Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bin ich ein Masochist?

Bin ich ein Masochist?

18. September 2009 um 22:28 Letzte Antwort: 24. September 2009 um 18:32



Hejj... Also, um einmal eines gleich vorweg zu nehmen... ich denke nicht, dass ich verrückt bin oder so ^^

Ich interessiere mich sehr für Psychologie und kann auch anderen Menschen helfen und ihre Probleme erkennen, nur leider geht das bei mir selber nicht.
Eigen-Theapie ist nicht möglich

Also: Ich habe folgendes Problem:

Ich habe das Gefühl, dass ich mich absichtlich immer in die Falschen Leute verliebe.
Ich bin Bi-Sexuell und egal ob Mann oder Frau, es sind immer die Falschen.
Und unterbewusst weiß ich auch, dass ich dadurch nur verletzt werde, weil es nicht funktionieren kann und trotzdem verliebe ich mich.

ich war jetzt zb 3 Jahre lang in eine Lehrerin verliebt, obwohl ich eigentlich genau wusste, dass das nichts werden kann...
Und sobald sie es mir nach den 3 Jahren direkt gesagt hat, dass das nichts wird, konnte ich mich nach so langem leiden und traurig sein endlich von ihr losreißen.
Und ich dachte, okay,..as war es jetzt mit dem Traurig sein und allem, doch denkste.
Hab ich sie sogleich vergessen hab ich mich wieder in die nächste Unglückliche "Verliebtheit" gestürzt.
Und wenn ich mich so zurück erinner, fällt mir da immer das gleiche Schema auf.
Und zwar, dass ich immer verliebt in Leute war, wo ich genau wusste, dass es mich verletzt...

Ich war auch mit einem Mann in einer 3 jährigen Beziehung, die ich wehement zerstört hab. (Nicht nur alleine, natürlich... er hat auch seinen Teil beigetragen)
Immer wenn es halbwegs okay war, hat mir irgenetwas wieder nicht gepasst...


Kann es sein, dass ich diesen Schmerz brauche?
Dieses ständige, traurige, bedrückende Gefühl?
Unglücklich verliebt zu sein?
Mir ist auch aufgefallen, dass ich, wenn ich eben in so einer unglücklichen "verliebtheit" bin, dass ich mich da total hineinversetze.
Nachdenkliche Musik höre, über alles nachdenke, vorallem über mich, poetisch werde,..etc.

Kann es sein, dass mein Unterbewusst sein mich in dieses Unglück stürzt um diesen Zustand der melankolie zu erreichen?
Damit ich mich mit allem auseinander setzte und kreativ werde, wie eben zb lieder, gedichte und so zu schreiben?

Oder woran könnte es noch liegen?
Ich hatte eine schwere Kindheit. In der ich nie Liebe zwischen Mann und Frau kennen gelernt hab, da meine Eltern gestritten haben und meine Mutter meinen Vater betrogen hat und mich zu jedem Mann mitgenommen hat und vieles andere mehr.

Kann es sein, dass ich Angst habe eine Bindung einzugehen und mich deswegen nur auf Menschen einlassen würde wollen, bei enen ich schon im Vorhinein weiß, dass es nichts wird?!

Kann mir einer helfen?


Liebe Grüße
und danke schon mal im Vorfeld

P.N.R

Mehr lesen

20. September 2009 um 9:29

Hab
dir ne pn geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2009 um 18:32
In Antwort auf perele_12925492

Hab
dir ne pn geschrieben

Danke
danke für deine nachricht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen