Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bindungsangst und Panikattacken

Bindungsangst und Panikattacken

14. Januar 2018 um 15:19

Hallo,
ich hätte zwei Fragen und die wären was ist mir los und leidet er wirklich unter Bindungsangst oder spielt er ein falsches Spiel.

Zu meiner Person/Geschichte.
Ich leide seit der Trennung/Scheidung vor ca. 8 Jahren unter passiver Bindungsangt, d.h. ich verliebe (wenn überhaupt) immer nur in solche Männer, die mir entweder nicht guttun oder es eigentlich schon klar ist, das kann nie und nimmer zu einer glücklichen ausgewogenen Beziehung führen.

Im Frühjahr letzten Jahres habe ich mich nach einer erneuten Trennung in einem Dating-Portal angemeldet. Und dort einen sehr interessanten Mann kennengelernt. Zuerst haben wir nur geschrieben. Dann mal lange telefoniert und anschließend haben wir uns auch gedatet.
Das erste Date war schön, sehr unterhaltsam und kurzweilig. Im Nachhineingesehen, hat er aber während des Essen "seine Geschichte" erzählt. Er wurde auf übelste Weise von seinen beiden Ex-Frauen sitzengelassen. 1x als er aus einem Auslandseinsatz nach Hause kam, waren Frau und Kinder weg, Wohnung leer und Konto leergeräumt.
Zum 2x wurde er nachdem er den Beruf für die Familie gewechselt hatte ein halbes Jahr vor Ausbildungsende wegen der Jugendliebe verlassen. Somit auch wieder Frau und Kind weg. Haus wurde verkauft.

Nun lebt er weiter Weg in einer Wohnung in seinem Elternhaus und ist nur hier, wenn er Dienst hat. OK ... ich saß da, harte Geschichte. Tat mir auch leid.

Wir sind dann zum Rauchen vor die Tür. Dort nahm er mich plötzlich in den Arm. Gut er gefiel mir schon sehr. Er hatte eine angenehme Stimme, sah nicht schlecht aus. War gebildet und in der Lage sich vernünftig auszudrücken und strahlte Ruhe aus. Was mir natürlich in meinem Gefühlschoas (dazu später mehr) wirklich gut tat. Also lies ich es zu, obwohl überrumpelt. Nach dem Essen sind wir noch etwas an der frischen Luft gelaufen. Er hat immer wieder versucht mich in den Arm zunehmen. Ich blockte aber etwas ab. Mir ging das zu schnell. Ich wusste ja nicht über ihn. Irgendwann lies ich es aber wieder zu, also haben kam es zum ersten Kuss (super Küsser) Wir verabschiedeten uns und jeder vor seiner Wege. Kaum zu Hause, kam aber schon die erste Nachricht. Danke etc. und plötzlich nahm die "Unterhaltung" aber eine Wendung. Toller Hinter etc. Ich war ein wenig enttäuscht. Ich habe wunderschöne Augen, da hätte er mal hinschauen sollen. Er wollte gleich am nächsten Tag zu mir in meine Wohnung, dies blockte ich mit keine Zeit morgen ab. Mir ging es zu schnell. Zwei Tage später wollten wir uns treffen, sagte er unter der Ausrede ab, Auto bringe keine Leistung und er ärgere sich und könne nicht kommen. Ich habe versucht Ihn anzurufen, er ging nicht ran, auch keine Antwort. OK Funkstille. Wieder 3 Tage später plötzlich Whatapp, Bilder in Uniform etc. abend ein Anruf von Ihm. Montags wolle er vorbei kommen. Plötzlich wieder abgesagt, ok ich war sauer und sagte ihm das auch. Dienstags wieder geschrieben, dann plötzlich nichts mehr. Eine Woche später, er wäre zu Hause gewesen, Vater im KH etc. Ok, kann ja sein. Aber garnicht melden. Merkwürdig. Ein wenig Kontakt, dann wochenlang nichts. Ich abgeschlossen, auch weil ich dachte, da ist was oberfaul. Dann kam plötzlich eine Nachricht. Ich habe recht angesäuert geantwortet. Er darauf hin, ok er lasse mich in Ruhe, ich würde das so wollen. Nein ich wollte, ihn kennenlernen aber er ja nicht. So nun stand er an diesen Abend plötzlich vor meiner Tür. Viel geredet aber auch gekuschelt und mehr. Nein geschlafen habe ich an diesem Abend nicht mit Ihm, da habe ich die Notbremse gezogen. So ein paar Tage später war er wieder wie von Erdboden verschluckt. Eine Freundin riet mir, ich solle ihm sagen was ich empfinde. Hab ich dann auch leider getan. Eine kurze nichtssagende Antwort kam zurück und dann wieder wochenlang nichts! Dann wieder Kontakt, ich habe mir für einen Urlaub auch etwas von Ihm ausgeliehen. Als er mir dies brauchte, kam es leider auch dazu, dass wir im Bett gelandet sind. Dann paar Tage funkstille, Samstagsnachts stand er wieder vor meiner Tür. Wieder SEX. Dann fuhr er zum Einsatz nach Hamburg, ich habe mir Sorgen gemacht, das wusste er. Er hatte aber nach jedem Einsatz geschrieben, dass alles ok bei ihm ist. Kurz vor meinem Urlaub haben wir uns wieder getroffen, wieder in der Kiste. Ja wir waren jedesmal in der Kiste gelandet. Aber wir hatten auch gute Gespräche. Aber ich weiß nichts über Ihn, außer Namen Beruf, 2x geschieden, mit jeder Frau Kinder. Das wars, weder Wohnort noch sonst etwas.

So jetzt zu mir. Ich konnte mich vorher nicht richtig auf einen Mann einlassen und jetzt hinterher aus wieder nicht. Ab und an hatten wir noch Whatsapp Kontakt. Also immer wenn er im Lande ist, meldet er sich. Ja merkwürdig. Ich habe mich verliebt in diesen "Sack", aber ich weiß, da stinkt was bis zum Himmel. So ich habe ihm das auch gesagt, Nein es stimme, er wäre Single und ich einen super Tolle Frau, aber er habe dank seiner Geschichte Bindungsangst. Ja klasse, die habe ich ja auch. Ich denke i-wie nicht, dass er unter Bindungsangst leidet, ich vermute eher, dass in seine Heimat Frau und Kinder sitzen.
Aber ich habe nun ein echtes Problem. Ich konnte es vorher nicht zulassen, wenn ein Mann ernstes Interesse zeigte und hinterher auch wieder nicht. Ich leide zudem in letzter Zeit häufiger unter Panikattacken. Aber immer nur wenn ich nach der Arbeit auf dem Heimweg bin, oder auch zuhause bin. Warum konnte ich mich auf diesen Mann einlassen und seitdem nicht mehr. Ich suche auch immer wieder Kontakt, aber er ist schon länger Krankgeschrieben. Er hat mich zwar gelöscht aber nicht blockiert. Er "liest" meine Nachrichten, aber Antwortet nicht. Wie ist euere Meinung, Bedingsangst oder Player? Ich bin hin und her gerissen. Und bitte verrupft mich nicht zu sehr. Mir geht es ohnehin schon nicht besonders gut.

Mehr lesen

14. Januar 2018 um 16:17

Liebe sara,

was gibts denn da hin und her gerissen zu sein? Er hat deine Nummer gelöscht und ignoriert dich. Er blockiert dich nicht, weil er es toll findet, dass du ihm hinterher läufst. 

Du schläfst so oft mit ihm, aber kennst seine Adresse nicht? Oh, Mädchen. Vielleicht lebt er mit einer anderen. Muss nicht sein, aber dass er sich wochenlang nicht meldet und dann plötzlich wieder auftaucht....ich wäre mehr als skeptisch. Auch, dass er am ersten Date über all seine Probleme spricht, hätte mich schon skeptisch gemacht. Und jetzt beruft er sich auf diese Geschichte und sagt er habe "Bindungsangst". 

Was genau er hat, kann ich dir nicht sagen. Ich bin nämlich kein hellsichtiges Medium. Aber was ich dir sagen kann: er spielt mit dir. Wach auf! Und hör auf ihm hinterher zu laufen.

Mensch Kinders! 

Du bekommst so viele Zeichen, die offenbaren, dass er dich nicht ernst nimmt und schreibst ihm weiter. Warum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 13:14
In Antwort auf saraphina6

Hallo,
ich hätte zwei Fragen und die wären was ist mir los und leidet er wirklich unter Bindungsangst oder spielt er ein falsches Spiel.

Zu meiner Person/Geschichte.
Ich leide seit der Trennung/Scheidung vor ca. 8 Jahren unter passiver Bindungsangt, d.h. ich verliebe (wenn überhaupt) immer nur in solche Männer, die mir entweder nicht guttun oder es eigentlich schon klar ist, das kann nie und nimmer zu einer glücklichen ausgewogenen Beziehung führen.

Im Frühjahr letzten Jahres habe ich mich nach einer erneuten Trennung in einem Dating-Portal angemeldet. Und dort einen sehr interessanten Mann kennengelernt. Zuerst haben wir nur geschrieben. Dann mal lange telefoniert und anschließend haben wir uns auch gedatet.
Das erste Date war schön, sehr unterhaltsam und kurzweilig. Im Nachhineingesehen, hat er aber während des Essen "seine Geschichte" erzählt. Er wurde auf übelste Weise von seinen beiden Ex-Frauen sitzengelassen. 1x als er aus einem Auslandseinsatz nach Hause kam, waren Frau und Kinder weg, Wohnung leer und Konto leergeräumt.
Zum 2x wurde er nachdem er den Beruf für die Familie gewechselt hatte ein halbes Jahr vor Ausbildungsende wegen der Jugendliebe verlassen. Somit auch wieder Frau und Kind weg. Haus wurde verkauft.

Nun lebt er weiter Weg in einer Wohnung in seinem Elternhaus und ist nur hier, wenn er Dienst hat. OK ... ich saß da, harte Geschichte. Tat mir auch leid. 

Wir sind dann zum Rauchen vor die Tür. Dort nahm er mich plötzlich in den Arm. Gut er gefiel mir schon sehr. Er hatte eine angenehme Stimme, sah nicht schlecht aus. War gebildet und in der Lage sich vernünftig auszudrücken und strahlte Ruhe aus. Was mir natürlich in meinem Gefühlschoas (dazu später mehr) wirklich gut tat. Also lies ich es zu, obwohl überrumpelt. Nach dem Essen sind wir noch etwas an der frischen Luft gelaufen. Er hat immer wieder versucht mich in den Arm zunehmen. Ich blockte aber etwas ab. Mir ging das zu schnell. Ich wusste ja nicht über ihn. Irgendwann lies ich es aber wieder zu, also haben kam es zum ersten Kuss (super Küsser) Wir verabschiedeten uns und jeder vor seiner Wege. Kaum zu Hause, kam aber schon die erste Nachricht. Danke etc. und plötzlich nahm die "Unterhaltung" aber eine Wendung. Toller Hinter etc. Ich war ein wenig enttäuscht. Ich habe wunderschöne Augen, da hätte er mal hinschauen sollen. Er wollte gleich am nächsten Tag zu mir in meine Wohnung, dies blockte ich mit keine Zeit morgen ab. Mir ging es zu schnell. Zwei Tage später wollten wir uns treffen, sagte er unter der Ausrede ab, Auto bringe keine Leistung und er ärgere sich und könne nicht kommen. Ich habe versucht Ihn anzurufen, er ging nicht ran, auch keine Antwort. OK Funkstille. Wieder 3 Tage später plötzlich Whatapp, Bilder in Uniform etc. abend ein Anruf von Ihm. Montags wolle er vorbei kommen. Plötzlich wieder abgesagt, ok ich war sauer und sagte ihm das auch. Dienstags wieder geschrieben, dann plötzlich nichts mehr. Eine Woche später, er wäre zu Hause gewesen, Vater im KH etc. Ok, kann ja sein. Aber garnicht melden. Merkwürdig. Ein wenig Kontakt, dann wochenlang nichts. Ich abgeschlossen, auch weil ich dachte, da ist was oberfaul. Dann kam plötzlich eine Nachricht. Ich habe recht angesäuert geantwortet. Er darauf hin, ok er lasse mich in Ruhe, ich würde das so wollen. Nein ich wollte, ihn kennenlernen aber er ja nicht. So nun stand er an diesen Abend plötzlich vor meiner Tür. Viel geredet aber auch gekuschelt und mehr. Nein geschlafen habe ich an diesem Abend nicht mit Ihm, da habe ich die Notbremse gezogen. So ein paar Tage später war er wieder wie von Erdboden verschluckt. Eine Freundin riet mir, ich solle ihm sagen was ich empfinde. Hab ich dann auch leider getan. Eine kurze nichtssagende Antwort kam zurück und dann wieder wochenlang nichts! Dann wieder Kontakt, ich habe mir für einen Urlaub auch etwas von Ihm ausgeliehen. Als er mir dies brauchte, kam es leider auch dazu, dass wir im Bett gelandet sind. Dann paar Tage funkstille, Samstagsnachts stand er wieder vor meiner Tür. Wieder SEX. Dann fuhr er zum Einsatz nach Hamburg, ich habe mir Sorgen gemacht, das wusste er. Er hatte aber nach jedem Einsatz geschrieben, dass alles ok bei ihm ist. Kurz vor meinem Urlaub haben wir uns wieder getroffen, wieder in der Kiste. Ja wir waren jedesmal in der Kiste gelandet. Aber wir hatten auch gute Gespräche. Aber ich weiß nichts über Ihn, außer Namen Beruf, 2x geschieden, mit jeder Frau Kinder. Das wars, weder Wohnort noch sonst etwas. 

So jetzt zu mir. Ich konnte mich vorher nicht richtig auf einen Mann einlassen und jetzt hinterher aus wieder nicht. Ab und an hatten wir noch Whatsapp Kontakt. Also immer wenn er im Lande ist, meldet er sich. Ja merkwürdig. Ich habe mich verliebt in diesen "Sack", aber ich weiß, da stinkt was bis zum Himmel. So ich habe ihm das auch gesagt, Nein es stimme, er wäre Single und ich einen super Tolle Frau, aber er habe dank seiner Geschichte Bindungsangst. Ja klasse, die habe ich ja auch. Ich denke i-wie nicht, dass er unter Bindungsangst leidet, ich vermute eher, dass in seine Heimat Frau und Kinder sitzen. 
Aber ich habe nun ein echtes Problem. Ich konnte es vorher nicht zulassen, wenn ein Mann ernstes Interesse zeigte und hinterher auch wieder nicht. Ich leide zudem in letzter Zeit häufiger unter Panikattacken. Aber immer nur wenn ich nach der Arbeit auf dem Heimweg bin, oder auch zuhause bin. Warum konnte ich mich auf diesen Mann einlassen und seitdem nicht mehr. Ich suche auch immer wieder Kontakt, aber er ist schon länger Krankgeschrieben. Er hat mich zwar gelöscht aber nicht blockiert. Er "liest" meine Nachrichten, aber Antwortet nicht. Wie ist euere Meinung, Bedingsangst oder Player? Ich bin hin und her gerissen. Und bitte verrupft mich nicht zu sehr. Mir geht es ohnehin schon nicht besonders gut. 

warum Du Dich auf ihn einlassen kannst und auf die anderen nicht, wenn Du selbst Bindungsängste hast, ist simpel: die vermeintliche "Gefahr" ist viel kleiner.

Ob er nun welche hat oder nicht - kann ich so nicht sagen. Aber welche Rolle spielt das denn bitte? Völlig egal, er hat die Bremse gezogen und Dir tut es offensichtlich so wie es ist auch nicht gut, also: irrelevant.
Arbeite Deine eigenen Baustellen auf, löse Deine Probleme - oder lern zumindest mit ihnen zu leben und dann wärst Du bereit für eine Beziehung - und dann suche nach jemandem, der es auch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen