Forum / Psychologie & Persönlichkeit / bin ich Magersüchtig?

bin ich Magersüchtig?

24. Januar 2017 um 14:44 Letzte Antwort: 27. Januar 2017 um 12:34

Hallo Leute ich bin neu hier,

Ich habe letztes Jahr im September mit einer Diät angefangen. Ich war 1,58 gross und hab 54 Kilo gewogen, wollte etwas abnehmen  4-5 Kilo. Ich habe es innerhalb von 2 Monate geschafft und war total zufrieden mit mir, nicht desto trotz habe ich nicht mit der Diät aufgehört. Jeden Tag wurde es schlimmer, und jetzt Kreisen meine Gedanken die ganze zeit ums Essen, ich versuche so wenig wie möglich zu essen und wiege mich jeden Tag. Ich esse nur etwas für Frühstück und manchmal eine Kleinigkeit zum Mittag essen aber nie abend. Ich wiege zurzeit 47 manchmal auch 46,5 komm drauf an, immerhin kann ich nicht mit der Diät. 
Ich habe Angst etwas zu zunehmen, ich esse nichts mehr draußen und wenn wir mit Freunde essen gehen bestelle ich lieber nichts weil meine Angst einfach grösser ist und ich kann nicht. Ich habe es auch an Weihnachten durchgehalten, ich war einfach nicht in der Lage zu essen, ich habe auch nichts gegessen weil meine Gedanken immer ums Essen und Gewicht kreisen.
zurzeit machen sich meine Eltern und Freunde sorgen um mivh, die denken dass ich Magersucht habe, ich bin aber normslgewichtig, deshalb ich verstehe das nicht. Sie haben mich empfohlen mit jemand zu reden der Ahnung hat, aber ich will nicht.
Ich weine auch sehr oft deswegen,ich erkenne mich selber auch nicht mehr. ich will irgendwie aufhören mit der scheiße aber ich kann nicht, ich verhungere lieber als etwas normales zu essen.
Ich weiß nicht was ich habe, und ich weiß nicht was ich machen soll.

Danke euch allenxx
 

Mehr lesen

27. Januar 2017 um 12:34
In Antwort auf wiebe_12744339

Hallo Leute ich bin neu hier,

Ich habe letztes Jahr im September mit einer Diät angefangen. Ich war 1,58 gross und hab 54 Kilo gewogen, wollte etwas abnehmen  4-5 Kilo. Ich habe es innerhalb von 2 Monate geschafft und war total zufrieden mit mir, nicht desto trotz habe ich nicht mit der Diät aufgehört. Jeden Tag wurde es schlimmer, und jetzt Kreisen meine Gedanken die ganze zeit ums Essen, ich versuche so wenig wie möglich zu essen und wiege mich jeden Tag. Ich esse nur etwas für Frühstück und manchmal eine Kleinigkeit zum Mittag essen aber nie abend. Ich wiege zurzeit 47 manchmal auch 46,5 komm drauf an, immerhin kann ich nicht mit der Diät. 
Ich habe Angst etwas zu zunehmen, ich esse nichts mehr draußen und wenn wir mit Freunde essen gehen bestelle ich lieber nichts weil meine Angst einfach grösser ist und ich kann nicht. Ich habe es auch an Weihnachten durchgehalten, ich war einfach nicht in der Lage zu essen, ich habe auch nichts gegessen weil meine Gedanken immer ums Essen und Gewicht kreisen.
zurzeit machen sich meine Eltern und Freunde sorgen um mivh, die denken dass ich Magersucht habe, ich bin aber normslgewichtig, deshalb ich verstehe das nicht. Sie haben mich empfohlen mit jemand zu reden der Ahnung hat, aber ich will nicht.
Ich weine auch sehr oft deswegen,ich erkenne mich selber auch nicht mehr. ich will irgendwie aufhören mit der scheiße aber ich kann nicht, ich verhungere lieber als etwas normales zu essen.
Ich weiß nicht was ich habe, und ich weiß nicht was ich machen soll.

Danke euch allenxx
 

Warum willst du dich niemandem anvertrauen? 
So wie es klingt, bist du auf dem besten Weg in eine Magersucht. Das kann sehr sehr gefährlich werden und je eher du dich in Behandlung begibst, desto besser. Es gibt genug Personen, die das ihr Leben lang nicht richtig los werden. Es wird das ganze Leben negativ beeinflussen, Schule, Studium, Partnerschaft, Familienplanung. 

Gefällt mir