Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Blackout

Blackout

23. September 2019 um 13:52 Letzte Antwort: 28. September 2019 um 13:13

Hallo liebe Gemeinschaft.

Ich bin neu hier und weiß nicht an wen ich mich grade wenden soll. Ich habe folgende Erfahrung gemacht:
Die letzten Wochen waren sehr stressig und anstrengend, weshalb ich am Wochenende einfach mal feiern und abschalten wollte. Gesagt, getan. Wir waren mit einigen Leuten auf einer Party und ich hab auch das ein oder andere getrunken. Meine Erinnerung lässt leider zu wünschen übrig. Es waren einige Leute auf der Party, die ich kannte. So auch ein Kerl für den ich mal eine Schwäche hatte. Wir haben uns zwischenzeitlich vor der Tür recht lange unterhalten dann aber wieder aus den Augen verloren. Auf jeden Fall ging die Feier recht lang und ich hab meinen Schlüssel bei einer Freundin gelassen, die dann leider ohne mich schon nach Hause ist. Plötzlich hab ich mich so allein gefühlt und war es tatsächlich auch. Und dann konnte ich nicht in meine Wohnung und wusste nicht wo ich übernachten soll. Habe dann rumtelefoniert, aber mitten in der Nacht erreicht man nicht viele Leute... auf jeden Fall hab ich dann diesen Kerl kontaktiert, ob ich evtl. bei ihm übernachten könnte. War kein Problem, also bin ich schon mit einem mulmigen Gefühl dort hin. Das letzte an das ich mich dann erinnere ist, dass ich wach geworden bin und er auf mir lag und mich geküsst hat. Wie es dazu gekommen ist, weiß ich nicht. Ich erinnere mich wirklich gar nicht! Ich konnte das nicht zuordnen und hab’s nicht so recht begriffen und mich anfänglich nicht gewehrt. Bis ich bemerkt habe, was da vor sich geht. Wobei ich gerade nicht genau sagen kann, was da vor sich ging - weil ich mich einfach nicht erinnere. Ich war unglaublich betrunken, konnte keine drei graden Sätze mehr sprechen. Als ich „klar kam“, bin ich sofort nach Hause zu einer Freundin, die das ganze auch nicht fassen konnte. Ich weiß nicht was (mir) passiert ist. Und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich bin seit einem Jahr in eine Beziehung, die sehr viel Potential für die Zukunft hat. Und gerade fühle ich mich so als hätte ich meinen Freund betrogen, ohne zu wissen, was da passiert ist. Aus diesem Grund kann ich auch noch nicht mit ihm sprechen. Ich fühle mich gerade einfach nur wie gelähmt. Was soll ich nur machen?
 

Mehr lesen

23. September 2019 um 13:57

was du machen sollst-am besten gar nichts-ausser dem kerl fest die meinung geigen, was für ein arsch er ist.....und zu deinem freund sagst am besten gar nichts, sondern versuche einfach, das ganze so schnell als möglich zu vergessen!!!

Gefällt mir
23. September 2019 um 14:37

Ich fühle mich einfach so widerwärtig, weil ich so ein großes Risiko eingegangen bin und nicht vernünftig gehandelt habe. Deshalb möchte ich jetzt umso vernünftiger handeln. Aber ich habe einfach keine Ahnung, was ich machen soll. Diesem Typen möchte ich nie wieder unter die Augen treten. Irgendwie bewege ich mich gerade in einer unfassbaren Grauzone, weil ich einfach ab einem bestimmten Zeitpunkt keinerlei Erinnerungen habe. Ich würde so gerne mit meinem Freund darüber sprechen. Aber ich schäme mich so.

Gefällt mir
23. September 2019 um 14:46

glaub mir-du tust weder dir, noch deinem freund einen gefallen, wenn du es ihm erzählst-aber wenn es dir ein so großes bedürfnis ist, dann erzähle es ihm eben....

1 LikesGefällt mir
23. September 2019 um 15:01
In Antwort auf scania

glaub mir-du tust weder dir, noch deinem freund einen gefallen, wenn du es ihm erzählst-aber wenn es dir ein so großes bedürfnis ist, dann erzähle es ihm eben....

Ich kann die Situation aktuell einfach nicht greifen. Ich fühle mich schuldig, weil ich mich selbst in die Situation gebracht habe. Aber nicht zu wissen, was passiert ist, macht mir einfach nur Angst. Als ich zu mir gekommen bin, hatte ich das Gefühl mir würden Stunden meines Lebens fehlen

Gefällt mir
23. September 2019 um 15:10

damit musst du leben-dein freund wird dir da auch nicht helfen können-ausser vorwürfe und später vl etwas mitleid, wirst du nichts ernten....ausser dass er jedesmal ein ungutes gefühl hat, wenn du alleine fort willst.....und im zweifelsfall wird dir das ganze bei einem gröberen streit noch vorgehalten-brauchst das

Gefällt mir
23. September 2019 um 15:26

Helfen kann er natürlich nicht, aber ich bin immer für Ehrlichkeit.. ich frage mich, ob ich den Kerl fragen sollte, was genau passiert ist, um alles besser einordnen zu können. Ich hätte mich niemals auf irgendetwas eingelassen, wenn ich bei Sinnen gewesen wäre. Das macht mir so Angst.

Gefällt mir
23. September 2019 um 15:41

ehrlichkeit bringt in diesem fall, meiner meinung nach nichts....meistens wollen die betroffenen-so wie jetzt du-unter dem mantel der ehrlichkeit einfach nur ihr schlechtes gewissen erleichtern....so-ich war ehrlich-und der partner soll zusehen, wie er damit zurecht kommt.....ihm bringt deine ehrlichkeit nichts-du tust ihm damit nur weh.....
weiß auch nicht, ob es was bringt, mit dem anderen zu reden-er wird sowieso nur soviel zugeben, was du auch weißt.....aber die meinung könntest ihm sagen-und ihm vl mit einer anzeige drohen....musst ihn ja nicht anzeigen-aber ein wenig angst schadet ihm auch nicht-und vl ersparst du damit einer anderen das gleiche los.....

Gefällt mir
23. September 2019 um 15:48

Ich schätze auch, dass der Kerl genau so reagieren würde. Er ist kein guter Mensch, das weiß ich. Er manipuliert, wo er nur kann und versucht immer seinen A**** zu retten. Ich glaube wenn ich mit ihm sprechen würde, würde er mich fertig machen. Und wer würde mir schon bei einer Anzeige glauben, wenn ich mich kaum erinnere...

Gefällt mir
23. September 2019 um 18:01

Erstmal weniger trinken!!!

und wieso war dein Freund in der Nacht nicht erreichbar?

Gefällt mir
23. September 2019 um 18:25

Weniger trinken auf jeden Fall, ich möchte mich nie wieder einer solchen Situation aussetzen. Das Problem ist, ich weiß nicht wie viel Schuld den Alkohol trifft. Ich hatte noch nie so einen enormen Filmriss und die Situation, wie ich wach geworden bin, ist einfach nur angsteinflößend und widerlich. Mein Freund hatte sein Handy auf lautlos und hatte erst morgens früh gesehen, dass ich angerufen hatte.. 

Gefällt mir
23. September 2019 um 20:24

Nimmst du die Pille? Ansonsten sofort Pille danach holen!

Gefällt mir
23. September 2019 um 21:00

Ja glücklicherweise. Sonst wüsste ich gar nicht mehr wo mit der Kopf steht

Gefällt mir
24. September 2019 um 13:55
In Antwort auf vitaminklar

Weniger trinken auf jeden Fall, ich möchte mich nie wieder einer solchen Situation aussetzen. Das Problem ist, ich weiß nicht wie viel Schuld den Alkohol trifft. Ich hatte noch nie so einen enormen Filmriss und die Situation, wie ich wach geworden bin, ist einfach nur angsteinflößend und widerlich. Mein Freund hatte sein Handy auf lautlos und hatte erst morgens früh gesehen, dass ich angerufen hatte.. 

ganz egal was es war.
trotzdem mit alkohol aufpassen

und wenn du das nächste mal alleine unterwegs bist dann soll dein freund gefälligst dass handy auf LAUT lassen

Gefällt mir
24. September 2019 um 17:03
In Antwort auf vitaminklar

Helfen kann er natürlich nicht, aber ich bin immer für Ehrlichkeit.. ich frage mich, ob ich den Kerl fragen sollte, was genau passiert ist, um alles besser einordnen zu können. Ich hätte mich niemals auf irgendetwas eingelassen, wenn ich bei Sinnen gewesen wäre. Das macht mir so Angst.

Ich finde Deine Einstellung richtig. Ja, frage diesen Typen, was genau vorgefallen ist. Und erzähle es auch Deinem Freund, wenn es Dir ein Bedürfnis ist.

Gefällt mir
24. September 2019 um 17:10

Die Beziehung zum Freund liest sich im Eingangstext. Ziemlich am Ende.

Gefällt mir
24. September 2019 um 18:42
In Antwort auf lissabon

Ich finde Deine Einstellung richtig. Ja, frage diesen Typen, was genau vorgefallen ist. Und erzähle es auch Deinem Freund, wenn es Dir ein Bedürfnis ist.

Ich bin die letzten Stunden etwas zur Ruhe gekommen und ich glaube es macht keinen Sinn in einen Austausch mit diesem Mann zu gehen, da er kein Freund meinerseits ist und wir kein vertrauensvolles Verhältnis zueinander haben, bei dem man sonst von Ehrlichkeit ausgehen könnte. Von anderen weiß ich, dass er generell auf sein Wohl aus ist und selten an andere Menschen denkt. Das macht die Sache gerade nicht besser, aber ich schätze ich sollte einfach jeglichen Kontakt meiden. Im Alltag begegnen wir uns glücklicherweise nur sehr selten. Meinem Freund möchte ich wirklich sehr ehrlich gegenüber sein. Allerdings bin ich dazu aktuell nicht in der Lage, weil ich nicht weiß, wie sehr so ein Vorfall unsere Beziehung nachhaltig gefährden kann. Natürlich sollte eine Beziehung auf Ehrlichkeit aufbauen, aber bei so einer Sache entstehen Bilder im Kopf, die wahrscheinlich auch für einen Mann, der seine Frau beschützen möchte, nichts gutes hervorrufen. Ich möchte nicht, dass er mich so als Opfer sieht, während ich aktuell noch jegliche Schuld und Erklärung in mir selbst suche. 

Gefällt mir
24. September 2019 um 20:27
In Antwort auf vitaminklar

Ich bin die letzten Stunden etwas zur Ruhe gekommen und ich glaube es macht keinen Sinn in einen Austausch mit diesem Mann zu gehen, da er kein Freund meinerseits ist und wir kein vertrauensvolles Verhältnis zueinander haben, bei dem man sonst von Ehrlichkeit ausgehen könnte. Von anderen weiß ich, dass er generell auf sein Wohl aus ist und selten an andere Menschen denkt. Das macht die Sache gerade nicht besser, aber ich schätze ich sollte einfach jeglichen Kontakt meiden. Im Alltag begegnen wir uns glücklicherweise nur sehr selten. Meinem Freund möchte ich wirklich sehr ehrlich gegenüber sein. Allerdings bin ich dazu aktuell nicht in der Lage, weil ich nicht weiß, wie sehr so ein Vorfall unsere Beziehung nachhaltig gefährden kann. Natürlich sollte eine Beziehung auf Ehrlichkeit aufbauen, aber bei so einer Sache entstehen Bilder im Kopf, die wahrscheinlich auch für einen Mann, der seine Frau beschützen möchte, nichts gutes hervorrufen. Ich möchte nicht, dass er mich so als Opfer sieht, während ich aktuell noch jegliche Schuld und Erklärung in mir selbst suche. 

Du steckst in einem Dilemma.
Sehr vielen Menschen ist das schon so gegangen, die durch Rauschmittel weggetreten sind und am Ende nicht gewusst haben, ob etwas mit ihnen passiert ist und was genau das war.  Das Kopfkino rattert und rattert und rattert.

Gefällt mir
25. September 2019 um 11:18

Genau so ist es. Ich habe nur erschreckende Bilder im Kopf und habe das Gefühl ich kann meiner eigenen Wahrnehmung nicht trauen. Morgen lasse ich mich übrigens von meiner Frauenärztin untersuchen. Ich hoffe alle Schritte, die ich aktuell gehe, bringen mir etwas mehr Hoffnung für die Zukunft. Ich weiß dass ich jegliche zukünftige Situation meiden werde, die ein Risiko in sich trägt, noch einmal so die Kontrolle zu verlieren. Ich fühle mich jetzt noch so handlungsfähig und möchte, dass das einfach nur aufhört. Habt ihr vielleicht noch Tipps, wie es leichter wird, damit zurechtzukommen?

Gefällt mir
25. September 2019 um 15:32
In Antwort auf vitaminklar

Genau so ist es. Ich habe nur erschreckende Bilder im Kopf und habe das Gefühl ich kann meiner eigenen Wahrnehmung nicht trauen. Morgen lasse ich mich übrigens von meiner Frauenärztin untersuchen. Ich hoffe alle Schritte, die ich aktuell gehe, bringen mir etwas mehr Hoffnung für die Zukunft. Ich weiß dass ich jegliche zukünftige Situation meiden werde, die ein Risiko in sich trägt, noch einmal so die Kontrolle zu verlieren. Ich fühle mich jetzt noch so handlungsfähig und möchte, dass das einfach nur aufhört. Habt ihr vielleicht noch Tipps, wie es leichter wird, damit zurechtzukommen?

Ich kann Dir nur raten, den Typen zu fragen, was da gelaufen ist. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Die Idee mit der Frauenärztin finde ich gut.

Gefällt mir
25. September 2019 um 18:42

Blöd gesagt, glaube ich gerade, dass er sagen würde, dass es doch von mir aus ging. Auch wenn ich mich an nichts erinnern kann und mir so etwas im "normalen" Leben niemals passieren würde. Ich bin da einfach nicht mehr Mensch für. Als damaliger Single gab es viele Möglichkeiten für One Night Stands oder ähnliches und ich bin nie auf die Idee gekommen, mit jemanden ins Bett zu gehen. Da kann ich noch so betrunken gewesen sein. Und seitdem ich in einer Beziehung bin, ist so etwas für mich noch abwegiger. Ich suche einfach nach Antworten auf mein Verhalten, vllt sein Verhalten. Ich weiß es doch auch nicht. Ich muss irgendwie einen Weg finden, damit zurecht zu komme ..

Gefällt mir
26. September 2019 um 13:47
In Antwort auf vitaminklar

Blöd gesagt, glaube ich gerade, dass er sagen würde, dass es doch von mir aus ging. Auch wenn ich mich an nichts erinnern kann und mir so etwas im "normalen" Leben niemals passieren würde. Ich bin da einfach nicht mehr Mensch für. Als damaliger Single gab es viele Möglichkeiten für One Night Stands oder ähnliches und ich bin nie auf die Idee gekommen, mit jemanden ins Bett zu gehen. Da kann ich noch so betrunken gewesen sein. Und seitdem ich in einer Beziehung bin, ist so etwas für mich noch abwegiger. Ich suche einfach nach Antworten auf mein Verhalten, vllt sein Verhalten. Ich weiß es doch auch nicht. Ich muss irgendwie einen Weg finden, damit zurecht zu komme ..

viell indem du das ganze hinter dir lässt...

Gefällt mir
26. September 2019 um 15:57

Ich glaube ich befinde mich nicht in der Position in der ich mich tatsächlich für etwas rechtfertigen muss. Allerdings habe ich mit keinem Wort gesagt, dass ich ihn anzeigen möchte. Natürlich wäre das eine Option, wenn ich mir zu 100% sicher wäre, dass ihn jegliche Schuld trifft. Dadurch, dass ich keine Erinnerung habe (und sorry, dass lag bestimmt nicht an den wenigen Drinks, die ich hatte), kann ich aktuell auch nichts tun. Aber nett, wie du dir hier ein Urteil bildest. Aufgrund Reaktionen wie deiner schreckt man nur zurück, mit jemanden darüber zu sprechen. Denn du hast doch genauso wenig eine Ahnung, was also war.

Gefällt mir
26. September 2019 um 15:58

Und natürlich war ich schon bei meiner Ärztin. Nur weil ich keine Kontrolle über die Vergangenheit habe, heißt das nicht, dass ich in der jetzigen Situation genauso handlungsunfähig bleibe.

Gefällt mir
26. September 2019 um 16:11
In Antwort auf jasmin7190

viell indem du das ganze hinter dir lässt...

Ich werde es versuchen. Die Vergangenheit kann ich nicht beeinflussen, aber die Zukunft. Und ich gebe jetzt auf mich Acht. 

Gefällt mir
26. September 2019 um 16:27

Auf alle Fälle zum Arzt gehen.
Wenn es, wie du sagst, ein Blackout war und du nicht viel getrunken hast, könnten es auch sogenannte K.O. Tropfen gewesen sein. Das ist schon einigen Freundinnen von mir passiert. Diese können einem ins Getränk gemischt werden und nach wenigen Minuten ist man völlig weggetreten. Diese könnten von dem besagten Mann oder von einem anderen ins Getränk getan worden sein... Viele Vermutungen, auf die es nur äusserst selten eine Antwort gibt.

Hier ein paar Tips, wie du das in Zukunft verhindern kannst:
- Immer die Hand aufs Getränk halten .
- Das Getränk nie aus den Augen verlieren.
- Getränk immer persönlich vom Barkeeper entgegennehmen.
- Nie alleine sein, immer unter Freundinnen bleiben, denen du vertraust.

Natürlich sollten diese Tipps keine Angst machen, aber immer im Hinterkopf bewahrt werden.

Wegen deinem Freund: Ich verstehe dein Dilemma. Grundsätzlich teile ich die Ansicht von scania, dass die Wahrheit nichts viel bringen würde und du das nur sagst, um dein Gewissen zu erleichtern. Aber auf der anderen Seite finde ich Ehrlichkeit die wichtigste Eigenschaft einer Beziehung. So wie es klingt, konntest du ja nicht viel dafür und vielleicht hilft dir dein Freund ja, damit zu Recht zu kommen. Ich würde es ihm sagen, aber vielleicht erst, nach der Abklärung beim Frauenarzt.

Viel Kraft 

Gefällt mir
26. September 2019 um 17:00
In Antwort auf milenaobrian

Auf alle Fälle zum Arzt gehen.
Wenn es, wie du sagst, ein Blackout war und du nicht viel getrunken hast, könnten es auch sogenannte K.O. Tropfen gewesen sein. Das ist schon einigen Freundinnen von mir passiert. Diese können einem ins Getränk gemischt werden und nach wenigen Minuten ist man völlig weggetreten. Diese könnten von dem besagten Mann oder von einem anderen ins Getränk getan worden sein... Viele Vermutungen, auf die es nur äusserst selten eine Antwort gibt.

Hier ein paar Tips, wie du das in Zukunft verhindern kannst:
- Immer die Hand aufs Getränk halten .
- Das Getränk nie aus den Augen verlieren.
- Getränk immer persönlich vom Barkeeper entgegennehmen.
- Nie alleine sein, immer unter Freundinnen bleiben, denen du vertraust.

Natürlich sollten diese Tipps keine Angst machen, aber immer im Hinterkopf bewahrt werden.

Wegen deinem Freund: Ich verstehe dein Dilemma. Grundsätzlich teile ich die Ansicht von scania, dass die Wahrheit nichts viel bringen würde und du das nur sagst, um dein Gewissen zu erleichtern. Aber auf der anderen Seite finde ich Ehrlichkeit die wichtigste Eigenschaft einer Beziehung. So wie es klingt, konntest du ja nicht viel dafür und vielleicht hilft dir dein Freund ja, damit zu Recht zu kommen. Ich würde es ihm sagen, aber vielleicht erst, nach der Abklärung beim Frauenarzt.

Viel Kraft 

Das mit den KO tropfen wollte ich auch gerade schreiben -
ist ziemlich verbreitet!

@vitaminklar
kann das sein? schau:
https://www.ko-tropfen-nein-danke.de/was-sind-ko-tropfen/

Gefällt mir
26. September 2019 um 18:01

Meine Ärztin hat auch einen starken Verdacht geäußert, dass diese Tropfen oder etwas ähnliches im Spiel waren. Sie meinte auch, dass je nach Dosierung unterschiedliche Wirkweisen auftreten können. Ich habe mich dazu ein wenig eingelesen und die Berichte sind wirklich erschreckend. Fürs erste werde ich solche "Plätze" meiden. 

Ich muss das ganze für mich glaube ich noch weiter sacken lassen. Ich liebe meinen Freund und ich möchte ihm auch alles erzählen können. Ich möchte, dass die Liebe größer ist als die Sorgen aber ich glaube zum aktuellen Zeitpunkt ist die Last noch zu schwer. Ich hoffe, dass ich es irgendwann erzählen kann. Wenn ich das selber besser geordnet kriege und einen Umgang damit finde. Ich weiß ich hätte besser auf mich aufpassen müssen.. 

Gefällt mir
26. September 2019 um 21:46
In Antwort auf vitaminklar

Ich werde es versuchen. Die Vergangenheit kann ich nicht beeinflussen, aber die Zukunft. Und ich gebe jetzt auf mich Acht. 

Das ist eine gute Einstellung. Man lernt am ehesten aus schlechten Erfahrungen. Leider...

Gefällt mir
27. September 2019 um 10:46
In Antwort auf vitaminklar

Meine Ärztin hat auch einen starken Verdacht geäußert, dass diese Tropfen oder etwas ähnliches im Spiel waren. Sie meinte auch, dass je nach Dosierung unterschiedliche Wirkweisen auftreten können. Ich habe mich dazu ein wenig eingelesen und die Berichte sind wirklich erschreckend. Fürs erste werde ich solche "Plätze" meiden. 

Ich muss das ganze für mich glaube ich noch weiter sacken lassen. Ich liebe meinen Freund und ich möchte ihm auch alles erzählen können. Ich möchte, dass die Liebe größer ist als die Sorgen aber ich glaube zum aktuellen Zeitpunkt ist die Last noch zu schwer. Ich hoffe, dass ich es irgendwann erzählen kann. Wenn ich das selber besser geordnet kriege und einen Umgang damit finde. Ich weiß ich hätte besser auf mich aufpassen müssen.. 

NEIN
entweder du erzählst es ihm jetzt oder gar nicht

glaub mal dran dass es sauer sein wird wenn du es ihm so lange verheimlichst

Gefällt mir
28. September 2019 um 13:13

Hallo Jasmin, du hast sicherlich recht. Aber ich denke auch jetzt würde er im ersten Moment nicht anders reagieren. Ich bin schließlich diejenige, die an dem Abend Risiken eingegangen ist. Und ich kann grade keine weiteren Konflikte aushalten. Aber ob ich ihm niemals davon erzählen kann, weiß ich auch nicht. Mir ist etwas wiederfahren und generell möchte ich ihn an meinem Leben teilhaben lassen. Ich danke dir aber trotzdem.

Gefällt mir