Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Bitte helft mir

Letzte Nachricht: 11. Juli 2010 um 13:32
M
moyna_12909905
07.07.10 um 21:02

Hallo...

ich melde mich hier weil ich nicht wusste wohin mit meinem problem.

Es geht um meinen Vater. Meine eltern sind seit 9 jahren geschieden, den grund wollten meine eltern mir bis heute nicht nennen, aus den gründen das ich angeblich immer noch zu jung wäre...

Seit diesen neun jahren habe ich wie eig. mein ganzen leben ein sehr gutes verhältnis zu meinem vater, er ist zwar sehr launisch und etwas komplitiert aber er ist nie gewalttätig geworden oder hat rum geschrien.

Vor 2-3 jahren als ich meist nur we bei ihm war, war er das erste mal betrunken, womit ich überhaupt nicht klar kam, was ich allerdings jetz anders seh, da ich ja jeztz in meinem alter selber öfter mit meinen freunden trink und party mach.

Naja jedenfalls ergab sich dann irgednwann immer mehr, das er hier und da mal ein bier trank vor mir was ich ja sonst nie so mit bekomm habe. Es kam auch dazu das wenn mal verwandt da waren, das diese sagten, "pass auf deinen vater auf, du weißt ja" oder das meine mutter teils mal andeutungen machte, als er mal vor ca.3 jahren angetrunken zu uns in den nachbarort ( ca.8 km) mit auto gefahren kam, sie sagte dann immer die sachen so das man immer wusste was sie meinte ohne dás sie das richtig in worten aussprach.

Jetz ist mir seit längerm klar das das alles nicht wirklich normal ist, da ich durch mein alter auch öfter drüber nach denke. Jetz wo ich viel öfter bei ihm bi als früher bekomm ich mit, wie er fast täglich bier kauft und kleine kräuter flaschen, teils auch schnaps, aber eher seltener, das ding ist jja auch das er eig. immer alleine ist und deswegen sicher auch alleine trinkt.

Es kam schon vor das ich mal eins in den raum kam und er dann fix seine flaschen versteckt hatte oder die schnpas flaschen nach hinten ins regal tat.

Ich denk immer mehr drüber nach und bekomme mit wie er teils sogar kästen kauft und einen an einem we alleine leert und einen tag nen korb (platz für ca. 9 flaschen) kauft und ich den nächsten tag komm und die flaschen sind alle leer und das is eig immer so...

was ich abér bei ihm so komisch find ist das er trotzdem sher arbeitssam ist und sehr fleißig. er fäng z.b. wenn ich da bin und wir noch iwo hin fahren wollen erst abends an zu trinken und nicht gleich morgens so wie man das eig von alkoholikern kennt.

Ich könnte niemals ,mit ihm darüber reden und auch mit niemand anderem, ich mach mir aber sorgen und will das alles nicht mehr. ich will ihm ja nur helfen...bitte gebt mir nen rat und danke das ihr euch zeit für mich nehmt..

lg

Mehr lesen

Anzeige
A
an0N_1288547099z
11.07.10 um 13:32

Hallo!
es gibt verschiedene arten von alkoholiker!
nicht alle besaufen sich gleich in der früh!
das machen eig. nur die, die immer einen gewissen grad an alkohol intus haben müssen, da es ihnen sonst körperlich scheiße geht! die fangen dann an zu zittern, bekommen kopfschmerzen etc.
dein vater dringt wohl nur weil er einsam ist!
du als tochter kannst ihm wohl nicht helfen,
und sonst wird es auch kein anderer schaffen da leute mit einer sucht von selbst aufhören müssen, mit zwingen geht da garnichts!
so lange er arbeiten geht und nicht aggressiv bzw. selbstmordgefährdet ist, lass ihm tun was er will. er führt sein leben ja eh weiter.
er ist erwachsen und muss somit selbst entscheiden was er sich zumutet und was nicht.

du kannst ihn drauf ansprechen, aber wenn dann nichts sinnvolles dabei raus kommt, lass es gut sein.
er ist dein vater, er sollte sich sorgen um dich machen und nicht umgekehrt!
ich weiß, das ist hart und sehr schwer zu akzeptieren aber suchtkranke können sich nur selbst helfen, das wird dir jeder psychologe bestätigen!

ich wünsche dir alles gute!
hoshi

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige