Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bitte um Hilfe - Traumdeutung!

Bitte um Hilfe - Traumdeutung!

26. Mai 2008 um 10:51 Letzte Antwort: 9. Juni 2008 um 13:42

Falls jemand von euch in der Lage ist, Träume ein wenig zu deuten, so hätte ich heute ein dringendes Problem, wo ihr mir vielleicht helfen könnt.

Heute Nacht träumte ich, dass ich gemeinsam mit meinem Ex-Lebensgefährten in meinem alten Auto, das im wirklichen Leben immer Schwierigkeiten machte, einen Berg hinauffuhr. Ab einer Weggabelung stieg ich aus und ging zu Fuß weiter, weil das Auto Mühe hatte, den Steilhang hoch zu kommen. Mein LG wollte weiterfahren. Als ich mich hinaufgehenderweise einmal umdrehte, um nachzusehen, wo er blieb, sah ich runter, wo er an der Weggabelung im Schnee (der war vorher nicht da) bergab rutschte und die Bremsen nicht funktionierten. Er rutschte also mit dem Auto die Straße runter und blieb am Rande des Abgrundes gerade noch stehen, wobei er aber mein Auto und noch ein paar andere Autos beschädigte. Wir mussten dann zu Fuß ins Tal runter, um bei der Polizei den Unfall zu melden. Im Traum dachte ich noch daran, Sch***, jetzt haben wir gar kein Auto mehr, denn seines hatte er schon Tage vorher zu Schrott gefahren.

Soviel zum Traum. Im RL sind wir seit Oktober getrennt, beide gute und sichere Autofahrer, und wir arbeiten gemeinsam an einem gesamteuropäischen Projekt im Rahmen einer Rettungsorganisation, sodass wir gemeinsam oft ins Ausland fahren müssen, wie auch das vergangene Wochenende (wo alles bestens funktionierte). Unser gemeinsamer Einsatz bei diesem Projekt ist für dessen Gelingen notwendig.
Was unsere Beziehung anlangt, so möchte er diese unbedingt wieder aktivieren, ich bin mir aber total unsicher und tendiere eher dazu, altes nicht mehr aufzuwärmen. Seine berufliche Situation sieht auch alles andere als rosig aus, meine hingegen ganz gut.

Jetzt also meine Frage, weil ich selbst meine Situation, selbst bei gründlichem Durchdenken, einfach nicht objektiv beurteilen kann: sagt mir dieser Traum, dass ich mit diesem Mann wirklich nichts mehr zu tun haben sollte, sagt er mir eigenen beruflichen oder sonstigen Misserfolg voraus oder etwas ganz anderes?

Jedenfalls war dieser Traum für mich sehr beeindruckend, und ich denke, er sollte mir schon sehr deutlich etwas sagen. Bloß was?

Vielen Dank an diejenigen, die Lust/Zeit haben, sich damit zu beschäftigen!

LG, querida

Mehr lesen

26. Mai 2008 um 14:35

Versuchs mal
ich habe mich wegen einer Facharbeit mal mit dem Thema beschäftigt, würde mich aber dennoch als Laie (vielleicht ain guter Laie?) bezeichnen:

das Auto steht denke ich für Beziehung/ Leben mitrinander.

Der Berg auch für das Leben/ einen schwierigen Weg/ ein Problem/ Probleme

Das er noch mehr kaputt gemacht hat, andere Autos angefahren hat: Du siehst vielleicht den Schuldigen in ihm, also daß die Beziehung zu Ende ist, das Kaputtmachen der anderen Autos ist übertragn vielleicht gemeint, daß er bei Dir / Freunden etc. Schaden angerichtet hat.
Dein zurückblicken ist ein Verarbeiten und auch Wissen, daß er der Schuldige ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2008 um 9:18
In Antwort auf delwyn_11856393

Versuchs mal
ich habe mich wegen einer Facharbeit mal mit dem Thema beschäftigt, würde mich aber dennoch als Laie (vielleicht ain guter Laie?) bezeichnen:

das Auto steht denke ich für Beziehung/ Leben mitrinander.

Der Berg auch für das Leben/ einen schwierigen Weg/ ein Problem/ Probleme

Das er noch mehr kaputt gemacht hat, andere Autos angefahren hat: Du siehst vielleicht den Schuldigen in ihm, also daß die Beziehung zu Ende ist, das Kaputtmachen der anderen Autos ist übertragn vielleicht gemeint, daß er bei Dir / Freunden etc. Schaden angerichtet hat.
Dein zurückblicken ist ein Verarbeiten und auch Wissen, daß er der Schuldige ist...

Ja, das könnte wohl sein,
denn natürlich gebe ich ihm die Schuld am Scheitern unserer Beziehung - ich glaube, das tut eh jeder, obwohl man ja weiß, dass niemals einer allein schuld sein kann.
Aber ja, ich habe ihm die Schuld gegeben, und ich war es auch, die die Beziehung beendet hat. Er ist damit nie fertig geworden, und möchte unbedingt wieder mit mir zusammen sein.

Auf der einen Seite habe ich mich bei ihm sehr sicher und geborgen gefühlt (er ist Stier), auf der anderen hat es Gemeinsamkeiten überhaupt nicht gegeben, und er hat sich, ziemlich egoistisch, immer durchgezogen.

Und Schaden hat er bei meinen Freunden auch angerichtet, auf alle Fälle. Meine besten Freunde sprechen alle nicht mehr mit ihm ... obwohl nichts Großartiges vorgefallen ist.

Jedenfalls danke ich dir für deine Interpretation - und sie hilft mir auch ein wenig weiter, ehrlich, denn die Tatsache, dass ich mich im Traum mit ihm nach unten, zur Polizei bewegt habe, obwohl er den Ärger selbst verursacht hat, zeigt mir, dass ich wohl schon wieder dazu tendiere nachzugeben.

Vielen Dank nochmal (ich habe übrigens heute Nacht von Katzen geträumt, aber das ist eine andere Geschichte ...)

Ganz herzlichen Dank!
querida

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2008 um 13:42

Du brauchst keine Hilfe
Mich beeindruck dieser Traum auch sehr. Ich würde allerdings nicht sagen, daß er nicht wirklich berückstigt werden braucht. Er hat denke ich auch weniger etwas damit zu tun, wie du dich in deinem Leben entscheiden solltest oder wie es in deinem Leben weiter gehen sollte. Ich würde eher sagen, daß der Traum die Verarbeitung von genau der Situation ist, die du beschrieben hast.
Wenn du aus dem Traum doch noch einen Nutzen entnehmen möchtest, dann würde ich mich an deiner Stelle zu erst mit der Frage beschäftigen, was du dir wünschst in deinem Leben, was deine Ziele sind, was dir wichtig ist, was dir fehlt und auf was du besser verzichten wollen würdest.
Deine Befürchtung der Traum könnte auf einen Misserfolg hindeuten kann ich verstehen, wenn man betrachtet, was mit deinem Freund und eurem Auto passiert. Und dein Gefühl, daß du keines mehr hast. Sicher. Wäre mein Auto jetzt ein Schrotthaufen, dann müßte ich schon von einem Problem sprechen und deine Befürchtung auf dein Leben wäre berechtigt. Aber das Geschehen im realen Leben und in der Traumwelt kann nicht eins zu eins umgerechnet werden. Ich denke hier sollte man dem träumerischen Geschehen nicht die selbe Bedeutung geben, wie im realen leben, wenn man plötzlich zu Fuß gehen muß, weil das Auto am Ar.... ist. Im Traum ist es sogar so, daß du dich zu Fuß besser bewegst, wie dein Ex-Freund mit dem Auto. Es ist in meinen Augen einfach nur die richtige Entscheidung gewesen, dich von deinem Freund zu trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest