Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Bin ich nicht offen fürs Studium?

Letzte Nachricht: 16. Januar 2012 um 19:40
N
neve_11876620
13.01.12 um 9:10

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe mal wieder ein Problem. Im Oktober habe ich ein Studium aufgenommen und ich muss sage das es mir schon gefällt und dennoch habe ich viel zu viele Schwierigkeiten damit.

Ich kann mich in den Vorlesungen kaum konzentrieren und dem Professor folgen. Er redet, ich höre es aber es kommt irgendwie nicht im Kopf an. Zumindest fühlte es sich so für mich an.
Was auch ein Problem ist, ist das erarbeiten von Hausarbeiten und das lernen für Leistungsnachweise bzw. Klausuren.
Konzentration gleich null, Motivation ebenso null und aufnahme des Stoffes ist nur sehr beschränkt möglich.

Deswegen habe ich mich schon oft gefragt ob ich vielleicht den falschen Weg für mich gewählt habe oder ob ich vielleicht sogar einfach nur zu faul.
Mir kam auch schon der Gedanke ob ich einfach nicht offen genug bin für das alles. Offen für die Chance die mir hier eigentlich zu Füßen liegt.

Aber darüber nachzudenken bringt mich nicht weiter, auf der anderen Seite weiß ich nicht wie ich dem entgegenwirken soll.

Über den einen oder anderen Ratschlag wäre ich momentan sehr froh.
Vielen Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben das hier zu lesen.

MFG Minousch

Mehr lesen

L
liesl_12362760
13.01.12 um 11:29

Hm....
ich denke dein Problem könnte viele Gründe haben... Vielleicht hast du einfach nicht das richtige Studium gewählt? Oder (falls du direkt von der Schule komst) brauchst du einfach mal eine Auszeit vom lernen/sich konzentrieren müssen?
Ich studiere auch seit 2 Jahren und das man ab und an ein bisschen überfordert ist find ich ganz normal, beziehungsweise das man in Vorlesungen sitzt und einfach irgendwann aufhört mitzudenken...
Bei ist es beim lernen immer so, dass ich komplett unkonzentriert bin, bis ich wirklich im Stoff drinnen bin, also mich sicher ein paar Stunden damit beschäftigt habe. Du könntest zum Lernen auch mal in eine Bibliothek schaun, vielleicht hilft dir die Atmosphäre dort, dich mehr aufs lernen einzulassen...
Liebe Grüße, kleinefee

Gefällt mir

L
liesl_12362760
13.01.12 um 11:30
In Antwort auf liesl_12362760

Hm....
ich denke dein Problem könnte viele Gründe haben... Vielleicht hast du einfach nicht das richtige Studium gewählt? Oder (falls du direkt von der Schule komst) brauchst du einfach mal eine Auszeit vom lernen/sich konzentrieren müssen?
Ich studiere auch seit 2 Jahren und das man ab und an ein bisschen überfordert ist find ich ganz normal, beziehungsweise das man in Vorlesungen sitzt und einfach irgendwann aufhört mitzudenken...
Bei ist es beim lernen immer so, dass ich komplett unkonzentriert bin, bis ich wirklich im Stoff drinnen bin, also mich sicher ein paar Stunden damit beschäftigt habe. Du könntest zum Lernen auch mal in eine Bibliothek schaun, vielleicht hilft dir die Atmosphäre dort, dich mehr aufs lernen einzulassen...
Liebe Grüße, kleinefee

Hui... entschuldigt die ganzen fehler bitte...
sind mir erst im Nachhinein aufgefallen und hab keine ahnung wie/ob man das noch editieren kann

Gefällt mir

P
payton_12828510
13.01.12 um 11:50

Offen
also ich find es erstma gut das die fehler bei dir selbst suchst anstatt wie so viele die fehler nur bei anderen zu suchen aber was sein kann ist das du vllt ein/eine videotive lerner/in bist und der Proffessor hauptsächlich audiotiv den stoff vermittelt. Es kann natürlich noch viele andere gründe geben aber so viel erst mal von mir
ciao

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1289445299z
16.01.12 um 19:12

...
Hast du mit derartigen Problemen früher schon zu tun gehabt, in der Schule o.ä.?
Ich habe ADS und kenn derartige Probleme sehr gut, hab in meinem Studium auch zeitweise mit starken Konzentrationsproblemen zu kämpfen, besonders in Stressphasen.
Was mir immer hilft, ist in Vorlesungen nicht nur stupide zuzuhören, sondern aktiv mitzuschreiben, so bleibt meine Aufmerksamkeit beim Thema und es erleichtert mir die Nacharbeitung.
Such dir beim Lernen eine für dich angenehme Umgebung- mir hilft es, wenn es möglichst ruhig ist und wenig akustische Ablenkung besteht- sei es zuhause oder in der Bibliothek, finde heraus, was dir beim Lernen gut tut und dich zusätzlich motiviert (kleine Belohnungen nach dem Lernen etc.).

Liebe Grüße

Gefällt mir

N
neve_11876620
16.01.12 um 19:40
In Antwort auf an0N_1289445299z

...
Hast du mit derartigen Problemen früher schon zu tun gehabt, in der Schule o.ä.?
Ich habe ADS und kenn derartige Probleme sehr gut, hab in meinem Studium auch zeitweise mit starken Konzentrationsproblemen zu kämpfen, besonders in Stressphasen.
Was mir immer hilft, ist in Vorlesungen nicht nur stupide zuzuhören, sondern aktiv mitzuschreiben, so bleibt meine Aufmerksamkeit beim Thema und es erleichtert mir die Nacharbeitung.
Such dir beim Lernen eine für dich angenehme Umgebung- mir hilft es, wenn es möglichst ruhig ist und wenig akustische Ablenkung besteht- sei es zuhause oder in der Bibliothek, finde heraus, was dir beim Lernen gut tut und dich zusätzlich motiviert (kleine Belohnungen nach dem Lernen etc.).

Liebe Grüße

Mitschreiben klingt gut,
aber bringt leider nicht viel.

Zu oft ist mir das schon passiert das der Prof. etwas gesagt hat und ich es im selben Moment auch schon wieder vergessen bevor ich die Chance hatte es aufzuschreiben. Zuweilen ist es auch so das ich das Gefühl habe gleich einzuschlafen und das auch beim schreiben!

Ich werde die nächste Zeit mal die Studienberatung aufsuchen und auch mal mit meinem Arzt reden. Normal ist das ja nicht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige