Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bindungsangst

Bindungsangst

23. März 2017 um 21:28 Letzte Antwort: 23. März 2017 um 22:46

Hallo alle zusammen!

Ich habe ziemlich große Angst eine Bindung einzugehen und weiß selbst nicht genau woran das liegt. 
ich habe das Problem eigentlich schon immer.
Meinen ersten Freund hatte ich erst mit 21 und davor hab ich niemanden an mich rangelassen.

Ich habe innerlich große Probleme mit mir selbst. Ich habe kaum selbstbewusstsein oder selbstvertrauen. Von diesen Problemen renne ich immer weg, indem ich "gerne" Single bin. Ich bin ein Partygirl und zeige dort immer meine harte Schale, indem ich von außen sehr selbstbewusst wirke im Nachtleben. Ich falle gerne auf oder provoziere die Menschen gerne mit meinem Auftreten. 
Bei mir bleibt es immer nur bei kurzen Flirts oder One Night Stands. Sobald man mir zu Nahe kommt und öfter mit mir Sex haben möchte (Freundschaft Plus) wird mir das sogar zu eng!
ich bin immer gefühlskalt und kann nie so richtig bei einem Mann bleiben. 
Ich liebe es von vielen Männern begehrt zu werden und brauche ständig diese "Bestätigung" , dass ich toll bin, da ich von vielen Komplimente bekomme. Es ist wie ein "Futter" und ich brauche ständig Nachschub. Es ist wie eine Sucht! Und wenn ich die nicht bekomme kommen meine Selbstzweifel...

und diese Selbstzweifel habe ich eben in einer Beziehung, weil ich mich da nur auf einen Mann konzentrieren darf. Wenn er Dinge nicht toll findet, die ich mache oder mir Kritik sagt, fühle ich mich schlecht und mache mich selbst runter. Da ich keine "Bestätigung" mehr von anderen bekomme, sondern tagtäglich mit meinem innerlichen weichen Kern und somit mit meinen ganzen Probleme mit mir konfrontiert werde fühlt sich für mich eine Beziehung wie eine Last an und ich suche Gründe um sie zu beenden. 

Sobald ich eine Bindung eingehe falle ich in ein Loch und lasse mich leiten. Ich denke nicht mehr an mich und mache mich abhängig und bin krankhaft eifersüchtig.

Auf der anderen Seite denke ich oft ob ich einfach nur ein freiheitsliebender Mensch bin und gerne eine Einzelkämpferin bin. Vielleicht muss ich mich austoben und irgendwann wäre ich bereit für eine feste Bindung, wenn ich mich selbst gefunden habe und weiß wer ich bin und was ich will (das ist nämlich auch noch so ein Problem von mir). Vielleicht muss ich mich erst selbst finde, bevor ich mein Leben mit jemand anderes teilen kann?


Vielleicht könnt ihr mir helfen und ich finde endlich eine Lösung.
Danke

Mehr lesen

23. März 2017 um 22:00

Ob du hier eine lösung finden kannst wage ich zu bezweifeln...

nachdem ich ich das jetz durchgelesen habe erinnert es total an meine Jugend 😁 Ja mir ging es ähnlich, bis ich ca 22 war...

wie alt bist du jetz in etwa??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2017 um 22:27

Ich bin 23. Konntest du dich jetzt binden? Lag es an der Bindungsangst oder dass du dich einfach austoben musstest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2017 um 22:46

Ok
naja mittlerweile bin ich über 30 und das Problem hat sich komplett erledigt weil man einfach eine komplett andere Einstellung bekommen hat mit den Jahren.

damals dachte ich es wäre bindungsangst, war es aber nicht..
war ähnlich wie bei dir, von 16-22 eigentlich nur Party gemacht, eig jedes we, oft Disco und Clubs, privat Partys...viele Frauen kennengelernt, so manche Affäre gehabt die ich aber kurz darauf beendete, da die Frau nach paar Wochen uninteressant wurde.. das hört sich jetz Respektlos an. Bereue aber vieles..! 
Habe die Blicke und Aufmerksamkeit der Frauen auf Partys sehr genossen.

geändert hat sich das langsam als ich mich irgendwann zum ersten Mal wirklich verliebt habe..

wie ist ist es bei dir? Lernst du die Männer RICHTIG kennen bevor du dich Distanzierst ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram