSM-Kriterien für Persönlichkeitsstörungen als untaugliche Scheinklassifizierungen, da sie Störungsbilder zu trennen versuchten, die untrennbar seien und ein Kontinuum bildeten. Zu diesen Forschern gehören Kernberg, Fiedler, Dulz, Plakun, McGlashan, Heinssen, Ronnigstam und einige andere. Bezüglich der BPS bedeutet das, dass die gegenwärtigen ICD- und DSM-Klassifikationen von Persönlichkeitsstörungen nur noch auf dem Papier existieren, in der aktuellen Forschung (ab 2001) aber nicht mehr gelten.
++++

Bin auch hypersensibel. das bin ich immer noch, aber durch vernünftiges denken (kann jeder lernen) wie ich selber erfahren habe, muss man sich nicht selber belügen.

Und wenn jemand anders etwas besser kann als ich, dann ärgert mich das zwar für einen kurzen moment(ist bei jedem so, denn die Instinkte aller Lebewesen funktionieren eben so), aber da schlieslich kein Mensch alles wissen und können kann, weil die zeit fehlt, kann ich mein Gefühl in 1-2 sec überzeugen, dass es einfach nur ein dummes Gefühl ist, dass ich bekämpfen sollte.

gefühle sind nunmal dumm. Tiere sind logischerweise auch per Narzissmus gesteuert. sonst würde kein Männchen um ein Weibchen kämpfen(weil das tier sich besser fühlt wenn es das alpha tier ist), und da durch das verhalten die stärkeren sich Fortpflanzen.

aber wenn dann wie beim Menschen BLN NPS der narzismus soweit geht, dass manipuliert und gelogen wird, hilft es zwar kurzfristig. aber wenn irgendwann die Lügen ans Licht kommen, dann hat es nachteile. Denn es gibt keine Garantie, dass die Lügen immer unentdeckt bleiben.

daher der text "der Character bestimmt das Schicksal"

Bei denen hat auch ihr lügen das schicksal verursacht. oder der guttenberg wulff.

+++++
http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/narzisstische-hochschulchefs-die-uni-das-bin-ich-a-731090.html

Lange Zeit hat der französische Staatschef Nicolas Sarkozy Millionen Franzosen hinter sich gewusst. Mit enormer Durchsetzungskraft, glamourösem Lebensstil und Charisma hat er das Wählervolk für sich gewonnen. Doch mittlerweile ist aus dem unerschrockenen Selfmademan eher eine Person geworden, die in Politikmagazinen karikiert und von Psychiatern mit dem Etikett "narzisstische Persönlichkeitsstörung" behaftet wird.
++++++

ich habe eben gelernt, dass man keine Probleme hat, wenn man nicht mit allen Mitteln besser als andre sein will. Man kann auch so gut leben, man muss nicht kämpfen um ein alphatier zu sein um sich mit dem begehrtesten Weibchen zu paaren. Und man vermeidet auch noch das Risiko, dass man von den andren die neidisch sind, und alphatier werden wollen belästigt wird.

Hier mal ein Beispiel einer für mich offensichtlichen Lüge.
im Eingangspost steht der text

-----
Was daraus wird ... viele von uns haben einen extremen Hang zu schwarz/weißem - Denken oder umgekehrt (wie bei mir) mit klaren Einordnungen.
-----

Und dann steht das

------
ich habe leider kein schwarz-weiss-Denken.

gesendet am 2/08/13 um 17:19
----

Und wenn du jetzt ein gutes Gedächtniss hast, und dir dinge gut merken kannst, dann fällt dir wahrscheinlich sowas gleich auf.

Und nun nachdem ich dich darauf hingewisen habe, hälst du die Person die so unterschiedlich schreibt für einen Lügner oder nicht ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 12:08
In Antwort auf anni_12100222

Hm...
Wir können weder das eine noch das andere annehmen, aber ich denke mal, dass berndr2 sich zum einen einfach nur wichtig machen will und zum anderen gerne auf in seinen Augen vermeintlich Schwächeren rum hackt!

Sollte er selbst wirklich BLN oder BPS haben, dann ist es noch trauriger wie er sich uns gegenüber verhält.

Soll er mal weiter mit Worten um sich schmeißen, wenn er meint, dass sei ok so, dann bitte! Bin da dann doch lieber auf Politik-Foren und schreibe mit klar denkenden Personen, anstatt mir diesen ganzen Kleingeistigen Kram anzutun, da wird man ja Kirre im Kopf von !

Du hast dir den hohen Platz im Ranking der boshaftesten BLN wirklich verdient
Wieder schreibst du nur ein Post ohne Argumente und Beweise. Du willst mich lediglich abwerten und hast keine Argumente.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 12:33
In Antwort auf avarrassterne


weil
mein
Mann
auch
keine
Spülmaschine
einräumt
und
nicht
staub
saugt.

Stimmt.
Das sagte ich doch schon.
Wir teilen uns nicht in eine Aufgabe, sondern die Aufgaben so, dass jeder andere übernimmt.
Sagte ich auch schon.
Ich habe es sogar begründet.

Gibt es sonst nichts zu tun ausser Staubsaugen, Küche aufräumen und Saugen dann stimmt es, das er gar nichts tut, wenn er nicht Staub saugt und den Geschirrspüler nicht einräumt.
Aber auch NUR dann.
Keine Ahnung, wie es in Deiner Welt ist, in meiner Welt ist da noch sehr viel mehr zu tun.

auch deine arbeitszeit klingt für mich nicht gerade glaubwürdig.
=> Ja, weil Du dichtest. Du kennst nur "ich komme, ... ich gehe..." und den Rest dichtest Du Dir zusammen. Jeder normale Mensch hätte mal GEFRAGT, wieso das insgesamt 12h sind. Du natürlich NICHT. Du stellst sofort die Glaubwürdigkeit in Frage. Nicht nur an dieser Stelle, die ganze Zeit. Erst bei den 1,5h - Du FRAGST nicht, Du unterstellst. Du FRAGST, nicht, warum mein Mann da nicht auftaucht, Du unterstellst, dass ich vielleicht keinen habe.
Du baust dir irgendwelche Konstrukte zusammen und daraufhin wilde Unterstellungen - Du willst nicht WISSEN, wie es ist, Du hast nur das Ziel, zu BEWEISEN, DASS ICH LÜGE UND EIGENTLICH VERSAGE. Ist es Dir so wichtig, jedem von uns Versagen nachzuweisen, ja? Nun, in manchen Punkten in seinem Leben versagt jeder Mensch einmal. Aber ich bin nun mal nicht das, was du SOOOOO gern sehen möchtest. Da kannst Du unterstellen und Lügen suchen wie Du willst, weil Du nicht akzeptieren kannst, dass vielleicht sein könnte, WAS FÜR DICH NICHT SEIN DARF, davon wird es auch nicht so, wie Du es Dir wünschst.

Und ich frage da halt nur mal nach weil es irgendwie so gar nicht passt.
=> doch, das passt schon. Du willst nur nicht, dass es passt.
Und Du fragst eben nicht.
Du wirfst mit Unterstellungen um Dich.
Das ist ein grosser Unterschied.
Oder findest Du "klingt nicht gerade glaubwürdig" und "wenn Du überhaupte einen hast" u.ä. ist eine neutral gestellte Frage?
Das glaubst Du ja wohl (hoffentlich) selbst nicht.

Ich habe nicht gesagt, wie lange ich arbeite. Ich arbeite 8h + Pause (ich gehe nicht mittags Essen, ich mache jede Stunde 5-10 min Pause - eine von mehreren Anpassungen, mit denen ich meinen Job an meine Bedürfnisse angepasst habe, damit ich einen Vollzeitjob schaffe) + 1,5h Arbeitsweg je Richtung - die ich Zeit für mich habe. = 6 Uhr aus dem Haus, 18 Uhr zurück. Da die Deutsche Bahn im Allgemeinen und hier in der Gegend im Besonderen arge Probleme mit Verspätungen hat, erreiche ich meinen Anschluss manchmal nicht. (Diese Woche an 3 von 5 Tagen auf dem Heimweg) Wie aus 1,5h Arbeitsweg logisch schlüssig, wohne ich recht weit ausserhalb der Stadt, da geht der nächste Anschluss nun einmal nicht nur 10 min später.
Aber natürlich passt das.

Ok, ich sollte netter nachfragen. Habe mal die Mühe gemacht beweise zu suche
Hier sehe ich z.b auch eine klare Lüge. einmal schreibst du so, dass du auch SW denken hast oder umgekehrt (darunter verstehe ich dann weiss schwarz denken), also auch klare Einordnungen.

Und später schreibst dass du kein SW denken hast.
Und was sagst du dazu ?

-----
Was daraus wird ... viele von uns haben einen extremen Hang zu schwarz/weißem - Denken oder umgekehrt (wie bei mir) mit klaren Einordnungen.
-----

Und dann steht das

------
ich habe leider kein schwarz-weiss-Denken.

gesendet am 2/08/13 um 17:19
----

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 13:25
In Antwort auf berndr2

"Du steckst jeden psychisch Kranken in einen Sack und klopfst drauf mit Deinen Argumenten! "
Deine Ansicht ist vollkommen unrealistisch.

Erst behauptest du du das

----
Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation fallen würden, irrelevant da nicht zutreffend!
----

Dann beweise ich dir, dass die unter Grössenwahn leiden.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Denkmuster

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen. Es gelingt selten, von emotional bedeutsamen Menschen eine konstante Vorstellung zu behalten. Das Selbstbild wechselt zwischen Minderwertigkeit und Allmacht-Phantasien (respektive Größenwahn). Des Weiteren aktivieren Betroffene zu einem gewissen Maß gleichzeitige widersprüchliche Grundannahmen.[13]
++++

Falls du nun auf die Ausrede kommst, in wiki steht es falsch, auch die universität verweist auf wikipedia in ihrem Lexikon. ne alte Version auf wikipedia haben die drauf stehen

++++
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Borderline.html

Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
+++

-----
Du schmeißt hier mit geklauten Argumenten, geklauten Äußerungen und Mutmaßungen über diverse Persönlichkeitsstörungen um Dich, weil Du Dich scheinbar nur so zu artikulieren vermagst.
-----

Bei dem Text kann man wieder ganz klar sehen, dass du grössenwahn hast und andre abwerten willst und als unwissend darstellen willst(du willst mich ja auch auslachen), weil dir die Realität nicht in den Kram passt. so einen Spruch lese ich von jedem der von sich behauptet, BL zu sein. DU bist nur noch schlimmer und grössenwahnsinniger durch den Satz. sowas habe ich von einem bekennenden BL bisher nur von dir gelesen(wenn ich recht entsinne)

+++++
lieg grad halb unterm Tisch vor Lachen*
++++++

daher ist meine persönliche Erfahrung bisher auch. Alle BL benehmen sich grössenwahnsinnig.

Dass ist der Narzismus Typ

+++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Manipulatives Verhalten und das Bedürfnis, Beziehungen zu kontrollieren, sind weitere Merkmale, die sich in verschiedenen Bereichen wiederfinden. Manipulationsversuche können zum Beispiel dem Zweck dienen, Bezugspersonen nicht zu verlieren. Außerdem werden andere Menschen manchmal durch die unter Denkmuster beschriebene projektive Identifikation einbezogen, um das eigene innere Gleichgewicht zu stabilisieren. Das kann sich belastend auf Beziehungen auswirken.

Narzisstisches Symptomniveau Innere Leere, mit zeitweisem Verlust der Impulskontrolle als Versuch der Angstreduktion, Instrumentalisieren von Mitmenschen, Arroganz, Einbildung, Anspruchshaltung Selbstverletzendes Verhalten und/oder Suizidalität nach vermeintlichen Kränkungen, antisoziale/autoaggressive Delinquenz, Drogen, Spielen, multivariante Sexualität Wut und Angriff bei Kränkung, antisoziale/fremdaggressive Delinquenz, multivariante Sexualität
++++

Du hälst andere einfach für zu dumm und dich für zu schlau. dabei ist doch dein Argument einfach nur absurd und unlogisch. einem normalen Menschen wäre es peinlich so zu schreiben wie du es tust.

Nimmst du Antidepressiva, oder sonstiges Angstlösendes ?. Falls ja was ?

dass ist nicht böse gemeint, aber die beiden die in der vergangenheit so aggresiv gegen mich vorgingen, die nehmen alle antidepressiva.

Kann also sein, dass das Zeugs hemmungen nimmt, und die betroffenen dann noch skupelloser und mit noch absurderen Texten einen andren als dumm darstellen wollen.

+++++
http://www.psychotherapiepraxis.at/pt-blog/antidepressiva-aggression/

Dass ihre Einnahme Aggressionen auslösen kann, ist etwa bei Antidepressiva wie Prozac oder Ritalin bekannt. Systematisch untersucht auf ihre Auswirkung auf Gewalt wurden Medikamente und Medikamentengruppen aber noch nicht

Nun haben US-Wissenschaftler vom Institute for Safe Medication Practices in einer Studie, die im Open Access Journal PLoS One erschienen ist, Daten der für Medikamente zuständigen Behörde FDA ausgewertet und bei 31 Medikamenten von insgesamt 484 untersuchten Medikamenten festgestellt, dass sie ungewöhnlich oft mit Berichten von Gewalt gegen andere verbunden sind. Das bedeutet zwar nicht, dass diese Medikamente direkt Gewalt verursachen, es könnte jedoch einen Zusammenhang geben.
+++++

Denn ich beschreibe ja nur die Realität wie BL ist. Dass hat die Wissenschaft rausgefunden, auch dadurch weil es BL gibt die wirklich sich ändern wollen und dann auch die Wahrheit sagen.

Und die Realität weil sie jeder Mensch so sieht, findet sich dann auch dutzendfach geschrieben im inet.

somit brauche ich dass garnicht extra tippen und kann zitieren.

ausserdem ich bin mir sicher, würde ich keine links bringen, dann würden mit sicherheit die BL hier schreiben, dass meine Meinung falsch ist.

dein verhalten ist nur absurd. argumentieren und wissenschaftliches arbeiten geht so.

++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftliche_Arbeit

Wissenschaftliches Arbeiten beschreibt ein methodisch-systematisches Vorgehen, bei dem die Ergebnisse der Arbeit für jeden objektiv nachvollziehbar oder wiederholbar sind. Das bedeutet, Informationsquellen werden offen gelegt (zitiert) und Experimente so beschrieben, dass sie reproduziert werden können. Wer eine wissenschaftliche Arbeit liest, kann stets erkennen, auf Grundlage welcher Fakten und Beweise der Autor zu seinen Schlussfolgerungen gelangt ist, auf welche Forschungsergebnisse anderer Wissenschaftler er sich beruft (Zitation) und welche (neuen) Aspekte von ihm sind.

In den Geistes- und Naturwissenschaften beruht der Anspruch an wissenschaftliches Arbeiten auf dem Grundsatz, dass es zu einem Thema nie nur eine Informationsquelle, sondern immer mehrere gibt. Die folgenden Vorgehensweisen sind dabei vor allem für Geisteswissenschaften charakteristisch.[3]
++++

und wenn du der Meinung bist, es ist falsch was ich schreibe, dann bräuchtest du keine arroganten und abwertenden Redeschwalle, sondern du könntest genauso Beweise liefern, dass es falsch ist.

Aber so wie du reagierst, da sieht man sofort, dass was in wikipedia mit dem grössenwahn steht, passt genau zu dir.

Du erwartest, dass man dich durch deine Sprüche als wissender anerkennt, ohne dass du Beweise lieferst, dass es auch Bl gibt die sich nicht grössenwahnsinnig verhalten.

Dein verhalten habe ich schon bei über 100 BL genau so erlebt.

daher weis ich eben schon nach dem 1. Text, welcher Typ das ist.

Du bist stark narzisstisch und kannst es nicht ertragen, wenn man dein Traumweltbild mit Beweisen in Frage stellt. BL belügen sich ja mit allerhand absurden selber, damit sie sich nicht über die Realität ärgern. ein normaler Mensch könnte sich so garnicht belügen und um seine Depressionen los zu werden, muss er sich der Realität anpassen.

Dass hat die Natur eben so hervorgebracht. Kognitive Dissonanz nennt sich das.

Du willst die Realität nicht anerkennen, deine falsche verhaltensweise ist du wertest ab und leugnest Informationen.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

Kognitive Dissonanz bezeichnet in der (Sozial-)Psychologie einen als unangenehm empfundenen Gefühlszustand, der dadurch entsteht, dass ein Mensch mehrere Kognitionen hat Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Wünsche oder Absichten , die nicht miteinander vereinbar sind.

Dissonanzauflösung

Da Dissonanz als unangenehm empfunden wird, versuchen Personen, die Kognitionen in Einklang zu bringen (sie in eine konsonante Beziehung zu bringen), um den negativen Gefühlszustand zu beenden. Die Dissonanzauflösung (auch Dissonanzreduktion genannt) kann an jedem der vier Entstehungsschritte ansetzen:

Der Widerspruch zwischen Verhalten und Einstellung wird heruntergespielt (So schlimm ist mein Verhalten nun auch wieder nicht.)
Das Verhalten wird als erzwungen dargestellt (Ich musste so handeln.)
Die physiologische Erregung wird gedämpft, meist durch Alkoholkonsum[7]
Die Erregung wird auf andere Ursachen zurückgeführt (Die Scheinheiligkeit der Leute nervt mich).[8]
Nichtwahrnehmen, Leugnen oder Abwerten von Informationen
Selektive Beschaffung und Interpretation von dissonanzreduzierenden Informationen

Direkte Strategien beziehen sich auf die Auflösung der für die Dissonanz verantwortlichen Diskrepanz zwischen Verhalten und Einstellung, d. h. Personen ändern ihr Verhalten, um es mit ihren Einstellungen in Einklang zu bringen, oder ändern ihre Einstellung bezüglich ihres Verhaltens.
+++++

Und dadurch dass sich BL so gut selbst belügen können, können die im ersten Moment dann durch irgendwelche absurden Argumente ihre schlechten kognitive dissonanz Gefühle unterdrücken und quasi in ihrer traumwelt leben.

aber solange sie nicht aus ihren Fehlern lernen und ihr verhalten ändern, machen sie immer den gleichen Fehler und die Realität kann man nicht verleugnen.

Die Traumwelt des BL lässt sich also nicht konstant aufrecht erhalten, da hilft alle arroganz nicht(als schutz damit ihm andre nicht die Realität beschreiben, oder dem BL widersprechen), dadurch kommen dann die minderwertigen Phasen, in denen der BL erkennt, dass er doch nicht so toll ist wie er sich einbildet.

Da aber der BLN in seiner grössenwahnphase sich so erhaben fühlt und sich selbst belügt, um sich als superhero zu fühlen, kann er sich ja nicht verbessern. somit wird er dann auch nie glücklich.

dass BLN oft intrigieren, und lügen, damit andre den BL als besser ansehen kommt noch dazu. So wie ich die Erfahrung gemacht habe und es auch nachzulesen ist, sind BL schlechtere Lügner als Narzissten, daher werden die früher durchschaut.

Als Folge setzen dann BLN mehr auf emotionale Erpressung und Mitleid. damit andre deren ihr boshaftes verhalten verzeihen.

Aber bei mir wirkt das eben nicht.
Ich toleriere keinen, der lügt um seine Minderwertigkeitskomplexe abzubauen, egal ob der mir nun einen BL Schwerbehindertenausweis zeigt oder NPS ist (da gibts glaube ich keinen Schwerbehindertenausweis-

Weil es einfach Fakt ist, lügen und manipulieren muss jeder Mensch bewusst tun, denn je unlogischer eine Lüge ist, desto schneller wird der Lügner entlarvt.

Ach...
...ich mache das also Deiner Meinung nach??? Ich bin also Deiner Meinung nach größenwahnsinnig und eine Lügnerin!!!

Nun denn, Deine Meinung und wenn Du dies so siehst, dann werde glücklich damit. Zerpflück uns Grenzgänger weiter, wenn Du meinst dies zu tun müssen und es Dich befriedigt! Nur bedenke dabei eines, nicht ich bin da anmaßend, sondern Du, denn Du urteilst über mich und steckst mich in Deine vorgefertigten Schubladen!

Jeder, absolut jeder Mensch ist ein frei denkendes und handelndes Individuum, egal ob nun Normal oder nicht, dass ist Fakt. Genauso wie Fakt ist, dass Du mich nicht kennst (der Göttin sei Dank ), aber Du vergleichst mich mit anderen und versuchst uns allen hier etwas einzutrichtern, was nicht ist. Wobei mir bei " Normal " aufgefallen ist, dass Du Ladys Frage gar nicht beantwortet hast und ich sie Dir nochmals stelle:

" Was ist Normal?" Erklär uns ach so dummen, narzisstischen, manipulierenden, verlogenen, arroganten, intoleranten, etc. pp. Grenzgängern doch mal den Begriff Normal, wo Du ja sooooooooooo klug bist!!!

Ah ja, ich bin also Deiner Ansicht nach, nicht glücklich, weil ich dies ja auf Grund meiner psychischen Erkrankung nicht sein kann, nicht sein darf, weil dies sich ja dann nicht mit Deiner Meinung über uns vereint?!
Du bildest Dir Urteile über Menschen die Du nicht kennst, deren Lebensgeschichten Du nicht kennst und bezeichnest Dich dann auch noch als klüger.

Ich habe nicht die Absicht offensichtliche Thesen zu leugnen oder zu wiederlegen, denn dies steht mir nicht zu, denn ich bin weder Ärztin noch Wissenschaftlerin, nur greife ich nicht ausschließlich auf die Meinungen von anderen zurück, um mich in ein besseres Licht zu rücken oder als Überwesen dazu stehen und allen psychisch Kranken zu beweisen, dass sie Dumm sind! Ich diktiere keinem hier wie er ist und lege auch nicht jedes einzelne Wort auf die Goldwaage, um es dann zu zerpflücken!

http://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

Kognitive Dissonanz bezeichnet in der (Sozial-)Psychologie einen als unangenehm empfundenen Gefühlszustand, der dadurch entsteht, dass ein Mensch mehrere Kognitionen hat Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Wünsche oder Absichten , die nicht miteinander vereinbar sind.

Dissonanzauflösung

Da Dissonanz als unangenehm empfunden wird, versuchen Personen, die Kognitionen in Einklang zu bringen (sie in eine konsonante Beziehung zu bringen), um den negativen Gefühlszustand zu beenden. Die Dissonanzauflösung (auch Dissonanzreduktion genannt) kann an jedem der vier Entstehungsschritte ansetzen:

Der Widerspruch zwischen Verhalten und Einstellung wird heruntergespielt (So schlimm ist mein Verhalten nun auch wieder nicht.)
Das Verhalten wird als erzwungen dargestellt (Ich musste so handeln.)
Die physiologische Erregung wird gedämpft, meist durch Alkoholkonsum[7]
Die Erregung wird auf andere Ursachen zurückgeführt (Die Scheinheiligkeit der Leute nervt mich).[8]
Nichtwahrnehmen, Leugnen oder Abwerten von Informationen
Selektive Beschaffung und Interpretation von dissonanzreduzierenden Informationen

Direkte Strategien beziehen sich auf die Auflösung der für die Dissonanz verantwortlichen Diskrepanz zwischen Verhalten und Einstellung, d. h. Personen ändern ihr Verhalten, um es mit ihren Einstellungen in Einklang zu bringen, oder ändern ihre Einstellung bezüglich ihres Verhaltens.

Somit behauptest Du also nun, dass wir alle dem Alkohol zugeneigt sein müssen, nur um eine physiologische Erregung zu erlangen! Igitt Alkohol, den verwende ich höchstens mal zum Kochen, aber trinken nein Danke!
Wir spielen also Verhalten und Einstellungen herunter, um besser dazustehen... Nun das trifft wohl eher und besser auf Dich zu, denn wir versuchen einfach nur in Ruhe zu leben und mit dem was wir an psychischen Krankheiten haben umzugehen.
Ich muss gar nichts, außer Steuern bezahlen, Leben und irgendwann sterben.
Im Leben, im Umgang mit Menschen, also in der Gesellschaft und in zwischenmenschlichen Situationen, sollte man immer mal sein Verhalten ändern, denn sonst könnte man böse Probleme kriegen.

Hast Du Dir mal die Mühe gemacht, nachzufragen was uns zu Grenzgängern gemacht hat oder ob wir schon immer so waren, wie wir nun sind? Hast Du mal nachgefragt, wie es uns dabei geht, dass wir so sind wie wir sind? Nein, scheinbar nicht, denn sonst würdest Du vielleicht nicht so handeln. Hast Du schon mal versucht, ganz normal mit uns umzugehen, anstatt immer gleich mit der Tür ins Haus zu fallen und uns runter zu machen?
Frag doch einfach mal nach, warum es so ist, wie es ist, anstatt hier mit Geschützen anzukommen und uns zu bekämpfen wie es nur geht! Du kannst uns nicht ausmerzen, denn wir haben genauso ein Recht zu leben, wie Homosexuelle oder Zigeuner, denn wir sind Menschen und keine Monster!

Ich habe nicht die Absicht, wissenschaftlich Äußerungen zu wiederlegen und das obwohl viele von diesen Analysen, Fakten und Thesen noch längst nicht vollkommen analysiert sind, denn die Psyche eines Lebewesens ist noch längst nicht vollkommen erforscht. Im Gegenteil, ich interessiere mich sehr für die Forschung, Medizin und neue wissenschaftlichen Erkenntnissen auf diesem Gebiet. Genauso wie ich mich sehr für Kunst und Politik interessiere, aber auch noch für vieles andere. Außerdem so dumm, wie Du meinst, bin ich nicht..., hab Abitur und studiert, bin sehr stark in der Politik involviert und stehe mit beiden Beinen fest im Leben. Ja, ich bin trotzdem Grenzgängerin, dass ist nun mal so, aber ich habe gelernt damit umzugehen, wenn Du mir dies nun aber in Deinem Wahn nicht glauben solltest, weil wir bzw. ich ja in Deinen Augen eine Lügnerin bin, dann Bitte, Deine Sache, denn ich brauche Deine Meinungen über mich nicht. Finde sie einfach nur lachhaft und dumm!

Du hast ein krankhaftes Bedürfnis uns zu analysieren, runter zu machen und in Deine vorgefertigten Schubladen zu stecken.

Anankastische (zwanghafte) Persönlichkeitsstörung[Bearbei ten]
Die anankastische (zwanghafte) Persönlichkeitsstörung (ICD-10: F60.5) ist gekennzeichnet durch Gefühle von Zweifel, Perfektionismus, übertriebener Gewissenhaftigkeit, ständige Kontrollen, allgemein große Vorsicht und Starrheit in Denken und Handeln, die sich als Unflexibilität, Pedanterie und Steifheit zeigt.

Typisch ist des Weiteren die übermäßige Beschäftigung mit Details und Regeln, so dass die eigentliche Aktivität oftmals in den Hintergrund tritt. Es können beharrliche und unerwünschte Gedanken oder Impulse auftreten, die nicht die Schwere einer Zwangsstörung erreichen.

Die Fähigkeit zum Ausdruck von Gefühlen ist häufig vermindert. In zwischenmenschlichen Beziehungen wirken Betroffene dementsprechend kühl und rational. Die Anpassungsfähigkeit an die Gewohnheiten und Eigenheiten der Mitmenschen ist eingeschränkt. Vielmehr wird die eigene Prinzipien- und Normentreue von anderen erwartet.

Menschen mit zwanghafter Persönlichkeitsstörung sind meist übermäßig leistungsorientiert und perfektionistisch. Daher erweisen sie sich im Arbeitsleben als fleißig, übermäßig gewissenhaft und übergenau, wobei der überstrenge Perfektionismus die Aufgabenerfüllung mitunter verhindert. Ihre Angst vor Fehlern behindert die Entscheidungsfähigkeit der Betroffenen. Etwa ein Prozent der Gesamtbevölkerung sind von einer anankastischen Persönlichkeitsstörung betroffen. (Quelle: Wikipedia)

Einiges davon trifft zwar auch auf mich zu, was da wäre: Perfektionismus und extreme Vorsicht , aber ich kann beides schon recht gut kontrollieren!

Narzisstische Persönlichkeitsstörung[Bearbei ten]

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung zeichnet sich aus durch mangelndes Selbstbewusstsein und Ablehnung der eigenen Person nach innen, wechselnd mit übertriebenem und sehr ausgeprägtem Selbstbewusstsein nach außen. Daher sind diese Personen immer auf der Suche nach Bewunderung und Anerkennung, wobei sie anderen Menschen wenig echte Aufmerksamkeit schenken. Sie haben ein übertriebenes Gefühl von Wichtigkeit, hoffen eine Sonderstellung einzunehmen und zu verdienen. Sie zeigen ausbeutendes Verhalten und einen Mangel an Empathie. Es können wahnhafte Störungen mit Größenideen auftreten. Narzissten überschätzen ihre eigenen Fähigkeiten und zerstören aus Neid, was begabtere Menschen aufgebaut haben. Zudem zeigen Betroffene eine auffällige Empfindlichkeit gegenüber Kritik, die sie nicht selten global verstehen, was in ihnen Gefühle der Wut, Scham oder Demütigung hervorruft. Nicht selten wird deshalb, gerade im familiären Bereich, ein Netz aus Intrigen gesponnen, um sich ins sogenannte rechte Licht zu rücken. Dieses geschieht meist aus Selbstschutz und Angst vor weiterer Kritik. Hierbei werden durch teils erfundene oder übertriebene Zu-Geschichten kritische Menschen herabgestuft.

Die Wahrnehmung für tatsächliche Begebenheiten ist zudem oft stark verschwommen und wird zugunsten der narzisstischen Persönlichkeit entweder geschönt oder es werden Teile der Realität bewusst verfälscht oder weggelassen, um das Ziel der Anerkennung wieder herzustellen, die deren Meinung nach ins Wanken geraten ist oder sein könnte. Häufig wird hier auch mit großem Selbstmitleid gearbeitet und ein Jammern und Flehen eingeflochten, um die Fürsorge der Mitmenschen zu wecken und die "Unschuld" zu bekräftigen.

Ein Hang zur Mythomanie ist fließend. Für Außenstehende ist es sehr schwer, die Wahrheit innerhalb der Intrigen zu erkennen, da bei der narzisstischen Persönlichkeit meist eine ausgefeilte und sehr subtile Lebenstaktik, die hart erarbeitet wurde, dahinter steht. Üben Narzissten eine leitende Funktion aus, leiden die davon Betroffenen sehr; wenn möglich entziehen sie sich ihrem Einfluss.

Einige Tiefenpsychologen meinen, dass bei Betroffenen die ideale Vorstellung von sich selbst mit dem realen Selbst in gewisser Weise verschmolzen ist. Weiter ist das Selbst gespalten in Ideal-Selbst und entwertetes Selbst. Diese Selbstrepräsentanzen werden auf äußere Objekte projiziert.

Häufigkeit in der Gesamtbevölkerung: etwa 1,0 Prozent, wobei beachtet werden muss, dass verschiedene Klassifizierungsverfahren und unterschiedliche Diagnosen diesen Wert zwischen 0,5 und 2,5 Prozent schwanken lassen.

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung wird im ICD 10 nur unter der Rubrik Andere spezifische Persönlichkeitsstörungen (F 60.8) aufgeführt, jedoch nur im Anhang I der Ausgabe Forschungskriterien weiter charakterisiert, obwohl sie als Persönlichkeitsdiagnose häufig gebraucht wird. Im anderen großen, multiaxialen Klassifikationssystem, dem DSM-IV der American Psychiatric Association, wird die narzisstische Persönlichkeitsstörung auf Achse-II verortet, genauer im Cluster B, der die launisch, dramatisch, emotionalen Persönlichkeitsstörungen beinhaltet, so zum Beispiel unter anderem die Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Nicht selten geht die narzisstische Persönlichkeitsstörung mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung Hand in Hand. Aus diesem Grund kann es passieren, dass Ärzte die narzisstische Persönlichkeitsstörung mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung gleichsetzen.

Siehe auch: Narzissmus (Psychopathologie) (Quelle: Wikipedia)

Ah ach nee !!! Wie war das noch gleich, Du meintest wir seien narzisstisch veranlagt?
Aber Du hattest uns bzw. mir mangelndes Selbstbewusstsein nachgesagt..., nun mein Selbstbewusstsein ist eigentlich schon recht stark, denn ich weiß was ich will und was nicht! Ich erreiche meine mir gesetzten Ziele immer, manchmal schnell, manchmal langsam, aber ich erreiche sie, weil wenn ich mich wie ein Wolf in etwas verbissen habe, lasse ich nicht mehr los! Doch benötige ich keine Bewunderung, so wie scheinbar Du! Mir reicht mein Erfolg, da benötige ich nicht auch noch Lobpreisungen von anderen. Hihi, wenn dieser Satz "wobei sie anderen Menschen wenig echte Aufmerksamkeit schenken" auf mich zutreffen würde, würde ich meine Zeit nicht mit Dir hier vergeuden!
* Sie haben ein übertriebenes Gefühl von Wichtigkeit, hoffen eine Sonderstellung einzunehmen und zu verdienen. " das passt und zwar so richtig auf Dich, denn Du versucht, nein Du stellst Dich hier in den Mittelpunkt und spielst den SUPER HERO, den Du ja mir die ganze Zeit versuchst anzudichten!!!

Alles auseinander zu nehmen würde hier den Rahmen sprengen, aber da Du ja lesen kannst, erübrigt sich dies ja! Sicherlich gehst Du nun an die Decke und hüpfst wie ein Flummi vor Wut rum, ! Mach mal und lass Deine Wut ruhig hier aus, denn Du machst Dich lächerlich damit, nicht ich!

Ich geh jetzt und lass Dich mit Deinem überzogenen Ego mal alleine, denn ich habe noch wichtigeres zu tun, als mich mit Deinem überzogenen Ego auseinander zu setzen!

Allen anderen wünsche ich noch ein schönes Wochenende und regt Euch nicht zu sehr über berndr2 auf, denn das bringt rein gar nichts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 13:43
In Antwort auf berndr2

Du hast dir den hohen Platz im Ranking der boshaftesten BLN wirklich verdient
Wieder schreibst du nur ein Post ohne Argumente und Beweise. Du willst mich lediglich abwerten und hast keine Argumente.


Ich "Boshaft"???? Ich lach mich weg! Ja nee ist klar, Du bist ja The King und weißt immer alles besser!!! Du bist doch derjenige der hier mit Phrasen über Phrasen um sich schmeißt, Du stapelst doch Argumente an Argumente und hinzukommend noch Kilometer weisen Beweisen! Wieso sollte ich das denn dann auch noch tun (na ja, hab ich eben teilweise, aber egal)! Du liest die Worte, aber nicht zwischen den Zeilen, denn ich habe Dich nicht angegriffen, sondern einfach nur geschrieben und ich werte hier niemanden ab, dass machst Du ja schon fleißig, wieso sollte ich das denn auch noch machen?!

Meinungen und Ansichten sind immer noch frei, diese lasse ich mir von niemanden verbieten und ich muss nicht immer, jede Sekunde in Beweiskraft treten, nur damit es Dir recht ist. Oh man, da hätten wir alle noch mehr zu tun, als eh schon und soviel Zeit hat niemand!

Glaube ist auch frei, also glaube, was Du willst, stecke uns und mich weiterhin in Deine Schubladen, wenn es Dir gut tut, nur lerne dann am besten auch gleich mal, Gegen Kommentare zu respektieren, anstatt sie zu zerfetzen und weit beleidigender zu werden, als vielleicht ich dies tue (dann eher unbewusst)!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 14:28
In Antwort auf berndr2

Wenn ich nen BL selbsttest ausfülle wie ich mit 12 Jahren gedacht habe, dann bin ich mehr BL
früher gab es BL ja noch nicht, das BL ist erst in den letzten Jahren in Mode gekommen und in Zukunft wird BL Diagnose auch wieder verschwinden.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Verschiedene bekannte BPS-Forscher bezeichnen die ICD- und DSM-Kriterien für Persönlichkeitsstörungen als untaugliche Scheinklassifizierungen, da sie Störungsbilder zu trennen versuchten, die untrennbar seien und ein Kontinuum bildeten. Zu diesen Forschern gehören Kernberg, Fiedler, Dulz, Plakun, McGlashan, Heinssen, Ronnigstam und einige andere. Bezüglich der BPS bedeutet das, dass die gegenwärtigen ICD- und DSM-Klassifikationen von Persönlichkeitsstörungen nur noch auf dem Papier existieren, in der aktuellen Forschung (ab 2001) aber nicht mehr gelten.
++++

Bin auch hypersensibel. das bin ich immer noch, aber durch vernünftiges denken (kann jeder lernen) wie ich selber erfahren habe, muss man sich nicht selber belügen.

Und wenn jemand anders etwas besser kann als ich, dann ärgert mich das zwar für einen kurzen moment(ist bei jedem so, denn die Instinkte aller Lebewesen funktionieren eben so), aber da schlieslich kein Mensch alles wissen und können kann, weil die zeit fehlt, kann ich mein Gefühl in 1-2 sec überzeugen, dass es einfach nur ein dummes Gefühl ist, dass ich bekämpfen sollte.

gefühle sind nunmal dumm. Tiere sind logischerweise auch per Narzissmus gesteuert. sonst würde kein Männchen um ein Weibchen kämpfen(weil das tier sich besser fühlt wenn es das alpha tier ist), und da durch das verhalten die stärkeren sich Fortpflanzen.

aber wenn dann wie beim Menschen BLN NPS der narzismus soweit geht, dass manipuliert und gelogen wird, hilft es zwar kurzfristig. aber wenn irgendwann die Lügen ans Licht kommen, dann hat es nachteile. Denn es gibt keine Garantie, dass die Lügen immer unentdeckt bleiben.

daher der text "der Character bestimmt das Schicksal"

Bei denen hat auch ihr lügen das schicksal verursacht. oder der guttenberg wulff.

+++++
http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/narzisstische-hochschulchefs-die-uni-das-bin-ich-a-731090.html

Lange Zeit hat der französische Staatschef Nicolas Sarkozy Millionen Franzosen hinter sich gewusst. Mit enormer Durchsetzungskraft, glamourösem Lebensstil und Charisma hat er das Wählervolk für sich gewonnen. Doch mittlerweile ist aus dem unerschrockenen Selfmademan eher eine Person geworden, die in Politikmagazinen karikiert und von Psychiatern mit dem Etikett "narzisstische Persönlichkeitsstörung" behaftet wird.
++++++

ich habe eben gelernt, dass man keine Probleme hat, wenn man nicht mit allen Mitteln besser als andre sein will. Man kann auch so gut leben, man muss nicht kämpfen um ein alphatier zu sein um sich mit dem begehrtesten Weibchen zu paaren. Und man vermeidet auch noch das Risiko, dass man von den andren die neidisch sind, und alphatier werden wollen belästigt wird.

Hier mal ein Beispiel einer für mich offensichtlichen Lüge.
im Eingangspost steht der text

-----
Was daraus wird ... viele von uns haben einen extremen Hang zu schwarz/weißem - Denken oder umgekehrt (wie bei mir) mit klaren Einordnungen.
-----

Und dann steht das

------
ich habe leider kein schwarz-weiss-Denken.

gesendet am 2/08/13 um 17:19
----

Und wenn du jetzt ein gutes Gedächtniss hast, und dir dinge gut merken kannst, dann fällt dir wahrscheinlich sowas gleich auf.

Und nun nachdem ich dich darauf hingewisen habe, hälst du die Person die so unterschiedlich schreibt für einen Lügner oder nicht ?


ist interessant, dass du hier behauptest bps zu haben laut selbsttest ... zur erinnerung, in einem anderen thread sagts ud, dass du psych. vollkommen gesund bist

http://forum.gofeminin.de/forum/couple2/__f204757_p3_couple2-Duchsichtige-Oberteile.html
[...]
Ich bin psychich vollkommen gesund. Narzissten wollen auch immer das letzte Wort haben, dann fühlen sie sich als sieger. Aber ein weiteres Versuchskaninchen um die Ausdauer von Narzissten zu testen brauche ich nicht.
[...]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 16:45
In Antwort auf anni_12100222

Ach...
...ich mache das also Deiner Meinung nach??? Ich bin also Deiner Meinung nach größenwahnsinnig und eine Lügnerin!!!

Nun denn, Deine Meinung und wenn Du dies so siehst, dann werde glücklich damit. Zerpflück uns Grenzgänger weiter, wenn Du meinst dies zu tun müssen und es Dich befriedigt! Nur bedenke dabei eines, nicht ich bin da anmaßend, sondern Du, denn Du urteilst über mich und steckst mich in Deine vorgefertigten Schubladen!

Jeder, absolut jeder Mensch ist ein frei denkendes und handelndes Individuum, egal ob nun Normal oder nicht, dass ist Fakt. Genauso wie Fakt ist, dass Du mich nicht kennst (der Göttin sei Dank ), aber Du vergleichst mich mit anderen und versuchst uns allen hier etwas einzutrichtern, was nicht ist. Wobei mir bei " Normal " aufgefallen ist, dass Du Ladys Frage gar nicht beantwortet hast und ich sie Dir nochmals stelle:

" Was ist Normal?" Erklär uns ach so dummen, narzisstischen, manipulierenden, verlogenen, arroganten, intoleranten, etc. pp. Grenzgängern doch mal den Begriff Normal, wo Du ja sooooooooooo klug bist!!!

Ah ja, ich bin also Deiner Ansicht nach, nicht glücklich, weil ich dies ja auf Grund meiner psychischen Erkrankung nicht sein kann, nicht sein darf, weil dies sich ja dann nicht mit Deiner Meinung über uns vereint?!
Du bildest Dir Urteile über Menschen die Du nicht kennst, deren Lebensgeschichten Du nicht kennst und bezeichnest Dich dann auch noch als klüger.

Ich habe nicht die Absicht offensichtliche Thesen zu leugnen oder zu wiederlegen, denn dies steht mir nicht zu, denn ich bin weder Ärztin noch Wissenschaftlerin, nur greife ich nicht ausschließlich auf die Meinungen von anderen zurück, um mich in ein besseres Licht zu rücken oder als Überwesen dazu stehen und allen psychisch Kranken zu beweisen, dass sie Dumm sind! Ich diktiere keinem hier wie er ist und lege auch nicht jedes einzelne Wort auf die Goldwaage, um es dann zu zerpflücken!

http://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

Kognitive Dissonanz bezeichnet in der (Sozial-)Psychologie einen als unangenehm empfundenen Gefühlszustand, der dadurch entsteht, dass ein Mensch mehrere Kognitionen hat Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Wünsche oder Absichten , die nicht miteinander vereinbar sind.

Dissonanzauflösung

Da Dissonanz als unangenehm empfunden wird, versuchen Personen, die Kognitionen in Einklang zu bringen (sie in eine konsonante Beziehung zu bringen), um den negativen Gefühlszustand zu beenden. Die Dissonanzauflösung (auch Dissonanzreduktion genannt) kann an jedem der vier Entstehungsschritte ansetzen:

Der Widerspruch zwischen Verhalten und Einstellung wird heruntergespielt (So schlimm ist mein Verhalten nun auch wieder nicht.)
Das Verhalten wird als erzwungen dargestellt (Ich musste so handeln.)
Die physiologische Erregung wird gedämpft, meist durch Alkoholkonsum[7]
Die Erregung wird auf andere Ursachen zurückgeführt (Die Scheinheiligkeit der Leute nervt mich).[8]
Nichtwahrnehmen, Leugnen oder Abwerten von Informationen
Selektive Beschaffung und Interpretation von dissonanzreduzierenden Informationen

Direkte Strategien beziehen sich auf die Auflösung der für die Dissonanz verantwortlichen Diskrepanz zwischen Verhalten und Einstellung, d. h. Personen ändern ihr Verhalten, um es mit ihren Einstellungen in Einklang zu bringen, oder ändern ihre Einstellung bezüglich ihres Verhaltens.

Somit behauptest Du also nun, dass wir alle dem Alkohol zugeneigt sein müssen, nur um eine physiologische Erregung zu erlangen! Igitt Alkohol, den verwende ich höchstens mal zum Kochen, aber trinken nein Danke!
Wir spielen also Verhalten und Einstellungen herunter, um besser dazustehen... Nun das trifft wohl eher und besser auf Dich zu, denn wir versuchen einfach nur in Ruhe zu leben und mit dem was wir an psychischen Krankheiten haben umzugehen.
Ich muss gar nichts, außer Steuern bezahlen, Leben und irgendwann sterben.
Im Leben, im Umgang mit Menschen, also in der Gesellschaft und in zwischenmenschlichen Situationen, sollte man immer mal sein Verhalten ändern, denn sonst könnte man böse Probleme kriegen.

Hast Du Dir mal die Mühe gemacht, nachzufragen was uns zu Grenzgängern gemacht hat oder ob wir schon immer so waren, wie wir nun sind? Hast Du mal nachgefragt, wie es uns dabei geht, dass wir so sind wie wir sind? Nein, scheinbar nicht, denn sonst würdest Du vielleicht nicht so handeln. Hast Du schon mal versucht, ganz normal mit uns umzugehen, anstatt immer gleich mit der Tür ins Haus zu fallen und uns runter zu machen?
Frag doch einfach mal nach, warum es so ist, wie es ist, anstatt hier mit Geschützen anzukommen und uns zu bekämpfen wie es nur geht! Du kannst uns nicht ausmerzen, denn wir haben genauso ein Recht zu leben, wie Homosexuelle oder Zigeuner, denn wir sind Menschen und keine Monster!

Ich habe nicht die Absicht, wissenschaftlich Äußerungen zu wiederlegen und das obwohl viele von diesen Analysen, Fakten und Thesen noch längst nicht vollkommen analysiert sind, denn die Psyche eines Lebewesens ist noch längst nicht vollkommen erforscht. Im Gegenteil, ich interessiere mich sehr für die Forschung, Medizin und neue wissenschaftlichen Erkenntnissen auf diesem Gebiet. Genauso wie ich mich sehr für Kunst und Politik interessiere, aber auch noch für vieles andere. Außerdem so dumm, wie Du meinst, bin ich nicht..., hab Abitur und studiert, bin sehr stark in der Politik involviert und stehe mit beiden Beinen fest im Leben. Ja, ich bin trotzdem Grenzgängerin, dass ist nun mal so, aber ich habe gelernt damit umzugehen, wenn Du mir dies nun aber in Deinem Wahn nicht glauben solltest, weil wir bzw. ich ja in Deinen Augen eine Lügnerin bin, dann Bitte, Deine Sache, denn ich brauche Deine Meinungen über mich nicht. Finde sie einfach nur lachhaft und dumm!

Du hast ein krankhaftes Bedürfnis uns zu analysieren, runter zu machen und in Deine vorgefertigten Schubladen zu stecken.

Anankastische (zwanghafte) Persönlichkeitsstörung[Bearbei ten]
Die anankastische (zwanghafte) Persönlichkeitsstörung (ICD-10: F60.5) ist gekennzeichnet durch Gefühle von Zweifel, Perfektionismus, übertriebener Gewissenhaftigkeit, ständige Kontrollen, allgemein große Vorsicht und Starrheit in Denken und Handeln, die sich als Unflexibilität, Pedanterie und Steifheit zeigt.

Typisch ist des Weiteren die übermäßige Beschäftigung mit Details und Regeln, so dass die eigentliche Aktivität oftmals in den Hintergrund tritt. Es können beharrliche und unerwünschte Gedanken oder Impulse auftreten, die nicht die Schwere einer Zwangsstörung erreichen.

Die Fähigkeit zum Ausdruck von Gefühlen ist häufig vermindert. In zwischenmenschlichen Beziehungen wirken Betroffene dementsprechend kühl und rational. Die Anpassungsfähigkeit an die Gewohnheiten und Eigenheiten der Mitmenschen ist eingeschränkt. Vielmehr wird die eigene Prinzipien- und Normentreue von anderen erwartet.

Menschen mit zwanghafter Persönlichkeitsstörung sind meist übermäßig leistungsorientiert und perfektionistisch. Daher erweisen sie sich im Arbeitsleben als fleißig, übermäßig gewissenhaft und übergenau, wobei der überstrenge Perfektionismus die Aufgabenerfüllung mitunter verhindert. Ihre Angst vor Fehlern behindert die Entscheidungsfähigkeit der Betroffenen. Etwa ein Prozent der Gesamtbevölkerung sind von einer anankastischen Persönlichkeitsstörung betroffen. (Quelle: Wikipedia)

Einiges davon trifft zwar auch auf mich zu, was da wäre: Perfektionismus und extreme Vorsicht , aber ich kann beides schon recht gut kontrollieren!

Narzisstische Persönlichkeitsstörung[Bearbei ten]

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung zeichnet sich aus durch mangelndes Selbstbewusstsein und Ablehnung der eigenen Person nach innen, wechselnd mit übertriebenem und sehr ausgeprägtem Selbstbewusstsein nach außen. Daher sind diese Personen immer auf der Suche nach Bewunderung und Anerkennung, wobei sie anderen Menschen wenig echte Aufmerksamkeit schenken. Sie haben ein übertriebenes Gefühl von Wichtigkeit, hoffen eine Sonderstellung einzunehmen und zu verdienen. Sie zeigen ausbeutendes Verhalten und einen Mangel an Empathie. Es können wahnhafte Störungen mit Größenideen auftreten. Narzissten überschätzen ihre eigenen Fähigkeiten und zerstören aus Neid, was begabtere Menschen aufgebaut haben. Zudem zeigen Betroffene eine auffällige Empfindlichkeit gegenüber Kritik, die sie nicht selten global verstehen, was in ihnen Gefühle der Wut, Scham oder Demütigung hervorruft. Nicht selten wird deshalb, gerade im familiären Bereich, ein Netz aus Intrigen gesponnen, um sich ins sogenannte rechte Licht zu rücken. Dieses geschieht meist aus Selbstschutz und Angst vor weiterer Kritik. Hierbei werden durch teils erfundene oder übertriebene Zu-Geschichten kritische Menschen herabgestuft.

Die Wahrnehmung für tatsächliche Begebenheiten ist zudem oft stark verschwommen und wird zugunsten der narzisstischen Persönlichkeit entweder geschönt oder es werden Teile der Realität bewusst verfälscht oder weggelassen, um das Ziel der Anerkennung wieder herzustellen, die deren Meinung nach ins Wanken geraten ist oder sein könnte. Häufig wird hier auch mit großem Selbstmitleid gearbeitet und ein Jammern und Flehen eingeflochten, um die Fürsorge der Mitmenschen zu wecken und die "Unschuld" zu bekräftigen.

Ein Hang zur Mythomanie ist fließend. Für Außenstehende ist es sehr schwer, die Wahrheit innerhalb der Intrigen zu erkennen, da bei der narzisstischen Persönlichkeit meist eine ausgefeilte und sehr subtile Lebenstaktik, die hart erarbeitet wurde, dahinter steht. Üben Narzissten eine leitende Funktion aus, leiden die davon Betroffenen sehr; wenn möglich entziehen sie sich ihrem Einfluss.

Einige Tiefenpsychologen meinen, dass bei Betroffenen die ideale Vorstellung von sich selbst mit dem realen Selbst in gewisser Weise verschmolzen ist. Weiter ist das Selbst gespalten in Ideal-Selbst und entwertetes Selbst. Diese Selbstrepräsentanzen werden auf äußere Objekte projiziert.

Häufigkeit in der Gesamtbevölkerung: etwa 1,0 Prozent, wobei beachtet werden muss, dass verschiedene Klassifizierungsverfahren und unterschiedliche Diagnosen diesen Wert zwischen 0,5 und 2,5 Prozent schwanken lassen.

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung wird im ICD 10 nur unter der Rubrik Andere spezifische Persönlichkeitsstörungen (F 60.8) aufgeführt, jedoch nur im Anhang I der Ausgabe Forschungskriterien weiter charakterisiert, obwohl sie als Persönlichkeitsdiagnose häufig gebraucht wird. Im anderen großen, multiaxialen Klassifikationssystem, dem DSM-IV der American Psychiatric Association, wird die narzisstische Persönlichkeitsstörung auf Achse-II verortet, genauer im Cluster B, der die launisch, dramatisch, emotionalen Persönlichkeitsstörungen beinhaltet, so zum Beispiel unter anderem die Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Nicht selten geht die narzisstische Persönlichkeitsstörung mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung Hand in Hand. Aus diesem Grund kann es passieren, dass Ärzte die narzisstische Persönlichkeitsstörung mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung gleichsetzen.

Siehe auch: Narzissmus (Psychopathologie) (Quelle: Wikipedia)

Ah ach nee !!! Wie war das noch gleich, Du meintest wir seien narzisstisch veranlagt?
Aber Du hattest uns bzw. mir mangelndes Selbstbewusstsein nachgesagt..., nun mein Selbstbewusstsein ist eigentlich schon recht stark, denn ich weiß was ich will und was nicht! Ich erreiche meine mir gesetzten Ziele immer, manchmal schnell, manchmal langsam, aber ich erreiche sie, weil wenn ich mich wie ein Wolf in etwas verbissen habe, lasse ich nicht mehr los! Doch benötige ich keine Bewunderung, so wie scheinbar Du! Mir reicht mein Erfolg, da benötige ich nicht auch noch Lobpreisungen von anderen. Hihi, wenn dieser Satz "wobei sie anderen Menschen wenig echte Aufmerksamkeit schenken" auf mich zutreffen würde, würde ich meine Zeit nicht mit Dir hier vergeuden!
* Sie haben ein übertriebenes Gefühl von Wichtigkeit, hoffen eine Sonderstellung einzunehmen und zu verdienen. " das passt und zwar so richtig auf Dich, denn Du versucht, nein Du stellst Dich hier in den Mittelpunkt und spielst den SUPER HERO, den Du ja mir die ganze Zeit versuchst anzudichten!!!

Alles auseinander zu nehmen würde hier den Rahmen sprengen, aber da Du ja lesen kannst, erübrigt sich dies ja! Sicherlich gehst Du nun an die Decke und hüpfst wie ein Flummi vor Wut rum, ! Mach mal und lass Deine Wut ruhig hier aus, denn Du machst Dich lächerlich damit, nicht ich!

Ich geh jetzt und lass Dich mit Deinem überzogenen Ego mal alleine, denn ich habe noch wichtigeres zu tun, als mich mit Deinem überzogenen Ego auseinander zu setzen!

Allen anderen wünsche ich noch ein schönes Wochenende und regt Euch nicht zu sehr über berndr2 auf, denn das bringt rein gar nichts!

"Aber Du hattest uns bzw. mir mangelndes Selbstbewusstsein nachgesagt..."
Ne Antwort auf meine Frage ob du antidepressiva nimmst habe ich jetzt nicht von dir gelesen. habe ich das übersehen ?

ansonsten denke ich wenn du darauf nicht antworten willst, du nimmst antidepressiva. denn einer der es nicht nimmt, der sagt dann gleich er nimmt es nicht.

wieso nennst du dich eigentlich Grenzgänger ?
willste dich schönreden, erklär mal was du unter der Verhaltensstörung oder Persönlichkeitsstörung borderline verstehst.

Dass du dich für Medizin und Psychologie interessierst, kann man dir absolut nicht glauben, weil du die typischen primitiven Abwehrmechanism der BL nutzt.

Arroganz ist z.b die Entwertung. also dass du mich hier als doof und böse dastellen willst, ohne vernünftige Argumente.


++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Entwertung_%28Psychologie%29

Die Entwertung als ein psychischer Abwehrmechanismus gehört zu den primitiven Abwehrmechanismen und bildet den Gegenpol zur Idealisierung. Als Schutzmechanismus wird Entwertung zur Stabilisierung des Selbstwertgefühles eingesetzt und dient der Abwehr von Neidgefühlen oder Verlust- und Abhängigkeitsängsten.

In pathologischer Ausprägung kann die Entwertungsabwehr ein Teil der für Störungen auf niedrigem Strukturniveau (der narzisstischen und der Borderline-Persönlichkeitsstörung) typischen Spaltungsabwehr sein und stellt somit ein wichtiges Symptom dieser Störungsbilder dar. Auch gut integrierte Persönlichkeiten setzen die Entwertungsabwehr zum Schutz des Selbstkonzeptes und in sozialen Konkurrenzsituationen ein. Dies geschieht, indem an einer eigentlich beneideten Person Eigenschaften hervorgehoben werden, in welchen sie dem Entwertenden unterlegen ist.

Menschen mit narzisstischer oder Borderline-Persönlichkeitsstörung sind auf die Entwertungsabwehr angewiesen und wenden sie daher systematisch und häufig an. Im Gegensatz zu gut integrierten Persönlichkeiten fällt die Entwertung bei ihnen auch gnadenloser und scheinbar unwiderlegbarer aus. Bei gut integrierten Persönlichkeiten steht die Entwertung vornehmlich im Dienste der Rationalisierung oder Verdrängung eigener einer anderen Person gegenüber empfundener Defizite oder als Schranke für auf diesen gerichtete Sympathien, die im Widerspruch zu eigenen Wertüberzeugungen oder Abhängigkeitsbefürchtungen stehen.
Genese
+++++

ansonsten was soll denn sonst der Grund sein, weil du mich mit Lügen abwerten versuchst. Du willst den Superhero spielen indem du du behaupten willst dass es nicht so ist.

Ein arroganter Mensch ist auch gleichzeitig ein Lügner, denn der arrogante Mensch erfindet ja Lügen um den andren abzuwerten.

----
Einiges davon trifft zwar auch auf mich zu, was da wäre: Perfektionismus und extreme Vorsicht , aber ich kann beides schon recht gut kontrollieren!
------

naja, da zeigst du mal wieder dass du ein falsches Selbstbild hast.

Erst behauptest du du das

----
Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation fallen würden, irrelevant da nicht zutreffend!
----

Dann beweise ich dir, dass die unter Grössenwahn leiden.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Denkmuster

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen. Es gelingt selten, von emotional bedeutsamen Menschen eine konstante Vorstellung zu behalten. Das Selbstbild wechselt zwischen Minderwertigkeit und Allmacht-Phantasien (respektive Größenwahn). Des Weiteren aktivieren Betroffene zu einem gewissen Maß gleichzeitige widersprüchliche Grundannahmen.[13]
++++

so einen peinlichen Text wie du der abstreitet was dort steht schreibt bestimmt keiner der perfektionistisch und vorsichtig ist.

Du zeigst mit deiner Aussage nur, dass du unter Geltungswahn leidest und den Besserwisser spielen willst. Aber du nichts besser weist, weil du nur abwertest.

Und was du mir jetzt andichten willst, dass ist dein verhalten. Auch ein alter Hut, dass BL ihr böses verhalten dann einem andren in die Schuhe schieben. Damit können sie sich dann selber belügen und ihren Frust ruhigstellen.

ansonsten prahlst du was du alles gemacht hast auch wieder typisch, für minderwertigkeitskomplexe und BLN

++++
Doch benötige ich keine Bewunderung, so wie scheinbar Du!
++++

wie kommst du darauf, dass ich bewunderung bräuchte. nur weil ich etwas zu dem ganzen verlogenen getue von einigen borderlinerern etwas schreibe.

Die Wahrheit(belegbar) will keiner gerne hören, daher ist ja wohl klar, wer die Wahrheit sagt, der macht sich nicht beliebt. In der Politik sieht man es am besten. viele Menschen wollen belogen werden. Mich interessiert das kasperltheather in der Politik nicht, ich hoffe dass sich die ganzen verhaltensstörungen oder persönlichkeitsstörungen in den nächsten 30 jahren nicht genauso stark vermehren wie in den letzten 10 Jahren. Denn dann würden in 30 Jahren die meisten wahrscheinlich nur mit Antidepressiva lebensfähig sein.

zum glück leben wir noch in einer Demokratie und die Narzissten haben nicht unbegrenzte Macht wie in einer Diktatur. Und da alles transparenter ist, werden deren ihre Lügen, auch des öfteren entlarvt. Dass schreckt vielleicht doch noch einige ab.

Wenn ich also bewundert werden wollte, dann müsste ich sagen was die BL gerne hören wollen.

+++++
http://www.sueddeutsche.de/politik/interview-narzisstische-grandiositaet-1.415751

Wirth: Die Gemeinsamkeit liegt in der narzisstischen Grandiosität, in der Selbstüberschätzung, dem Größenwahn. Wichtig ist auch bei beiden das Selbstzerstörerische. Dass es Narzissten in der Politik gibt, ist klar; man braucht ja auch Ellenbogen, muss einstecken können. Aber das Selbstzerstörerische kennzeichnet den krankhaften Narzissmus, der sich gerade im Umgang mit Freunden, mit der Partei und der Karriere zeigt. Beide Männer brachten sich in eine Außenseiterposition, wurden erst bewundert, dann verachtet. In abgemilderter Form sehe ich das auch bei Helmut Kohl: In der Schlussphase, vor dem Machtverlust, hat auch er an der Zerstörung seines Selbst mitgewirkt. Gemeinsam ist allen drei Politikern, dass sie ihre depressive Seite nicht zulassen konnten.
+++++

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 17:39
In Antwort auf coco_12142067


ist interessant, dass du hier behauptest bps zu haben laut selbsttest ... zur erinnerung, in einem anderen thread sagts ud, dass du psych. vollkommen gesund bist

http://forum.gofeminin.de/forum/couple2/__f204757_p3_couple2-Duchsichtige-Oberteile.html
[...]
Ich bin psychich vollkommen gesund. Narzissten wollen auch immer das letzte Wort haben, dann fühlen sie sich als sieger. Aber ein weiteres Versuchskaninchen um die Ausdauer von Narzissten zu testen brauche ich nicht.
[...]

Ich habe doch geschrieben wenn ich den text ausfülle wie ich mit 12 gedacht habe.
Ich meine damit fülle ich den aus wie ich mit 12 gedacht habe, dann komme ich auf ne höhere Punktzahl also mehr BL Neigung. BL ja oder nein ist ja nicht schwarz weis.sondern es gibt da eine bestimmte Punktzahl mit der stärke der Neigung.

Macht über 50 Punkte aus(max ist wohl 100, und ab 70 hat man eher BL und solllte näher checken lassen). Wie ich heute denke, komme ich auf 14 Punkte, und bin damit weit unter Borderline.

Allein an der tatsache kann man sehen, dass BL eine verhaltenstörung ist und man quasi sich tatsächlich durch ändern der denkweise heilen kann und es keine Gehirnerkrankung ist. die Verhaltensänderung macht in dem test also 50% aus.

auch aus dem was sie hier geschrieben hat, kann man sehen, dass es nichts angeborenes ist, sondern durch die Lebensumstände auftritt


------
http://forum.gofeminin.de/forum/carriere1/__f15492_p2_carriere1-Borderline.html

Dann hatte ich mit 18-20 eine Phase, wo es wirklich kaum auffiel, als ich dann aber arbeiten ging, fing es mit übler Psychosomatik und totalen emotionalen Ausnahmezuständen an. War ich immer noch der Meinung, ich bin nur zu faul und müsse mich mal zusammenreissen.

gesendet am 10/07/13 um 09:06
------

Und wenn man natürlich nicht die Ursache für ein Problem kennt oder suchen will, dann braucht man sich nicht wundern, wenn man keine gute Lösung findet.

ein normaler mensch käme dann gleich auf die Idee, dass das so wie man es da rauslesen kann, irgendwas mit der Arbeit zu tun hat. normalerweise würde sich dann ein Mensch ändern um das Problem dann so zu lösen. aber natürlich kann man auch die Gefühle mit antidperessiva oder lügen beteuben und so weitermachen wie das Traumselbstbild sein soll. Ob dass Sinn macht muss halt der betroffene selber rausfinden.

Ich wollte das nicht.

Wenn mir viele sagen würden jemand sagen würde, dass ich ein super schneller 100 Meter Läufer bin und man mir ein geheimes nicht nachweisbares Dopingmittel anbieten würde, mit dem ich der schnellste im 100 Meter lauf würde und ich somit in das Guinnes Buch der rekorde käme, würde ich darauf verzichten, weil es ja gemogelt ist und ausserdem noch gesundheitsschädlich.

Ich habe halt ein reales selbstbild und berühmt werden als 100 Meter Weltrekord Halter brauche ich nicht, weil ich nicht so eitel und narzisstisch bin, und weis dass viele andre schneller sind.

depressiv wird halt jeder Mensch der ein falsches Selbstbild hat und stur ist und sich überfordert oder unterfordert. Wenn sich einer einbildet so intelligent wie Einstein zu sein, und versucht dann sowas zu machen wie Einstein, der ist dann natürlich frustriert, weil es ihm nicht gelingt. umgekehrt depression durch unterforderung gibts auch. Man muss also um glücklich zu leben, sich genau seine stärken und schwächen anschauen und danach leben.

Aber wenn man nicht nach den Ursachen forschen will, dann geht es nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 17:53

"Meinungen und Ansichten sind immer noch frei, diese lasse ich mir von niemanden verbieten"
nur wenn du deinen Unsinn nicht beweisen kannst, dann outest du dich als nixwisser oder man nennt sie auch besserwisser.

-----
anstatt mir diesen ganzen Kleingeistigen Kram anzutun, da wird man ja Kirre im Kopf von !
-----


Und wenn du nicht beweisen kannst, dass das was ich schreibe falsch ist, dann bist du eben nur abgrundtief böse und nixwissend.

wie man mit Besserwisser umgeht kannste hier lesen. Ich mag die sherlock Methode. Also beantworte mir endlich klar was ich wo falsch geschrieben habe anhand den Fragen. das was du schreibst ist lediglich ein Wust von abwertungen und nix vernünftig belegbares.

+++++
http://www.zeitzuleben.de/14595-ueber-den-umgang-mit-besserwissern/

Strategie: Ja, es gibt Menschen, die immer meinen, alles besser wissen zu müssen. Und manchmal sind sie damit klar im Unrecht. Aber manchmal haben sie auch Recht! Und wenn sie tatsächlich Recht haben, dann wäre es doch schade, ihnen nicht zu glauben, oder? Also stellen Sie doch mal gezielte Fragen, die den Wahrheitsgehalt einer Aussage näher beleuchten:

Weißt du das genau?
Wieso glaubst du das?
Woher weißt du das?
Woran erkennt man denn, dass ?
Hast du ein Beispiel?
Hast du das selbst schon einmal ausprobiert?
Hast du es mit eigenen Augen gesehen?
Lass uns mal schauen, was Wikipedia dazu sagt
usw.
+++++

Und wenn du keine Ahnung hast wie wissenschaftliche Arbeit geht, hier kannste nachlesen.

++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftliche_Arbeit

In einem vierten Schritt entwickelt der Wissenschaftler seine eigene Idee; diese Fragestellung legt das Erkenntnisinteresse des Autors offen und hat unmittelbar Einfluss auf den Aufbau seiner Argumentation. Hierfür trägt er Fakten oder Beispiele zusammen und stellt dar, was er aus den vorgelegten Fakten oder Beispielen schließt. Dabei bemüht er sich, für jede Behauptung einen Beweis bzw. Beleg vorzulegen und jedes Argument zu begründen. Der Argumentationsgang in einer wissenschaftlichen Arbeit folgt den Regeln der Logik. Unverzichtbar ist zuletzt eine Ergebnissicherung in Form eines Fazits (oft Ergebnis, Schluss oder Schlussfolgerungen genannt) oder einer Zusammenfassung. Bei einer Zusammenfassung ist zu beachten, dass hier keine neuen Gedanken oder Probleme eingeführt werden dürfen. Im Falle einer Veröffentlichung wird häufig ein Abstract vorangestellt, d. h. eine kurze zusammenfassende Wiedergabe von Konzept, Methode(n) und Ergebnis(sen) der Arbeit.
+++++

vorallem dass beachtest du nicht.

++++
Dabei bemüht er sich, für jede Behauptung einen Beweis bzw. Beleg vorzulegen und jedes Argument zu begründen.
+++++

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 17:53
In Antwort auf berndr2

Wenn ich nen BL selbsttest ausfülle wie ich mit 12 Jahren gedacht habe, dann bin ich mehr BL
früher gab es BL ja noch nicht, das BL ist erst in den letzten Jahren in Mode gekommen und in Zukunft wird BL Diagnose auch wieder verschwinden.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Verschiedene bekannte BPS-Forscher bezeichnen die ICD- und DSM-Kriterien für Persönlichkeitsstörungen als untaugliche Scheinklassifizierungen, da sie Störungsbilder zu trennen versuchten, die untrennbar seien und ein Kontinuum bildeten. Zu diesen Forschern gehören Kernberg, Fiedler, Dulz, Plakun, McGlashan, Heinssen, Ronnigstam und einige andere. Bezüglich der BPS bedeutet das, dass die gegenwärtigen ICD- und DSM-Klassifikationen von Persönlichkeitsstörungen nur noch auf dem Papier existieren, in der aktuellen Forschung (ab 2001) aber nicht mehr gelten.
++++

Bin auch hypersensibel. das bin ich immer noch, aber durch vernünftiges denken (kann jeder lernen) wie ich selber erfahren habe, muss man sich nicht selber belügen.

Und wenn jemand anders etwas besser kann als ich, dann ärgert mich das zwar für einen kurzen moment(ist bei jedem so, denn die Instinkte aller Lebewesen funktionieren eben so), aber da schlieslich kein Mensch alles wissen und können kann, weil die zeit fehlt, kann ich mein Gefühl in 1-2 sec überzeugen, dass es einfach nur ein dummes Gefühl ist, dass ich bekämpfen sollte.

gefühle sind nunmal dumm. Tiere sind logischerweise auch per Narzissmus gesteuert. sonst würde kein Männchen um ein Weibchen kämpfen(weil das tier sich besser fühlt wenn es das alpha tier ist), und da durch das verhalten die stärkeren sich Fortpflanzen.

aber wenn dann wie beim Menschen BLN NPS der narzismus soweit geht, dass manipuliert und gelogen wird, hilft es zwar kurzfristig. aber wenn irgendwann die Lügen ans Licht kommen, dann hat es nachteile. Denn es gibt keine Garantie, dass die Lügen immer unentdeckt bleiben.

daher der text "der Character bestimmt das Schicksal"

Bei denen hat auch ihr lügen das schicksal verursacht. oder der guttenberg wulff.

+++++
http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/narzisstische-hochschulchefs-die-uni-das-bin-ich-a-731090.html

Lange Zeit hat der französische Staatschef Nicolas Sarkozy Millionen Franzosen hinter sich gewusst. Mit enormer Durchsetzungskraft, glamourösem Lebensstil und Charisma hat er das Wählervolk für sich gewonnen. Doch mittlerweile ist aus dem unerschrockenen Selfmademan eher eine Person geworden, die in Politikmagazinen karikiert und von Psychiatern mit dem Etikett "narzisstische Persönlichkeitsstörung" behaftet wird.
++++++

ich habe eben gelernt, dass man keine Probleme hat, wenn man nicht mit allen Mitteln besser als andre sein will. Man kann auch so gut leben, man muss nicht kämpfen um ein alphatier zu sein um sich mit dem begehrtesten Weibchen zu paaren. Und man vermeidet auch noch das Risiko, dass man von den andren die neidisch sind, und alphatier werden wollen belästigt wird.

Hier mal ein Beispiel einer für mich offensichtlichen Lüge.
im Eingangspost steht der text

-----
Was daraus wird ... viele von uns haben einen extremen Hang zu schwarz/weißem - Denken oder umgekehrt (wie bei mir) mit klaren Einordnungen.
-----

Und dann steht das

------
ich habe leider kein schwarz-weiss-Denken.

gesendet am 2/08/13 um 17:19
----

Und wenn du jetzt ein gutes Gedächtniss hast, und dir dinge gut merken kannst, dann fällt dir wahrscheinlich sowas gleich auf.

Und nun nachdem ich dich darauf hingewisen habe, hälst du die Person die so unterschiedlich schreibt für einen Lügner oder nicht ?

Und Dir würde sofort auffallen
dass da steht "ich habe Probleme mit klaren Einordnungen"
und
"Ich habe kein Schwarz-Weiss-Denken"
dort steht, wenn Du lesen könntest bzw. wölltest.

und Du könntest erkennen, dass
"Ich sehe fast immer nur grau" und "Ich sehe nicht nur schwarz-weiss" kein Widerspruch ist.
Wenn Du es erkennen wölltst.

Statt dessen nimmst Du Dichtung und Interpretation, damit es für Dich wie eine Lüge aussieht. Wenn ich Dich so darauf hinweise, ist es nicht auch eine Lüge, mich nach Deiner Dichtung und Interptretation, als Lügner hinzustellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 18:01
In Antwort auf berndr2

Ok, ich sollte netter nachfragen. Habe mal die Mühe gemacht beweise zu suche
Hier sehe ich z.b auch eine klare Lüge. einmal schreibst du so, dass du auch SW denken hast oder umgekehrt (darunter verstehe ich dann weiss schwarz denken), also auch klare Einordnungen.

Und später schreibst dass du kein SW denken hast.
Und was sagst du dazu ?

-----
Was daraus wird ... viele von uns haben einen extremen Hang zu schwarz/weißem - Denken oder umgekehrt (wie bei mir) mit klaren Einordnungen.
-----

Und dann steht das

------
ich habe leider kein schwarz-weiss-Denken.

gesendet am 2/08/13 um 17:19
----


und warum genau ist "ich habe kein schwarz-weiss-Denken und ich habe DAS UMGEKEHRTE PROBLEM jetzt bitte ein Widerspruch? *lol* Also langsam ist die Argumentationsdecke etwas dünn, oder?
Das ist genau so viel Widerspruch, als würde ich an einer Stelle schreiben "das ist nicht schwarz" und an einer anderen Stelle "das ist weiss".

Meine Welt ist leider meist nur grau. Es gibt fast nie richtig und falsch, fast nie gut und böse, fast nie schwarz und weiss, wenn ich das nicht mühsam aktiv einteile.
Hier im Forum übe ich es manchaml, aber auch hier kommt in den meisten Beiträgen ein "das was Du da schreibst kann man nicht allgemein so sagen, es hat auch eine ganz andere Seite"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 18:09
In Antwort auf berndr2

Ok, ich sollte netter nachfragen. Habe mal die Mühe gemacht beweise zu suche
Hier sehe ich z.b auch eine klare Lüge. einmal schreibst du so, dass du auch SW denken hast oder umgekehrt (darunter verstehe ich dann weiss schwarz denken), also auch klare Einordnungen.

Und später schreibst dass du kein SW denken hast.
Und was sagst du dazu ?

-----
Was daraus wird ... viele von uns haben einen extremen Hang zu schwarz/weißem - Denken oder umgekehrt (wie bei mir) mit klaren Einordnungen.
-----

Und dann steht das

------
ich habe leider kein schwarz-weiss-Denken.

gesendet am 2/08/13 um 17:19
----

Oh ja
das war ein Tippfehler.

Der Satz ergibt grammatikalisch, inhaltlich und im Ausdruck nur Sinn als:

...oder umgekehrt (wie bei mir) EIN PROBLEM mit klaren Einordnungen.

Was für Dich jetzt natürlich eine Ausrede ist, denn dass ein Tippfehler ist (was absolut passt, wenn man den Satzbau betrachtet, der ohne diese beiden Worte (was wäre daran sonst UMGEKEHRT?!?) keinen Sinn macht) was jetzt so schön in Dein Konzept passt - aber ja, solche Flüchtigkeitsfehler passieren mir manchmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 18:14
In Antwort auf berndr2

Du hast dir den hohen Platz im Ranking der boshaftesten BLN wirklich verdient
Wieder schreibst du nur ein Post ohne Argumente und Beweise. Du willst mich lediglich abwerten und hast keine Argumente.

Was ist denn mit den Argumenten?
Ich habeDir gezeigt, wie oft in Folge Du mir einfach nur wilde Unterstellungen vorhältst, statt einfach mal zu FRAGEN, wenn Dir etwas nicht einleuchtet. Wie es jeder normale und vor allem annähernd neutrale Gesprächspartner tun würde.

Was ist denn damit? Ist es nicht "boshaft" von jemandem nur das schlechteste anzunehmen und Lügen zu unterstellen, weil man einfach nicht alle Informationen hat? Doch, ich glaube, das *ist* boshaft. Eine neutrale oder positive Gesprächshaltung ist es jedenfalls ganz sicher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 18:18
In Antwort auf berndr2

Ich habe doch geschrieben wenn ich den text ausfülle wie ich mit 12 gedacht habe.
Ich meine damit fülle ich den aus wie ich mit 12 gedacht habe, dann komme ich auf ne höhere Punktzahl also mehr BL Neigung. BL ja oder nein ist ja nicht schwarz weis.sondern es gibt da eine bestimmte Punktzahl mit der stärke der Neigung.

Macht über 50 Punkte aus(max ist wohl 100, und ab 70 hat man eher BL und solllte näher checken lassen). Wie ich heute denke, komme ich auf 14 Punkte, und bin damit weit unter Borderline.

Allein an der tatsache kann man sehen, dass BL eine verhaltenstörung ist und man quasi sich tatsächlich durch ändern der denkweise heilen kann und es keine Gehirnerkrankung ist. die Verhaltensänderung macht in dem test also 50% aus.

auch aus dem was sie hier geschrieben hat, kann man sehen, dass es nichts angeborenes ist, sondern durch die Lebensumstände auftritt


------
http://forum.gofeminin.de/forum/carriere1/__f15492_p2_carriere1-Borderline.html

Dann hatte ich mit 18-20 eine Phase, wo es wirklich kaum auffiel, als ich dann aber arbeiten ging, fing es mit übler Psychosomatik und totalen emotionalen Ausnahmezuständen an. War ich immer noch der Meinung, ich bin nur zu faul und müsse mich mal zusammenreissen.

gesendet am 10/07/13 um 09:06
------

Und wenn man natürlich nicht die Ursache für ein Problem kennt oder suchen will, dann braucht man sich nicht wundern, wenn man keine gute Lösung findet.

ein normaler mensch käme dann gleich auf die Idee, dass das so wie man es da rauslesen kann, irgendwas mit der Arbeit zu tun hat. normalerweise würde sich dann ein Mensch ändern um das Problem dann so zu lösen. aber natürlich kann man auch die Gefühle mit antidperessiva oder lügen beteuben und so weitermachen wie das Traumselbstbild sein soll. Ob dass Sinn macht muss halt der betroffene selber rausfinden.

Ich wollte das nicht.

Wenn mir viele sagen würden jemand sagen würde, dass ich ein super schneller 100 Meter Läufer bin und man mir ein geheimes nicht nachweisbares Dopingmittel anbieten würde, mit dem ich der schnellste im 100 Meter lauf würde und ich somit in das Guinnes Buch der rekorde käme, würde ich darauf verzichten, weil es ja gemogelt ist und ausserdem noch gesundheitsschädlich.

Ich habe halt ein reales selbstbild und berühmt werden als 100 Meter Weltrekord Halter brauche ich nicht, weil ich nicht so eitel und narzisstisch bin, und weis dass viele andre schneller sind.

depressiv wird halt jeder Mensch der ein falsches Selbstbild hat und stur ist und sich überfordert oder unterfordert. Wenn sich einer einbildet so intelligent wie Einstein zu sein, und versucht dann sowas zu machen wie Einstein, der ist dann natürlich frustriert, weil es ihm nicht gelingt. umgekehrt depression durch unterforderung gibts auch. Man muss also um glücklich zu leben, sich genau seine stärken und schwächen anschauen und danach leben.

Aber wenn man nicht nach den Ursachen forschen will, dann geht es nicht


erstens bezweifle ich, dass du dich nich zu 100% daran erinneern kannst wie du mit 12 den test ausgefüllt hättest

zum anderen ist es wissenschaftlich bewiesen, dass sich das gehirn jugendlicher "verändert", also hormonell umstrukturiert und in dem alter keine "normale" denkweise möglich sit

daher wird in kindes- und jugendalter uach keine psyhciatrische diagnose gestellt, weil man halt nicht unterscheiden kann ob es eine krankhafte veränderung ist oder eine ursache der umstrukturierung

wenn der test auf bps (um die fachlich korrekte abkürzung zu verwenden) im jugendalter (ca 11-18) gemacht wird, also in dr umsturkturierungsphase, wären deutlich merh mit der diagnose bps "abgestempelt"

mir kommt es eher so vor, als ob du persönlcih ein problem mit der diagnose bps und psych. erkrankungen im allgemeinen, ien problem hast
genauso mit antidepressiva: in einem thread hast du was geschrieben von wegen "mit antidepressiva gegen eine baum fahren oder unfall verursachen" ... das war da schon sehr verallgemeinert .. klar ist eine potenzielle veränderung der reaktionsfähigkeit bei antidepressiva möglich, muss aber nciht auftreten und ist wenn dann auch meistens nur in den ersten 6 behandlungswochen ... und jemand der diese medikamente nimmt weiß entweder darum und passt sich dementsprechen an oder ist shcon so depressiv, dass er nichtmla mehr autofahren möchte

ich hab seit donnerstag zum beispiel vollständig neue medikamente bekommen: ergo ich fahre dezeit kein auto weil ich noch nciht weiß wie cih auf dei medis reagiere und beobahte erst wie ich damit zurecht komme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 18:18
In Antwort auf berndr2

Wenn ich nen BL selbsttest ausfülle wie ich mit 12 Jahren gedacht habe, dann bin ich mehr BL
früher gab es BL ja noch nicht, das BL ist erst in den letzten Jahren in Mode gekommen und in Zukunft wird BL Diagnose auch wieder verschwinden.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Verschiedene bekannte BPS-Forscher bezeichnen die ICD- und DSM-Kriterien für Persönlichkeitsstörungen als untaugliche Scheinklassifizierungen, da sie Störungsbilder zu trennen versuchten, die untrennbar seien und ein Kontinuum bildeten. Zu diesen Forschern gehören Kernberg, Fiedler, Dulz, Plakun, McGlashan, Heinssen, Ronnigstam und einige andere. Bezüglich der BPS bedeutet das, dass die gegenwärtigen ICD- und DSM-Klassifikationen von Persönlichkeitsstörungen nur noch auf dem Papier existieren, in der aktuellen Forschung (ab 2001) aber nicht mehr gelten.
++++

Bin auch hypersensibel. das bin ich immer noch, aber durch vernünftiges denken (kann jeder lernen) wie ich selber erfahren habe, muss man sich nicht selber belügen.

Und wenn jemand anders etwas besser kann als ich, dann ärgert mich das zwar für einen kurzen moment(ist bei jedem so, denn die Instinkte aller Lebewesen funktionieren eben so), aber da schlieslich kein Mensch alles wissen und können kann, weil die zeit fehlt, kann ich mein Gefühl in 1-2 sec überzeugen, dass es einfach nur ein dummes Gefühl ist, dass ich bekämpfen sollte.

gefühle sind nunmal dumm. Tiere sind logischerweise auch per Narzissmus gesteuert. sonst würde kein Männchen um ein Weibchen kämpfen(weil das tier sich besser fühlt wenn es das alpha tier ist), und da durch das verhalten die stärkeren sich Fortpflanzen.

aber wenn dann wie beim Menschen BLN NPS der narzismus soweit geht, dass manipuliert und gelogen wird, hilft es zwar kurzfristig. aber wenn irgendwann die Lügen ans Licht kommen, dann hat es nachteile. Denn es gibt keine Garantie, dass die Lügen immer unentdeckt bleiben.

daher der text "der Character bestimmt das Schicksal"

Bei denen hat auch ihr lügen das schicksal verursacht. oder der guttenberg wulff.

+++++
http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/narzisstische-hochschulchefs-die-uni-das-bin-ich-a-731090.html

Lange Zeit hat der französische Staatschef Nicolas Sarkozy Millionen Franzosen hinter sich gewusst. Mit enormer Durchsetzungskraft, glamourösem Lebensstil und Charisma hat er das Wählervolk für sich gewonnen. Doch mittlerweile ist aus dem unerschrockenen Selfmademan eher eine Person geworden, die in Politikmagazinen karikiert und von Psychiatern mit dem Etikett "narzisstische Persönlichkeitsstörung" behaftet wird.
++++++

ich habe eben gelernt, dass man keine Probleme hat, wenn man nicht mit allen Mitteln besser als andre sein will. Man kann auch so gut leben, man muss nicht kämpfen um ein alphatier zu sein um sich mit dem begehrtesten Weibchen zu paaren. Und man vermeidet auch noch das Risiko, dass man von den andren die neidisch sind, und alphatier werden wollen belästigt wird.

Hier mal ein Beispiel einer für mich offensichtlichen Lüge.
im Eingangspost steht der text

-----
Was daraus wird ... viele von uns haben einen extremen Hang zu schwarz/weißem - Denken oder umgekehrt (wie bei mir) mit klaren Einordnungen.
-----

Und dann steht das

------
ich habe leider kein schwarz-weiss-Denken.

gesendet am 2/08/13 um 17:19
----

Und wenn du jetzt ein gutes Gedächtniss hast, und dir dinge gut merken kannst, dann fällt dir wahrscheinlich sowas gleich auf.

Und nun nachdem ich dich darauf hingewisen habe, hälst du die Person die so unterschiedlich schreibt für einen Lügner oder nicht ?

Zu spät gesehen...
... ich habe auf das geantwortet, was ich schreiben WOLLTE und erst beim fünften Lesen den Tippfehler gesehen.

das war ein Tippfehler.

Der Satz ergibt grammatikalisch, inhaltlich und im Ausdruck nur Sinn als:

...oder umgekehrt (wie bei mir) EIN PROBLEM mit klaren Einordnungen.

Was für Dich jetzt natürlich eine Ausrede ist, denn dass ein Tippfehler ist (was absolut passt, wenn man den Satzbau betrachtet, der ohne diese beiden Worte (was wäre daran sonst UMGEKEHRT und wieso "mit"?!?) keinen Sinn macht) was jetzt so schön in Dein Konzept passt - aber ja, solche Flüchtigkeitsfehler passieren mir manchmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 19:12
In Antwort auf avarrassterne


und warum genau ist "ich habe kein schwarz-weiss-Denken und ich habe DAS UMGEKEHRTE PROBLEM jetzt bitte ein Widerspruch? *lol* Also langsam ist die Argumentationsdecke etwas dünn, oder?
Das ist genau so viel Widerspruch, als würde ich an einer Stelle schreiben "das ist nicht schwarz" und an einer anderen Stelle "das ist weiss".

Meine Welt ist leider meist nur grau. Es gibt fast nie richtig und falsch, fast nie gut und böse, fast nie schwarz und weiss, wenn ich das nicht mühsam aktiv einteile.
Hier im Forum übe ich es manchaml, aber auch hier kommt in den meisten Beiträgen ein "das was Du da schreibst kann man nicht allgemein so sagen, es hat auch eine ganz andere Seite"

"Meine Welt ist leider meist nur grau. Es gibt fast nie richtig und falsch, fast nie gut und böse"
----------
Der Satz ergibt grammatikalisch, inhaltlich und im Ausdruck nur Sinn als:

...oder umgekehrt (wie bei mir) EIN PROBLEM mit klaren Einordnungen.
-------

wieso ist das ein Problem mit klaren Einordnungen.


sowas ist noch keinem Wissenschaftler aufgefallen. habe ich auch nirgends gelesen, dass es sowas überhaupt gibt. jedes lebewesen muss sich ja entscheiden etwas zu tun. bei der Notabschaltung innerer Leere ist es so, dass man alles neutral sieht. aber du hast ja nicht immer innere Leere.

Aber nach deinen Taten und verhalten, verhälst du dich wie ein BLN mit SW denken. Und bei meinen texten siehst du Raben schwarz.

Denn das kann man an deinen Reaktionen sehen.

Wenn du nicht nach schwarz oder weiss entscheiden würdest, dann hättest du mit Sicherheit nicht aus mehr meiner texten ohne Anzahl immer alle borderliner interpretiert. Ich hatte ja mehrere Beweise gepostest, auch in dem Nachfolgepost, in dem du behauptest, dass du kein SW denken hast, ist wieder ein Beweis und einen Beispielsatz, dass es richtig ist, nicht alle zu interpretieren.

so und jetzt gibt es dann genau 2 Möglichkeiten.

entweder du hast SW denken und hast es unabsichtlich wieder gemacht.

Oder aber du hast kein SW denken, und bist so skrupellos und verlogen, und hast es absichtlich gemacht, damit wolltest du mich wieder entwerten. siehe abwehr strategie.

na dann bin ich mal gespannt auf deine Ausrede.

++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Entwertung_%28Psychologie%29

Menschen mit narzisstischer oder Borderline-Persönlichkeitsstörung sind auf die Entwertungsabwehr angewiesen und wenden sie daher systematisch und häufig an. Im Gegensatz zu gut integrierten Persönlichkeiten fällt die Entwertung bei ihnen auch gnadenloser und scheinbar unwiderlegbarer aus. Bei gut integrierten Persönlichkeiten steht die Entwertung vornehmlich im Dienste der Rationalisierung oder Verdrängung eigener einer anderen Person gegenüber empfundener Defizite oder als Schranke für auf diesen gerichtete Sympathien, die im Widerspruch zu eigenen Wertüberzeugungen oder Abhängigkeitsbefürchtungen stehen.
Genese

Entwertung bedeutet grundsätzlich eine unverhältnismäßig negative Bewertung eines Objektes oder einer Objektrepräsentanz zum Zweck der Erhöhung oder Stabilisierung des eigenen Selbstbildes. In der frühen Entwicklung des Selbst sind Konzepte von Gut und Böse noch nicht integriert, das bedeutet, dass das Kleinkind in den ersten 1-2 Lebensjahren sich selbst oder die mit ihnen interagierenden Objekte situationsabhängig als entweder vollkommen gut oder vollkommen schlecht wahrnimmt. Die Mutter, die gerade Nahrung oder Liebe spendet, ist in diesem Moment ein vollkommen gutes Objekt und das Kind kann sich nicht vorstellen, dass dieses gute Objekt auch böse Anteile in sich trägt, die zu jeder vollständigen Persönlichkeit gehören. Erst mit zunehmender Entwicklung und dem Erwerb eines stabileren Selbstgefühls wird das Kind die Persönlichkeit der Bezugsobjekte ganzheitlicher wahrnehmen und zu einer integrierenden Sichtweise sowohl negativer als auch positiver Seiten des Objekts und des Selbst in der Lage sein.
++++++

aber wenn das nicht reicht, dann such ich eben eine andre Lüge.

Wer arrogant ist und andre abwertet, der muss ja automatisch viel lügen, denn unsachlich abwerten oder beleidigen, ist ja gelogen. also ist quasi ein Mensch der die Entwerungsstrategie anwendet, automatisch ein lügner, weil er das unverhältnissmässig tut.

Und Fakt ist auch, jemand der einen anderen entwertet oder runtermacht, der hat ein problem mit dem Selbstbild und fühlt sich Minderwertig. steht auch in dem text zu lesen.

und bei der sachlage willst du allen ernstes erzählen, du bist kein BLN und hast kein SW denken.

Aber wie du an den Beweisen sehen kannst, stimmt deine Aussage nicht.

Menschen und Tiere funktionieren nach einem vorgegebenen Schema. Da gibt es keinen Unterschied in den primär Funktionen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 19:26
In Antwort auf berndr2

"Aber Du hattest uns bzw. mir mangelndes Selbstbewusstsein nachgesagt..."
Ne Antwort auf meine Frage ob du antidepressiva nimmst habe ich jetzt nicht von dir gelesen. habe ich das übersehen ?

ansonsten denke ich wenn du darauf nicht antworten willst, du nimmst antidepressiva. denn einer der es nicht nimmt, der sagt dann gleich er nimmt es nicht.

wieso nennst du dich eigentlich Grenzgänger ?
willste dich schönreden, erklär mal was du unter der Verhaltensstörung oder Persönlichkeitsstörung borderline verstehst.

Dass du dich für Medizin und Psychologie interessierst, kann man dir absolut nicht glauben, weil du die typischen primitiven Abwehrmechanism der BL nutzt.

Arroganz ist z.b die Entwertung. also dass du mich hier als doof und böse dastellen willst, ohne vernünftige Argumente.


++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Entwertung_%28Psychologie%29

Die Entwertung als ein psychischer Abwehrmechanismus gehört zu den primitiven Abwehrmechanismen und bildet den Gegenpol zur Idealisierung. Als Schutzmechanismus wird Entwertung zur Stabilisierung des Selbstwertgefühles eingesetzt und dient der Abwehr von Neidgefühlen oder Verlust- und Abhängigkeitsängsten.

In pathologischer Ausprägung kann die Entwertungsabwehr ein Teil der für Störungen auf niedrigem Strukturniveau (der narzisstischen und der Borderline-Persönlichkeitsstörung) typischen Spaltungsabwehr sein und stellt somit ein wichtiges Symptom dieser Störungsbilder dar. Auch gut integrierte Persönlichkeiten setzen die Entwertungsabwehr zum Schutz des Selbstkonzeptes und in sozialen Konkurrenzsituationen ein. Dies geschieht, indem an einer eigentlich beneideten Person Eigenschaften hervorgehoben werden, in welchen sie dem Entwertenden unterlegen ist.

Menschen mit narzisstischer oder Borderline-Persönlichkeitsstörung sind auf die Entwertungsabwehr angewiesen und wenden sie daher systematisch und häufig an. Im Gegensatz zu gut integrierten Persönlichkeiten fällt die Entwertung bei ihnen auch gnadenloser und scheinbar unwiderlegbarer aus. Bei gut integrierten Persönlichkeiten steht die Entwertung vornehmlich im Dienste der Rationalisierung oder Verdrängung eigener einer anderen Person gegenüber empfundener Defizite oder als Schranke für auf diesen gerichtete Sympathien, die im Widerspruch zu eigenen Wertüberzeugungen oder Abhängigkeitsbefürchtungen stehen.
Genese
+++++

ansonsten was soll denn sonst der Grund sein, weil du mich mit Lügen abwerten versuchst. Du willst den Superhero spielen indem du du behaupten willst dass es nicht so ist.

Ein arroganter Mensch ist auch gleichzeitig ein Lügner, denn der arrogante Mensch erfindet ja Lügen um den andren abzuwerten.

----
Einiges davon trifft zwar auch auf mich zu, was da wäre: Perfektionismus und extreme Vorsicht , aber ich kann beides schon recht gut kontrollieren!
------

naja, da zeigst du mal wieder dass du ein falsches Selbstbild hast.

Erst behauptest du du das

----
Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation fallen würden, irrelevant da nicht zutreffend!
----

Dann beweise ich dir, dass die unter Grössenwahn leiden.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Denkmuster

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen. Es gelingt selten, von emotional bedeutsamen Menschen eine konstante Vorstellung zu behalten. Das Selbstbild wechselt zwischen Minderwertigkeit und Allmacht-Phantasien (respektive Größenwahn). Des Weiteren aktivieren Betroffene zu einem gewissen Maß gleichzeitige widersprüchliche Grundannahmen.[13]
++++

so einen peinlichen Text wie du der abstreitet was dort steht schreibt bestimmt keiner der perfektionistisch und vorsichtig ist.

Du zeigst mit deiner Aussage nur, dass du unter Geltungswahn leidest und den Besserwisser spielen willst. Aber du nichts besser weist, weil du nur abwertest.

Und was du mir jetzt andichten willst, dass ist dein verhalten. Auch ein alter Hut, dass BL ihr böses verhalten dann einem andren in die Schuhe schieben. Damit können sie sich dann selber belügen und ihren Frust ruhigstellen.

ansonsten prahlst du was du alles gemacht hast auch wieder typisch, für minderwertigkeitskomplexe und BLN

++++
Doch benötige ich keine Bewunderung, so wie scheinbar Du!
++++

wie kommst du darauf, dass ich bewunderung bräuchte. nur weil ich etwas zu dem ganzen verlogenen getue von einigen borderlinerern etwas schreibe.

Die Wahrheit(belegbar) will keiner gerne hören, daher ist ja wohl klar, wer die Wahrheit sagt, der macht sich nicht beliebt. In der Politik sieht man es am besten. viele Menschen wollen belogen werden. Mich interessiert das kasperltheather in der Politik nicht, ich hoffe dass sich die ganzen verhaltensstörungen oder persönlichkeitsstörungen in den nächsten 30 jahren nicht genauso stark vermehren wie in den letzten 10 Jahren. Denn dann würden in 30 Jahren die meisten wahrscheinlich nur mit Antidepressiva lebensfähig sein.

zum glück leben wir noch in einer Demokratie und die Narzissten haben nicht unbegrenzte Macht wie in einer Diktatur. Und da alles transparenter ist, werden deren ihre Lügen, auch des öfteren entlarvt. Dass schreckt vielleicht doch noch einige ab.

Wenn ich also bewundert werden wollte, dann müsste ich sagen was die BL gerne hören wollen.

+++++
http://www.sueddeutsche.de/politik/interview-narzisstische-grandiositaet-1.415751

Wirth: Die Gemeinsamkeit liegt in der narzisstischen Grandiosität, in der Selbstüberschätzung, dem Größenwahn. Wichtig ist auch bei beiden das Selbstzerstörerische. Dass es Narzissten in der Politik gibt, ist klar; man braucht ja auch Ellenbogen, muss einstecken können. Aber das Selbstzerstörerische kennzeichnet den krankhaften Narzissmus, der sich gerade im Umgang mit Freunden, mit der Partei und der Karriere zeigt. Beide Männer brachten sich in eine Außenseiterposition, wurden erst bewundert, dann verachtet. In abgemilderter Form sehe ich das auch bei Helmut Kohl: In der Schlussphase, vor dem Machtverlust, hat auch er an der Zerstörung seines Selbst mitgewirkt. Gemeinsam ist allen drei Politikern, dass sie ihre depressive Seite nicht zulassen konnten.
+++++

Du wirst langsam echt langweilig berndr2...
...denn alles was Du tust sind nichts als Vermutungen aufstellen und mir bzw. uns irgendwas zu unterstellen!

Auf Grund einer sehr starken Allergie gegen diverse Medikamente, auch aus dem Bereich Psychopharmaka, darf ich keinerlei Medikamente nehmen und somit nehme bzw. bekomme ich auch KEIN Antidepressiva, wobei sich meine Antwort im Grunde ja schon erübrigt hat, da Du diese ja von vorn herein als Lüge abstempelst, wie Du mir sehr deutlich unterstellst! Im übrigen sage ich es nun mal in aller Deutlichkeit, vielleicht begreifst Du es ja dann: ICH HASSE ES MIT ANDEREN VERGLICHEN ODER IN EINEN TOPF GEWORFEN ZU WERDEN, DENN ICH BIN UND BLEIBE ICH! Ist es nun angekommen in Deinem verbohrten Schubladen-Denken?!

Alle Arten von Erklärungsversuchen oder Einstellungen werden von Dir sofort auseinander genommen, als Unsinn und / oder als so nicht Richtig, aber auch als Anfeindung gegen Deine Person dargestellt, was so nicht gemeint war, aber wenn Du Dir diesen Schuh selber immer wieder anziehen musst, dann Bitte!

Ich muss mich weder vor Dir noch vor sonst wem rechtfertigen oder erklären warum ich so bin, so denke oder so handle, sowie ich mich Grenzgänger nenne, dies habe ich nicht nötig.

Schreib wie Du Lustig bist, nur ob Du weiterhin von irgendwem hier beachtet werden wirst oder ob Dir wer antwortet, kann ich nicht sagen. Ich werde es nicht mehr, denn ich muss mich nicht beleidigen, beschimpfen, runter machen und in Schubladen stecken lassen...

In diesem Sinne viel Vergnügen noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 19:32
In Antwort auf anni_12100222

Du wirst langsam echt langweilig berndr2...
...denn alles was Du tust sind nichts als Vermutungen aufstellen und mir bzw. uns irgendwas zu unterstellen!

Auf Grund einer sehr starken Allergie gegen diverse Medikamente, auch aus dem Bereich Psychopharmaka, darf ich keinerlei Medikamente nehmen und somit nehme bzw. bekomme ich auch KEIN Antidepressiva, wobei sich meine Antwort im Grunde ja schon erübrigt hat, da Du diese ja von vorn herein als Lüge abstempelst, wie Du mir sehr deutlich unterstellst! Im übrigen sage ich es nun mal in aller Deutlichkeit, vielleicht begreifst Du es ja dann: ICH HASSE ES MIT ANDEREN VERGLICHEN ODER IN EINEN TOPF GEWORFEN ZU WERDEN, DENN ICH BIN UND BLEIBE ICH! Ist es nun angekommen in Deinem verbohrten Schubladen-Denken?!

Alle Arten von Erklärungsversuchen oder Einstellungen werden von Dir sofort auseinander genommen, als Unsinn und / oder als so nicht Richtig, aber auch als Anfeindung gegen Deine Person dargestellt, was so nicht gemeint war, aber wenn Du Dir diesen Schuh selber immer wieder anziehen musst, dann Bitte!

Ich muss mich weder vor Dir noch vor sonst wem rechtfertigen oder erklären warum ich so bin, so denke oder so handle, sowie ich mich Grenzgänger nenne, dies habe ich nicht nötig.

Schreib wie Du Lustig bist, nur ob Du weiterhin von irgendwem hier beachtet werden wirst oder ob Dir wer antwortet, kann ich nicht sagen. Ich werde es nicht mehr, denn ich muss mich nicht beleidigen, beschimpfen, runter machen und in Schubladen stecken lassen...

In diesem Sinne viel Vergnügen noch!

...noch was...
...ehe ich es vergesse...

Ich habe hier lediglich auf Deine Äußerungen versucht Stellung zu nehmen und nicht, definitiv nicht irgendeinem irgendetwas nachgesagt oder angedichtet. Ich verurteile auch niemanden vorweg. Doch die Meinungen anderer scheinen Dich ja nicht zu interessieren. Irgendwie kann man da schon fast meinen, dass Du Dich selbst gerne Reden hörst, aber passt schon...

Viel Spaß dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 20:42
In Antwort auf berndr2

"Meine Welt ist leider meist nur grau. Es gibt fast nie richtig und falsch, fast nie gut und böse"
----------
Der Satz ergibt grammatikalisch, inhaltlich und im Ausdruck nur Sinn als:

...oder umgekehrt (wie bei mir) EIN PROBLEM mit klaren Einordnungen.
-------

wieso ist das ein Problem mit klaren Einordnungen.


sowas ist noch keinem Wissenschaftler aufgefallen. habe ich auch nirgends gelesen, dass es sowas überhaupt gibt. jedes lebewesen muss sich ja entscheiden etwas zu tun. bei der Notabschaltung innerer Leere ist es so, dass man alles neutral sieht. aber du hast ja nicht immer innere Leere.

Aber nach deinen Taten und verhalten, verhälst du dich wie ein BLN mit SW denken. Und bei meinen texten siehst du Raben schwarz.

Denn das kann man an deinen Reaktionen sehen.

Wenn du nicht nach schwarz oder weiss entscheiden würdest, dann hättest du mit Sicherheit nicht aus mehr meiner texten ohne Anzahl immer alle borderliner interpretiert. Ich hatte ja mehrere Beweise gepostest, auch in dem Nachfolgepost, in dem du behauptest, dass du kein SW denken hast, ist wieder ein Beweis und einen Beispielsatz, dass es richtig ist, nicht alle zu interpretieren.

so und jetzt gibt es dann genau 2 Möglichkeiten.

entweder du hast SW denken und hast es unabsichtlich wieder gemacht.

Oder aber du hast kein SW denken, und bist so skrupellos und verlogen, und hast es absichtlich gemacht, damit wolltest du mich wieder entwerten. siehe abwehr strategie.

na dann bin ich mal gespannt auf deine Ausrede.

++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Entwertung_%28Psychologie%29

Menschen mit narzisstischer oder Borderline-Persönlichkeitsstörung sind auf die Entwertungsabwehr angewiesen und wenden sie daher systematisch und häufig an. Im Gegensatz zu gut integrierten Persönlichkeiten fällt die Entwertung bei ihnen auch gnadenloser und scheinbar unwiderlegbarer aus. Bei gut integrierten Persönlichkeiten steht die Entwertung vornehmlich im Dienste der Rationalisierung oder Verdrängung eigener einer anderen Person gegenüber empfundener Defizite oder als Schranke für auf diesen gerichtete Sympathien, die im Widerspruch zu eigenen Wertüberzeugungen oder Abhängigkeitsbefürchtungen stehen.
Genese

Entwertung bedeutet grundsätzlich eine unverhältnismäßig negative Bewertung eines Objektes oder einer Objektrepräsentanz zum Zweck der Erhöhung oder Stabilisierung des eigenen Selbstbildes. In der frühen Entwicklung des Selbst sind Konzepte von Gut und Böse noch nicht integriert, das bedeutet, dass das Kleinkind in den ersten 1-2 Lebensjahren sich selbst oder die mit ihnen interagierenden Objekte situationsabhängig als entweder vollkommen gut oder vollkommen schlecht wahrnimmt. Die Mutter, die gerade Nahrung oder Liebe spendet, ist in diesem Moment ein vollkommen gutes Objekt und das Kind kann sich nicht vorstellen, dass dieses gute Objekt auch böse Anteile in sich trägt, die zu jeder vollständigen Persönlichkeit gehören. Erst mit zunehmender Entwicklung und dem Erwerb eines stabileren Selbstgefühls wird das Kind die Persönlichkeit der Bezugsobjekte ganzheitlicher wahrnehmen und zu einer integrierenden Sichtweise sowohl negativer als auch positiver Seiten des Objekts und des Selbst in der Lage sein.
++++++

aber wenn das nicht reicht, dann such ich eben eine andre Lüge.

Wer arrogant ist und andre abwertet, der muss ja automatisch viel lügen, denn unsachlich abwerten oder beleidigen, ist ja gelogen. also ist quasi ein Mensch der die Entwerungsstrategie anwendet, automatisch ein lügner, weil er das unverhältnissmässig tut.

Und Fakt ist auch, jemand der einen anderen entwertet oder runtermacht, der hat ein problem mit dem Selbstbild und fühlt sich Minderwertig. steht auch in dem text zu lesen.

und bei der sachlage willst du allen ernstes erzählen, du bist kein BLN und hast kein SW denken.

Aber wie du an den Beweisen sehen kannst, stimmt deine Aussage nicht.

Menschen und Tiere funktionieren nach einem vorgegebenen Schema. Da gibt es keinen Unterschied in den primär Funktionen

Nun...
... was Deinen "Beweis" angeht, dass Deine Aussagen nicht allgemeingültig wären:

Es besteht ein riesen Unterschied in der Aussage zwischen "die ... kommen" und "die Deutschen sind..."
Du wirst in den Zeitungen kein "die .. sind..." ohne Einschränkungen wie "man sagt" oder "die meisten" oder "häufig" oder ähnliches finden.

Also wenn Du sagst "Borderliner lügen" *ist* das eine allgemeingültig formulierte Aussage. Wenn Du sagst "die sehen sich als..." auch.

Suche andere Lügen, unwahrscheinlich, dass Du keine finden wirst, jeder Mensch lügt irgendwann. Aber über das normale Mass hinausgehend eben nicht. Da kannst Du versuchen, was Du willst, Du wirst es nicht finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 21:09
In Antwort auf anni_12100222

...noch was...
...ehe ich es vergesse...

Ich habe hier lediglich auf Deine Äußerungen versucht Stellung zu nehmen und nicht, definitiv nicht irgendeinem irgendetwas nachgesagt oder angedichtet. Ich verurteile auch niemanden vorweg. Doch die Meinungen anderer scheinen Dich ja nicht zu interessieren. Irgendwie kann man da schon fast meinen, dass Du Dich selbst gerne Reden hörst, aber passt schon...

Viel Spaß dabei

Du hast zu meinen Äusserungen stellung genommen und gezeigt dass du nichts weist
Erst behauptest du du das

----
Somit ist Deine Schlussfolgerung, dass wir Grenzgänger unter diesen Assoziation fallen würden, irrelevant da nicht zutreffend!
----

Dann beweise ich dir, dass die unter Grössenwahn leiden.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng

Denkmuster

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen. Es gelingt selten, von emotional bedeutsamen Menschen eine konstante Vorstellung zu behalten. Das Selbstbild wechselt zwischen Minderwertigkeit und Allmacht-Phantasien (respektive Größenwahn). Des Weiteren aktivieren Betroffene zu einem gewissen Maß gleichzeitige widersprüchliche Grundannahmen.[13]
++++

und dann wirst du unsachlich abwertend. Typisches verhalten. aber du magst mit andren nicht verglichen werden, typisch grössenwahn. Denn es kann ja nur 1 Gott geben. .

du schreibst das

----
Du bist einfach nur noch lachhaft, mehr nicht! Setz mal Deinen Kopf vorher ein, bevor Du von irgendwo kopierst und hier uns weiterhin nervst! Könnte Dir sonst irgendwann in naher Zukunft passieren, dass niemand mehr hier auf Deine Kommentare reagiert und Dir nicht mehr antwortet! Du bist einfach nur langweilig und kein angemessener Gesprächspartner, für einige von uns..., zu mindestens nicht für mich, was nicht bedeutet, dass ich nicht klug genug bin für Dich, sondern es mich schier langweilt gegen soviel Dummheit anzuschreiben.
-----

und wie ich dir bewiesen habe, stimmt meine Aussage, worauf du mich als dumm bezeichnest. Na wenn das mal kein Grössenwahn und entwertung von dir ist.

Da du dich so primitiv, arrogant, prahlerisch unsachlich verhälst, beweist du eben auch, dass was über BL in den Lehrbüchern steht stimmt. damit kommst du dann automatisch in die unterste Schublade aufgrund deines verhaltens ansonsten irgend etwas vernünftig argumentiert hast du immer noch nicht, was an meinen Texten denn falsch ist und nur vermutungen sind.

-----
Hast Du Dir mal die Mühe gemacht, nachzufragen was uns zu Grenzgängern gemacht hat oder ob wir schon immer so waren, wie wir nun sind?
-----

Um dir noch darauf zu antworten. wieso sollte man sich die Mühe machen, wenn sich ein Mensch unsozial verhält, dann hat er eben einen schlechten Character. Denn kein Mensch hat das recht einen andren als dumm zu bezeichnen, nur um sein minderwetiges Ego aufzubauen wie du das tust.

Und wenn du jemanden körperlich verprügelst, dann ist das eben ne Straftat, egal was du erlebt hast oder nicht. Das ist eben unsozial

Und ich weis selber, dass ich eine Scheiss Kindheit hatte, gemobbt wurde von grössenwahninnigen die sich darüber ärgerten, dass ich sie nicht bewunderte.

Aber ich habe eben gelernt wie Menschen funktionieren. sie funktionieren nach einfachen Regeln.

-----
nur ob Du weiterhin von irgendwem hier beachtet werden wirst oder ob Dir wer antwortet, kann ich nicht sagen.
------

warum sollte ich beachtet werden wollen. Ich wollte nur ein paar Posts schrieben in dem Wahrheit über BL steht mit Zitaten.

Dass hat aber einigen Superheros hier nicht gefallen, weil die Beweise nicht in ihr Traumweltbild passen. BL müssen sich ja selber belügen, damit sie ihre boshaften Characterzüge nicht so wahrnehmen.

das es soviel schreiben gab, lag eben daran weil die BL ihr Selbstbild und ihre Traumwelt,(dass sie gute Menschen sind, und alle andren böse) durch die Beweise nicht aufrecht erhalten konnten. dadurch bekamen sie minderwertigkeitskomplexe und mussten die dann durch die typische BL oder NPS Entwertung strategie wieder aufbauen.

Nur habe ich mir die Entwertung nicht gefallen lassen, normalerweise meidet man solche Menschen, aber da ein immer grösser werdendes Problem der Menschheit in dem grössenwahn und Depressionen liegt und Psychologen oft sagen grössenwahnsinnige kann man nicht dazu bringen sich sozial zu verhalten. Aber ich denke es hilft schon wenn andre sich von Grössenwahnsinnigen Lügnern nicht blenden lassen, dann haben die weniger Erfolg und andre werden nicht irh Opfer.

Ich habe auch gelernt dass Mobber in Wahrheit Menschen unterster Schublade sind. Menschen funktionieren nach einfachen Regel

Und wenn ein Mensch einen andren unsachlich abwertet so wie du es tust, dass ist dann minderwertigkeitsgefühl und Frust. siehe Entwertung, dass bei BL und NPS häufig benutzt wird.

++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Entwertung_%28Psychologie%29

Die Entwertung als ein psychischer Abwehrmechanismus gehört zu den primitiven Abwehrmechanismen und bildet den Gegenpol zur Idealisierung. Als Schutzmechanismus wird Entwertung zur Stabilisierung des Selbstwertgefühles eingesetzt und dient der Abwehr von Neidgefühlen oder Verlust- und Abhängigkeitsängsten.

In pathologischer Ausprägung kann die Entwertungsabwehr ein Teil der für Störungen auf niedrigem Strukturniveau (der narzisstischen und der Borderline-Persönlichkeitsstörung) typischen Spaltungsabwehr sein und stellt somit ein wichtiges Symptom dieser Störungsbilder dar. Auch gut integrierte Persönlichkeiten setzen die Entwertungsabwehr zum Schutz des Selbstkonzeptes und in sozialen Konkurrenzsituationen ein. Dies geschieht, indem an einer eigentlich beneideten Person Eigenschaften hervorgehoben werden, in welchen sie dem Entwertenden unterlegen ist.

Menschen mit narzisstischer oder Borderline-Persönlichkeitsstörung sind auf die Entwertungsabwehr angewiesen und wenden sie daher systematisch und häufig an. Im Gegensatz zu gut integrierten Persönlichkeiten fällt die Entwertung bei ihnen auch gnadenloser und scheinbar unwiderlegbarer aus.

Entwertung bedeutet grundsätzlich eine unverhältnismäßig negative Bewertung eines Objektes oder einer Objektrepräsentanz zum Zweck der Erhöhung oder Stabilisierung des eigenen Selbstbildes. In der frühen Entwicklung des Selbst sind Konzepte von Gut und Böse noch nicht integriert, das bedeutet, dass das Kleinkind in den ersten 1-2 Lebensjahren sich selbst oder die mit ihnen interagierenden Objekte situationsabhängig als entweder vollkommen gut oder vollkommen schlecht wahrnimmt. Die Mutter,
+++++

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 21:43
In Antwort auf avarrassterne

Nun...
... was Deinen "Beweis" angeht, dass Deine Aussagen nicht allgemeingültig wären:

Es besteht ein riesen Unterschied in der Aussage zwischen "die ... kommen" und "die Deutschen sind..."
Du wirst in den Zeitungen kein "die .. sind..." ohne Einschränkungen wie "man sagt" oder "die meisten" oder "häufig" oder ähnliches finden.

Also wenn Du sagst "Borderliner lügen" *ist* das eine allgemeingültig formulierte Aussage. Wenn Du sagst "die sehen sich als..." auch.

Suche andere Lügen, unwahrscheinlich, dass Du keine finden wirst, jeder Mensch lügt irgendwann. Aber über das normale Mass hinausgehend eben nicht. Da kannst Du versuchen, was Du willst, Du wirst es nicht finden.

"Also wenn Du sagst "Borderliner lügen" *ist* das eine allgemeingültig formulierte Aussage."
du hast doch die Überschrift des Beispiels gelesen, die ist genau gleich

ausserdem habe ich dir schon des öfteren geschrieben, dass nicht alle so sind, aber wenn man mit jemanden schreibt, dann merkt man doch, ob der sich unsozial verhält oder nicht. Du würdest es doch wahrscheinlich auch merken wenn ich dich unsachlich abwerte.

vermutlich liegt es auch an der überempfindlichkeit gegenüber Kritik, weil du denkst ich werte dich unsachlich ab.

viele Menschen haben ja ein unrealistisches weltbild.

aber was ich nicht verstehe. Ich habe dir doch schon bewiesen, dass arroganz als schlechter verlogener Character gilt . Also wenn man einen erlebt der arrogant ist, dann sagt man der hat einen schlechten Character.

Und somit hast du einen schlechten Character.

Ich schreibe auch als in meine Texte oft. Texte werden eben länger wenn man jedesmal meistens oder oft oder so schreibt.

Dass es üblich ist nicht auf 100% zu schliessen kannst du auch hier lesen. da steht nach deiner Interpretation dann dass alle Borderliner systematisch und häufig die Entwertungsabwehr anwenden. also steht dann nach deiner Auffassung auch, dass alle BL lügen. Denn wenn man jemanden entwertet ist es ja eine Lüge.

++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Entwertung_%28Psychologie%29

Menschen mit narzisstischer oder Borderline-Persönlichkeitsstörung sind auf die Entwertungsabwehr angewiesen und wenden sie daher systematisch und häufig an.
++++++

Du versuchst dich lediglich wieder rauszureden. Ich habe es auch schon oft erwähnt dass nicht alle so sind. Aber ich habe hier in dem Forum noch keinen BL erlebt, der nicht die Entwertung macht, wenn ihm etwas nicht passt. genauso anderswo

----
Suche andere Lügen, unwahrscheinlich, dass Du keine finden wirst, jeder Mensch lügt irgendwann.
-----

toll, und warum unterhalten sich Menschen eigentlich überhaupt noch. Man weis ja nie wann man angelogen wird und wann nicht. Wenn man Lügen und Märchen lesen oder hören will, dann kauft man sich ein Buch, oder schaut Fernsehen. die Geschichten sind viel schöner.

autisten und schizoid legen viel Wert auf ehrlichkeit, dass ist auch der Grund, warum sie Menschen oft meiden. genauso höflichkeitslügen mögen die nicht. und arroganz natürlich auch nicht. denn arroganz ist ja auch wieder lügen

so denken meist schizoid und es ist ja ähnlich zu asperger autismus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 13:26
In Antwort auf avarrassterne

Denn jedem normalen Menschen ist es nicht egal, ob er anerkennung bekommt oder nicht.
nun werter Bernd, "normal" sind wir ganz sicher nicht.

Ausserdem gibt das ja google vielleicht als Information nicht her, aber auch jemand, dem Anerkennung wichtig ist - oder von bestimmten Menschen wichtig ist, sieht in igendeinem Button-Click in einem Browser möglicher Weise gar nicht, die Anerkennung, die er sucht. Allein, weil viele zwischen virtueller Realität und "Offline-Welt" trennen, auch emotional.
Wenn man sich darüber freut, dass sich ein Kollege für die Hilfe im Job bedankt, heisst das noch lange nicht, dass irgend ein like bei FB eine Bedeutung für den gleichen Menschen hat.

Aus der emotionalen Bedeutung eines Button-Klicks bei FB die emotionale Bedeutung des Partners zu kontruieren hat dann beim besten Willen nichts mehr mit wissenschaftlicher Herangehensweise zu tun.
Oder Du kannst irgendwie nachweisen, dass die einzige emotionale Komponente einer Beziehung ist, dass man vom anderen Anerkennung erhält *und* ein like auf FB für jeden Menschen diese emotionale Bedeutung hat.
Na ganz sicher nicht.

"sieht in igendeinem Button-Click in einem Browser möglicher Weise gar nicht, die Anerkennung, die "
----
er sucht
-----

ich hatte schon vorher geschrieben, dass es nur ein Situationsbeispiel ist. Ihr wollt ja selber keine Situationsbeispiele bringen wie ihr euch verhaltet. daher vermute ich eben, ihr kapiert es nicht, dass normale Menschen einen arroganten und abwertenden Mensch als Lügner sehen und verachten. Ihr erfahrt es nur nicht, weil andre Menschen befürchten ihr würdet dann ausrasten und evtl gewalttätig werden. Ich würde im real live auch nie die Wahrheit über einen arroganten Mensch sagen. aber im inet, könnt ihr ja nix weiter machen als mein pseudonym verbal verprügeln also Lügen über mich erfinden. aber da es eh nicht mein realer name ist, könnt ihr mir im real live auch nicht schaden.

Es geht um die GeltungsSucht, als besser oder zumindest um genausogut angesehen zu werden als der andre.

Denn nur diese Sucht ist dafür verantwortlich, dass ein Mensch sich die Mühe macht lügen zu erfinden, und andre Menschen abzuwerten oder sonstwie schlecht behandelt.

grundsätzlich gilt ja die Lebensregel. Ein Mensch tut nur etwas wenn er sich einen Nutzen (sei es freude) davon verspricht.

Bei Narzisssten wurde untersucht, dass die kein odwer wenig Mitgefühl haben.

++++
http://www.onmeda.de/gesund/psychologie/narzissten-empathie-1540.html

Kernmerkmal: Mangel an Mitgefühl

Eines der Kernmerkmale einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung ist der Mangel an Empathie. Zwar können Patienten, die unter einer solchen Störung leiden, gut erkennen, was andere Menschen fühlen, denken und beabsichtigen, sie zeigen jedoch wenig Mitgefühl.

Die Wissenschaftler um Privatdozent Dr. Stefan Röpke von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité und Leiter der Arbeitsgruppe Persönlichkeitsstörungen, analysierten 34 Probanden, von denen 17 unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung litten und ein Defizit im Empathievermögen aufwiesen.

Ein Areal der Großhirnrinde deutlich dünner

Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie (MRT) maßen die Wissenschaftler bei allen Probanden die Dicke der Großhirnrinde, die äußere Nervenzellschicht des Gehirns. Diejenigen, die unter Narzissmus litten, wiesen Auffälligkeiten in jener Region des Gehirns auf, die in die Verarbeitung und Erzeugung von Mitgefühl involviert ist. Diese Region war im Vergleich zur Kontrollgruppe deutlich dünner.
++++++

Dass die dort weniger nervenzellenen haben sagt aber nicht, dass die Gerhirn krank sind, die können auch die Region durch selbstbelügen abgestellt haben. denn je nach Bedarf bilden sich im Gehrin neue Nervenzehlen oder Neuronen, oder ungenutzes wird sterben lassen und nicht mehr ersetzt.

Und die Menschen die wollen, dass andre Menschen sie als was bessres sehen, die bekommen dann keine Skrupel wenn sie andre Menschen schlecht behandeln, weil sie sich dann als besser fühlen, wenn der andre denen aus Angst, dass die ausrasten nicht die Wahrheit sagt. Mann kann sie ja meiden.

aber letztlich sieht jeder einen arroganten und Abwerter als schlechter Character udn mag sie nicht, oder nur des geldes wegen.

Wenn diese Typen emphatie hätten, dann wüssten sie wie andre über sie denken.

Ich hatte mit dir ja mal den test gemacht, dass ich arrogant geschrieben habe und dich gefragt ob es dir so lieber ist. Da wolltest du zum Glück( deswegen, denn wenn man arrogant schreibt muss man mehr schreiben) nicht dass ich so schreibe, anscheindend weil dich das mehr geäergert hat als meine sachlich realistischen texte.

Du aber willst andren Menschen deren meinung dir nicht passt mit arroganz beleidigen und belügen(indem du irgendwas erfindest)

Dass ist dann Grössenwahn, wenn ein mensch andre Menschen behandelt, wie er nicht behandelt werden will.

Selbst schimpansen haben einen Gerechtigkeitssinn und werden sauer, wenn sie ungerecht behandelt werden.

Wie du siehst an dem Test, der Affe der das weniger Futter bekam, hat abgelehnt. er hat in Kauf genommen, dass er kein Futter bekam, aber dafür der andre der unfair ist auch nichts.

++++
http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/us-studie-beweist-schimpansen-haben-sinn-fuer-gerechtigkeit-2aaff-51ca-63-1383833.html

zwei Affen bilden dabei jeweils ein Team. Einer der Schimpansen darf zwischen zwei Spielsteinen wählen, den der zweite Affe dann im Anschluss bei einem menschlichen Betreuer gegen eine Futter-Belohnung eintauschen kann. Ein Spielstein steht für eine gerechte Futterverteilung: Beide Affen bekommen dabei die Hälfte des Futters. Wählt der erste Affe hingegen den anderen Spielstein, geht der Großteil des Futters an ihn selbst. Allerdings besitzt der zweite Schimpanse die Möglichkeit, den entgegengereichten Spielstein abzulehnen. In dem Fall gehen beide Affen leer aus.

Wie die Experimente zeigten, verhielten sich die Schimpansen in diesem Spiel ziemlich fair. Sie entschieden sich häufiger für den Spielstein, der eine gerechte Verteilung des Futters garantierte. Doch warum teilen, wenn man auch alles für sich alleine haben kann? In Experimenten, in denen der zweite Schimpanse keine Möglichkeit der Zurückweisung hatte, agierten die Tiere in der Regel deutlich egoistischer: Sie entschieden sich für den Spielstein, der ihnen den Großteil des Futters sicherte.
+++++


Lies mehr über US-Studie beweist: Schimpansen haben Sinn für Gerechtigkeit - RTL.de bei www.rtl.de


Und da würde mich mal interessieren, wieso du zu der irrigen Ansicht kommst arroganz wäre sinnvoll. denn wie du an den Schimpansen schon sehen kannst, instinktiv ärgert man sich wenn man ungerecht behandelt wird.

und wie man dann mit etwas emphatie weiter denken kann, dass sich jemand früher oder später für dein ungerechtes verhalten wenn sich ne passende Gelegenheit gibt, es dir heimzahlt.

Auch diesen ZeitAufwand kann sich ein Mensch sparen, wenn er nicht von andren als besser oder höherwertig anerkannt werden will.

Dass du dich so aufgeregt hast, als ich dir ehrlich gesagt, habe, dass ich dir nicht glaube (mit dem staubsaugen) ist total groteskes verhalten, denn es zeigt, dass du kein einfühlungsvermögen in andre Menschen besitzt.

erwartest du im Ernst dass Menschen dir glauben, wenn du in arroganter abwertender Art Lügen über sie erfindest.

Dass zeigt doch schon, dass du keine Skrupel zu lügen hast, um dein Ziel als was besseres sein zu wollen durchzusetzen.

Was kann man so einem Menschen denn glauben.
wie ich schon erwähnt habe, jeder Mensch freut sich, wenn er was besser kann als der andre, oder schöner aussieht. daher gibt es ja die ganzen Sport veranstaltungen, Schönheitswettbewerbe. Dass ist dann der gute Narzissmus, der auch Nützlich ist.

Aber wenn dann jemand hergeht und bescheisst (dass ist arroganz) und sich besser darstellen will, dass gefällt keinem. Ergo wenn es rauskommt, will keiner mehr mit dem was zu tun haben(ausser der ist für andre irgendwie dennoch nützlich).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 22:51

Eine ganz allgemeine Frage
Hallo,

da ich mich erst seit kurzem mit dem Thema Borderline beschäftige und man ja, je nachdem wen man fragt, ganz unterschiedliche Antworten auf manche Fragen bekommt, würde ich auch hier gerne etwas fragen.
Ich hoffe meine Frage kommt nicht irgendwie dämlich rüber, sie ist wirklich vollkommen ernst gemeint.
Anhand welcher Kriterien (ich weiß leider kein anderes Wort um das auszudrücken was ich meine) wird denn Borderline diagnostiziert? Woher weiß man, dass es wirklich Borderline ist und nicht eine andere Erkrankung?

Wäre sehr dankbar über ausführliche Antworten.
Hätte eventuell auch noch ein paar andere Fragen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2013 um 13:29
In Antwort auf bine_11939733

Eine ganz allgemeine Frage
Hallo,

da ich mich erst seit kurzem mit dem Thema Borderline beschäftige und man ja, je nachdem wen man fragt, ganz unterschiedliche Antworten auf manche Fragen bekommt, würde ich auch hier gerne etwas fragen.
Ich hoffe meine Frage kommt nicht irgendwie dämlich rüber, sie ist wirklich vollkommen ernst gemeint.
Anhand welcher Kriterien (ich weiß leider kein anderes Wort um das auszudrücken was ich meine) wird denn Borderline diagnostiziert? Woher weiß man, dass es wirklich Borderline ist und nicht eine andere Erkrankung?

Wäre sehr dankbar über ausführliche Antworten.
Hätte eventuell auch noch ein paar andere Fragen.

Liebe Grüße

Hi,
der aktuelle Standart ist DSM-IV, wobei Alternativen im Kommen sind.

wie genau - da gibt es Diagnosebögen, die abfragen, wie man sich in bestimmten Situationen fühlt, wie man reagiert, ob man sich selbst verletzt o.ä.

ein Teil der offiziellen Definition:
(http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6ru ng)

Klassifizierung nach DSM-IV

Im DSM-IV, dem Klassifikationssystem der American Psychiatric Association, wird die Borderline-Persönlichkeitsstörung wie folgt definiert:

Ein tiefgreifendes Muster von Instabilität in den zwischenmenschlichen Beziehungen, im Selbstbild und in den Affekten sowie deutliche Impulsivität. Der Beginn liegt oftmals im frühen Erwachsenenalter bzw. in der Pubertät und manifestiert sich in verschiedenen Lebensbereichen.

Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein, wenn von einer solchen Störung gesprochen wird:

Starkes Bemühen, tatsächliches oder vermutetes Verlassenwerden zu vermeiden. Beachte: Hier werden keine suizidalen oder selbstverletzenden Handlungen berücksichtigt, die in Kriterium 5 enthalten sind.
Ein Muster instabiler, aber intensiver zwischenmenschlicher Beziehungen, das durch einen Wechsel zwischen den Extremen der Idealisierung und Entwertung gekennzeichnet ist.
Identitätsstörung: ausgeprägte und andauernde Instabilität des Selbstbildes oder der Selbstwahrnehmung.
Impulsivität in mindestens zwei potenziell selbstschädigenden Bereichen (z. B. Geldausgeben, Sexualität, Substanzmissbrauch, rücksichtsloses Fahren, zu viel oder zu wenig essen). Beachte: Hier werden keine suizidalen oder selbstverletzenden Handlungen berücksichtigt, die in Kriterium 5 enthalten sind.
Wiederholte suizidale Handlungen, Selbstmordandeutungen oder -drohungen oder Selbstverletzungsverhalten.
Affektive Instabilität infolge einer ausgeprägten Reaktivität der Stimmung (z. B. hochgradige episodische Dysphorie, Reizbarkeit oder Angst, wobei diese Verstimmungen gewöhnlich einige Stunden und nur selten mehr als einige Tage andauern).
Chronische Gefühle von Leere.
Unangemessene, heftige Wut oder Schwierigkeiten, die Wut zu kontrollieren (z. B. häufige Wutausbrüche, andauernde Wut, wiederholte körperliche Auseinandersetzungen).
Vorübergehende, durch Belastungen ausgelöste paranoide Vorstellungen oder schwere dissoziative Symptome.

An dieser Stelle noch der Hinweis auf den anderen Thread, wo ich hier einige Beiträge herausgenommen habe, weil dieser etwas unübersichtlich geworden ist:
http://forum.gofeminin.de/forum/carriere1/__f15495_carriere1-Borderline-von-dem-Gefuhl-in-Gefuhlen-zu-ertrinken-II.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2013 um 14:44
In Antwort auf bine_11939733

Eine ganz allgemeine Frage
Hallo,

da ich mich erst seit kurzem mit dem Thema Borderline beschäftige und man ja, je nachdem wen man fragt, ganz unterschiedliche Antworten auf manche Fragen bekommt, würde ich auch hier gerne etwas fragen.
Ich hoffe meine Frage kommt nicht irgendwie dämlich rüber, sie ist wirklich vollkommen ernst gemeint.
Anhand welcher Kriterien (ich weiß leider kein anderes Wort um das auszudrücken was ich meine) wird denn Borderline diagnostiziert? Woher weiß man, dass es wirklich Borderline ist und nicht eine andere Erkrankung?

Wäre sehr dankbar über ausführliche Antworten.
Hätte eventuell auch noch ein paar andere Fragen.

Liebe Grüße

In Deutschland gilt ICD 10. Links zu selbstdiagnose
++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_statistische_Klassifikation_der_Krankheiten_und_verwandter_Gesundheitsprobleme

Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD, englisch International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) ist das wichtigste, weltweit anerkannte Diagnoseklassifikationssystem der Medizin. Es wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) herausgegeben. Die aktuelle, international gültige Ausgabe (engl. revision) ist ICD-10, Version 2013.

In Deutschland sind die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte und ärztlich geleiteten Einrichtungen laut 295 Absatz 1 Satz 2 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (Abrechnung ärztlicher Leistungen) verpflichtet, Diagnosen nach ICD-10 German Modification (GM) zu verschlüsseln. Verbindlich für die Verschlüsselung in Deutschland ist die ICD-10-GM Version 2013.[1]
+++++

aber die kritierien sind sehr ungenau. daher gibt es auch viele Fehldiagnosen, oder da die ärzte ja mit Krankheit geld verdienen, schadet ein hinterfragen nicht

um mal zu sehen welche Charactereigenschafften man hat, kann man auch selbsttests machen. Selbst initiative find ich aufgrund der Sachlage sinnvoll, weil die Psychologen aufgrund der massenhaften Zunahme der psychologischen Probleme ziemlich überlastet sind. Und für eine gute Diagnose brauchst es Zeit. Ich habe auch en gehört, dass die Psycho/ärzte es garnicht schlecht finden wenn der Patient mal die selbsttest ergebnisse ausdruckt und dem Arzt oder Psychologen zeigt. so kann er dann in dem speziellen Fall genauer nachprüfen und hat ein Bild über die persönlichkeit (den Character) des betroffenen.

In dem thread habe ich mehr dazu geschrieben, da sind auch die links zu den selbsttests

http://forum.gofeminin.de/forum/carriere1/__f15588_carriere1-Ich-glaube-ich-habe-eine-Personlichkeitsstorung.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2013 um 22:20
In Antwort auf bine_11939733

Eine ganz allgemeine Frage
Hallo,

da ich mich erst seit kurzem mit dem Thema Borderline beschäftige und man ja, je nachdem wen man fragt, ganz unterschiedliche Antworten auf manche Fragen bekommt, würde ich auch hier gerne etwas fragen.
Ich hoffe meine Frage kommt nicht irgendwie dämlich rüber, sie ist wirklich vollkommen ernst gemeint.
Anhand welcher Kriterien (ich weiß leider kein anderes Wort um das auszudrücken was ich meine) wird denn Borderline diagnostiziert? Woher weiß man, dass es wirklich Borderline ist und nicht eine andere Erkrankung?

Wäre sehr dankbar über ausführliche Antworten.
Hätte eventuell auch noch ein paar andere Fragen.

Liebe Grüße


zumindest nicht über selbsttest die diagnose stellen, sondern vom arzt stellen lassen, dauert u.U. aber lange, da es niht von 1x sehen gemacht werden kann

prinzipiell wird nach icd-10 gegangne, dort gibt es 9 "leitsymptome" von denen du eine gewisse anzahl, glaub 5, erfüllen musst ... dazu gibt es aber eine reihe anderer faktoren zur diagnosestellung

schreib mal über einen längeren zeitruam, etwa 6 monate und länger, tgl deine stimmung auf sowie weitere dinge wie svv etc ... auch wie du auf dein umfeld reagierst und wie dein umfeld auf dich reagiert und was das mit dir macht ...
udn die aufzeichnungne nimmst du mit zu deinem arzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2013 um 9:56

Verhaltensanalyse Vordruck Verhalten Skills die BL verbessern können
Hier gibts z.b auch ein Formular.

http://www.dbt-netzwerk-wiesbaden.de/Verhaltensanalyse.pdf

Der Vorteil des ganzen, dass man damit automatisch gezwungen wirst, selbstreflektion zu betreiben und die Gründe für das "warum" sucht. Man sollte auch nicht so schnell aufgeben, auch wenn man beim 1. mal die Fragen nicht alle beantworten, kann. Denn ein wesentliches Problem bei BL ist, die Verdrängung. Daher muss man genauer in sich rein schauen um die Verdrängung zu überwinden. Wenn man in sich genauer reinschaut,. kann es auch passieren, dass man dann garnicht den tollen Character sieht den man in sich selber sieht. Es könnte also unangenehm werden. aber das zu erkennen, ist ein wesentlich Punkt, damit man sich ändern kann. Denn andre sind auch nicht dumm, die können genauso aus dem verhalten eines Menschen sehen, was wirklich in ihm vorgeht.

Und hier stehen mal Dinge die ein normaler Mensch anwendet, einige sind auch wichtig im Umgang mit andren Menschen, damit andre Menschen den BL nicht als asozial und bosahft ansehen und nicht den BL verachten. Wenn das verhalten ein BL lernt und anwendet, dann hat er dann auch keine verhaltensstörung oder persönlichkeitsstörung mehr.

Für welche die unter grössenwahn leiden, ist es natürlich schwer mit der ehrlichkeit, und erlernen fair zu bleiben.

+++++
http://www.borderline-borderliner.de/therapie-borderline/skills.htm

Erlernen, fair zu sein und fair zu bleiben
Eigene Werte schaffen, was ist für mich richtig, wie will ich leben, wie will ich sein
Ehrlichkeit
Sich mit seinem Partner auf Augenhöhe unterhalten, nicht unterwerfen oder bevormunden
Zu erlernen, Gefühle ansprechen und auch auszusprechen
Nicht zu verallgemeinern
Falsche Grundannahmen zu beseitigen
Sich selbst nicht schlecht zu machen
Eigene Rechte zu verstehen, aber auch Rechte anderer zu verstehen und zu achten
Die eigenen Gefühle zu beschreiben
Leid auch loslassen zu können, sich nicht ergeben
Sich nicht den eigenen Gefühlen auszuliefern, sondern sie zu steuern
Sich auch an positive Gefühle zu erinnern, nicht nur an negative
Wiedergutmachung - Fehler bekennen und sich zu entschuldigen - Auch mal um Verzeihung zu bitten
Negatives nicht überzubewerten
Stress zu vermeiden
Gefühlslage verbessern zu lernen
Zu erlernen, Hilfe anzunehmen
Zu erlernen, abzuwägen und dann zu entscheiden, die typische Impulsivität im Zaum halten
In schwierigen Situationen ablenken durch Basteln, Malen, Kino, Theater, Bügeln, Briefe schreiben, Wäsche waschen, Sport, Kochen usw.
++++

das Schwarz denken vermeiden, haben die allerdings vergessen. dass ist auch ein wichtiger Punkt.

genauso der Tunnelblick, also nicht das gesamte zu realieseiren sondern nur teile darauf.
Daraus bassiert auch die ganzen ambivalenten annahmen die BL so haben. z.b sätze wie ich hasse dich, verlass mich nicht.

durch das sw denken sieht dann der BL den Hass als 0% gut, aber dass er eine Person hat als 100% gut. somit kommt der BL dann zu einer neutralen entscheidung (50%) und bleibt dann bei dem Menschen.

ein normaler mensch legt den Wert des hasses und des verlassens und noch andre faktoren fest und kommt dann auf einen bestimmten % wert, der dann entscheidet, ob der normale Mensch unter der Beziehung mehr Frust als Lust hat. Und wenn ein normaler Mensch bei der Berechnung auf z.b 10% gut, dass er den Partner hat, dann zieht er die Konsequenzen.

genauso bei magersucht ist es auch der Tunnelblick. die betreffenden sehen unter schönheit lediglich 1 Aspekt. nämlich die Figur.

Für einen normalen Menschen setzt sich schönheit aus mehreren Faktoren zusammen.

Und auch wenn der sieht seine Figur ist nur 70% so schön wie die er anderen, dann schaut er wie bei der andren das Gesicht, die Nase etc aussieht. Und dann kommt er eher zu der Bewertung, ok, in dem Punkt bin ich jetzt nicht so gut, aber dafür in andren Punkten besser.

Aber Menschen mit Tunnelblick, die alles andre ausblenden und nur auf 1 Kriterium schauen(z.b ich habe an der Hüfte ein dickeres speckrölchen als die andre), die können dann halt nicht so realistisch entscheiden.

um das zu vermeiden könnten sich Bl auch Bewertungsformalare erstellen und dann Kriterien suchen und mit 0 -100% bewerten. und dann aus den ganzen kriterien einen % Wert errechnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2013 um 20:07

Metakognitive Training Borderline (B-MKT) ist ein Therapiebaustein
Hier kann man kostenlos runterladen und selber trainieren. Ist von der Uni klinik Hamburg-Eppendorf
http://www.uke.de/kliniken/psychiatrie/index_83956.php

Materialien inkl. 8 Module (Stand: 24.06.2013) Dateien zum Download
Zuschreibungsstil Modul1
Grübeln & Kastrophisieren Modul2
Einfühlung I Modul3
Postives entdecken Modul4
Einfühlung II Modul5
Selbstwert Modul6
Schlussfolgern Modul7
Stimmung Modul8
Nachbereitungsbögen Nachbereitung1-8
Manual Manual
Gruppenregeln Regeln

Das Metakognitive Training Borderline (B-MKT) ist ein Therapiebaustein, der v.a. an den kognitiven Verzerrungen bei Borderline ansetzt.
Im Zentrum der Therapie stehen jene Denkstile, die nach den Ergebnissen verschiedener Studien an der Entstehung und Aufrechterhaltung
der Borderline-Persönlichkeitsstörung beteiligt zu sein scheinen, z.B. Schwarz-Weiß-Denken, Katastrophisieren oder ein veränderter Zuschreibungsstil.

Hier ist beschrieben wie es funktioniert und was es bringen soll.
http://www.uke.de/kliniken/psychiatrie/downloads/klinik-psychiatrie-psychotherapie/Manual_BMKT_2013.pdf

Wäre auch interessant hier ehrlich zu lesen, was BL darüber denken, ob es was nutzt. Ich finde es schon sinnvoll.
vorallem ist es nicht so geschrieben, für kleinkinder. wobei man aber sagen muss, dass
solche Trainings so geschrieben sind, dass auch kleine Kinder das verstehen. denn je früher man das lernt, desto leichter fällt es. allerdings waren die BL therapien vor 20 Jahren nicht gut, von daher gibts auch ältere BL

Die denklösung in der Mitte ist so wie normale denken und es vernünftig ist
rechts und links so denken die, die minderertigkeitskomplexe haben, wobei links der Typus ist, der
seine Minderwertigkeitskomplexe durch Aggression kompensiert. Dadurch wenn andre still sind auf seine Wut
leitet er dann ab, dass der andre ihn als überlegen sieht. Dass ist aber falsch, der andre verabscheut den, oder
hält ihn für psychich krank. Auch wenn der andre nix sagt, kann er sich auch früher oder später für das unsoziale verhalten rächen, wenn es gelegenheit gibt.
Bei der rechten Denkweise, macht man sich zwar nich unbeliebt bei den andren, aber so zu denken macht auch nicht glücklich, denn es kommt auch zu Frust. Den dann per Sv abreagieren ist auch nicht gut. daher sollte ein Bl lernen, realistisch zu denken, wie in der Mitte.vielleicht helfen die Verhaltensbeispiele, die Dinge anders zu sehen, und mehrere in der denkweise mehrere Punkte einzubeziehen und den Tunnelblick vermeiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2013 um 20:14
In Antwort auf berndr2

Metakognitive Training Borderline (B-MKT) ist ein Therapiebaustein
Hier kann man kostenlos runterladen und selber trainieren. Ist von der Uni klinik Hamburg-Eppendorf
http://www.uke.de/kliniken/psychiatrie/index_83956.php

Materialien inkl. 8 Module (Stand: 24.06.2013) Dateien zum Download
Zuschreibungsstil Modul1
Grübeln & Kastrophisieren Modul2
Einfühlung I Modul3
Postives entdecken Modul4
Einfühlung II Modul5
Selbstwert Modul6
Schlussfolgern Modul7
Stimmung Modul8
Nachbereitungsbögen Nachbereitung1-8
Manual Manual
Gruppenregeln Regeln

Das Metakognitive Training Borderline (B-MKT) ist ein Therapiebaustein, der v.a. an den kognitiven Verzerrungen bei Borderline ansetzt.
Im Zentrum der Therapie stehen jene Denkstile, die nach den Ergebnissen verschiedener Studien an der Entstehung und Aufrechterhaltung
der Borderline-Persönlichkeitsstörung beteiligt zu sein scheinen, z.B. Schwarz-Weiß-Denken, Katastrophisieren oder ein veränderter Zuschreibungsstil.

Hier ist beschrieben wie es funktioniert und was es bringen soll.
http://www.uke.de/kliniken/psychiatrie/downloads/klinik-psychiatrie-psychotherapie/Manual_BMKT_2013.pdf

Wäre auch interessant hier ehrlich zu lesen, was BL darüber denken, ob es was nutzt. Ich finde es schon sinnvoll.
vorallem ist es nicht so geschrieben, für kleinkinder. wobei man aber sagen muss, dass
solche Trainings so geschrieben sind, dass auch kleine Kinder das verstehen. denn je früher man das lernt, desto leichter fällt es. allerdings waren die BL therapien vor 20 Jahren nicht gut, von daher gibts auch ältere BL

Die denklösung in der Mitte ist so wie normale denken und es vernünftig ist
rechts und links so denken die, die minderertigkeitskomplexe haben, wobei links der Typus ist, der
seine Minderwertigkeitskomplexe durch Aggression kompensiert. Dadurch wenn andre still sind auf seine Wut
leitet er dann ab, dass der andre ihn als überlegen sieht. Dass ist aber falsch, der andre verabscheut den, oder
hält ihn für psychich krank. Auch wenn der andre nix sagt, kann er sich auch früher oder später für das unsoziale verhalten rächen, wenn es gelegenheit gibt.
Bei der rechten Denkweise, macht man sich zwar nich unbeliebt bei den andren, aber so zu denken macht auch nicht glücklich, denn es kommt auch zu Frust. Den dann per Sv abreagieren ist auch nicht gut. daher sollte ein Bl lernen, realistisch zu denken, wie in der Mitte.vielleicht helfen die Verhaltensbeispiele, die Dinge anders zu sehen, und mehrere in der denkweise mehrere Punkte einzubeziehen und den Tunnelblick vermeiden.

Habe noch vergessen der Fachbegriff für Tunnelblick heist monokausales denken
das heist also ein Magersüchtiger der sich hässlich fühlt nur weil seine Beine etwas voller sind als bei einem andren denkt monokausal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2013 um 20:43

Die starken "trigger" flashbacks gehen auch mit verhaltenstherapie weg
will ich mal nicht in den BL 2 thread schreiben, vielleicht gibt es darüber was zu bereden.

++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Flashback_%28Psychologie%29

Ein Flashback (englisch, blitz(artig) zurück, sinngemäß übersetzt etwa Wiedererleben oder Nachhallerinnerung) ist ein psychologisches Phänomen, welches durch einen Schlüsselreiz hervorgerufen wird. Die betroffene Person hat dann ein plötzliches, für gewöhnlich kraftvolles Wiedererleben eines vergangenen Erlebnisses oder früherer Gefühlszustände. Diese Erinnerungen können von jeder vorstellbaren Gefühlsart sein.
+++

Auch die extrem starken flashbacks lassen sich per kognitive verhaltenstherapie beheben.

Hier gibt es auch Videos von wie ich nach den Videos empfinde, die erste ehrliche BL, die auch postraumatische Belastungsstörung diagnostiziert bekam und auch flashbacks erwähnt. (Ich habe einige Videos geschaut). ihr Freund gibt auch Tipps im Umgang mit BL in einem Video.

http://www.youtube.com/watch?v=U1nUYoqIS0g

Etwas was sie erwähnt haben, ist, dass man bei einem Wutanfall des BL sofort den Raum verlassen sollte, damit er andre Bilder sieht und somit die Sinne noch was andres aufnehmen. ob es bei mehr hilft, könnt ihr ja selber mal testen.

Sie hat ne Therapie gemacht und sie sieht sich als geheilt an und hat die Probleme nicht mehr.

Hier erzählt sie z.b wie sie sich früher verhalten hat, und nun heute. Und im nachhinein sieht sie ihr damaliges verhalten noch als lustig an, wie ich an dem Video erkenne.

http://www.youtube.com/watch?v=HfDuwwb7agA

ansonsten sind es halt noch mehr Videos, und es braucht schon seine zeit. Ich habe auch nicht alle geschaut, aber so wie sie schreibt entspricht das der Erfahrung mit vielen BL, sowohl meiner als auch der wissenschaft. und die KVT hat bei ihr geholfen.

Hier ihr vergleich ihres verhaltens mit einem kleinkind

http://www.youtube.com/watch?v=USqkbYpt3RY

sie ist halt ehrlich, aber oft kommt es halt bei BL vor, dass die stur den superhero spielen und ihre Schwächen nicht zugeben wollen.

Hier sagt sie was über ihre therapie.

http://www.youtube.com/watch?v=TtwgxPJ_QP8

Mag sein in jungen Jahren geht das ändern schneller, aber das Prinzip ist dasselbe wie bei PTBS

+++++
http://www.klvt.de/lexikon.php?section=kvt

Stark vereinfacht ausgedrückt: Sie fühlen, wie Sie denken ! Es lässt sich demnach gesün-der und ergiebiger leben, wenn man gesund und rational denkt und lernt, nicht mehr in so genannte Denkfallen zu tappen wie Katastrophendenken, Wahrsagerei, Gedankenlesen, Schwarz-weiß-Malerei, Übergeneralisieren, Schubladendenken, Entwertung des Positiven, selektive Wahrnehmung usw.
Eine wichtige Technik der KVT ist das aus der Rational-emotiven-Therapie (RET) nach ELLIS stammende und universell einsetzbare ABC-Modell (A= Activating event (Auslöser, Trigger)); B = Beliefs (Bewertung, Gedanken, persönliche Regeln, Überzeugungen, Einstel-lungen, Ansprüche); C= Consequences (Gefühls- und Verhaltenskonsequenzen)), mit dessen Hilfe die wichtige B-C-Verbindung zwischen Gedanken und Gefühlen analysiert sowie die Denkfehler (s.o.) identifiziert werden. In einer Erweiterung des ABC-Modells lassen sich im ABCDE-Modell die bisher getroffenen destruktiven Bewertungen und Gedanken kritisch hinterfragen, diskutieren und disputieren (D) (optimiert im Sokratischen Dialog), konstruktive Alternativen aufstellen und ihre Effekte (E) insbesondere in Verhaltensexperimenten über-prüfen. Hierdurch soll es zu einer kognitiven Umstrukturierung mit der Folge rationalerer, funktionalerer und gesünderer Denk- und Handlungsweisen sowie Gefühlen kommen.
+++++

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2013 um 23:29
In Antwort auf berndr2

Die starken "trigger" flashbacks gehen auch mit verhaltenstherapie weg
will ich mal nicht in den BL 2 thread schreiben, vielleicht gibt es darüber was zu bereden.

++++
http://de.wikipedia.org/wiki/Flashback_%28Psychologie%29

Ein Flashback (englisch, blitz(artig) zurück, sinngemäß übersetzt etwa Wiedererleben oder Nachhallerinnerung) ist ein psychologisches Phänomen, welches durch einen Schlüsselreiz hervorgerufen wird. Die betroffene Person hat dann ein plötzliches, für gewöhnlich kraftvolles Wiedererleben eines vergangenen Erlebnisses oder früherer Gefühlszustände. Diese Erinnerungen können von jeder vorstellbaren Gefühlsart sein.
+++

Auch die extrem starken flashbacks lassen sich per kognitive verhaltenstherapie beheben.

Hier gibt es auch Videos von wie ich nach den Videos empfinde, die erste ehrliche BL, die auch postraumatische Belastungsstörung diagnostiziert bekam und auch flashbacks erwähnt. (Ich habe einige Videos geschaut). ihr Freund gibt auch Tipps im Umgang mit BL in einem Video.

http://www.youtube.com/watch?v=U1nUYoqIS0g

Etwas was sie erwähnt haben, ist, dass man bei einem Wutanfall des BL sofort den Raum verlassen sollte, damit er andre Bilder sieht und somit die Sinne noch was andres aufnehmen. ob es bei mehr hilft, könnt ihr ja selber mal testen.

Sie hat ne Therapie gemacht und sie sieht sich als geheilt an und hat die Probleme nicht mehr.

Hier erzählt sie z.b wie sie sich früher verhalten hat, und nun heute. Und im nachhinein sieht sie ihr damaliges verhalten noch als lustig an, wie ich an dem Video erkenne.

http://www.youtube.com/watch?v=HfDuwwb7agA

ansonsten sind es halt noch mehr Videos, und es braucht schon seine zeit. Ich habe auch nicht alle geschaut, aber so wie sie schreibt entspricht das der Erfahrung mit vielen BL, sowohl meiner als auch der wissenschaft. und die KVT hat bei ihr geholfen.

Hier ihr vergleich ihres verhaltens mit einem kleinkind

http://www.youtube.com/watch?v=USqkbYpt3RY

sie ist halt ehrlich, aber oft kommt es halt bei BL vor, dass die stur den superhero spielen und ihre Schwächen nicht zugeben wollen.

Hier sagt sie was über ihre therapie.

http://www.youtube.com/watch?v=TtwgxPJ_QP8

Mag sein in jungen Jahren geht das ändern schneller, aber das Prinzip ist dasselbe wie bei PTBS

+++++
http://www.klvt.de/lexikon.php?section=kvt

Stark vereinfacht ausgedrückt: Sie fühlen, wie Sie denken ! Es lässt sich demnach gesün-der und ergiebiger leben, wenn man gesund und rational denkt und lernt, nicht mehr in so genannte Denkfallen zu tappen wie Katastrophendenken, Wahrsagerei, Gedankenlesen, Schwarz-weiß-Malerei, Übergeneralisieren, Schubladendenken, Entwertung des Positiven, selektive Wahrnehmung usw.
Eine wichtige Technik der KVT ist das aus der Rational-emotiven-Therapie (RET) nach ELLIS stammende und universell einsetzbare ABC-Modell (A= Activating event (Auslöser, Trigger)); B = Beliefs (Bewertung, Gedanken, persönliche Regeln, Überzeugungen, Einstel-lungen, Ansprüche); C= Consequences (Gefühls- und Verhaltenskonsequenzen)), mit dessen Hilfe die wichtige B-C-Verbindung zwischen Gedanken und Gefühlen analysiert sowie die Denkfehler (s.o.) identifiziert werden. In einer Erweiterung des ABC-Modells lassen sich im ABCDE-Modell die bisher getroffenen destruktiven Bewertungen und Gedanken kritisch hinterfragen, diskutieren und disputieren (D) (optimiert im Sokratischen Dialog), konstruktive Alternativen aufstellen und ihre Effekte (E) insbesondere in Verhaltensexperimenten über-prüfen. Hierdurch soll es zu einer kognitiven Umstrukturierung mit der Folge rationalerer, funktionalerer und gesünderer Denk- und Handlungsweisen sowie Gefühlen kommen.
+++++

Diese Überreaktionen
habe ich auch fast nicht mehr. Sie kommen noch vor - aber ein paar mal im Jahr statt ein paar mal in der Woche.

Ja, durch Verhaltenstherapie.

Das ABC- Modell habe ich auch beschrieben, allerdings weniger wissenschaftlich. Das ist die Basis für mein Beispiel mit der Jacke und den Rest des Beitrages.

Dass Trigger so funktionieren,dass sie nur Auslöser sind, die etwas abrufen, sagt der Name Ich weiss schon, was abgerufen wird, ich kann auch in der Situation erkennen, dass das mit der Situation nichts zu tun hat - das ermöglicht es mir, die *Folgen* abzufangen. Aber die Trigger gehen damit nicht weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2013 um 12:23
In Antwort auf avarrassterne

Diese Überreaktionen
habe ich auch fast nicht mehr. Sie kommen noch vor - aber ein paar mal im Jahr statt ein paar mal in der Woche.

Ja, durch Verhaltenstherapie.

Das ABC- Modell habe ich auch beschrieben, allerdings weniger wissenschaftlich. Das ist die Basis für mein Beispiel mit der Jacke und den Rest des Beitrages.

Dass Trigger so funktionieren,dass sie nur Auslöser sind, die etwas abrufen, sagt der Name Ich weiss schon, was abgerufen wird, ich kann auch in der Situation erkennen, dass das mit der Situation nichts zu tun hat - das ermöglicht es mir, die *Folgen* abzufangen. Aber die Trigger gehen damit nicht weg.

Das Jacke Beispiel ist was ganz andres.
Ich habe im BL 2 thread nach Jacke gesucht, und das Beispiel gefunden. Da gehe ich nun davon aus, du meinst das.

-
Zum Verstehen, was ich meine: eine Person, die Ihr mögt und der Ihr vertraut, sagt, dass Ihr gerade eine tolle Jacke anhabt. - okay. Stellt Euch jetzt vor, eine Person, die Ihr nicht leiden könnt und der Ihr mißtraut sagt den gleichen Satz, wenn Ihr einen echten Sch*** Tag habt. - Gleiche Information, andere Situation = andere Interpretation = andere Bewertung = völlig andere Wahrnehmung. Wahrscheinlich springt man im zweiten Fall der Person quer an den Hals - wo sie doch das gleiche Kompliment ausgesprochen hat, für das man Person 1 anlächelt.
--

Dass man Aussagen von Menschen anders wahrnehmen muss, ist sogar essentieller Bestandteil eines guten Selbstbewusstseins.

Ich denke da liegt auch ein grosses Problem bei BL, denn anders kann ich es mir nicht erklären, wieso BL denken können, dass sie mit Arroganz und Entwertung, etwas bei einem einigermasse wissenden Menschen mit gutem Selbstbewusstsein erreichen können.

Es ist schon über tausend Jahre bekannt, dass das denken das fühlen stark beeinflussen kann. dass wendest du ja auch an, um von den triggern wieder runterzukommen. Aber du bekämpfst nicht die Ursache. Und die Ursache ist deine falsche Weltansicht.

Bei mir war es ja so, dass ich extrem unter Mobbern gelitten habe, und ich mich dann denen gegenüber minderwertiger gefühlt habe, wenn die mit Entwertung und arroganten Sprüchen ankamen. Aber seid ich dann wusste wie Menschen funktionieren, dass diese typen eh nur zu verabscheuen sind, und sich in Wahrheit minderwertiger fühlen als ich, und sich als was bessres aufspielen wollen, kann ich über die nur lachen, welch absurde Gedankenkonstrukte die in den Entwertungen als so bringen können.

Daher ist es einfach sehr wichtig, dass man weis mit wem man es zu tun hat.

Auch bei Beleidungen, ist es auch ein wesentlicher Punkt, dass es von der Situation und der Person abhängt. Situationen darf man daher nie gleich beurteilen. Denn es gibt ja tatsächlich sehr viele boshafte Menschen auf der Welt.Denn Menschen mit Minderwertigkeitskomplexen, die lügen oft, um ihren Frust abzubauen um sich besser zu fühlen

Wenn jemand also eine Meinungsverschiedenheit mit einem den man nicht mag, und der sagt am Ende den Satz "gute Besserung", dann ist das nach dem Gesetz eine Beleidigung, wenn keiner über eine Krankheit geredet hat.

Genauso ist es vollkommen richtig, wie du mit der Jacke empfindest, dass du bei einer Person die dir nicht wohlgesonnen ist, vermutest sie will sich bei dir einschleimen, oder sie meint es ironisch, und meint in Wahrheit, dass deine Jacke hässlich ist.

Den verhaltens analyse vordruck hast du im BL2 thread verlinkt, da nehme ich mal an du findest es sinnvoll.

vielleicht gehst du mal her und machst mal eine Analyse und hinterfragst genau, was macht dich daran wütend, und suchst mal nach den Ursachen.

menschen funktionieren nach dem einfachen Prinzip.
fühlt sich ein Mensch einem andren überlegen, freut er sich.

Fühlt er sich einem andren Menschen nicht überlegen, freut er sich nicht, und kriegt im Schlimmsten Falle Depressionen.
Um das zu kompensieren haben Menschen diverse Abwehrstrategien entwickelt. Das primitivste davon ist die Entwertung mittels Arroganz. besonders junge, oder ungebildete Menschen durchschauen die strategie nicht, daher wird sie auch oft verwendet. ausserdem kommt dazu, dass die wenigsten dem arroganten sagen, dass sie den arroganten für absolute unterste Schublade halten, damit er nicht ausrastet. Von daher ist das ausrast verhalten in gewisser weise ein Selbstschutz, der dem arroganten das Selbstbelügen vereinfacht.

somit bekommt der arrogante dann das Minderwertigkeitsgefühl weg, weil der arrogante in seiner verzerrten Weltansicht sich einbildet, der andre würde ihn wertschätzen.

Dass ist der Narzissmus, den jeder Mensch mehr oder weniger stark ausgeprägt hat. Denn es ist nunmal in der Evolution wichtig, dass sich die besten fortpflanzen. und somit ist eben bei jedem Lebenwesen der instinkt da, besser zu scheinen als der andre. Auch Täuschung ist üblich. z.b beim Pfau einfach ersichtlich. Jedes Lebewesen tut das in der Lebenszeit, was ihm die schönsten Gefühle bringt. Aber da sich andre Lebewesen(in einer Gruppe) nicht unfair behandeln lassen, lernt ein lebewesen auch, dass wenn es den Egoismus zügelt, mehr bekommt. Denn ein Affe, wird wahrscheinlich als Einzelgänger garnicht überleben. Aber lebt ein Affe in einer Gruppe, dann lässt er sich auch nicht ungerecht behandeln.

Ein Beispiel habe ich schonmal gepostet, dass ist ein andrer Versuch. da werden die Affen auch wütend.

+++++
http://www.stern.de/wissen/natur/forschung/verhaltensforschung-affen-haben-gespuer-fuer-gerechtigkeit-513129.html

Trotz-Reaktion

Beobachtete der andere Affe diese ungerechte Behandlung, weigerte er sich danach, seinen eigenen Spielstein einzutauschen oder verschmähte nach dem Tausch trotzig die kulinarische Belohnung. Diese "Verweigerungshaltung" wurde noch ausgeprägter, wenn der Versuchsleiter dem einen Affen eine Weintraube gab, ohne dass dieser irgendetwas dafür tun musste. Die Empörung der benachteiligten Affen ging soweit, dass sie gelegentlich sogar den Spielstein oder die Belohnung aus der Versuchskammer schmissen.
++++++

Wenn Kinder nicht konsequent erzogen werden, und merken, dass sie wenn sie wütend werden, mehr erreichen bei den Eltern, dann prägt sich das Schema natürlich als Erfolgsrezept ein. genauso wenn Eltern ihre Kinder unfair behandeln. Und die Kinder reagieren dann schon instinktiv so. Und wie man sieht ist der Gerechtigkeitssinn wahrscheinlich schon sehr früh da, und nicht nur beim Menschen.

Und anhand der Formel, ist es dann logisch und naheliegend, wenn einem der "Feind", ein Kompliment macht, wo er sich doch sonst immer böse benimmt, dass der "Feind" mit dem Satz abwerten will. daher braucht man sich doch nicht ärgern und kann sich genauso freuen. wie heist es doch. Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. Aber noch ist nicht klar was der andre damit genau meint. Bei BL ist es auch ein Problem des vorschnell urteil und Tunnelblick. (das B-MKT Training beschäftigt sich auch damit). die BL fühlen sich gleich gekränkt und sammeln, daher nicht mehr Fakten um genauer rauszufinden wie es der andre meint.

Um besser zu erkennen ob es Neid ist, könnte man ihm ja sagen. Dir würde so eine schöne Jacke auch stehen.

Und wenn er dann einen arroganten Spruch bringt, dann ist es einfach nur sollenklar, dass er neidisch ist und sich minderwertig fühlt.



Ansonsten das Beispiel ist keine erklärung für das abc model, noch die Erklärung für eine verhaltensanalyse. Denn du gehst wieder nicht auf die Ursache ein.

Wenn ich dein verhalten im vorigen Post analysiere, sehe ich da nur wieder, du willst dich als der super tolle borderliner aufspielen, der selber rausgefunden hat, wie er sich selber helfen kann. Und ich habe auch noch nirgends gelesen, dass du trotz deiner angeblich 5 therapien geschrieben hast, dass daran irgend etwas gut war und du was gelehrt wurde sinnvoll und hilfreich fandest.

ausserdem schreibst du noch, dass du selten flashbacks hast. naja du nimmst auch Antidepressiva. Dass du das nimmst, und was hast du erst garnicht in deinem BL2 thread erwähnt. Denn das gehört dazu, damit man sieht, dass du mit deinem beschriebenen verhalten auch nicht in der Lage bist, das Problem zu lösen. Du linderst lediglich die Symptome.

Mal zu dem Gedicht, aus dem inet

++++
Mein Herz

Ich hatte endlich die Kraft und den Mut und habe in meinem Herzen aufgeräumt
und darin fand ich Dinge, die ich schon fast vergessen hatte:
"...viele Verletzungen, einige Schwächen, schlechte Zeiten , Mutlosigkeit
Vertrauensbrüche und Lügen von geliebten Menschen
und keine Antworten auf das "Warum"
dafür Einsamkeit, Tränen, Leid , Hoffnungslosigkeit
und noch so einiges mehr...
Zuerst wollte ich all diese Dinge entsorgen ...
Aber dann beschloss ich, sie im Herzen aufzubewahren,
um mich in schweren Zeiten daran zu erinnern,
dass ich nie an ihnen zerbrochen,
sondern durch sie nur noch gestärkt geworden bin !
++++

Den Mut und die Kraft das Herz aufzuräumen, sehe ich bei dir einfach nicht. Und ohne dass, geht es nicht. Ihc habe anfangs auch nur die Symptome durch denken gelindert, aber um richtig glücklich zu werden, ist es sinnvoller, das ursächliche denken zu ändern. Nur mit auswirkungen auf Trigger reduzieren, damit gehen die nicht weg. Und es geht auch nicht so schnell.

ach ja dass ich dich nicht direkt frage, sondern eher in einer thesen art Behauptungen aufstelle, liegt daran, dass du bei einer Frage erst garnicht antwortest, wenn dir deine Frage nicht in dein superhero denken passt(also du einen offensichtlichen fehler hast). Dass ist mir auch schon ein paar mal aufgefallen, statt eine Sache zu klären schreibst du nichts mehr dazu, und irgendwann später wenn dasselbe Problem angesprochen wird, schreibst du dann wieder dass es falsch ist, was ich schreibe. natürlich kannst du auch wieder nicht begründen warum es falsch ist.

Hier ist z.b ne genauere Erklärung mit Beispiel. daran siehst du, dass dort auch die Ursache unter B steht.

und in deinem Jacke beispiel kommt, die Bewertung also das das Warum oder die Ursache nicht vor.

dass sind als die nicht böse gemeinten Gründe warum ich in deinem verhalten, nur Narzissmus entdecke in dem du dich als der supertolle aufspielen willst und so tun als ob.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/ABC-Theorie

Klinisches Fallbeispiel

Ein Patient erinnert sich, dass er vor dem Zusammenbruch in einem Zug noch keine Angst davor hatte, mit dem Zug zu fahren.

Vor dem Zusammenbruch ergibt sich somit folgendes Schema:

A (Reiz: Zug) B (Bewertung: Zugfahren ist nicht gefährlich) C (Verhaltenskonsequenz: es wird keine Angst empfunden)

Da es jedoch zum Zusammenbruch im Zug kam, hat der Patient die Situation und den Zug aufgrund des Zusammenbruches als Gefahrensituation miteinander verknüpft. Die Folge ist, dass der Patient nach diesem Ereignis Züge negativ bewerten wird:

A (Reiz: Zug) B (Bewertung: Zugfahren ist gefährlich, da es im Zug zu einem Zusammenbruch kam) C (Verhaltenskonsequenz: Angst: der Zug wird gemieden)
++++

Um jetzt bei dem Zugproblem zu bleiben. Wenn jetzt ein Mensch nicht hergeht, und die Kraft und den Mut hat in seinem Herzen zu wühlen, und sich an den Zusammenbruch beim zugfahren zu erinnern, kann er natürlich nie den trigger wegbekommen, denn er weis nicht mit welchen Argumenten er das gefühl abschalten kann.

Aber wenn er dann denkt und das dumme Gefühl überzeugt. Damals fühlte ich mich schon als ich in den Zug stieg total scheisse, aber heute fühle ich mich gut, da ist es dann unmöglich, dass ich einen Zusammebruch bekomme im Zug.

Anti Depresiva sind nicht für Langzeiteinsatz gedacht, ich kenne auch keine Langzeitstudie.

Aber um die Flashbacks und die Traumate aufzuarbeiten, dafür sind sie gedacht, so dass der Patient dann in 1-2 Jahren auch ohne glücklich leben kann.

Und mit Zuckerkrank kann man BL nicht vergleichen, es gibt nämlich genug Bl die auch ohne Antidepressiva glücklich sind. Aber ich will dich ja nicht auffordern, es ohne antidepressiva zu versuchen, sondern nur, dass du BL nicht als chronische Krankeheit darstellst, für die man immer Medikamente nehmen muss.

Hast du dir mal ein paar Videos von Livia angeschaut. Und denkst du sie lügt und so verhalten sich nicht viele BL ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2013 um 12:31
In Antwort auf berndr2

Das Jacke Beispiel ist was ganz andres.
Ich habe im BL 2 thread nach Jacke gesucht, und das Beispiel gefunden. Da gehe ich nun davon aus, du meinst das.

-
Zum Verstehen, was ich meine: eine Person, die Ihr mögt und der Ihr vertraut, sagt, dass Ihr gerade eine tolle Jacke anhabt. - okay. Stellt Euch jetzt vor, eine Person, die Ihr nicht leiden könnt und der Ihr mißtraut sagt den gleichen Satz, wenn Ihr einen echten Sch*** Tag habt. - Gleiche Information, andere Situation = andere Interpretation = andere Bewertung = völlig andere Wahrnehmung. Wahrscheinlich springt man im zweiten Fall der Person quer an den Hals - wo sie doch das gleiche Kompliment ausgesprochen hat, für das man Person 1 anlächelt.
--

Dass man Aussagen von Menschen anders wahrnehmen muss, ist sogar essentieller Bestandteil eines guten Selbstbewusstseins.

Ich denke da liegt auch ein grosses Problem bei BL, denn anders kann ich es mir nicht erklären, wieso BL denken können, dass sie mit Arroganz und Entwertung, etwas bei einem einigermasse wissenden Menschen mit gutem Selbstbewusstsein erreichen können.

Es ist schon über tausend Jahre bekannt, dass das denken das fühlen stark beeinflussen kann. dass wendest du ja auch an, um von den triggern wieder runterzukommen. Aber du bekämpfst nicht die Ursache. Und die Ursache ist deine falsche Weltansicht.

Bei mir war es ja so, dass ich extrem unter Mobbern gelitten habe, und ich mich dann denen gegenüber minderwertiger gefühlt habe, wenn die mit Entwertung und arroganten Sprüchen ankamen. Aber seid ich dann wusste wie Menschen funktionieren, dass diese typen eh nur zu verabscheuen sind, und sich in Wahrheit minderwertiger fühlen als ich, und sich als was bessres aufspielen wollen, kann ich über die nur lachen, welch absurde Gedankenkonstrukte die in den Entwertungen als so bringen können.

Daher ist es einfach sehr wichtig, dass man weis mit wem man es zu tun hat.

Auch bei Beleidungen, ist es auch ein wesentlicher Punkt, dass es von der Situation und der Person abhängt. Situationen darf man daher nie gleich beurteilen. Denn es gibt ja tatsächlich sehr viele boshafte Menschen auf der Welt.Denn Menschen mit Minderwertigkeitskomplexen, die lügen oft, um ihren Frust abzubauen um sich besser zu fühlen

Wenn jemand also eine Meinungsverschiedenheit mit einem den man nicht mag, und der sagt am Ende den Satz "gute Besserung", dann ist das nach dem Gesetz eine Beleidigung, wenn keiner über eine Krankheit geredet hat.

Genauso ist es vollkommen richtig, wie du mit der Jacke empfindest, dass du bei einer Person die dir nicht wohlgesonnen ist, vermutest sie will sich bei dir einschleimen, oder sie meint es ironisch, und meint in Wahrheit, dass deine Jacke hässlich ist.

Den verhaltens analyse vordruck hast du im BL2 thread verlinkt, da nehme ich mal an du findest es sinnvoll.

vielleicht gehst du mal her und machst mal eine Analyse und hinterfragst genau, was macht dich daran wütend, und suchst mal nach den Ursachen.

menschen funktionieren nach dem einfachen Prinzip.
fühlt sich ein Mensch einem andren überlegen, freut er sich.

Fühlt er sich einem andren Menschen nicht überlegen, freut er sich nicht, und kriegt im Schlimmsten Falle Depressionen.
Um das zu kompensieren haben Menschen diverse Abwehrstrategien entwickelt. Das primitivste davon ist die Entwertung mittels Arroganz. besonders junge, oder ungebildete Menschen durchschauen die strategie nicht, daher wird sie auch oft verwendet. ausserdem kommt dazu, dass die wenigsten dem arroganten sagen, dass sie den arroganten für absolute unterste Schublade halten, damit er nicht ausrastet. Von daher ist das ausrast verhalten in gewisser weise ein Selbstschutz, der dem arroganten das Selbstbelügen vereinfacht.

somit bekommt der arrogante dann das Minderwertigkeitsgefühl weg, weil der arrogante in seiner verzerrten Weltansicht sich einbildet, der andre würde ihn wertschätzen.

Dass ist der Narzissmus, den jeder Mensch mehr oder weniger stark ausgeprägt hat. Denn es ist nunmal in der Evolution wichtig, dass sich die besten fortpflanzen. und somit ist eben bei jedem Lebenwesen der instinkt da, besser zu scheinen als der andre. Auch Täuschung ist üblich. z.b beim Pfau einfach ersichtlich. Jedes Lebewesen tut das in der Lebenszeit, was ihm die schönsten Gefühle bringt. Aber da sich andre Lebewesen(in einer Gruppe) nicht unfair behandeln lassen, lernt ein lebewesen auch, dass wenn es den Egoismus zügelt, mehr bekommt. Denn ein Affe, wird wahrscheinlich als Einzelgänger garnicht überleben. Aber lebt ein Affe in einer Gruppe, dann lässt er sich auch nicht ungerecht behandeln.

Ein Beispiel habe ich schonmal gepostet, dass ist ein andrer Versuch. da werden die Affen auch wütend.

+++++
http://www.stern.de/wissen/natur/forschung/verhaltensforschung-affen-haben-gespuer-fuer-gerechtigkeit-513129.html

Trotz-Reaktion

Beobachtete der andere Affe diese ungerechte Behandlung, weigerte er sich danach, seinen eigenen Spielstein einzutauschen oder verschmähte nach dem Tausch trotzig die kulinarische Belohnung. Diese "Verweigerungshaltung" wurde noch ausgeprägter, wenn der Versuchsleiter dem einen Affen eine Weintraube gab, ohne dass dieser irgendetwas dafür tun musste. Die Empörung der benachteiligten Affen ging soweit, dass sie gelegentlich sogar den Spielstein oder die Belohnung aus der Versuchskammer schmissen.
++++++

Wenn Kinder nicht konsequent erzogen werden, und merken, dass sie wenn sie wütend werden, mehr erreichen bei den Eltern, dann prägt sich das Schema natürlich als Erfolgsrezept ein. genauso wenn Eltern ihre Kinder unfair behandeln. Und die Kinder reagieren dann schon instinktiv so. Und wie man sieht ist der Gerechtigkeitssinn wahrscheinlich schon sehr früh da, und nicht nur beim Menschen.

Und anhand der Formel, ist es dann logisch und naheliegend, wenn einem der "Feind", ein Kompliment macht, wo er sich doch sonst immer böse benimmt, dass der "Feind" mit dem Satz abwerten will. daher braucht man sich doch nicht ärgern und kann sich genauso freuen. wie heist es doch. Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. Aber noch ist nicht klar was der andre damit genau meint. Bei BL ist es auch ein Problem des vorschnell urteil und Tunnelblick. (das B-MKT Training beschäftigt sich auch damit). die BL fühlen sich gleich gekränkt und sammeln, daher nicht mehr Fakten um genauer rauszufinden wie es der andre meint.

Um besser zu erkennen ob es Neid ist, könnte man ihm ja sagen. Dir würde so eine schöne Jacke auch stehen.

Und wenn er dann einen arroganten Spruch bringt, dann ist es einfach nur sollenklar, dass er neidisch ist und sich minderwertig fühlt.



Ansonsten das Beispiel ist keine erklärung für das abc model, noch die Erklärung für eine verhaltensanalyse. Denn du gehst wieder nicht auf die Ursache ein.

Wenn ich dein verhalten im vorigen Post analysiere, sehe ich da nur wieder, du willst dich als der super tolle borderliner aufspielen, der selber rausgefunden hat, wie er sich selber helfen kann. Und ich habe auch noch nirgends gelesen, dass du trotz deiner angeblich 5 therapien geschrieben hast, dass daran irgend etwas gut war und du was gelehrt wurde sinnvoll und hilfreich fandest.

ausserdem schreibst du noch, dass du selten flashbacks hast. naja du nimmst auch Antidepressiva. Dass du das nimmst, und was hast du erst garnicht in deinem BL2 thread erwähnt. Denn das gehört dazu, damit man sieht, dass du mit deinem beschriebenen verhalten auch nicht in der Lage bist, das Problem zu lösen. Du linderst lediglich die Symptome.

Mal zu dem Gedicht, aus dem inet

++++
Mein Herz

Ich hatte endlich die Kraft und den Mut und habe in meinem Herzen aufgeräumt
und darin fand ich Dinge, die ich schon fast vergessen hatte:
"...viele Verletzungen, einige Schwächen, schlechte Zeiten , Mutlosigkeit
Vertrauensbrüche und Lügen von geliebten Menschen
und keine Antworten auf das "Warum"
dafür Einsamkeit, Tränen, Leid , Hoffnungslosigkeit
und noch so einiges mehr...
Zuerst wollte ich all diese Dinge entsorgen ...
Aber dann beschloss ich, sie im Herzen aufzubewahren,
um mich in schweren Zeiten daran zu erinnern,
dass ich nie an ihnen zerbrochen,
sondern durch sie nur noch gestärkt geworden bin !
++++

Den Mut und die Kraft das Herz aufzuräumen, sehe ich bei dir einfach nicht. Und ohne dass, geht es nicht. Ihc habe anfangs auch nur die Symptome durch denken gelindert, aber um richtig glücklich zu werden, ist es sinnvoller, das ursächliche denken zu ändern. Nur mit auswirkungen auf Trigger reduzieren, damit gehen die nicht weg. Und es geht auch nicht so schnell.

ach ja dass ich dich nicht direkt frage, sondern eher in einer thesen art Behauptungen aufstelle, liegt daran, dass du bei einer Frage erst garnicht antwortest, wenn dir deine Frage nicht in dein superhero denken passt(also du einen offensichtlichen fehler hast). Dass ist mir auch schon ein paar mal aufgefallen, statt eine Sache zu klären schreibst du nichts mehr dazu, und irgendwann später wenn dasselbe Problem angesprochen wird, schreibst du dann wieder dass es falsch ist, was ich schreibe. natürlich kannst du auch wieder nicht begründen warum es falsch ist.

Hier ist z.b ne genauere Erklärung mit Beispiel. daran siehst du, dass dort auch die Ursache unter B steht.

und in deinem Jacke beispiel kommt, die Bewertung also das das Warum oder die Ursache nicht vor.

dass sind als die nicht böse gemeinten Gründe warum ich in deinem verhalten, nur Narzissmus entdecke in dem du dich als der supertolle aufspielen willst und so tun als ob.

+++++
http://de.wikipedia.org/wiki/ABC-Theorie

Klinisches Fallbeispiel

Ein Patient erinnert sich, dass er vor dem Zusammenbruch in einem Zug noch keine Angst davor hatte, mit dem Zug zu fahren.

Vor dem Zusammenbruch ergibt sich somit folgendes Schema:

A (Reiz: Zug) B (Bewertung: Zugfahren ist nicht gefährlich) C (Verhaltenskonsequenz: es wird keine Angst empfunden)

Da es jedoch zum Zusammenbruch im Zug kam, hat der Patient die Situation und den Zug aufgrund des Zusammenbruches als Gefahrensituation miteinander verknüpft. Die Folge ist, dass der Patient nach diesem Ereignis Züge negativ bewerten wird:

A (Reiz: Zug) B (Bewertung: Zugfahren ist gefährlich, da es im Zug zu einem Zusammenbruch kam) C (Verhaltenskonsequenz: Angst: der Zug wird gemieden)
++++

Um jetzt bei dem Zugproblem zu bleiben. Wenn jetzt ein Mensch nicht hergeht, und die Kraft und den Mut hat in seinem Herzen zu wühlen, und sich an den Zusammenbruch beim zugfahren zu erinnern, kann er natürlich nie den trigger wegbekommen, denn er weis nicht mit welchen Argumenten er das gefühl abschalten kann.

Aber wenn er dann denkt und das dumme Gefühl überzeugt. Damals fühlte ich mich schon als ich in den Zug stieg total scheisse, aber heute fühle ich mich gut, da ist es dann unmöglich, dass ich einen Zusammebruch bekomme im Zug.

Anti Depresiva sind nicht für Langzeiteinsatz gedacht, ich kenne auch keine Langzeitstudie.

Aber um die Flashbacks und die Traumate aufzuarbeiten, dafür sind sie gedacht, so dass der Patient dann in 1-2 Jahren auch ohne glücklich leben kann.

Und mit Zuckerkrank kann man BL nicht vergleichen, es gibt nämlich genug Bl die auch ohne Antidepressiva glücklich sind. Aber ich will dich ja nicht auffordern, es ohne antidepressiva zu versuchen, sondern nur, dass du BL nicht als chronische Krankeheit darstellst, für die man immer Medikamente nehmen muss.

Hast du dir mal ein paar Videos von Livia angeschaut. Und denkst du sie lügt und so verhalten sich nicht viele BL ?

^^
nun, wenn meine falsche Weltansicht ist, dass ich mit Arroganz und Entwertung bei anderen Menschen was erreichen kann, dann ist ja alles erledigt. Das einzige, was ich erreichen will, ist nämlich immer noch: das sie einen Bogen um mich machen. Wie Du selbst gern episch ausführst, ist das der Effekt, den Arroganz auf andere hat. Objective completed.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2013 um 13:33
In Antwort auf avarrassterne

^^
nun, wenn meine falsche Weltansicht ist, dass ich mit Arroganz und Entwertung bei anderen Menschen was erreichen kann, dann ist ja alles erledigt. Das einzige, was ich erreichen will, ist nämlich immer noch: das sie einen Bogen um mich machen. Wie Du selbst gern episch ausführst, ist das der Effekt, den Arroganz auf andere hat. Objective completed.

Nur warum wendest du denn dann soviel zeit auf im Forum zu schreiben.
Einem arroganten glaubt man sowieso nichts(wenn man es nicht nachprüfen kann), weil man denkt der lügt eh meistens und will sich nur als was bessres aufspielen um seine Minderwertigkeitskomplexe abzubauen. von daher, was bringt es dir, wenn die Leute dich für den allerletzten(zensier ich lieber selber) ...... halten wenn du arrogant dich verhälst, wenn du so viel schreibst. Du schreibst ja nicht nur zu BL themen.

ausserdem schreibe ich dich doch garnicht persönlich an, trotzdem drückst du deine unrealistische Weltansicht hier ab, und jetzt schreibst du wieder nichts zum Thema, und du reagierst wieder narzisstisch mit gekränkter eitelkeit.

in andren themen stellst du dich als super dar, was du alles leistest...

Aber wenn man dein verhalten sie wie du schreibst, analysiert und so wie du dich selber siehst, da merkt man schon krasse widersprüche.

wie du gelesen hast unter arroganz.

+++++
http://www.lebenshilfe-abc.de/arroganz.html

Mit anderen Worten: Wer nicht wichtig ist, aber das starke Bedürfnis hat, es zu sein, der muss vor anderen so tun, als ob. Wer wirklich wichtig ist und wer über eine gesunde Selbstachtung und ein gutes Selbstwertgefühl verfügt, der muss nicht wichtig tun.

Gewöhnlich fühlen wir uns unwohl in Gegenwart arroganter Menschen und meiden den Kontakt zu diesen. Das heißt, dass arrogante Menschen mit ihrem überheblichen Verhalten keine Anerkennung und Zugehörigkeit erreichen.

Wer wirklich in sich ruht und von sich überzeugt ist, der muss andere Menschen nicht abwerten, überheblich sein oder sich als Besserwisser hervortun.
+++++

meiden Leute arrogante. wieso denkst du dann, dass es die Leute interessiert was die schreibst und sie dir dann noch glauben.

Du hast dir sogar mal die Mühe gemacht und auch geschrieben was du verdienst im Monat, als ich testweise auch mal arrogant schrieb um dir zu zeigen, dass jeder arrogant schreiben kann. Denkst du im Ernst, dass glaubt irgendjemand, von einem arroganten Menschen.

Glaubst du im Ernst einen Menschem, der arrogant auftritt, wenn ihm eine Meinung nicht passt, den nehmen andre ernst....

Das ist lediglich die unrealistische Weltansicht, dass die Leute von arroganten irgend etwas glauben und beeindruckt von dem sind.

In wahrheit wertet sich der arrogante lediglich als lügenbold und nichtwisser ab, und jeder mit vernunftsdenken, merkt das. Das lernt ein Kleinkind normalerweise. aber anfangs hat jeder das verhalten. Dein grünes Auto ist scheisse, mein rotes Auto ist viel besser, sowas sagen kleine Kinder.

achja, und hier kannste auch im Kommentar lesen, wie sich soziale BL benehmen. Ist also schon möglich, dass sich BL nicht unsozial und arrogant benehmen müssen.

+++++
http://www.youtube.com/watch?v=VK4Vc-tpwBA
++++++

1. Post
So, jetzt kommt noch mal Theophrastus zu wort! Punkt eins, verharmlost du die Borderline Störung, denn Adolf Hitler hatte auch eine Borderline Störung! Punkt zwei, wenn ich Psychiater wäre, würde ich sofort alle Borderliner Einweisen lassen, auf Lebenszeit! Punkt drei, lügst du bei jedem Dritten Satz! Es tut mir leid liebe ......, aber Borderliner sind nicht leicht gestört, diese Leute heben eine Massives Problem das von dir hier extrem verharmlost wird!!!!!!
+++++

Adolf Hitler galt übrigens auch nicht als Borderline, der galt als Maligner narzisst.
Antwort von BL

+++++
Vielleicht solltest du den Fokus mal ein wenig auf DEINE Einstellungen und Ansichten lenken. ^^

Deine Aussagen sind extrem oberflächlich und pauschalisierend. Ich glaube nicht, dass das irgendjemandem weiterhilft.

Es gibt auf dieser Welt tausende Menschen, die eine Borderline-Störung haben und jeder einzelne ist genau so verschieden, wie jeder einzelne Grashalm, bzw. so einzigartig wie jeder andere Mensch auch.
+++++

Und nun analysiere du doch mal das verhalten der beiden.

welchen hälst du denn für ehrlicher ?.
Ich halte jedenfalls den 1. für ......(selbstzensur) und kleinkind verhalten.

Da du arroganz und Entwertung so gut findest, müsstest du ja eigentlich den 1. für ehrlich halten und total toll.

Ich jedenfalls halte den 2. Text für vernünftig und so eine ehrlichkeit wie ich in den Videos sehe, und den texten, habe ich bei einem BL noch nie erlebt.

Somit habe ich sogar den 1. Beweis, dass es auch ausnahmen gibt, und sich nicht alle BL wie Narzisstische kleinkinder verhalten, und mit arroganz und entwertung, jeden der mehr weis als sie zum schweigen bringen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen