Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bitte helft mir!! Alles geht gerade den Bach runter!!

Bitte helft mir!! Alles geht gerade den Bach runter!!

4. April 2014 um 22:05

Ich war seit Januar auf Stellensuche da Ende März meine Stelle auslief.
Nach langem Suchen habe ich zufällig gesehen dass bei meiner alten Stelle (bin Erzieherin) jemand gesucht wird. Ich hab mich riesig gefreut und mich dort beworben. Obwohl diese Stelle 1 bis 1.30 Std Fahrzeit entfernt ist. Ich habe die stelle damals geliebt!! Das war vor der Geburt meiner Kinder (1 und 4). Die stelle hat 30 std.
Ich dachte endlich geht es aufwärts!! Wir haben alles organisiert. Ein neues Auto finanziert das für Langstrecken geeignet ist. Mit der schwiegermama alles wegen betreuung nach dem kiga organisiert. Morgens hat mein Mann die kinder fertig gemacht für den kiga. Alles Bestens. Ich wollte das alles nur in kauf nehmen weil die stelle so toll ist.
Nach 2 Tagen war ich total enttäuscht.
Die Kollegin hat mich die ganze zeit fertig gemacht und mich komplett ausgeschlossen ( wir sind zu dritt in der Gruppe). morgens stand ich ewig lang im stau und ich hab gemerkt wie wenig zeit ich mit den kindern hab.
Ich war nur noch am heulen, konnte nix mehr essen, nicht mehr schlafen. Nach paar tagen hab ich alles abgebrochen. Ich war morgens wie gelähmt und konnte nicht zur Arbeit! !
Ich kann selbst nicht glauben wie sehr mich das fertig gemacht hat nach so wenigen Tagen.
Jetzt hab ich alles verloren. Ich kann nicht mehr dort hin zurück!! Am liebsten würde ich einfach kündigen aber mein mann sagt ich soll mich krank schreiben lassen bis ich was neues gefunden hab!
Das kann ich eigentlich gar nicht
Ich fühle mich wie die absolute versagerin. Ich mache meine familie kaputt!! Ich bin nur noch am heulen und bekomme nix mehr auf die Reihe!!
Ich kann mich kaum noch auf die kinder einlassen!!
Bin immer nur in Gedanken!!
Ich weiß nicht warum mich solche Dinge so runter ziehen!
Ich mache mir einfach so Sorgen dass ich auf andere komisch wirke!!
Meine Kollegin war so fies zu mir!
Jede Erzieherin hat Bezugskinder und sie sagte immer nur welche kinder zu der anderen kollegin gehen sollen. Ein kind hängt so an der anderen neuen Kollegin und da sagte sie: das hab ich mir gedacht dass er sie als bezugserzieherin wählt einfach weil sie eine andere Art hat als du!
Sie hat immer so geredet als würden die kinder mich nicht mögen! Sie sagte ich bin zu lieb zu den kindern. Die kinder brauchen Grenzen.
Dabei dachte ich immer dass ich konsequent bin!!
Sie sagte zu mir: sei doch nicht so angespannt du machst so viele Fehler
wir hatten zu zweit Pause. Da ist sie mit der anderen kollegin allein in die pause gegangen so dass ich danach allein pause machen muss. Schlimm ist dass die andere neue kollegin die sie so gern hat erst 21 ist und keine berufserfahrungen hat.
ich dagegen hab selbst kinder und viele berufserfahrungen mit der altersklasse und trotzdem macht sie meine Arbeit so schlecht!
Ich hab nun Angst mir eine neue Stelle zu suchen. Was ist wenn die mich auch nicht mögen?
Ich hab Angst auf andere seltsam zu wirken.
Das macht mich ziemlich fertig!!
Ich überlege ernsthaft mir Psychopharmaka verschreiben zu lassen... einfach weil mich alles so runter zieht!!!
Was sagt ihr dazu??

Mehr lesen

5. April 2014 um 7:58

Warum...
gibst du Anderen Menschen soviel macht über dich? Und auch noch Außenstehenden die dich Null kennen. Du selbst bestimmst wer du bist und wenn du dir sagst die Anderen werden komisch über mich denken, dann werden sie das auch, weil du das ausstrahlst, sowas wie selbst erfüllende Prophezeiung. Die Anderen Kolleginnen werden neidisch auf dich sein, gerade WEIL du Erfahrung hast und darum machen sie dich Klein und du lässt es zu. Manche Menschen haben schon immer das Zerstören wollen was ihnen Angst macht oder besser ist als sie, zeigt ihnen ihre eigene Unzulänglichkeit und die sieht kein Mensch gerne. Du definierst wer du bist, nimm ihre Attacken als Kompliment was für eine tolle Person du bist, kann verstehen wenn du nicht zurück magst, aber klein machen brauchst du dich deswegen nicht. Auf neuen Job suchen und die Negativ Erfahrung mit einer positiven austauschen, aber im positiven bleiben. Nimm es doch einfach so, du durftest lernen das du näher bei deinen Kindern sein magst, wäre der Job dann so toll, wärst du hin und her gerissen, so steht die Entscheidung doch klar und beinhaltet etwas positives.

Psychopharmaka werden es nicht besser machen, das ist der falsche Weg, eine Pille um nicht sich selber besser kennen zu lernen, Weglaufen. Willst du so ein Vorbild für deine Kinder sein? Wenn ich Probleme mit Anderen habe dann nehme ich irgendeine Pille und dann wird es schon aufhören. Hast du die ganzen Nebenwirkungen bedacht?

Drück dir die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2014 um 13:44

Der Arbeitsweg
ist/war eindeutig zu lange. Mit Kids funktioniert das nur wenn man sich darüber im Klaren ist das diese Zeit zur Arbeitszeit dazukommt und natürlich neben Haushalt usw. auch zu Lasten der Zeit geht die man mit den Kids verbringen kann.

Die Reaktion der Kollegen wenn da plötzlich eine Neue daherkommt die evtl. noch besser ist als man selber ist zwar schuftig aber in der heutigen Zeit im Arbeitsleben leider schon fast normal. Da muss man durch. Ein gesundes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen ist da hilfreich.

Die Kombi aus den Beiden (Zeit und miese Kolleginnen) zieht dann natürlich schon runter.

Such dir was in der Nähe deines Wohnortes und evtl. nur 20 Stunden. Wenn dann die Kollegen noch passen ist alles gut. Tabletten würde ich da jetzt nicht schlucken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen