Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Bitte um euere Meinung

Letzte Nachricht: 28. August um 12:46
28.08.21 um 3:01

Es geht etwas länger-liest es euch durch bitteHallo zusammen,ich werde mich schon im Voraus für meine Schriftliche Fehler entschuldigen. Ich bin woanders aufgewachsen,habe aber hier weiter Studium gemacht. So ich werde versuchen mich kurz zu halten wie es geht. Es geht um meinen Mann und meine Schwiegereltern.Alles fing an damit dass mein Mann damals seinen Führerschein abgeben musste,da er zu viele Punkte hatte. Derzeit waren wir verlobt und wollten unsere Hochzeit in Heimat feiern aber die Pandemie hat uns erwischt und somit war das Thema erst gegessen.Meine Eltern waren bei mir zu Besuch und blieben 3 Monate lang da ja die Grenzen zu waren und die damals mit dem Flugzeug rüber gekommen sind. Naja ,iwann sind die wieder nach Hause geflogen.. So ich hatte damals meine eigene Wohnung und war wie gesagt sehr selbständig,ich hatte neben Schule auch neben Job den ich immer am WE ausübte. Also war ich auch finanziell von keinem abhängig. Also da ja mein Mann sein Führerschein abgegeben hat und meine Eltern weg waren,meinte er dass es am besten sei wenn ich zu seine Eltern ziehen würde. So hätten wir uns den Weg gespart und wären so jeden Tag zusammen. Ich habe es erst nicht gewollt da ich auch einen Kater hatte,und ich ihn nicht einfach mitnehmen konnte,weil die ja noch nie Tiere Heim hatten und ich fand das erst so bisschen komisch,worauf seine Mama sagte dass auch mein Kater 💚lich willkommen ist.So hatte ich meine Wohnung gekündigt und zog zu denen in die Wohnung zusammen mit dem Kater. Da fangs an. Khaos.Theater ohne Ende. Ich wurde schwanger und das war schon mal ein Problem,ich habs einfach gemerkt. Seine Eltern habe ich dann wirklich kennengelernt.Eines morgens bin ich aufgestanden und habe Guten Morgen gesagt,worauf sein Vater mich angefangen hat zu beschimpfen dass ich es nicht liebesvoll ausgesprochen habe. Der hat mich von oben bis nach unten beleidigt,hat sogar meine Eltern beleidigt für nix,einfach für nix. Er sagte zu meinem Mann er soll mich verlassen,so eine Frau die nicht mal richtig Guten Morgen sagen kann brauche er ja nicht im Leben,dass jede Frau ihm ein Kind schenken kann. Ich solle weg mit meinem "stinkendem"Kater.. ich wurde ab dem Tag fast jede Woche für nix beschimpft und für iwelche Sachen beschuldigt mit denen ich nix zu tuen hatte.Mein Mann hat mich nicht mal einmal in Schutz genommen,weil er mit 30 immer noch Angst von seinen Eltern hat. Ich wurde gezwungen meinen Kater abzugeben,er hatte auf Teppich gemacht,weil er eine Blasenentzündg hatte. Ich war dumm,ich habe es getan,mein Herz blutet immernoch,ich hätte es nicht mitmachen sollen.Ich hätte abhauen sollen und auf alles scheissen. Aber iwi könnte ich nicht ,ich habe ja meinen Mann trz allem noch geliebt.. Seine Mutter hat mich fast verprügelt weil der Kater an dem Tag auf Teppich gemacht hat.Ich schäme mich sogar die ganze Situation zu beschreiben. Ich war am Boden zerstört,die hatte mich so heftig angeschrien und beschimpft. Schimpf Wörter wie zb ich wäre eine nutte,ich lache wie eine nutze,ich kann nix anderes ausser meine Beine breit machen,ich hätte das Kind gemacht nur um deren Sohn an mich zu binden.. Einfach ein Chaos. Meine Eltern wurden mit Telefonaten   bombardiert und wurden über mich iwelche Lügen erzählt so ein Wahnsinn.. Nach 5 Monaten habe ich mir ne Wohnung gefunden und bin dann umgezogen,mein Mann auch,wir haben dann wegen Kind geheiratet aber ehrlich gesagt sind meine Gefühle fast gar nicht mehr da. So auch in neuer Wohnung hatte ich keine Ruhe von denen. Die kamen jede Woche zu uns. Mein Mann hat noch einen Bruder und noch ne Schwester.Der Bruder hat nicht mal ne Ausbildung in der Tasche,wohnt bei seiner Freundin und kommt fast nie nach Hause. Der Schwiegervater hasst seine Freundin weil die Orthodox ist und er es nicht akzeptiert. Verstehe ich auch nicht , man soll ja alle Menschen gleich sehen,egal welche Religion oder Hautfarbe die haben. Also kurz vor meiner Entbindung kamen meine Eltern zu mir,weil die wollten die Tage bei mir sein. Da ist mal die Situation eskaliert,wegen Baby,und wer wird das Baby zuerst ausm kh raustragen. Das hat sich aber alles verschlimmert wo ich meine Meinung gesagt habe und daraufhin wurde ich wieder vom Schwiegervater beschimpft,beleidigt und bedroht. Er sagte dass er mich "wäre ich nicht schwanger " so hauen würde bis ich sterbe, dass mein Mann mir mein Kind nehmen soll weil er mehr Geld verdient als ich,dass ich eine Nutte bin und die schuldige denn es gab noch nie in deren Familie dass eine Frau schwanger wurde bevor sie den Mann geheiratet hat, was eine absolute Lüge ist. Ich habe mich natürlich da aufgeregt wie auch meine Eltern,mir wurde schlecht und wirde von meinen Eltern sofort ins KH gefahren. Ich wollte an dem Tag mein Mann nie wieder sehen. Der stand da einfach wie eine Wand und hatt mich wieder nicht verteidigt. Ich könnte sterben. Mein Fruchtwasser war komplett weg,aber mein Kind war Gott sei Dank zu retten. Ich habe meinen Eltern gesagt dass ich mich trennen möchte. So ein Feigling als Mann braucht doch keine Frau. Ich bin so ein Mensch ich jasse unrecht,und ich werde immer meine Meinung sagen vorallem wenn es um mich geht. Ich wurde auch von meinem Mann WEGEN meiner Meinung über seinen Eltern ins Gesicht geschlagen. Ich habe so oft gesagt dass er gehen soll und dass ich es nicht mehr mitmachen möchte,aber er wollte es nicht. Auch wo das Kind da war ,hat er mich angerufen und geheult dass er mich liebt und dass er nicht zulassen sollte dass seine Eltern sich überall einmischen und dass es in der Zukunft besser wird. Und wieder bin ich da rein gefallen. Mit seinem Vater habe ich gar kein Kontakt und es soll auch so bleiben,er hat auch nicht mal das Baby gehalten weil ich es nicht erlaube.Seine Mutter hat versucht jeden Tag zu kommen wo meine Eltern weg waren aber ich habe es ihr gezeigt dass ich es nicht möchte. Ihr habt mich die ganzen neun Monate wie eine Sklavin behandelt,ich habe geputzt,gekocht,gewaschen jeden Tag,ich habe trz allem immer wieder mit euch gesprochen aber alles hat seine Grenzen.Keinem von dene war mein Kind wichtig wo er im Bauch war, sondern beschimpft und als ungewünscht bezeichnet. Ich habe es zu satt,ich habe eknfach keine Kraft mehr,ich möchte weg. Ich habe es meinem Mann gesagt dass ich mit ihm nicht mehr leben möchte,nun möchte er es nicht wahrnehmen.Er beschimpft mich und nimmt seine Eltern immer in den Schutz,ich kann es einfach nicht verstehen, ich habe ihm gesagt der soll einfach zu seinen Eltern wieder ziehen aber er tut es nicht . Ich kann nicht glauben dass ein Mensch für nix so gehasst werden kann.. Ich bereue es dass ich die nicht angezeigt habe,ehrlich gesagt überlege ich mir es das zu tun.. ich möchte nicht dass mein Sohn von dem Mann angefasst wird. Wenn ich den sehe oder ihn jemand erwähnt krieg ich Panikattacke,mir wird schlecht und habe starke Herzklopfen .. 

Mehr lesen

28.08.21 um 11:45

Einen Rat habe ich dir leider nicht, aber ich wollte dich auch nicht einfach wegklicken. Ich finde es wirklch toll, dass du dich freikämpfst. Da sist alles so schwer, wenn man schwanger ist und frische Mutter. Du solltest jetzt einfach grad das Leben genießen.

Wie stehen die Möglichkeiten eine Wohnung für dich und dein Kind zu suchen udn einfach auszuziehen? Stehen du und dein Mann beide im Mietvertrag?

Zudem würde ich überlegen einen Anwalt zwecks Scheidung zu kontaktieren.

Alles Liebe.

Gefällt mir

28.08.21 um 11:46
In Antwort auf

Einen Rat habe ich dir leider nicht, aber ich wollte dich auch nicht einfach wegklicken. Ich finde es wirklch toll, dass du dich freikämpfst. Da sist alles so schwer, wenn man schwanger ist und frische Mutter. Du solltest jetzt einfach grad das Leben genießen.

Wie stehen die Möglichkeiten eine Wohnung für dich und dein Kind zu suchen udn einfach auszuziehen? Stehen du und dein Mann beide im Mietvertrag?

Zudem würde ich überlegen einen Anwalt zwecks Scheidung zu kontaktieren.

Alles Liebe.

Achso, und falls es in Zukunft zu einem Sorgerechtsstreit und einer Verhanldung kommt, wäre es gut, wenn du ein Gedächtnisprotokoll schreibst. Alles, was dein Mann und seine Eltern dir antun, die Beschimpfungen und Drohungen, schriftlich mit Datum festhalten.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

28.08.21 um 12:46

Hallo 🙋‍♀️ 
Danke für deine Antwort 

Die Wohnung ist auf mich,mein Mann steht nicht im Vertrag. Und ich werde es nit aufschreiben auf jeden Fall tun

Danke für den Rat 🤗

Gefällt mir