Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bin ich nur ein Lückenfüller?

Bin ich nur ein Lückenfüller?

12. Februar um 18:01 Letzte Antwort: 12. Februar um 23:17

Hallo ihr Lieben, 
Normalerweise bin ich nur stiller Mitleser, jetzt allerdinga bräuchte ich selbst mal einen Rat und es würde mich interessieren, wie Ihr das seht. Kurz zu meiner Person, ich bin weiblich, 38 Jahre und verheiratet.
Mit meinem Ehemann bin ich jetzt drei Jahre zusammen und davon zwei Jahre verheiratet. Wir haben damals schon nach einem Jahr Beziehung geheiratet, da ein gemeinsames Baby unterwegs war. Soweit so gut.... Vor mir hatte er eine 15 jährige Beziehung, in der sie sich von ihm getrennt hatte, nachdem sie ihn finanziell und auch körperlich betrogen hatte. Er ist ihr noch eine ganze Zeit hinterhergerannt und wollte sie wieder. Irgendwann hat er es dann gelassen und den Kontakt zu ihr abgebrochen. Nach anderthalb Jahren Singel sein kam dann ich in sein Leben. Alles war dann gut und schön mit uns beiden, wir haben geheiratet und eine Familie gegründet. Eigentlich könnten wir so glücklich sein, wäre da nicht seine Ex....
Er hat selbst nach 5 Jahren noch wahnsinnigen Hass auf sie, da sie ihm damals so übel mitgespielt hat. Er geht jedesmal ab wie ein Zäpfchen, wenn er nur ihren Namen hört, weigert sich in Geschäfte zu gehen, wo sie auch gerade sein könnte usw.
Kurz vor Weihnachten hat sie sich dann urplötzlich wieder bei ihm gemeldet um sich für damals zu bedanken. Dies hat er mir allerdings verheimlicht und sich dann im Streit verplappert. Angeblich hat er darauf nicht reagiert und die sms gleich gelöscht. Seit dem gibt es ständig Streit wegen ihr zwischen uns. Ich und auch seine Familie sind der Meinung, das er die damalige Beziehung nicht verarbeitet hat, sonst wäre kein Hass sondern Gleichgültigkeit , ihr gegenüber, da. 
Ich habe ihm jetzt ein Ultimatum gestelkt, entweder er geht zum Psychologen um mit ihr abzuschließen oder ich gehe definitiv. Er hat sich zwar gleich für den Psychologen entschieden, weil er nicht alles zwischen uns hinschmeißen will, aber ich weiß trotzdem nicht mehr was ich davin halten soll. Momentan Zweifel ich an seiner Liebe zu mir und fühle mich momentan nur noch als zweite Wahl ...
Wie seht ihr das denn bzw. Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Mehr lesen

12. Februar um 18:15

ich würde nicht gleich an seiner Liebe zweifeln

Aber Schau bloß, dass er das mit dem Psychologen durchzieht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Februar um 21:32

ich würde dringend auf den psychologen bestehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Februar um 23:17

Ist er denn allgemein ein sehr nachtragender Mensch?

Sie hat ihn finanziell und körperlich betrogen. Damit kommt er nicht klar. Es gibt Menschen, die so etwas schnell hinter sich lassen oder eben diese, die damit nur sehr schwer klarkommen. Deswegen sehe ich da wenig Grund zum Psychologen zu gehen. Man muss wirklich nicht wegen jedem Grund dorthin rennen. Als wäre es verboten jemanden zu hassen und ihn meiden zu wollen. Mich wundert es nicht unbedingt, dass er dir es verheimlicht hat. Jetzt muss er deswegen zum Psychologen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Suche jemanden zum reden
Von: alex94
neu
|
11. Februar um 0:13
Teste die neusten Trends!
experts-club