Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Blutdruckphobie

Blutdruckphobie

16. Juni 2011 um 11:30

Hallo,

ich hab hier schon länger nicht mehr geschrieben. Ich habe 2 Kinder und bin verheiratet. Nach meine rTochter hab ich nun wieder PA bekommen aber diesmal anders. Es bezieht sich auf den Körper also ich glaub Hyperhondrie
Mein Blutdruck ist eigentlich schon immer niedrig gewesen oder normal. Jetzt ist es so das ich Angst hab wenn ich zum Arzt gehe und er ihn miss, er kennt meine Krankheitsgeschichte. Ich mache auch eine Verhaltenstherapie aber noch nicht so lange.
Mein Problem ist das ich Angst habe weil der Puls und Blutdruck sich verändert wenn man geht oder läuft, sitzt. Nun hab ich aus Spass heute im Sitzen gemessen, da war er 100/50 also niedrig aber dann hab ich einen Test gemacht und bin aufgestanden aber zu schnell und er ist auf ca. 130/100 und der Puls auf 135 gegangen. Dann um mich wieder zu beruhigen hab ich mich hingesetzt und er ist gleich runter gegangen...komisch.
Ich weiss man sollte nich so oft messen....aber ich kann es nicht lassen. Das Wetter macht mir im moment Probleme, bin wetterfühlig und ich kann es nicht lassen zu messen sobald ich mich schlecht fühle.
Wem geht es auch so und was kann ich machen?

Mehr lesen

16. Juni 2011 um 14:10

Hallo julian
ja das kenne ich auch mit dem Blutdruck
messen habe es auch immer gemacht
dan habe ich es gelassen und heute mache
ich es nicht mehr ja ich bin auch
Wetterfühlig mir macht das wetter auch
Probleme
Lg Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 14:55

Hallo,
also im Prinzip musst du doch gar kein Blutdruck mehr messen, denn du weißt ja sowieso, wie er sich verhält, oder?
Hilft dir das Messen für irgendwas?
Du scheinst nach dem Messen jedenfalls beunruhigter zu sein als vorher...

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 17:17

Ja ich weiss
ich weiss auch nicht warum ich es mache...ich fühle mich schlecht und dann messe ich. Ich setzte mich dann hin und atme ganz ruhig und messe so lange bis der Blutdruck runter geht ich weiss ist bekloppt. Ich will mich vergewissern das ich gesund bin weil damals der Arzt bei mir war und er höher war aber da war ich schon aufgeregt und hab es gemerkt.
Ich sollte das Ding wegschmeissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2011 um 15:07
In Antwort auf vivian_12481971

Ja ich weiss
ich weiss auch nicht warum ich es mache...ich fühle mich schlecht und dann messe ich. Ich setzte mich dann hin und atme ganz ruhig und messe so lange bis der Blutdruck runter geht ich weiss ist bekloppt. Ich will mich vergewissern das ich gesund bin weil damals der Arzt bei mir war und er höher war aber da war ich schon aufgeregt und hab es gemerkt.
Ich sollte das Ding wegschmeissen

Hallo,
meinst du, dass du auch ohne das Blutdruckmessgerät deinen Blutdruck wieder runter bekommen kannst?
Du brauchst dafür nämlich keine Hilfsmittel.
Frag mal deinen Therapeuten nach Biofeedback. Damit kann man es lernen.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2011 um 16:53
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
meinst du, dass du auch ohne das Blutdruckmessgerät deinen Blutdruck wieder runter bekommen kannst?
Du brauchst dafür nämlich keine Hilfsmittel.
Frag mal deinen Therapeuten nach Biofeedback. Damit kann man es lernen.

Viele Grüße, Phenyce

Was ist das?
Biofeedback? Was ist das?
Ich glaub schon das ich auch ohne damit klarkomm...vorher hab ich mit sowas nichts zu tun gehabt mein Vater hat sich ein neues gekauft und als es bei mir mit den PA losging hab ich gesagt meine Mama soll es mitbringen. Tja und seit dem ist es hier bei uns im Haus ist wohl besser wenn ich es wieder loswerde.
Es sit nähmlich so, ich hab anfangs nur rumexperimentiert, wie sich der BD verhält...bei kleinster Aufregung hab ich gemessen und beobachtet wie schnell er runter geht.
Das es so süchtig macht hätt ich nie gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2011 um 23:01
In Antwort auf vivian_12481971

Was ist das?
Biofeedback? Was ist das?
Ich glaub schon das ich auch ohne damit klarkomm...vorher hab ich mit sowas nichts zu tun gehabt mein Vater hat sich ein neues gekauft und als es bei mir mit den PA losging hab ich gesagt meine Mama soll es mitbringen. Tja und seit dem ist es hier bei uns im Haus ist wohl besser wenn ich es wieder loswerde.
Es sit nähmlich so, ich hab anfangs nur rumexperimentiert, wie sich der BD verhält...bei kleinster Aufregung hab ich gemessen und beobachtet wie schnell er runter geht.
Das es so süchtig macht hätt ich nie gedacht.

Hallo julian
ja ich würde es lassen
mit den Blutduruck messen
ja das macht süchtig versuche es
mal und du wirst sechen das es dir besser
geht
Lg Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 9:24
In Antwort auf vivian_12481971

Was ist das?
Biofeedback? Was ist das?
Ich glaub schon das ich auch ohne damit klarkomm...vorher hab ich mit sowas nichts zu tun gehabt mein Vater hat sich ein neues gekauft und als es bei mir mit den PA losging hab ich gesagt meine Mama soll es mitbringen. Tja und seit dem ist es hier bei uns im Haus ist wohl besser wenn ich es wieder loswerde.
Es sit nähmlich so, ich hab anfangs nur rumexperimentiert, wie sich der BD verhält...bei kleinster Aufregung hab ich gemessen und beobachtet wie schnell er runter geht.
Das es so süchtig macht hätt ich nie gedacht.

Biofeedback
Beim Biofeedback lernst du, wie du selbst deinen Körper und seine Reaktionen einschätzen und auch beeinflussen kannst ohne Geräte oder Medikamente. Du solltest also lernen, dass du deinen Blutdruck senken kannst, auch ohne das Blutdruckmessgerät.
In der Verhaltenstherapie, die du machst, sollte außerdem angesprochen werden, welche körperlichen Reaktionen in welchen Situationen normal sind. Falls es nicht vom Therapeuten aus kommt (was ich aber annehme), bitte ihn/sie doch um diese Auskunft.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 10:48
In Antwort auf jagoda_12327952

Biofeedback
Beim Biofeedback lernst du, wie du selbst deinen Körper und seine Reaktionen einschätzen und auch beeinflussen kannst ohne Geräte oder Medikamente. Du solltest also lernen, dass du deinen Blutdruck senken kannst, auch ohne das Blutdruckmessgerät.
In der Verhaltenstherapie, die du machst, sollte außerdem angesprochen werden, welche körperlichen Reaktionen in welchen Situationen normal sind. Falls es nicht vom Therapeuten aus kommt (was ich aber annehme), bitte ihn/sie doch um diese Auskunft.

Viele Grüße, Phenyce

Danke
Danke für den Ti ich werde die Therapeuten mal drauf ansprechen. Bisher hab ich noch Probesitzungen und wir sprechen eigentlich nur sehr viel. Also bis jetzt ist nicht großartiges passiert. Sie ist eine Verhaltenstherapeutin undich bin mir sichér sie ist gut und ne ganz nette.
Nur manchmal hätte ich viel schneller ERfolge und das wir schon mit der Konfrontation beginnen also nicht nur reden und reden sondern viel mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 9:15
In Antwort auf vivian_12481971

Danke
Danke für den Ti ich werde die Therapeuten mal drauf ansprechen. Bisher hab ich noch Probesitzungen und wir sprechen eigentlich nur sehr viel. Also bis jetzt ist nicht großartiges passiert. Sie ist eine Verhaltenstherapeutin undich bin mir sichér sie ist gut und ne ganz nette.
Nur manchmal hätte ich viel schneller ERfolge und das wir schon mit der Konfrontation beginnen also nicht nur reden und reden sondern viel mehr!

Gern
Deine Motivation hört sich erfolgsversprechend an. Allerdings steht vor der Behandlung eine ausführliche Diagnostik, mit der dann der eigentliche Therapieantrag für die Krankenkasse geschrieben werden kann. Aber nach fünf Sitzungen sollte es losgehen. Sollte doch auszuhalten sein, oder?

Viel Erfolg weiterhin! Phenyce

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen