Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bin ich nicht normal?

Bin ich nicht normal?

23. Juli 2009 um 8:58

Ich frag mich langsam aber sicher, ob ich nicht ganz normal bin, weil ich mich nicht gleich umbringen möchte, weil sich ein Mann mal 7 Stunden nicht bei mir gemeldet hat, oder nicht in die Magersucht verfalle, weil mein Freund mich in die Seite gezwickt hat und sich über (nichtvorhandene) Speckröllchen beömmelt... Könnte hier noch etliche Beispielchen bringen von "Problemen", die in meinem Umfeld grassieren... Das kann doch alles nicht sein, oder? Hat meine Generation, und damit meine ich die 25 - 40 jährigen, wirklich keine anderen Sorgen mehr? Bin ich diejenige, die nicht ganz dicht ist, weil ich mit meiner auch nicht modeltauglichen Figur zufrieden bin und trotz meiner zu kurz und dick geratenen Beine mich nicht verstümmeln will??
Und statt dass man dann vielleicht mal seinen A... hochhebt und mal mit der guten Freundin (ich) zum Sport oder zum walken geht, liegt doch die Lösung näher, wochen- und monatelang Abführmittel zu nehmen, solange bis der Darm schlapp macht und nur noch Blut kommt...
andere nerven ihre Männer, Freunde oder Affären solange mit eingebildeten Sorgen bis sie richtige Probleme haben, weil derjenige die Schnauze voll hat von dem ewigen Genörgel um nichts...
Und das beste ist: da kann man als Freundin reden bis man schwarz wird, Einwände werden nicht mal zur Kenntnis genommen...
Boah, wollt mir nur mal kurz Luft machen, weil ich mir grad wie der A.... der Nation vorkomm

Mehr lesen

23. Juli 2009 um 12:53

Hallo sportinchen!!
Na, wenn du nicht normal bist, dann bin ich es auch nicht!! Bin seit 20 Jahren verheiratet und ich hatte auch meine Probleme mit meinem Mann. Das hab ich aber mit ihm ausdiskutiert und nur in seltesten Fällen hab ich bei einer Freundin gejammert. Bin von keiner Brücke gesprungen weil mein Mann 3 Wochen mit den Kumpels eine Motorradtour gemacht hat und in der Zeit ca 3 mal angerufen hat!! Ich hab mir in der Zeit auch ein schönes Leben gemacht, bin mit meiner Tochter bummeln gegangen, hab kaum gekocht sondern oft was vom Italiener geholt usw...!

Magersucht kommt für mich auch nicht in Frage da mir das Essen zu gut schmeckt ( Traumfigur ade ) Wenn ich Stress habe, kauf ich mir manchmal ein schönes Buch, das tut mir dann gut.

Das Leben macht auch Spaß, wenn der Mann mir nicht 5 mal am Tag sagt, dass er mich liebt ( Worte sind wie Schall und Rauch )und ich hab schon bald gelernt, nicht alles auf die Goldwaage zu legen! Manchmal würde es manchen Frauen nicht schaden, etwas mehr Gelassenheit an den Tag zu legen und sich nicht nur auf den Partner zu fixieren sondern auch an sich selbst zu denken und zu tun, was einem guttut!!

Wünsche dir noch einen schönen Tag1
icebird2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2009 um 18:31

Total durchgeknallt
Oh, jetzt mal vorsicht mit dem Lobgehudel und Selbstbeweihräucherung.
Diesem Thema bin ich ja schon länger auf der Spur, was hier gerade mal in einem total Wutsturm an die Oberfläche kommt. Wenn ich mich so umgucke dann habe ich langsam das Gefühl das Ich auch total unnormal bin. Ich habe einen ganzen Haufen Probleme. Überall liegen die herum..... weisste was, ich finds super das die da sind. Dann kann man nämlich mit beiden Händen anpacken und Gas geben.

Klar ist das ein riesen Problem wenn man keine Modellfigur hat, klar ist das ein existenzbedrohendes Zeichen wenn man keinen Roten Lackschuh im Schrank hat und ja es ist einfach abstoßend wenn ein Fingernagel abgebrochen ist.

Zur Ursache, jeder will heute ein ach wie selbstbestimmtes Leben führen. Mal sich selbst erfahren und verwirklichen. Werte wie Religion, Gerechtigkeit, Ehrlichkeit... naja die biegt man sich mal eben zurecht und wenn die Jungs und Mädels in den 1.000.000 Soaps mit Ihren Alltagsproblemen rumkämpfen wie: ""ICh bekomme meine Dose Slimfast nicht auf, weisst du wie das geht?" "ICh muss mich Bewerben, wie schreibe ich so was?" dann muss das eben auch im Ottonormalverbraucher Leben so sein.

Ich freue mich wenn ich jeden Tag morgens frische Luft atmen kann, ein paar Meter zu Fuß gehe, ordentlich was Lernen kann, am Sonntag in die Kirche gehen kann, mit meiner Freundinn in Museen, AUsstellungen oder Abends in einem Weinberg sitzen kann. Ich glaueb die wenigsten Menschen wissen wo sie hin wollen und wenn man schon kein Ziel sieht dann ist es auch verdammt schwer den WEg schön zu finden, frag mal nen Bergsteiger.

Noch einen zum Lachen für die gute Laune. Stand heute beim EInkaufen und die Verkäuferin guckt mich verdutzt an und fragt, ja was ist denn das, ist das von uns? Antwort: "Ja, das ist aus Ihrem Laden und es ist eine Mango und kostet 0,99."

Also, einfach mal fünfe gerade sein lassen, noch mal kurz sein Ziel ins Visier nehmen und sich daran erfreuen wie Hammer geil der Weg ist, wenn man cool ist dann nimmt man noch wen an die Hand und zieht zusammen, geht auch wenn derjenige erst mal querfeldein nach einem paar roter Lackschuhe an einem vorbei läuft. (Meine Freundin)

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen