Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bitte helft mir es geht um meine tochter...

Bitte helft mir es geht um meine tochter...

8. September 2008 um 18:43

Hallo, ich habe ein riesen problem, meine tochter ist 12 und sie wird in ihrer klasse weg geschoben gehänselt,sie ist immer alleine keiner spricht mit ihr keiner sagt hallo es werden nur immer dumme kommentare über sie gemacht ein mädchen das denkt sie wäre die leaderin der klasse spricht schlecht über sie und hätzt alle gegen sie auf.
Im juni haben sie ihr in der tasche mit absicht farbe reingeschüttet und das gaze handy beschädigt, es war dieses mädchen aber jeder hat sie beschützt es hats sich sogar ne andrere dafür beschuldigt und es läuft gerade per versicherung ich denke dieses mädchen erpresst die anderen die tun nähmlich alles was sie sagt , ich habe auch mit der mutter geredet aber hat leider auch nichts gebracht mit den mädchen habe ich geredet aber nichts.
Ich glaube das wenns so weiter geht meine tochter krank wird.
Ich möchte sie in die parallel klasse reinsetzten, aber meine tochter hat angst weil sie meint da ist sie mit paar mädchen auch beliebt und sie würde sie dann auch gegen sie aufhetzten 2 mädchen wo vorher hallo zu ihr sagten machen das nicht mehr sie hat angst das sie auch da einfluss hat.
Die lehrer wissen bescheid aber viel tun sie nicht.
Ich weiss nicht mehr weiter....WAS KANN ICH ALS MUTTER TUN ?

Liebe Grüsse picobella1

Mehr lesen

8. September 2008 um 19:28

...
Hi,
pass auf das Selbstbewusstsein deiner Tochter auf. Das ist ganz wichtig.
Es klingt, als hättest du fast alles getan, was dir möglich ist, um ihr zu helfen, aber wenn selbst die Lehrer nicht viel tun... hast du dich mal den Direktor gewandt? Der kann seine Lehrer zu einer Reaktion bringen.
Ich wurde selbst viel und oft gehänselt und das schlägt das ganze Leben lang auf das Selbstbewusstsein, also pass auf, dass deine Tochter nicht abrutscht. Sag ihr vielleicht, dass sie ein tolles Mädchen ist und erkläre ihr, dass die anderen Mädchen so sind, weil sie in die Pubertät kommen, dass meistens die, die die anderen ärgern, selbst die Kleinen und Schwachen sind und dass sie oft nur mobben, um selbst besser dazustehen. Ein gesundes Selbstbewusstsein ist da ganz ganz wichtig! Bau sie auf, so gut es geht, höre ihr zu (das machst du ja schon, wie es klingt) und erkläre ihr das ganze vielleicht aus der Sicht eines Erwachsenen, der die Kinder und die Pubertät versteht.
Das hilft deiner Tochter zwar nicht direkt, aber indirekt. So "versteht" sie dieses Verhalten vielleicht und kann besser damit umgehen, vielleicht sogar drüber stehen.
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2008 um 19:50

Meinem sohn ging es ähnlich
allerdings ging dieses "mobben" von seiner klassenlehrerin aus und der schuldirekt hat es auch noch unterstützt
beide haben meinem sohn gedroht, ihn bedroht, es fielen solche sätze wie "ich nehme dich nicht dran, du störst sowieso nur", "du brauchst dir keine mühe zu geben" "ich lasse dich nicht mehr nach hause, wenn du den zettel noch einmal vergisst" usw

da er in einer förderklasse war, habe ich trotz monatelangem gekämpfe gegen schulbehörde, schulaufsichtsamt, trotz artesten von hausarzt und psychologen ihn nicht aus dieser schule herausbekommen

na du hast ja schon viel getan.. zeig ihr auf jeden fall, dass du auf ihrer seite bist und weiter kämpfst, gibt es nicht eine andere schule in eurer nähe?

sprech zunächst mit dem schulleiter, dann mit den zuständigen behörden, erbitte zb einen elternabend, oder ruf andere mütter an, vielleicht haben andere ähnliche beobachtungen gemacht udn ihr könnt euch "zusammenschließen"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2008 um 15:08
In Antwort auf sri_11955996

Meinem sohn ging es ähnlich
allerdings ging dieses "mobben" von seiner klassenlehrerin aus und der schuldirekt hat es auch noch unterstützt
beide haben meinem sohn gedroht, ihn bedroht, es fielen solche sätze wie "ich nehme dich nicht dran, du störst sowieso nur", "du brauchst dir keine mühe zu geben" "ich lasse dich nicht mehr nach hause, wenn du den zettel noch einmal vergisst" usw

da er in einer förderklasse war, habe ich trotz monatelangem gekämpfe gegen schulbehörde, schulaufsichtsamt, trotz artesten von hausarzt und psychologen ihn nicht aus dieser schule herausbekommen

na du hast ja schon viel getan.. zeig ihr auf jeden fall, dass du auf ihrer seite bist und weiter kämpfst, gibt es nicht eine andere schule in eurer nähe?

sprech zunächst mit dem schulleiter, dann mit den zuständigen behörden, erbitte zb einen elternabend, oder ruf andere mütter an, vielleicht haben andere ähnliche beobachtungen gemacht udn ihr könnt euch "zusammenschließen"?

Hallo..
Danke euch fürs antworten.

Nun war ich heute beim schuldirektor habe alles erzählt und habe gesagt das ich sie sobald wie möglich in die parallel klasse schicken möchte, es war auch alles sejr peinlich weil ich mich gehen lassen habe und habe geweint weil ich sehr darunter leide das meine tochter so unglücklich ist, sie tut kaum noch was essen , hab dem direktor auch gesagt.
Mir kam gesagt das er nicht einfach die wünsche der eltern und den kindern machen könnte das muss immer noch er entscheiden was gemacht werden muss.
In der klasse von meiner tochter waren zwei mädchen die mt ihr befreundet waren und die sind abgemeldet worden und gehen in einer anderen schule eine ganz andere stadt.
Ich hab auch von dene mädchen erzählt, auch wenn sie gehänselt wurde fühlte sie sich irgendwie stärker mit den zwei, aber jetzt wird sie in der klasse nicht akzeptiert es geht nicht nur ums moppen sie wird von allen weggeschoben als hätte sie die pest. Ich bin mi den nerven am ende....

Danke euch liebe grüsse
picobella1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2008 um 18:00
In Antwort auf picobella1

Hallo..
Danke euch fürs antworten.

Nun war ich heute beim schuldirektor habe alles erzählt und habe gesagt das ich sie sobald wie möglich in die parallel klasse schicken möchte, es war auch alles sejr peinlich weil ich mich gehen lassen habe und habe geweint weil ich sehr darunter leide das meine tochter so unglücklich ist, sie tut kaum noch was essen , hab dem direktor auch gesagt.
Mir kam gesagt das er nicht einfach die wünsche der eltern und den kindern machen könnte das muss immer noch er entscheiden was gemacht werden muss.
In der klasse von meiner tochter waren zwei mädchen die mt ihr befreundet waren und die sind abgemeldet worden und gehen in einer anderen schule eine ganz andere stadt.
Ich hab auch von dene mädchen erzählt, auch wenn sie gehänselt wurde fühlte sie sich irgendwie stärker mit den zwei, aber jetzt wird sie in der klasse nicht akzeptiert es geht nicht nur ums moppen sie wird von allen weggeschoben als hätte sie die pest. Ich bin mi den nerven am ende....

Danke euch liebe grüsse
picobella1

Ja sicher
muss er das entscheiden.. zum wohl der schüler und nicht nach gutdünken

geh mit ihr zu einem kinderpsychologen, schilder dort beim erstgespräch die situation, bitte um eine einschätzung und um hilfeadressen, an die du dich wenden kannst, lass dir von eurem hausarzt die gesundheitlichen probleme artestieren,w ende dich ans jugendamt..dort gibt es abteilungen für diese dinge.. schöpf alles aus was du kannst wenn der schuldirektor dich/euch nicht unterstützen will/möchte

schau, welche dinge sie gerne macht und geh mit ihr in vereine, damit sie dort mit anderen abseits der klasse zusammen kommt und von denen akzeptiert wird und dort freunde findet, damit sie nicht das gefühl hat, sie wird nie von irgendwem gemocht werden

wenn du die möglichkeit hast, organisier nen kleines grilltreffen mit anderen aus der klasse.. einfach auf doof mit den eltern sprechen, sagen, es wäre doch schön, wenn man sich ein wenig kennen lernen würde, die schlimmsten aus der klasse natürlich nicht dazu einladen, sondern vielleicht am anfang nur die, mit denen si emal gut zurecht kam.. dann wirst du beobachten können, wie sich die kinder abseits dieses mädchens und der schule verhalten.. vielleicht kannst d u dabei das thema allgemein mal anschneiden und dich austauschen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 21:17

Antwort und hilfe
Meine meinung ist :
schicken sie sie auf eine andere schule ..
es wird nichts ändern wenn sie in einer anderen klasse ist sie wird dann noch mehr auffallen .. sowas hört nicht auf , ich habe darin schon selber viel erfahrung gemacht. Sie kann nochmal neu anfangen und wird wieder glücklich Es hilft , glauben sie mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2011 um 0:20

Da kannst du nichts machen...
wenn die anderen sie auf dem Kicker haben, wird das schon seine Gründe haben, Irgend etwas hat deine Tochter vermasselt und das ist jetzt die Quittung dafür.
Gespräche mit den Eltern oder mit beteiligten Kindern führt eher zum gegenteil deiner Tochter.
entweder geht sie da durch oder du musst sie auf einer anderen Schule anmelden.
Melde deine Tochter doch zum Kampfsport an, denn da lernt sie nicht nur die Sportart sondern ihr Selbstbewusstsein wird dadurch gestärkt und sie geht ganz anders mit ihren Mitschülern um. Aber auf der jetzigen Schule ist sie durch und wird bis zum Schluss der Munk bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2011 um 17:28

BEITRAG AUS DER GRUFT!!!!
LASST DOCH MAL DIE ALTEN BEITRÄGE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram