Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bin ich kalt...?

Bin ich kalt...?

11. Juli 2007 um 7:53

Ich hatte den Beitrag schon in einer anderen Rubrik drin aber vielleicht ist er hier besser auf gehoben....
Hallo ich fang einfach mal an.
Also in meinem Leben ist es nicht immer harmonisch abgelaufen meine Kindheit war viel zu kurz und großes interesse an mir wurde auch nicht gezeigt.
Scheidungskind&Einzelkind.
Jeder der mich kenn würde nie glauben das ich mit mir selbst nicht klar komme.
Alle denken ich bin stark.
Bin ich vielleicht auch aber manchmal auch nicht wäre jetzt auch fast unmöglich hier drauf ein zugehen.
Mein Problem ist es ich kann nicht mit liebe und Zuneigung umgehen.
Ich brauch Sie auf jeden Fall und ich nehm Sie mir auch unbemerkt!
Ich muss dazu sagen ich bin ein sehr unzufriedener Mensch und es ist schon eine Herausforderung mit mir eine Beziehung zu führen.
Nach den letzten Beziehungen die nicht meinen Ansrüchen an mich und meine Zukunft erfüllten.(Nicht materiel sonder lediglich die Lebenseinstellung oder nur meien Macken)
Hab ich endlich den Mann kennen gelernt den ich mir so lang gewünscht habe. Er ist lieb interessiert sich für mich ist interessiert daran das es mir gut geht.
Versucht wirklich alles um mich glücklich zu machen auch im Bett.
Er wohnt sogar in meiner Nähe. Muss dazu sagen hab mir sonst keine Männer unter 50km gesucht ob unbewusst oder doch mit absicht kann ich nicht sagen.
Bin ein Freiheitslebender Mensch und brauch auch die Zeit für mich und meine Freunde.In einer Beziehung hab ich immer das gefühl das aufgeben zu müssen... Muss dazu sagen das meine Freunde überwiegend nur Jungs sind aber ich bin immer besser mit ihnen klar gekommen als mit Frauen die haben einen nur immer enttäuscht mit Ihrer Hinterhältigkeit.Habe aber auch Freundinnen begrenzt .
Egal das eigentliche problem was mich beschäfftigt ist das ich mal wieder das Glück nicht zu lassen kann und mir alles schlecht reden und wieder Angst um meine Freiheit bekomme.Heute morgen hat er mir gesagt das er mich liebt aber ich kann es nicht erwider ich weiß auch nicht warum ich so zu mache....(weiß auch nicht ob ich so fühle bin komplett kalt)
alles was mit Liebe, Zuneigung usw. zu tun hat nimmt mir die Luft zum atmen und dass schlimme ist je älter ich werde um so schlimmer wirds...
Und jetzt wie soll es weiter gehn bin schon wieder so hin und her gerissen.
Zwischen eine "feste Bindung" eingehen und wieder Singel sein und mit mir selbst klar kommen...
Aber wir sind jetzt ca. 3-5 Mon. zusammen( kann ich eigentlich nicht genau sagen denn es hat mit was lockerem angefangen und sich dann so entwickelt sonst wäre es bestimmt nie soweit gekommen) und er ist wirklich toll!!!!
Aber ich bin nicht verliebt hoffe das sich das noch ändert weil ich wirklich gern mit ihm zusammen bin und mich auch soweit wohl fühle.
Aber jetzt wo er so was sagt "ich l... Dich erstick ich fast weil ich es nicht erwieder kann... und letztens fragte er mich grad nach dem wecken halb im Tiefschlaf ob ich auch so empfinde und ich habe ja gesagt aber was hätte ich denn tun solln will doch niemanden weh tun.....

Was soll ich nur tun?
Kennt das jemand???

Mehr lesen

11. Juli 2007 um 15:24

Eiskalte
Das Problem kenne ich bis zu einem gewissen Punkt. Auch ich hatte eine sehr schwierige Kindheit. Mein Bruder kam mit 6 Jahren aufgrund von Zwangsneurose in ein Heim, da war ich selbst gerade mal 9. Als ich 13 war trennten sich dann meine Eltern.

Ich kann mich noch zu genau erinnern wie ich an dem Abend als mein Vater wegfuhr auf dem Bett gelegen habe, den Tränen nahe, aber mir da geschworen hatte, ich will die Starke spielen, so dass mir niemand was anmerkt. Das habe ich dann auch durchgezogen. Ich habe mir nie anmerken lassen und habe auch jetzt noch Schwierigkeiten damit, wenn es mir schlecht ging.

Meine Mutter ist psychisch auch sehr labil und hat auch schon mehrmals mit Selbstmord gedroht. Das alles ist ziemlich viel und ich merke wie ich mir das was ich zu Hause nie gekriegt habe (Aufmerksamkeit, Unterstützung etc.) bei anderen erwachsenen Personen suche.

Ich schätze mal daher kam es dann auch, dass ich 2x einen beinahe doppelt so alten Freund wie ich selbst war hatte. Im Nachhinein sehe ich, das war nichts mehr als Vaterersatz.

Ich kann nie zu 100% unbeschwert sein, da immer dieses Gefühl im Hintergrund ist, dass mir zu fühlen gibt, dass da noch eine Menge unverarbeiteter Sachen sind. Meist ist dieses Gefül aber sehr im Hintergrund, sodass es mir gut geht. Nur gibt es dann auch die Zeiten wo das Gefühl sich sehr stark bemerkbar macht und dann ist es nicht mehr so einfach.

Ich kann dir nur raten, weiss aber, dass es nicht so einfach ist, da ich selbst in einer ähnlichen Situation stecke. Bleibe mit niemanden zusammen, bloss weil du der Person nicht weh tun willst. Das kann auf DAUER nicht gut gehen und du tust weder ihm noch dir einen Gefallen. Ich denke man kann erst eine funktionierende Beziehung führen, wenn man mit sich selbst im Reinen ist. Dazu solltest Du Dir mal Zeit für dich nehmen. Eventuell einen Psychologen aufsuchen, mit Freunden Reden oder Schreiben, was Dir am ringsten geht und am ehesten hilft.

Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 15:26

Titel
ähm sorry, der Titel war nicht wirklich absicht. Sollte ein Sprichwort werden, habe aber zu früh auf Senden gedrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 16:29
In Antwort auf reva_12908965

Eiskalte
Das Problem kenne ich bis zu einem gewissen Punkt. Auch ich hatte eine sehr schwierige Kindheit. Mein Bruder kam mit 6 Jahren aufgrund von Zwangsneurose in ein Heim, da war ich selbst gerade mal 9. Als ich 13 war trennten sich dann meine Eltern.

Ich kann mich noch zu genau erinnern wie ich an dem Abend als mein Vater wegfuhr auf dem Bett gelegen habe, den Tränen nahe, aber mir da geschworen hatte, ich will die Starke spielen, so dass mir niemand was anmerkt. Das habe ich dann auch durchgezogen. Ich habe mir nie anmerken lassen und habe auch jetzt noch Schwierigkeiten damit, wenn es mir schlecht ging.

Meine Mutter ist psychisch auch sehr labil und hat auch schon mehrmals mit Selbstmord gedroht. Das alles ist ziemlich viel und ich merke wie ich mir das was ich zu Hause nie gekriegt habe (Aufmerksamkeit, Unterstützung etc.) bei anderen erwachsenen Personen suche.

Ich schätze mal daher kam es dann auch, dass ich 2x einen beinahe doppelt so alten Freund wie ich selbst war hatte. Im Nachhinein sehe ich, das war nichts mehr als Vaterersatz.

Ich kann nie zu 100% unbeschwert sein, da immer dieses Gefühl im Hintergrund ist, dass mir zu fühlen gibt, dass da noch eine Menge unverarbeiteter Sachen sind. Meist ist dieses Gefül aber sehr im Hintergrund, sodass es mir gut geht. Nur gibt es dann auch die Zeiten wo das Gefühl sich sehr stark bemerkbar macht und dann ist es nicht mehr so einfach.

Ich kann dir nur raten, weiss aber, dass es nicht so einfach ist, da ich selbst in einer ähnlichen Situation stecke. Bleibe mit niemanden zusammen, bloss weil du der Person nicht weh tun willst. Das kann auf DAUER nicht gut gehen und du tust weder ihm noch dir einen Gefallen. Ich denke man kann erst eine funktionierende Beziehung führen, wenn man mit sich selbst im Reinen ist. Dazu solltest Du Dir mal Zeit für dich nehmen. Eventuell einen Psychologen aufsuchen, mit Freunden Reden oder Schreiben, was Dir am ringsten geht und am ehesten hilft.

Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?

LG

Fairyd
Danke für Eure Antworten.
Ich bin 26 Jahre.
Ich hole mir auch meine Bestädigung und ZUneigung, Liebe von Anderen aber ohne das Sie es mitbekommen.
Und sobald mir das Geschenkt wird wie z.B von meinem Freund dann fühle ich mich so verpflichtet ihm gegenüber das auch zuzeigen und zu geben.
Ich kann aber einfach nicht ich könnte mit Tausend Leuten über diese Probleme reden aber nicht mit Leuten die mir nahe stehen.
Ich habe es aber auch schon versucht dann heisst es "Neiiiin das hät ich nie gedacht Du bist so stark hast immer ein guten Rat für uns und bist (denke ich dann ) so hilflos....
Bei den anderen Männer hab ich auch immer gedacht mein Gott warum mit so was aufhalten ( naja hat auch jahre gedauert das durch zuziehen aber bei ihm ist das was anderes) wenn es Dir nicht gut dabei geht aber die haben auch immer in der Ferne gewohnt.
Und er wohnt hier und kennt auch Freunde von mir also eine völlig neue Situation für mich.
Er ist auch von seiner Art und Charakter genau das was ich mir gewünscht habe denke ich ( bin ja nie zufrieden)obwohl er vom Aussehen eigentlich nicht mein Typ ist auf den ich normalerweise abfahre.

Zum Punkto Familie meine Eltern trennten sich auch als ich 12jahre war auf die unschöne Art.
Zu mein Dad hab ich kein Kontakt obwohl er hier wohnt und ich ihn öfters sehe aber er dreht sich dann weg und es bricht mir jedesmal das Herz ich bin dannach voller Wut, Hass, Enttäuschung was ich falsch gemacht haben könnte das er nicht zu seinem eigenen Kind steht.
Ich hab das nie verarbeitet.
Ich würde mich gern in Behandlung geben es hat lange gedauert mir das einzugestehen aber jetzt bin ich so weit in der Sache über meinen eigenen Schatten zuspringen. Nur das Problem ist ich bekomme einfach kein Termin und wenn dann nur Vormittags und ich bin doch berufstätig wie soll ich das machen.
Wie hast Du das verarbeitet????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 17:12
In Antwort auf hunter_12550052

Fairyd
Danke für Eure Antworten.
Ich bin 26 Jahre.
Ich hole mir auch meine Bestädigung und ZUneigung, Liebe von Anderen aber ohne das Sie es mitbekommen.
Und sobald mir das Geschenkt wird wie z.B von meinem Freund dann fühle ich mich so verpflichtet ihm gegenüber das auch zuzeigen und zu geben.
Ich kann aber einfach nicht ich könnte mit Tausend Leuten über diese Probleme reden aber nicht mit Leuten die mir nahe stehen.
Ich habe es aber auch schon versucht dann heisst es "Neiiiin das hät ich nie gedacht Du bist so stark hast immer ein guten Rat für uns und bist (denke ich dann ) so hilflos....
Bei den anderen Männer hab ich auch immer gedacht mein Gott warum mit so was aufhalten ( naja hat auch jahre gedauert das durch zuziehen aber bei ihm ist das was anderes) wenn es Dir nicht gut dabei geht aber die haben auch immer in der Ferne gewohnt.
Und er wohnt hier und kennt auch Freunde von mir also eine völlig neue Situation für mich.
Er ist auch von seiner Art und Charakter genau das was ich mir gewünscht habe denke ich ( bin ja nie zufrieden)obwohl er vom Aussehen eigentlich nicht mein Typ ist auf den ich normalerweise abfahre.

Zum Punkto Familie meine Eltern trennten sich auch als ich 12jahre war auf die unschöne Art.
Zu mein Dad hab ich kein Kontakt obwohl er hier wohnt und ich ihn öfters sehe aber er dreht sich dann weg und es bricht mir jedesmal das Herz ich bin dannach voller Wut, Hass, Enttäuschung was ich falsch gemacht haben könnte das er nicht zu seinem eigenen Kind steht.
Ich hab das nie verarbeitet.
Ich würde mich gern in Behandlung geben es hat lange gedauert mir das einzugestehen aber jetzt bin ich so weit in der Sache über meinen eigenen Schatten zuspringen. Nur das Problem ist ich bekomme einfach kein Termin und wenn dann nur Vormittags und ich bin doch berufstätig wie soll ich das machen.
Wie hast Du das verarbeitet????

2
Kriegst Du denn auch keinen Termin, wenn Du denen deine Situation erklärst? Du kannst dich ansonsten auch von deinem Hausarz überweisen lassen. Also das ist zumindest bei uns in der Schweiz so. Oder Du könntest die Nottelefonnummer wählen.

Naja, aber die psychologische Aufarbeitung ist die eine Sache, die andere ist die Zuneigung zu bekommen, die Du von Deinen Eltern nie hattest. Oder wie ist das Verhältnis zu deiner Mutter? Ich denke, das in einer Beziehung zu suchen ist nicht der richtige Weg. Wie würdest Du den Deine Gefühle für deinen Freund beschreiben?

Es ist schwierig deine Situation zu beurteilen, aber was ich aus deinem 1. "Bericht" entnehmen konnte, scheinen wir von den Rahmenbedinungen her in einer sehr ähnlichen Situation zu sein.

Das geht mir genau gleich, dass ich mir Personen suche um zu Reden, die ansonsten nicht wirklich etwas mit meinem Leben zu tun haben. Aber die sind halt schwierig zu finden und dann oft auch überfordert mit der Situation. Oder hast Du so eine Person? Bei meinen Freunden spiele ich auch meist die starke Persönlichkeit und wenn ich mal was in eine andere Richtung antöne sind die Leute jeweils sehr überrascht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 7:48
In Antwort auf reva_12908965

2
Kriegst Du denn auch keinen Termin, wenn Du denen deine Situation erklärst? Du kannst dich ansonsten auch von deinem Hausarz überweisen lassen. Also das ist zumindest bei uns in der Schweiz so. Oder Du könntest die Nottelefonnummer wählen.

Naja, aber die psychologische Aufarbeitung ist die eine Sache, die andere ist die Zuneigung zu bekommen, die Du von Deinen Eltern nie hattest. Oder wie ist das Verhältnis zu deiner Mutter? Ich denke, das in einer Beziehung zu suchen ist nicht der richtige Weg. Wie würdest Du den Deine Gefühle für deinen Freund beschreiben?

Es ist schwierig deine Situation zu beurteilen, aber was ich aus deinem 1. "Bericht" entnehmen konnte, scheinen wir von den Rahmenbedinungen her in einer sehr ähnlichen Situation zu sein.

Das geht mir genau gleich, dass ich mir Personen suche um zu Reden, die ansonsten nicht wirklich etwas mit meinem Leben zu tun haben. Aber die sind halt schwierig zu finden und dann oft auch überfordert mit der Situation. Oder hast Du so eine Person? Bei meinen Freunden spiele ich auch meist die starke Persönlichkeit und wenn ich mal was in eine andere Richtung antöne sind die Leute jeweils sehr überrascht.

Fairyd1
ich habe eine Überweisung wusste auch nicht das das so problematisch wird habe schon einige angerufen aber die sind ausgebucht und dann wollen die mir auch die Termine nur Vormittags legen das kann ich ja auch gar nicht mit der Arbeit vereinbaren.
Ich glaube nicht das ich das Problem habe mir die Zuneigung bei meinen Freund zu holen, ich ertrage sie ehr nicht zu bekommen es erdrückt mich dann.
Mit meiner Mutter habe ich soweit ein gutes Verhältnis ich habe einfach damit leben gelernt das Sie so ist.
Und ich immer hinter ihren Freund stehe werde.
Egal will ich gar nicht weiter drüber nachdenken.
Mein Problem ist das ich kurz davor bin die Beziehung hin zu schmeissen.
WIe soll ich jemanden glücklich machen wenn ich mit mir selbst nicht klar komme ich merke doch wie ich ihn runter ziehe und das hat er nicht verdient.
Hab aber auch Angst dass wenn ich mal wieder klar im Kopf werde das ich es bereue!
Am liebsten würde ich jetzt ein paar Woche schlafen in der Hoffnung dann löst sich alles von alleine....
Zum Glück habe ich jemanden gefunden mit dem ich zum größten Teil über Probleme reden kann und trotzdem aussenstehend ist.
Meinen Arbeitskollegen oder besser gesagt mein "arbeits Ehemann" hehe er hat immer ein offenes Ohr und holt mich auch manchmal wieder runter.

Ich hebe in einem anderen Beitrag von Dir gelesen das Du schon eine Therapie gemacht hast.
Hat Sie Dir geholfen? Ehrlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 10:05
In Antwort auf hunter_12550052

Fairyd1
ich habe eine Überweisung wusste auch nicht das das so problematisch wird habe schon einige angerufen aber die sind ausgebucht und dann wollen die mir auch die Termine nur Vormittags legen das kann ich ja auch gar nicht mit der Arbeit vereinbaren.
Ich glaube nicht das ich das Problem habe mir die Zuneigung bei meinen Freund zu holen, ich ertrage sie ehr nicht zu bekommen es erdrückt mich dann.
Mit meiner Mutter habe ich soweit ein gutes Verhältnis ich habe einfach damit leben gelernt das Sie so ist.
Und ich immer hinter ihren Freund stehe werde.
Egal will ich gar nicht weiter drüber nachdenken.
Mein Problem ist das ich kurz davor bin die Beziehung hin zu schmeissen.
WIe soll ich jemanden glücklich machen wenn ich mit mir selbst nicht klar komme ich merke doch wie ich ihn runter ziehe und das hat er nicht verdient.
Hab aber auch Angst dass wenn ich mal wieder klar im Kopf werde das ich es bereue!
Am liebsten würde ich jetzt ein paar Woche schlafen in der Hoffnung dann löst sich alles von alleine....
Zum Glück habe ich jemanden gefunden mit dem ich zum größten Teil über Probleme reden kann und trotzdem aussenstehend ist.
Meinen Arbeitskollegen oder besser gesagt mein "arbeits Ehemann" hehe er hat immer ein offenes Ohr und holt mich auch manchmal wieder runter.

Ich hebe in einem anderen Beitrag von Dir gelesen das Du schon eine Therapie gemacht hast.
Hat Sie Dir geholfen? Ehrlich?

...
Das kann ich gar nicht verstehen, dass die Psychologen bei euch so unkooperativ sind. Aber du wolltest sowieso meine ganz ehrliche Meinung zu professioneller Hilfe.

Nun, es hilft wenn Du nicht weiss wo Dein Problem liegt. Aber wenn Du es weisst und auch weisst woher du es bekommst hilft es genau so viel wenn nicht mehr, wenn Du mit einem guten Bekannten darüber sprichst. Das ist meine Erfahrung und auch der Grund weshalb ich das Gespräch mit meinem Musiklehrer gesucht habe. Aber du hast ja deinen Gesprächspartner mit deinem Arbeitskollegen gefunden... Du musst dir einfach ganz klar überlegen: "Was ist es was mich bedrückt und warum bedrückt es mich und was will ich".

Nimm dir doch mal Zeit für dich und fahr 1 oder 2 Wochen alleine in den Urlaub. Vielleicht wirst du nachher auch die Sache mit deinem Freund klarer sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 10:28
In Antwort auf reva_12908965

...
Das kann ich gar nicht verstehen, dass die Psychologen bei euch so unkooperativ sind. Aber du wolltest sowieso meine ganz ehrliche Meinung zu professioneller Hilfe.

Nun, es hilft wenn Du nicht weiss wo Dein Problem liegt. Aber wenn Du es weisst und auch weisst woher du es bekommst hilft es genau so viel wenn nicht mehr, wenn Du mit einem guten Bekannten darüber sprichst. Das ist meine Erfahrung und auch der Grund weshalb ich das Gespräch mit meinem Musiklehrer gesucht habe. Aber du hast ja deinen Gesprächspartner mit deinem Arbeitskollegen gefunden... Du musst dir einfach ganz klar überlegen: "Was ist es was mich bedrückt und warum bedrückt es mich und was will ich".

Nimm dir doch mal Zeit für dich und fahr 1 oder 2 Wochen alleine in den Urlaub. Vielleicht wirst du nachher auch die Sache mit deinem Freund klarer sehen.

...
Habe heute wirklich alle Psychater in der Umgebung angerufen keiner hat Termine frei endweder ende des Jahres oder nächstes.
Das kanns doch nicht sein oder!?
Ich kann schon mit meinem Kollegen reden aber eben auch nicht über alles will ihn damit nicht belasten er hat ja auch seine eigenen Probleme.
Urlaub?
Scheisse fahr in 6Wochen mit meinem Freund in Urlaub.
Hab echt keine Ahnung was ich machen soll könnte nur heulen seh sogar so aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 14:59
In Antwort auf hunter_12550052

...
Habe heute wirklich alle Psychater in der Umgebung angerufen keiner hat Termine frei endweder ende des Jahres oder nächstes.
Das kanns doch nicht sein oder!?
Ich kann schon mit meinem Kollegen reden aber eben auch nicht über alles will ihn damit nicht belasten er hat ja auch seine eigenen Probleme.
Urlaub?
Scheisse fahr in 6Wochen mit meinem Freund in Urlaub.
Hab echt keine Ahnung was ich machen soll könnte nur heulen seh sogar so aus.

...
Nein, das kann wirklich nicht sein. Also nicht, dass ich dir nicht glauben würde, aber was überlegen sich diese Psychologen? Was willst du in einem halben Jahr zum Psychiater, wenn Du jetzt ein Problem hast *kopfschüttel*.

Habt Ihr keine Nottelefonnummer? Die müssten Dir doch weiterhelfen können...

Und wenn Du Deinem Freund ganz ehrlich sagst, dass Du im Moment in einer persönlichen "Krise" steckst und etwas Zeit für dich brauchst? Du musst die Beziehung ja nicht gleich beenden, sag ihm einfach, dass du eine kleine Pause brauchst, um mit dir selbst ins Reinen zu kommen. Das sollte ja auch in seinem Interesse sein, und wenn er Dich wirklich liebt, wird er Dir diese Zeit geben...

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 17:01
In Antwort auf reva_12908965

...
Nein, das kann wirklich nicht sein. Also nicht, dass ich dir nicht glauben würde, aber was überlegen sich diese Psychologen? Was willst du in einem halben Jahr zum Psychiater, wenn Du jetzt ein Problem hast *kopfschüttel*.

Habt Ihr keine Nottelefonnummer? Die müssten Dir doch weiterhelfen können...

Und wenn Du Deinem Freund ganz ehrlich sagst, dass Du im Moment in einer persönlichen "Krise" steckst und etwas Zeit für dich brauchst? Du musst die Beziehung ja nicht gleich beenden, sag ihm einfach, dass du eine kleine Pause brauchst, um mit dir selbst ins Reinen zu kommen. Das sollte ja auch in seinem Interesse sein, und wenn er Dich wirklich liebt, wird er Dir diese Zeit geben...

Liebe Grüsse

Wirklich
ist echt so aber ich habe vielleicht die Chance im Sept. ein Termin zu bekommen bis dahin muss ich klar kommen.
Sind die Notrufnr. nicht was für suizid gefährdete?

Ich werde heute mit meinem Freund sprechen hoffe ich, wenn ich nicht wieder ein rückzieher mache.
Aber wie sag ich es ihm ohne ihn zu verletzen?
Tut mir Leid aber ich empfinde (noch) nicht so wie DU.
Oder ich weiß nicht ob ich ein richtige Beziehung führen kann wenn ich mit mir selbst nicht mal klar komme.

Ich muss aber irgendwas sagen, besser früher als später.
echt zum kotzen seit ich weiß das er mehr für mich empfindet fühle ich mich nicht mehr wohl das ist doch KRANK!Als wir noch sowas wie eine Affäre ohne verpflichtung hatten ging es mir sau gut!
Würd echt gern mal wissen wer mir ins Gehirn geschissen hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 9:47

Leben verlassen
Hi, ich habe ein Problem, ich wurde nie geliebt- war immer einsam und alleine- als Kind - meine Mutter nahm mich nicht in den Arm- ging nicht mit zu Schulveranstaltungen- gab mir keine Liebe- meldet sich nie- ruft nie an- es waren nur 4 Momente, wo ich Liebe bekam. Ansonsten war es wie in einem Projekt:man gebe dem Kind zu essen, Kleidung, und das wars.

Ich habe das Bett nass gemacht- meine Schwestern hatten Asthma- also deutliches Zeichen, dass seelisch etwas nicht stimmt.

Als Kind wollte ich oft ins Kinderheim- ich fühlte, dass etwas nicht okay ist.

Nach außen merkt man es mir nicht an: innerlich fühle ich mich einsam- habe keine Freunde, gehe nicht zum Sport ( Verein) bin schwierig und wechselhaft in Beziehungen zu Männern.

Ich tat alles für andere in meinem Leben, gab mich nur mit schwächeren ab- stärkeren fühlte ich mich unterlegen- und oft habe ich minderwertigkeitsgefühle.

Leiste ich nichts, bin ich nichts- ich verstehe dann nicht, wie z.B. Leute ohne Abitur- Studium- ohne Job- geheiratet werden und ein Mann für Sie sorgt.

Innerlich bin ich total lieb.

Ich werde 32- und kann nicht mehr. Ich möchte das Leben verlassen- doch irgendetwas sagt: Tu es nicht- mach weiter.

Ich hoffe und bitte- ihr könnt mir sagen, wie ihr das seht- woher kann man Wärme bekommen und wie lerne ich mich dazugehörig zu fühlen?


Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 12:34

Hallo,
als ich das gelesen habe, hatte ich folgende Gedanken:

Da ist eine junge Frau, die in ihrem Leben viel erreicht hat. Immer brav alle Vorgaben erfüllt hat und nun sozusagen alles erreicht hat. Was kommt jetzt? Familie gründen? Eigene Wohnung suchen? Berufliche Weiterbildung und Karriereleiter raufklettern? Viele Reisen machen?

Ich habe das Gefühl, dass du nicht wirklich das machst, was DU willst und NUR DU! Mein Rat: Suche dir mal ne eigene Wohnung und richte die so ein, wie du es magst. Dann suche dir das nächste Projekt. Das kann alles mögliche sein, nur höre niemals auf, dir Projekte zu suchen. Denn das ist es, was dir fehlt (m.E.): Ein Ziel und zwar eines, was deines ist. Dann hast du auch die Motivation dazu und die Phasen, wo du mal "abschwächelst", halten sich im Normalbereich.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 12:14
In Antwort auf raina_12889882

Hallo,
als ich das gelesen habe, hatte ich folgende Gedanken:

Da ist eine junge Frau, die in ihrem Leben viel erreicht hat. Immer brav alle Vorgaben erfüllt hat und nun sozusagen alles erreicht hat. Was kommt jetzt? Familie gründen? Eigene Wohnung suchen? Berufliche Weiterbildung und Karriereleiter raufklettern? Viele Reisen machen?

Ich habe das Gefühl, dass du nicht wirklich das machst, was DU willst und NUR DU! Mein Rat: Suche dir mal ne eigene Wohnung und richte die so ein, wie du es magst. Dann suche dir das nächste Projekt. Das kann alles mögliche sein, nur höre niemals auf, dir Projekte zu suchen. Denn das ist es, was dir fehlt (m.E.): Ein Ziel und zwar eines, was deines ist. Dann hast du auch die Motivation dazu und die Phasen, wo du mal "abschwächelst", halten sich im Normalbereich.

LG

Sorry
aber ich wohne schon seit ich 17jahre bin alleine und mittlerweile bin ich 26jahre, ich denke nicht das es daran liegt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 12:39

Das problem
liegt denke ich darin, dass du wie du schon sagtest mit dir selbst nicht klarkommst.
du setzt so ne art maske auf um stark zu wirken dabei bist du schwach oder fühlst dich so...kann das bei dir so sein?
wenn ja, dann denke ich, dass dich das daran hindert engere beziehungen einzugehen, weil du evtl. angst hast, dass dir jemand zu nahe kommt und genau das merkt.
es kann auch sein, dass du wenn du lange single bist, dich an ein leben alleine mit dir gewohnt hast und eine feste beziehung bedeutet eben auch eine umstellung der eigenen gewohnheiten, dass man ab sofort dinge teilen muss, nicht mehr nur für sich selbst verantworrkich ist sondern auch noch für einen anderen.
vielleicht fällt dir das eben aus gewohnheit schwer.

es ist schwachsinn zu hoffen, dass du gefühle entwickeln wirst.
es ist falsch ihn zu belügen, auch wenn du ihm nicht wehtun willst, gerade durch solche lügen richtest du noch mehr schaden an als mit der wahrheit. die wahrheit kann auch wehtun, aber so läufst du gefahr, dass du irgendwann platzt.
Eine beziehung funktioniert nicht ohne basis und das sind eben nunmal die gefühle wie liebe und zuneigung, die man für einander empfindet.
wenn das nicht vorhanden ist, dann klappts auf dauer nicht mehr.

finde erst einmal heraus was du wirklich willst:
single sein oder in einer festen beziehung.

vielleicht bist du einfach noch nicht reif genug, dich auf etwas zu binden, weil du dich ausleben willst.
denke mal über dich und dein leben nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 12:52
In Antwort auf mneme_12682586

Das problem
liegt denke ich darin, dass du wie du schon sagtest mit dir selbst nicht klarkommst.
du setzt so ne art maske auf um stark zu wirken dabei bist du schwach oder fühlst dich so...kann das bei dir so sein?
wenn ja, dann denke ich, dass dich das daran hindert engere beziehungen einzugehen, weil du evtl. angst hast, dass dir jemand zu nahe kommt und genau das merkt.
es kann auch sein, dass du wenn du lange single bist, dich an ein leben alleine mit dir gewohnt hast und eine feste beziehung bedeutet eben auch eine umstellung der eigenen gewohnheiten, dass man ab sofort dinge teilen muss, nicht mehr nur für sich selbst verantworrkich ist sondern auch noch für einen anderen.
vielleicht fällt dir das eben aus gewohnheit schwer.

es ist schwachsinn zu hoffen, dass du gefühle entwickeln wirst.
es ist falsch ihn zu belügen, auch wenn du ihm nicht wehtun willst, gerade durch solche lügen richtest du noch mehr schaden an als mit der wahrheit. die wahrheit kann auch wehtun, aber so läufst du gefahr, dass du irgendwann platzt.
Eine beziehung funktioniert nicht ohne basis und das sind eben nunmal die gefühle wie liebe und zuneigung, die man für einander empfindet.
wenn das nicht vorhanden ist, dann klappts auf dauer nicht mehr.

finde erst einmal heraus was du wirklich willst:
single sein oder in einer festen beziehung.

vielleicht bist du einfach noch nicht reif genug, dich auf etwas zu binden, weil du dich ausleben willst.
denke mal über dich und dein leben nach.

Danke
für Deine Antwort.
ich glaube auch das ich mich einfach an das Leben alleine gewöhnt habe.
Ich wohne schon seit 8Jahren alleine hatte noch nie gewagt in anderen Beziehungen mit dem Mann zusammen zuziehen.
Und so langsam hab ich echt Angst das der Zug abfährt und ich den Sprung in die zweisamkeit (richtig zusammmen leben, eigene Familie usw.) nicht mehr schaffe.
ich habe auch mit Ihm offen über das Problem gesprochen ihm sogar den Link von hier geschickt.
Er ist zwar verletzt aber er will mir die Zeit geben und wir wollen es probieren ganz ohne Druck.
So das jeder sein eigenes Leben nebenbei führen kann(mit Freunden. ausgehen usw.).
Ich muss versuchen positiver zu denken und meine unzufriedenheit mir selbst gegenüber in den Griff zu bekommen.
Nur dann kann ich mich frei für andere Dinge machen und ich glaube er kann mich da unterstützen oder zumindest verständnis aufbringen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 15:16

Blumenfee3
ich habe mit ihm schon gesprochen die Antwort steht oben als zweiter Beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 12:19

Blumenfee
mich einfach zurück lehen und entspannen und alles auf mich zu kommen lassen. Mich nicht mehr verrückt machen!
Wir wollen es auf jeden Fall probieren und ich fühle mich auch sehr wohl bei ihm.
Ich war zu ihm offen und ehrlich und jetzt kann man nur das Schicksaal entscheiden lassen was daraus wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 12:20

Blumenfee
mich einfach zurück lehen und entspannen und alles auf mich zu kommen lassen. Mich nicht mehr verrückt machen!
Wir wollen es auf jeden Fall probieren und ich fühle mich auch sehr wohl bei ihm.
Ich war zu ihm offen und ehrlich und jetzt kann man nur das Schicksaal entscheiden lassen was daraus wird.
Entweder es klappt oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen