Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bin zu Abhängig von meinem Freund!

Bin zu Abhängig von meinem Freund!

19. März 2011 um 10:51

Hallo erstmal.
Ich bin neu hier und hoffe ich habe das richtige Forum ausgewählt.

Also mein Problem ist folgendes (denke ich):
Ich bin einfach zu Abhängig von meinem Freund.. Ich würde ihn am liebsten jeeeden Tag sehen, aber ich glaibe mein Freund ist jemand der auch mal seine Ruhe baucht... Das Problem ist das ich an einer Art "einsamkeits Komplexen" leide.
Ich fange mal mit der Vorgeschichte an..

2008 ist man Vater an Krebs gestorben, ich bin dann mit meiner Mutter aus unserem alten Wohnort weggezogen. Am Anfang fand ich das gut, weil ich in dem alten Wohnort ständig nur am meinen Vater erinnert wurde.. Und außerdem sind wir in den Ort gezogen wo mein Freund wohnt (hatten vorher eine Fernbeziehung)
2 Jahre später ist dann auch meine Mutter an Krebs gestorben..

Seitdem meine Eltern gesorben sind bin ich halt ziemlich depressiv, und dazu kommt das ich seit dem Umzug nicht mehr die zur Schule gegangen bin.
Ich habs einfach nicht mehr geschafft.. Hab oft versucht was neues anzufangen, aber irgendwie leide ich seit dem ich die Schule abgebrochen hatte an extremer Angst vor fremden Menschen..

D.h. ich bin depressiv und sitze den ganzen Tag nur zu hause, und habe außer meinem Freund auch keine Kontakte. (Außer meine Oma, Bruder und Cousine)

Jedenfalls ist es dann so das ich meinem Freund am liebsten jeden Tag am Po kleben würde.. Aber mein Freund arbeitet auch an 2 Tagen in der Woche, und hat 3 mal berufsschule. Wir sehen uns also mindestens jeden 2ten Tag.
Es ist sogar so schlimm, das wenn ich weiß das ich meinen Freund an einem Tag nicht sehen werde, ich dann gar keinen Antrieb habe um morgens auzustehen...

Ein weiteres Problem ist auch, das ich es hasse wenn mein Freund sich mit irgendwelchen Schulfreundinnen trifft. Ich habe dann immer so "ja toll du amüsierst dich und ich darf alleine Depri in meiner Wohnung hängen.." Gedanken..

Ich weiß es ist ja meine Schuld das ich hier noch keine Kontakte knüpfen konnte, und ich kann ihm ja auch nicht verbieten sich mit anderen Menschen zu treffen..
Er wollte mir ja mal helfen und dafür sorgen das ich mich mit seinen Freunden anfreunde, aber das wollte ich nicht..
Er denkt dann auch das ich eifersüchtig bin (also so, das ich angeblich denke er stellt irgendwas mit den Mädels an)
aber es ist eigentlich mehr so die Einsamkeits sache..

Ich weiß auch nicht wie ich aus diesem Kreis rauskommen soll.. wenn ich mir mal ganz fest vornehme wieder mit Schule anzufangen (auch um Leute kennenzulernen) dann schaff ich es einfach nicht und brech es wieder ab..

Hab aufjedenfall nächste Woche ein erst Gespräch bei einem Psychologen. Und bin zusätzlich noch auf der Suche nach verhaltenstheraphie (weil bei mir soziale Phobie festgestellt wurde)

Hoffe der Eintrag ist jetzt nicht zu lang.



Mehr lesen

19. März 2011 um 10:56

Tippfehler
Oh, sorry für die vielen Tippfehler...
Kann man den Eintrag irgendwie bearbeiten?

Gefällt mir

19. März 2011 um 11:14

Liebe Namidahime
es klingt so, als hättest Du eine waschechte Depression (bzw. posttraumatische Blastungsstörung). Ich bin kein Psychologe, kann nur auf Erfahrungen aus meinem eigenen Leben zurück greifen. Also bin ich der Meinung, dass Du möglichst bald professionelle Hilfe brauchst Psychologe ist mal sehr, sehr gut. Wenn der gut ist, sollte alles weitere von allein (bzw. Deinem Psy) kommen.
Es ist auch überhaupt kein Wunder, wenn Du aufgrund der
Ereignisse depressiv geworden bist. Wenn beide Elternteile
an Krebs (!) sterben, wärs fast ein Wunder, wenn Du nicht depressiv geworden wärst (mein Beileid).
Gut, das Du Deinem Freund seinen Freiraum läßt. Aber wenn er ein echter Freund ist, kannst Du ihm das auch erzählen. Und wenn er ein echter Freund ist, wird er versuchen, Dir zu helfen. Vor allem solltest Du zu Deinem eigenen Leben zurück findern, dann klärt sich vieles von selbst. Du bist mit Sicherheit eine
ganz Liebe (süß, die Tippfehlernachricht).
Bleib bitte dran und hol Dir professionelle Hilfe. Und bis dahin: keinen Stress; und wennst im Bett liegen bleibst, dann ist das halt heut so. Aber Deinen Termin beim Psychologen unbedingt einhalten. Wünsch Dir alles Gute

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen