Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Bitte um Rat, Einschätzungen ich komme einfach von bestimmten Gedanken nicht los

Bitte um Rat, Einschätzungen ich komme einfach von bestimmten Gedanken nicht los

14. November 2007 um 23:18 Letzte Antwort: 15. November 2007 um 12:20

Hallo,

wie soll ich nur anfangen, ich habe lange darüber nachgedacht was mit mir los ist, aber ehrlich gesagt - ich habe keine Ahnung.
Ich erzähl euch einfach mal und hoffe ich bekomme ein paar Kommentare dazu, die mir vielleicht dabei helfen mich mehr zu verstehen...*grübel*
Angefangen hat alles mit der Geburt meines Sohnes vor knapp eineinhalb Jahren.
Ich habe bemerkt das ich mir auf einmal alles so zu Herzen nehmen konnte, ob ich im Tv bei "mein Baby" sah wie Kinder geboren wurden, ob ich in den Nachrichten hörte was mal wieder für neues Elend geschah - egal, hätte ich es zugelassen, ich hätte jedesmal darüber (und das wirklich) richtig losheulen können.
Mittlerweile (also im Laufe des Jahres) hat sich nun etwas herauskristallisiert - (ich versuch mich Kurz zu fassen)
es sind jetzt nur noch bestimmte Themen die mir so an die Nieren gehen (Kinder, Babys) und da liegt das Problem.
Es sind Sachen, die haben nicht im entferntesten etwas mit mir zu tun, ich würde es ja verstehen das man nun als Mutter etwas empfindsamer ist, wenn man wieder über neue Kinderquälergeschichten hört oder sowas, aber mir gehen solche Geschichten einfach nicht mehr aus dem Kopf!!
Es ist zum verrückt werden, ehrlich.
Da lieg ich abends da, entweder gehen mir die fürchterlichen Geschichten aus den Nachrichten durch den Kopf, oder ich brüte darüber das mir das Kind meiner Bekannten, jetzt schon leid tut obwohl es noch nicht einmal geboren ist, weil ich keine gute Meinung von ihr habe, und die Gedanken gehen und gehen nich weg.

Immerhin irgendwann, wenn ich mir sage "nun ist genug, ich denke ein ander Mal darüber nach" - dann geht es wieder etwas.
Aber es ist schon so extrem das ich mit einem wirklich schlechten Gefühl durch den Tag gehe, ich rede von jedem Tag, von jedem Abend, von allen paar Stunden.
Aber mir gehen doch nicht nur aus Langeweile solche Sachen durch den Kopf (Bin im Erziehungsurlaub)
Ich schalte sogar schon den Tv aus wenn solche Nachrichten, sogar wenn die Supernanny kommt, ich kann einfach keine Kinder sehen denen es schlecht geht oder noch schlimmeres passiert ist.
Also nicht das vor eineinhalb Jahren mir es Spaß gemacht hat Kinder leiden zu sehen, Gott bewahre das nicht! Aber jetzt reicht schon ein Bild und ich brech fast zusammen (innerlich)

Irgendwie hab ich das Gefühl ich leide für alle schlechtbehandelten ect...Kinder Babys.. egal,
mit auf der ganzen Welt. Ich bekomme sogar ein schlechtes Gewissen dass ich nichts dagegen unternehmen kann, und mein gesunder Menschenverstand sagt mir auch, das es ganz ausgeschlossen ist, das jemals irgendwer alles Übel der Welt bekämpfen kann.."da muss sogar ich schmunzeln"




Mehr lesen

14. November 2007 um 23:24

Zusatz
Das ist jetzt ziemlich lang geworden,
aber vllt mag ja jemand bis zu Ende lesen und mir seine Erkenntnisse mitteilen.

Viele Grüße
LeafOH

Gefällt mir
15. November 2007 um 12:20

Huhu
ich kenne das...zumindest ein wenig, vielleicht nicht so ausgeprägt wie bei dir. leider kann ich dir nicht so sehr helfen, denn ich weiß auch nicht wie ich bestimmte gedanken aus dem kopf bekommen soll.
auf der einen seite bin ich froh, dass mir viele geschichten/schicksale so nahe gehen. Wäre es umgekehrt käme ich auch nicht damit klar
aber manchmal wünsche ich mir, ich könnte auf knopfdruck aufhören an gesehenes oder erlebtes zu denken. mir geht es auch besonders bei kindern so (bin aber noch keine mama) und bei tieren.
Was die tiere angeht habe ich meinen weg gefunden, einen guten beitrag zu leisten. ich bin pate im tierheim, schaue da so oft wie möglich rein, knuddel mit den katzen und gehe mit hunden spazieren. das hilft mir, denn immer wenn ich im tv etwas über tierquälerei o. ä. sehe (und nicht schnell genug wegschalten kann), dann denke ich darüber nach, dass ich den tieren im heim ab und zu eine freude mache, dann überwiegt das gute.
sicherlich hast du recht, es gibt niemanden auf der welt, der alles übel auf einmal beseitigen kann. aber halt dich an deinen beiträgen zu den guten dingen auf der welt fest. denk darüber nach, dass du deinem eigenen kind eine schöne kindheit bietest und es vor "bösem" beschützt, dass du andere kinder evtl. schon damit glücklich machst, dass du ihnen aufmerksamkeit und einfach ein liebes lächeln schenkst. du kennst das doch bestimmt...du fährst im auto umher und kinder winken dir von brücken, aus heckscheiben oder aus dem bus zu. ich habe mir angewöhnt, immer zurück zu winken..und du kannst sehen, dass sie sich freuen. kinder freuen sich über kleinigkeiten. und wenn sie abends im bett liegen haben sie eine schöne erinnerung an den zu ende gegangenen tag.
so, das war jetzt ziemlich geschwafelt...aber ich kann mich oft nicht anders ausdrücken

LG, tequila

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram