Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bitte um Rat: Entschuldigung Freundschaft

Bitte um Rat: Entschuldigung Freundschaft

25. Mai 2012 um 18:51

Hallo, ich habe mich entschlossen, mein Anliegen hier zu posten in der Hoffnung, ein paar Tipps und Meinungen von Außenstehenden zu bekommen.

Seit Anfang letzten Jahres habe ich Kontakt zu einem Mann, den ich bislang nur flüchtig dienstlich kenne. Wir arbeiten nicht im gleichen Bereich, deshalb sieht man sich nur äußerst selten. Jedenfalls waren wir Kaffeetrinken und hatten ab dann auch privaten Kontakt per Mail und sozialen Netzwerken im Internet.
Schließlich haben wir ums mehrere Male abends getroffen, er war zu diesem Zeitpunkt in einer Beziehung, was ich damals noch nicht wusste. Wir haben uns geküsst, gestreichelt und es war schön, ohne dass ich irgendeine Erwartungshaltung oder Hoffnung hatte. Zuletzt ist dann noch etwas mehr passiert, bis er mir während seines Besuches bei mir gesagt hat, er könne das nicht, denn da gäbe es jemanden. Einen Tag später erzählte er mir am Telefon die ganze Geschichte. Daraufhin hatten wir Streit, weil ich ihm fragte, warum er denn so einen Mist macht, wenn er jemanden hat. Nach einem langen Gespräch konnten wir das klären. Er hatte auch Angst, dass sich etwas an unserem Kontakt, an der Freundschaft ändern könnte. Mittlerweile hat der Kontakt per Mail vor allem und Internet zugenommen und wir beide empfanden es als schön und freuten uns darüber.
Zwischenzeitlich kamen doch mal Gefühle von meiner Seite auf, doch ich habe es nicht gesagt. Wir haben einen Altersunterschied von über 10 Jahren (!) und deshalb ist es kein Thema für mich, auch als er mal eine längere Zeit letztes Jahr Single war.
Ich fand es bisher auch schön, mit ihm über ernstere Themen zu reden und er war in so manchen Dingen auch ein guter Ratgeber. Kurzumder Kontakt ist mir stets wichtig gewesen, auch wenn wir mal länger nichts voneinander gehört haben.

Vor ungefähr zwei Wochen habe ich ihm ein kleines selbst gebasteltes Geschenk gemacht und ihm übergeben. Man merkte, dass er sich freute und auch gerührt war, zugleich aber auch sagte, dass dies nicht ginge, da er wieder in einer Beziehung sei. Ja, ich war irgendwo schon enttäuscht und fand es schade.
Daraufhin habe ich ihm eine Mail geschrieben, in der ich sehr unfair und auch gemein war. Ich schrieb ihm, er nutze ja andere Personen nur aus und nimmt sich das, was er nur will und gerade brauchtund das ich mich benutzt fühle

Ich konnte in diesem Moment nicht anders, doch es tut mir sehr Leid und ich bin seitdem traurig, denn er schrieb, es sei wohl besser, bei diesen Unterstellungen und unter diesen Umständen den Kontakt zueinander abzubrechen. Ich habe mich schon bei ihm entschuldigt und meinte zu ihm, ich möchte dir dazu etwas schreiben und erklären. Totaler Quatsch, da gibt es nichts zu erklärendenn mein Verhalten war einfach daneben und ich möchte mich nun entschuldigen und ihm schreiben, dass es mir Leid tut. Doch ich habe Angst, dass er meinen könnte, ich sei in ihn verliebt und deshalb keinen Kontakt mehr möchte.
Ich mag ihn einfach und habe viel nachgedacht in den letzten beiden Wochen. Es wäre sehr schade und ich wäre auch traurig, wenn, wenn wir keinerlei Kontakt mehr hätten.
Wie kann ich mich bei ihm entschuldigen, ohne dass der leiseste Verdacht aufkommt, ich wolle was von ihm. Mir geht es um den Kontakt und die FreundschaftDie Situation ist schon heikel genug, wenn er jetzt noch meint, ich sei verliebt, könnte ich sogar verstehen, wenn er keinen Kontakt mehr möchte!!!!!!!

Habt ihr eine Idee oder einen Tipp??

Sorry...es ist etwas viel geworden. Ich danke euch schon einmal im Voraus! LG

Mehr lesen

29. Mai 2012 um 3:41

Aber
du bist doch verliebt! Oder irre ich mich da? Soweit ich das aus deinem Anliegen herauslesen konnte, empfindest du mehr als nur Freundschaft für ihn und unter diesen Umständen, finde ich, wäre es besser das Ganze bleiben zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 16:28

Entschuldigung ist raus
Hey danke für deine Antwort...ich mag ihn und der Mann hat einen gewissen Reiz, das gebe ich zu, doch für eine ernsthafte Beziehung kommt er nicht in Betracht.
Der Kontakt zu ihm war bislang aber wirklich schön...

Ich habe mich bereits bei ihm entschuldigt, denn ich habe ihm indirekt vorgeworfen "er habe keinen Arsch in der Hose" mal für Dinge, die er vermasselt hat, gerade zu stehen. Deswegen war es mir wichtig, mich für mein eigenes Fehlverhalten zu entschuldigen.

Die Entschuldigung ist auch raus, bevor ich erfahren habe, dass ich ihn schon bald dienstlich wiedersehen werde. Genau in der umgekehrten Reihenfolge hätte er es vielleicht falsch verstehen können.

Jetzt mal abwarten udn sehen, was passiert...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen