Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Bin ich depressiv? HILFE bitte

Letzte Nachricht: 2. Januar 2011 um 22:50
K
kelsey_12928298
29.06.09 um 2:26

Hallo,

erstmal vielen dank dass ihr meinen Beitrag aufgerufen habt...ich hoffe ich könnte mich auch ein paar feedbacks geben.

Naja wie soll ich anfangen...
Erzähle euch erst mal was zu meiner Situtation ...und versuche ganz ehrlich zu sein

Ich bin jetzt 19 Jahre alt und bin vor ein paar monaten mti meinem Freund zusammengezogen...
Gut vor kurzem habe ich meinen Job verloren...und bin nun auf der Suche...
Mein Freund geht weiterhin arbeiten
Ich habe mich vor kurzem mit meiner Mutter gestritten (sie hat auch eine psychische Störung und leidet unter depressionen) wir haben uns schon öfter zerstritten...aber diesmal sieht es nicht rosig aus, dass wir uns wieder vertragen...Dadurch habe ich auch keinen Kontakt zu meinem Schwestern und meinem Stiefvater(was mir nicht leid tut, denn ich kann ihn sowieso nicht leiden)
Es kommt mir vor als würden sich meine Freunde immer mehr von mir entfremden (bin ja auch ein stückchen weggezogen)
Sie rufen kaum noch an und wenn ich sie einlade dann hat nie jemand zeit...ich bin vor 3 monaten mit meinem freund zusammengezogen und bis jetzt hat es noch keiner "geschafft" mal vorbei zu kommen..(ca 45 min autofahrt)

Gut nun zu meiner Gefühlswelt:

Naja ich bin den ganzen tag zuhause und mache den haushalt und dann sitze ich vorm laptop oder vorm fernseher...nichts davon mache ich gern...

Ich kann nachts nicht schlafen und ich hab das gefühl ich kann mich über nix mehr freuen,..
Ich komme morgens nicht aus dem bett stehe erst so gegen 10-11 urh vormittags auf und zwinge mich dazu aufzuräumen und haushälterliche tätigkeiten zu machen.

Ich habe keine lust mehr auszugehen, zu jeder kleinigkeit muss ich mich zwingen...
Ich lache nur noch selten, und ich bin unendlich schnell reizbar und aggressiv...ich kann das fast nicht kontrollieren..

Ich hab auch manchmal das gefühl ich kann nicht wirklich klar denken, als würde ich alles durch einen "nebel" wahrnehmen...
Im anderen Moment bekomm ich dann einen panikanfall...
Ein Beispiel:
Ich muss unbedingt meinen Führerschein fertig machen, allderings ist das ohne geld zur zeit schlecht...
Ich sitze da und denke drüber nach...und kann nicht klar denken...im anderen moment schießt es mir wieder durch den Kopf und ich bekomm panik weil ich ihn nicht absolvieren kann...
so ungefähr..

Ich fühle mich generell so unwohl...

Ich sehe auch immer voll traurig aus (nach sicht meines freundes, der mich auch auf die Idee gebracht hat, dass ich in einer Depression stecke...

Keine ahnung ob es was damit zu haben könnte, aber mir is immer total warm...nachts habe ich das gefühl zu ersticken und als wäre ich nur von verbrauchter, gestauter luft umgeben...


Ich weiß einfach nicht mehr was richtig und was falsch ist und wie mein leben weiter so verlaufen kann...ich hab auch langsam keine lust mehr

Bitte, was ist los mit mir?

Mehr lesen

L
laszls_12101702
29.06.09 um 10:49

Vielleicht depression...
Das Risiko eine Depression zu entwickeln, wenn einer der Elternteile auch eine Depression hat, ist erhöht (ich weiß gerade leider nicht den Prozentsatz, aber ich glaube so um die 40%). Du bist also auf jedenfall, ob du nun eine Depression hast oder nicht, mehr gefärdet als andere eine Depression zu entwickeln.

Eine eindeutige Diagnose zu stellen übers Internet ist natürlich immer sehr schwierig, sollte man wohl auch nicht machen.

Wenn ich deinen Post lese, sehe ich das ein paar Merkmale einer Depression bei dir vorhanden sind.

1. Zentrales Merkmal einer (klinischen) Depression ist (im gegensatz zu einer normalen niedergedrückten Stimmung), dass du mit Willenskraft nicht in der Lage bist, eine niedergedrückte Stimmung zu kontrollieren. Ob du diese niedergedrückte Stimmung hast, kann ich aus deinen Zeilen nicht herauslesen (was andere sagen, ob du traurig aussiehst oder nicht ist egal, wichtig ist, wie du dich fühlst). Die Frage wirst du aber für dich selber sicher beantworten können.

Ergänzung noch zu 1: Bei Kindern und Jugendlichen ist nicht die depressive Verstimmung das Merkmal sondern reizbare Verstimmung, welche nicht kontrolliert werden kann. Dies sehe ich bei dir erfüllt.

2. So wie ich aus deinen Zeilen lese, verlierst du auch die Freude an fast allem.

1 und 2 sind die Kardinalmerkmale einer Depression die erfüllt sein müssen und so wie es aussieht erfüllt du die auch.

Hinzu zu idesen zwei Punkten müssen noch andere Punkte (um genau zu sein 4 stück) kommen, damit man sagen könnte das du eine Depression hast.

Dazu zählt zb:

deutliche Gewichtsabnahme oder Gewichszunahme
schlaflosigkeit oder vermehrter Schlaf

Ich werd hier jetzt nicht alles aufzählen. Wenn Punkt 1 und 2 bei dir erfüllt ist, solltest du dir tatscählich sorgen machen, dass du eventuell an einer Depression erkrankt bist. Dann solltest du einen Therapeuten aufsuchen, der das genauer beurteilen kann.

Liebe Grüße




Gefällt mir

L
laszls_12101702
29.06.09 um 11:32
In Antwort auf laszls_12101702

Vielleicht depression...
Das Risiko eine Depression zu entwickeln, wenn einer der Elternteile auch eine Depression hat, ist erhöht (ich weiß gerade leider nicht den Prozentsatz, aber ich glaube so um die 40%). Du bist also auf jedenfall, ob du nun eine Depression hast oder nicht, mehr gefärdet als andere eine Depression zu entwickeln.

Eine eindeutige Diagnose zu stellen übers Internet ist natürlich immer sehr schwierig, sollte man wohl auch nicht machen.

Wenn ich deinen Post lese, sehe ich das ein paar Merkmale einer Depression bei dir vorhanden sind.

1. Zentrales Merkmal einer (klinischen) Depression ist (im gegensatz zu einer normalen niedergedrückten Stimmung), dass du mit Willenskraft nicht in der Lage bist, eine niedergedrückte Stimmung zu kontrollieren. Ob du diese niedergedrückte Stimmung hast, kann ich aus deinen Zeilen nicht herauslesen (was andere sagen, ob du traurig aussiehst oder nicht ist egal, wichtig ist, wie du dich fühlst). Die Frage wirst du aber für dich selber sicher beantworten können.

Ergänzung noch zu 1: Bei Kindern und Jugendlichen ist nicht die depressive Verstimmung das Merkmal sondern reizbare Verstimmung, welche nicht kontrolliert werden kann. Dies sehe ich bei dir erfüllt.

2. So wie ich aus deinen Zeilen lese, verlierst du auch die Freude an fast allem.

1 und 2 sind die Kardinalmerkmale einer Depression die erfüllt sein müssen und so wie es aussieht erfüllt du die auch.

Hinzu zu idesen zwei Punkten müssen noch andere Punkte (um genau zu sein 4 stück) kommen, damit man sagen könnte das du eine Depression hast.

Dazu zählt zb:

deutliche Gewichtsabnahme oder Gewichszunahme
schlaflosigkeit oder vermehrter Schlaf

Ich werd hier jetzt nicht alles aufzählen. Wenn Punkt 1 und 2 bei dir erfüllt ist, solltest du dir tatscählich sorgen machen, dass du eventuell an einer Depression erkrankt bist. Dann solltest du einen Therapeuten aufsuchen, der das genauer beurteilen kann.

Liebe Grüße




Becks Depressions Inventar
Um meine Aussage zu erhärten, kannst du noch folgenden Test machen:

http://www.drvieten.de/media/pdf/vieten_bpi.pdf

Der Test misst sozusagen, ob du eine Depression haben könntest oder nicht. Er fragt die Symptome nach den Diagnostischen Kriterien einer Depression ab.

Bei einem Wert ab 11 leidest du vermutlich an einer Depression und solltest einen Arzt aufsuchen.

Gefällt mir

K
kelsey_12928298
29.06.09 um 12:23
In Antwort auf laszls_12101702

Becks Depressions Inventar
Um meine Aussage zu erhärten, kannst du noch folgenden Test machen:

http://www.drvieten.de/media/pdf/vieten_bpi.pdf

Der Test misst sozusagen, ob du eine Depression haben könntest oder nicht. Er fragt die Symptome nach den Diagnostischen Kriterien einer Depression ab.

Bei einem Wert ab 11 leidest du vermutlich an einer Depression und solltest einen Arzt aufsuchen.

Test nicht bestanden
Becks Depressions Inventar
Dieser Fragebogen enthält 21 Gruppen von Aussagen. Bitte lesen Sie jede Gruppe (von A bis U) sorgfältig durch. Suchen Sie dann die eine Aussage in jeder Gruppe heraus, die am besten beschreibt, wie Sie sich in dieser Woche einschließlich heute gefühlt haben und kreuzen Sie die dazugehörige Ziffer (0, 1, 2 oder 3) an. Falls mehrere Aussagen einer Gruppe gleichermaßen zutreffen, können Sie auch mehrere Ziffern markieren. Lesen Sie auf jeden Fall alle Aussagen in jeder Gruppe, bevor Sie Ihre Wahl treffen.
A
[ 0 ] Ich bin nicht traurig.
X[ 1 ] Ich bin traurig.
[ 2 ] Ich bin die ganze Zeit traurig und komme nicht davon los.
[ 3 ] Ich bin so traurig oder unglücklich, daß ich es kaum noch ertrage.
B
X[ 0 ] Ich sehe nicht besonders mutlos in die Zukunft.
[ 1 ] Ich sehe mutlos in die Zukunft
[ 2 ] Ich habe nichts, worauf ich mich freuen kann.
[ 3 ] Ich habe das Gefühl, daß die Zukunft hoffnungslos ist, und daß die Situation nicht besser werden kann.
C
[ 0 ] Ich fühle mich nicht als Versager.
[ 1 ] Ich habe das Gefühl, öfter versagt zu haben als der Durchschnitt.
X[ 2 ] Wenn ich auf mein Leben zurückblicke, sehe ich bloß eine Menge Fehlschläge.
[ 3 ] Ich habe das Gefühl, als Mensch ein völliger Versager zu sein.
D
[ 0 ] Ich kann die Dinge genauso genießen wie früher.
[ 1 ] Ich kann die Dinge nicht mehr so genießen wie früher
[ 2 ] Ich kann aus nichts mehr eine echte Befriedigung ziehen.
X[ 3 ] Ich bin mit allem unzufrieden oder gelangweilt.
E
[ 0 ] Ich habe keine Schuldgefühle.
X[ 1 ] Ich habe häufig Schuldgefühle.
[ 2 ] Ich habe fast immer Schuldgefühle.
[ 3 ] Ich habe immer Schuldgefühle.
F
X[ 0 ] Ich habe nicht das Gefühl, gestraft zu sein.
[ 1 ] Ich habe das Gefühl, vielleicht bestraft zu werden.
[ 2 ] Ich erwarte, bestraft zu werden.
[ 3 ] Ich habe das Gefühl, bestraft zu sein.
G
[ 0 ] Ich bin nicht von mir enttäuscht.
[ 1 ] Ich bin von mir enttäuscht.
X[ 2 ] Ich finde mich fürchterlich.
[ 3 ] Ich hasse mich.
H
[ 0 ] Ich habe nicht das Gefühl, schlechter zu sein als alle anderen.
X[ 1 ] Ich kritisiere mich wegen kleiner Fehler und Schwächen.
[ 2 ] Ich mache mir die ganze Zeit Vorwürfe wegen meiner Mängel.
[ 3 ] Ich gebe mit für alles die Schuld, was schiefgeht.
I
[ 0 ] Ich denke nicht daran, mir etwas anzutun.
X[ 1 ] Ich denke manchmal an Selbstmord, aber ich würde es nicht tun.
[ 2 ] Ich möchte mich am liebsten umbringen.
[ 3 ] Ich würde mich umbringen, wenn ich die Gelegenheit dazu hätte.
J
[ 0 ] Ich weine nicht öfter als früher.
X[ 1 ] Ich weine jetzt mehr als früher.
[ 2 ] Ich weine jetzt die ganze Zeit.
[ 3 ] Früher konnte ich weinen, aber jetzt kann ich es nicht mehr, obwohl ich es möchte.
K
[ 0 ] Ich bin nicht reizbarer als sonst.
[ 1 ] Ich bin jetzt leichter verärgert oder gereizt als früher.
X 2 ] Ich fühle mich dauernd gereizt.
[ 3 ] Die Dinge, die mich früher geärgert haben, berühren mich jetzt nicht mehr.
L
[ 0 ] Ich habe nicht das Interesse an Menschen verloren.
[ 1 ] Ich interessiere mich jetzt weniger für Menschen als früher.
X[ 2 ] Ich habe mein Interessen an anderen Menschen zum größten Teil verloren.
[ 3 ] Ich habe mein ganzes Interesse an anderen Menschen verloren.
M
[ 0 ] Ich bin so entschlußfreudig wie immer.
X[ 1 ] Ich schiebe Entscheidungen jetzt öfter als früher auf.
[ 2 ] Es fällt mir jetzt schwerer als früher, Entscheidungen zu treffen.
[ 3 ] Ich kann überhaupt keine Entscheidungen mehr treffen.
N
[ 0 ] Ich habe nicht das Gefühl, schlechter auszusehen als früher.
[ 1 ] Ich mache mir Sorgen, daß ich alt oder unattraktiv aussehe.
[ 2 ] Ich habe das Gefühl, daß Veränderungen in meinem Aussehen auftreten, die mich häßlich machen.
X[ 3 ] Ich finde mich häßlich.
O
[ 0 ] Ich kann so gut arbeiten wie früher.
[ 1 ] Ich muß mir einen Ruck geben, bevor ich eine Tätigkeit in Angriff nehme.
X[ 2 ] Ich muß mich zu jeder Tätigkeit zwingen.
[ 3 ] Ich bin unfähig zu arbeiten.
P
[ 0 ] Ich schlafe so gut wie sonst.
X[ 1 ] Ich schlafe nicht mehr so gut wie früher.
[ 2 ] Ich wache 1 bis 2 Stunden früher auf als sonst, und es fällt mir schwer, wieder einzuschlafen.
[ 3 ] Ich wache mehrere Stunden früher auf als sonst und kann nicht mehr einschlafen.
Q
[ 0 ] Ich ermüde nicht stärker als sonst.
X[ 1 ] Ich ermüde schneller als früher.
[ 2 ] Fast alles ermüdet mich.
[ 3 ] Ich bin zu müde, um etwas zu tun.
R
[ 0 ] Mein Appetit ist nicht schlechter als sonst.
[ 1 ] Mein Appetit ist nicht mehr so gut wie früher.
X[ 2 ] Mein Appetit hat stark nachgelassen.
[ 3 ] Ich habe überhaupt keinen Appetit mehr.
S
X[ 0 ] Ich habe in der letzten Zeit kaum abgenommen.
[ 1 ] Ich habe mehr als 2 Kilo abgenommen.
[ 2 ] Ich habe mehr als 5 Kilo abgenommen.
[ 3 ] Ich habe mehr als 8 Kilo abgenommen.
Ich esse absichtlich weniger, um abzunehmen: Ja ___ Nein ___
T
X[ 0 ] Ich mache mir keine größeren Sorgen um meine Gesundheit als sonst.
[ 1 ] Ich mache mir Sorgen um körperliche Probleme, wie Schmerzen, Magenbeschwerden oder Verstopfung.
[ 2 ] Ich mache mir so große Sorgen um gesundheitliche Probleme, daß es mir schwerfällt, an etwas anderes zu denken.
[ 3 ] Ich mache mir so große Sorgen um gesundheitliche Probleme, daß ich an nichst anderes mehr denken kann.
U
[ 0 ] Ich habe in der letzten Zeit keine Veränderungen meines Interesses an Sex bemerkt.
X[ 1 ] Ich interessiere mich weniger für Sex als früher.
[ 2 ] Ich interessiere mich jetzt viel weniger für Sex.
[ 3 ] Ich habe das Interesse an Sex völlig verloren.
______ Subtotal Seite 4
______ Subtotal Seite 3
______ Subtotal Seite 2
______ Subtotal Seite 1
______ Summenwert
Haben Sie mehr als 15 Punkte erzielt, so empfehle ich Ihnen, einen Termin bei einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie zu machen.


Habe diesen Test jetzt mal gemacht...die 15 punkte habe ich locker erreicht...ich bin mir aber nicht sicher ob das wirklich alles so passt undich das so ernst nehmen kann...

Gefällt mir

Anzeige
L
laszls_12101702
29.06.09 um 12:48
In Antwort auf kelsey_12928298

Test nicht bestanden
Becks Depressions Inventar
Dieser Fragebogen enthält 21 Gruppen von Aussagen. Bitte lesen Sie jede Gruppe (von A bis U) sorgfältig durch. Suchen Sie dann die eine Aussage in jeder Gruppe heraus, die am besten beschreibt, wie Sie sich in dieser Woche einschließlich heute gefühlt haben und kreuzen Sie die dazugehörige Ziffer (0, 1, 2 oder 3) an. Falls mehrere Aussagen einer Gruppe gleichermaßen zutreffen, können Sie auch mehrere Ziffern markieren. Lesen Sie auf jeden Fall alle Aussagen in jeder Gruppe, bevor Sie Ihre Wahl treffen.
A
[ 0 ] Ich bin nicht traurig.
X[ 1 ] Ich bin traurig.
[ 2 ] Ich bin die ganze Zeit traurig und komme nicht davon los.
[ 3 ] Ich bin so traurig oder unglücklich, daß ich es kaum noch ertrage.
B
X[ 0 ] Ich sehe nicht besonders mutlos in die Zukunft.
[ 1 ] Ich sehe mutlos in die Zukunft
[ 2 ] Ich habe nichts, worauf ich mich freuen kann.
[ 3 ] Ich habe das Gefühl, daß die Zukunft hoffnungslos ist, und daß die Situation nicht besser werden kann.
C
[ 0 ] Ich fühle mich nicht als Versager.
[ 1 ] Ich habe das Gefühl, öfter versagt zu haben als der Durchschnitt.
X[ 2 ] Wenn ich auf mein Leben zurückblicke, sehe ich bloß eine Menge Fehlschläge.
[ 3 ] Ich habe das Gefühl, als Mensch ein völliger Versager zu sein.
D
[ 0 ] Ich kann die Dinge genauso genießen wie früher.
[ 1 ] Ich kann die Dinge nicht mehr so genießen wie früher
[ 2 ] Ich kann aus nichts mehr eine echte Befriedigung ziehen.
X[ 3 ] Ich bin mit allem unzufrieden oder gelangweilt.
E
[ 0 ] Ich habe keine Schuldgefühle.
X[ 1 ] Ich habe häufig Schuldgefühle.
[ 2 ] Ich habe fast immer Schuldgefühle.
[ 3 ] Ich habe immer Schuldgefühle.
F
X[ 0 ] Ich habe nicht das Gefühl, gestraft zu sein.
[ 1 ] Ich habe das Gefühl, vielleicht bestraft zu werden.
[ 2 ] Ich erwarte, bestraft zu werden.
[ 3 ] Ich habe das Gefühl, bestraft zu sein.
G
[ 0 ] Ich bin nicht von mir enttäuscht.
[ 1 ] Ich bin von mir enttäuscht.
X[ 2 ] Ich finde mich fürchterlich.
[ 3 ] Ich hasse mich.
H
[ 0 ] Ich habe nicht das Gefühl, schlechter zu sein als alle anderen.
X[ 1 ] Ich kritisiere mich wegen kleiner Fehler und Schwächen.
[ 2 ] Ich mache mir die ganze Zeit Vorwürfe wegen meiner Mängel.
[ 3 ] Ich gebe mit für alles die Schuld, was schiefgeht.
I
[ 0 ] Ich denke nicht daran, mir etwas anzutun.
X[ 1 ] Ich denke manchmal an Selbstmord, aber ich würde es nicht tun.
[ 2 ] Ich möchte mich am liebsten umbringen.
[ 3 ] Ich würde mich umbringen, wenn ich die Gelegenheit dazu hätte.
J
[ 0 ] Ich weine nicht öfter als früher.
X[ 1 ] Ich weine jetzt mehr als früher.
[ 2 ] Ich weine jetzt die ganze Zeit.
[ 3 ] Früher konnte ich weinen, aber jetzt kann ich es nicht mehr, obwohl ich es möchte.
K
[ 0 ] Ich bin nicht reizbarer als sonst.
[ 1 ] Ich bin jetzt leichter verärgert oder gereizt als früher.
X 2 ] Ich fühle mich dauernd gereizt.
[ 3 ] Die Dinge, die mich früher geärgert haben, berühren mich jetzt nicht mehr.
L
[ 0 ] Ich habe nicht das Interesse an Menschen verloren.
[ 1 ] Ich interessiere mich jetzt weniger für Menschen als früher.
X[ 2 ] Ich habe mein Interessen an anderen Menschen zum größten Teil verloren.
[ 3 ] Ich habe mein ganzes Interesse an anderen Menschen verloren.
M
[ 0 ] Ich bin so entschlußfreudig wie immer.
X[ 1 ] Ich schiebe Entscheidungen jetzt öfter als früher auf.
[ 2 ] Es fällt mir jetzt schwerer als früher, Entscheidungen zu treffen.
[ 3 ] Ich kann überhaupt keine Entscheidungen mehr treffen.
N
[ 0 ] Ich habe nicht das Gefühl, schlechter auszusehen als früher.
[ 1 ] Ich mache mir Sorgen, daß ich alt oder unattraktiv aussehe.
[ 2 ] Ich habe das Gefühl, daß Veränderungen in meinem Aussehen auftreten, die mich häßlich machen.
X[ 3 ] Ich finde mich häßlich.
O
[ 0 ] Ich kann so gut arbeiten wie früher.
[ 1 ] Ich muß mir einen Ruck geben, bevor ich eine Tätigkeit in Angriff nehme.
X[ 2 ] Ich muß mich zu jeder Tätigkeit zwingen.
[ 3 ] Ich bin unfähig zu arbeiten.
P
[ 0 ] Ich schlafe so gut wie sonst.
X[ 1 ] Ich schlafe nicht mehr so gut wie früher.
[ 2 ] Ich wache 1 bis 2 Stunden früher auf als sonst, und es fällt mir schwer, wieder einzuschlafen.
[ 3 ] Ich wache mehrere Stunden früher auf als sonst und kann nicht mehr einschlafen.
Q
[ 0 ] Ich ermüde nicht stärker als sonst.
X[ 1 ] Ich ermüde schneller als früher.
[ 2 ] Fast alles ermüdet mich.
[ 3 ] Ich bin zu müde, um etwas zu tun.
R
[ 0 ] Mein Appetit ist nicht schlechter als sonst.
[ 1 ] Mein Appetit ist nicht mehr so gut wie früher.
X[ 2 ] Mein Appetit hat stark nachgelassen.
[ 3 ] Ich habe überhaupt keinen Appetit mehr.
S
X[ 0 ] Ich habe in der letzten Zeit kaum abgenommen.
[ 1 ] Ich habe mehr als 2 Kilo abgenommen.
[ 2 ] Ich habe mehr als 5 Kilo abgenommen.
[ 3 ] Ich habe mehr als 8 Kilo abgenommen.
Ich esse absichtlich weniger, um abzunehmen: Ja ___ Nein ___
T
X[ 0 ] Ich mache mir keine größeren Sorgen um meine Gesundheit als sonst.
[ 1 ] Ich mache mir Sorgen um körperliche Probleme, wie Schmerzen, Magenbeschwerden oder Verstopfung.
[ 2 ] Ich mache mir so große Sorgen um gesundheitliche Probleme, daß es mir schwerfällt, an etwas anderes zu denken.
[ 3 ] Ich mache mir so große Sorgen um gesundheitliche Probleme, daß ich an nichst anderes mehr denken kann.
U
[ 0 ] Ich habe in der letzten Zeit keine Veränderungen meines Interesses an Sex bemerkt.
X[ 1 ] Ich interessiere mich weniger für Sex als früher.
[ 2 ] Ich interessiere mich jetzt viel weniger für Sex.
[ 3 ] Ich habe das Interesse an Sex völlig verloren.
______ Subtotal Seite 4
______ Subtotal Seite 3
______ Subtotal Seite 2
______ Subtotal Seite 1
______ Summenwert
Haben Sie mehr als 15 Punkte erzielt, so empfehle ich Ihnen, einen Termin bei einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie zu machen.


Habe diesen Test jetzt mal gemacht...die 15 punkte habe ich locker erreicht...ich bin mir aber nicht sicher ob das wirklich alles so passt undich das so ernst nehmen kann...

Bestätigung.
Nunja, also ich selber kenne mich mit dem Messverfahren ein wenig aus. der BDI-Test ist einer der Tests welcher häufig angewendet wird, um schonmal zu schauen, ob eine Depression vorliegt oder nicht und zwar genau deshalb, weil der Test sehr sicher ist und man sich auf ihn verlassen kann (dies wird durch berchnungen und statsitiken angestellt). Der Test ist also wirklich ernst zu nehmen.

Zu dem was ich schon geschrieben habe, bietet er also schon eine unterstützende Art.

Selbst, wenn alles nicht "so passen" würde, würfest du vermutlich die 11 Punkte auf jedenfall erreichen.

Meine Empfehlung wäre daher, dass du wirklich einen Arzt aufsuchen solltest. Selbst wenn sich das als falsch hinstellt, (dass du also keine Depression hast) wäre dies denke ich trotzdem für dich hilfreich.

Gefällt mir

D
devi_12575204
30.06.09 um 10:42

Was Du beschreibst, klingt sehr nach Depression
Die endgültige Diagnose muß natürlich ein Arzt stellen.
Kleiner Trost: falls es wirklich eine Depression ist, gibt es inzwischen sehr gut wirksame Medikamente, mit denen Du Dich nach ein paar Wochen wieder "normal" fühlen wirst.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
laszls_12101702
01.07.09 um 11:05

Jup
Die Zahl vor der Angekreuzten Antwort zählt.

Wenn mehrere Antworten auf eine Frage zutreffen, sollte man immer zu erst die kleinsten Zahlen addieren und dann danach die größten Zahlen alle miteinander addieren. Dann hat man seinen Minmal- und Maximalpunktwert.

Eine Anmerkung, die vielleicht nicht ganz unwichtig ist:

Bei der S-Gruppe steht, ob man abgenommen hat, weil man Abnehmen will.
Wenn man dies mit Ja beantwortet, dann darf man das meines Erachtens nicht mit berechnen. Dies rührt daher, weil eine Depression zu Gewichtsverlust führen kann, ABER OHNE der Absicht abzunehmen. Nur dann kann man es wirklich als Symptom einer Depression deuten.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Anzeige
Z
zilpah_12553716
02.07.09 um 22:35

Depressionen
Hi
Leider hört es sich so an als ob du depressionen hast wenn du sagst deine Mutter leidet auch darunter kann es sein das es bei euch in der Familie liegt aber auch alles was du beschrieben hast hört sich danach an das problem ist es wird nicht besser sondern schlimmer wenn du nichts dagegen machst ich spreche aus eigener erfahrung hatte auch depressionen mittlerweile ist es aber erheblich besser geworden es gibt tage da möchtest du nur noch unter der decke liegen bleiben keinen sehen und hören du fühlst dich total emotionslos uns hast das gefühl deine gefühle ( weinen schreien agressionen) nicht mehr unter kontrolle zu haben nimm das auf jeden fall ernst und red mit einem arzt darüber

Gefällt mir

A
alanna_11894420
28.12.10 um 19:39
In Antwort auf kelsey_12928298

Test nicht bestanden
Becks Depressions Inventar
Dieser Fragebogen enthält 21 Gruppen von Aussagen. Bitte lesen Sie jede Gruppe (von A bis U) sorgfältig durch. Suchen Sie dann die eine Aussage in jeder Gruppe heraus, die am besten beschreibt, wie Sie sich in dieser Woche einschließlich heute gefühlt haben und kreuzen Sie die dazugehörige Ziffer (0, 1, 2 oder 3) an. Falls mehrere Aussagen einer Gruppe gleichermaßen zutreffen, können Sie auch mehrere Ziffern markieren. Lesen Sie auf jeden Fall alle Aussagen in jeder Gruppe, bevor Sie Ihre Wahl treffen.
A
[ 0 ] Ich bin nicht traurig.
X[ 1 ] Ich bin traurig.
[ 2 ] Ich bin die ganze Zeit traurig und komme nicht davon los.
[ 3 ] Ich bin so traurig oder unglücklich, daß ich es kaum noch ertrage.
B
X[ 0 ] Ich sehe nicht besonders mutlos in die Zukunft.
[ 1 ] Ich sehe mutlos in die Zukunft
[ 2 ] Ich habe nichts, worauf ich mich freuen kann.
[ 3 ] Ich habe das Gefühl, daß die Zukunft hoffnungslos ist, und daß die Situation nicht besser werden kann.
C
[ 0 ] Ich fühle mich nicht als Versager.
[ 1 ] Ich habe das Gefühl, öfter versagt zu haben als der Durchschnitt.
X[ 2 ] Wenn ich auf mein Leben zurückblicke, sehe ich bloß eine Menge Fehlschläge.
[ 3 ] Ich habe das Gefühl, als Mensch ein völliger Versager zu sein.
D
[ 0 ] Ich kann die Dinge genauso genießen wie früher.
[ 1 ] Ich kann die Dinge nicht mehr so genießen wie früher
[ 2 ] Ich kann aus nichts mehr eine echte Befriedigung ziehen.
X[ 3 ] Ich bin mit allem unzufrieden oder gelangweilt.
E
[ 0 ] Ich habe keine Schuldgefühle.
X[ 1 ] Ich habe häufig Schuldgefühle.
[ 2 ] Ich habe fast immer Schuldgefühle.
[ 3 ] Ich habe immer Schuldgefühle.
F
X[ 0 ] Ich habe nicht das Gefühl, gestraft zu sein.
[ 1 ] Ich habe das Gefühl, vielleicht bestraft zu werden.
[ 2 ] Ich erwarte, bestraft zu werden.
[ 3 ] Ich habe das Gefühl, bestraft zu sein.
G
[ 0 ] Ich bin nicht von mir enttäuscht.
[ 1 ] Ich bin von mir enttäuscht.
X[ 2 ] Ich finde mich fürchterlich.
[ 3 ] Ich hasse mich.
H
[ 0 ] Ich habe nicht das Gefühl, schlechter zu sein als alle anderen.
X[ 1 ] Ich kritisiere mich wegen kleiner Fehler und Schwächen.
[ 2 ] Ich mache mir die ganze Zeit Vorwürfe wegen meiner Mängel.
[ 3 ] Ich gebe mit für alles die Schuld, was schiefgeht.
I
[ 0 ] Ich denke nicht daran, mir etwas anzutun.
X[ 1 ] Ich denke manchmal an Selbstmord, aber ich würde es nicht tun.
[ 2 ] Ich möchte mich am liebsten umbringen.
[ 3 ] Ich würde mich umbringen, wenn ich die Gelegenheit dazu hätte.
J
[ 0 ] Ich weine nicht öfter als früher.
X[ 1 ] Ich weine jetzt mehr als früher.
[ 2 ] Ich weine jetzt die ganze Zeit.
[ 3 ] Früher konnte ich weinen, aber jetzt kann ich es nicht mehr, obwohl ich es möchte.
K
[ 0 ] Ich bin nicht reizbarer als sonst.
[ 1 ] Ich bin jetzt leichter verärgert oder gereizt als früher.
X 2 ] Ich fühle mich dauernd gereizt.
[ 3 ] Die Dinge, die mich früher geärgert haben, berühren mich jetzt nicht mehr.
L
[ 0 ] Ich habe nicht das Interesse an Menschen verloren.
[ 1 ] Ich interessiere mich jetzt weniger für Menschen als früher.
X[ 2 ] Ich habe mein Interessen an anderen Menschen zum größten Teil verloren.
[ 3 ] Ich habe mein ganzes Interesse an anderen Menschen verloren.
M
[ 0 ] Ich bin so entschlußfreudig wie immer.
X[ 1 ] Ich schiebe Entscheidungen jetzt öfter als früher auf.
[ 2 ] Es fällt mir jetzt schwerer als früher, Entscheidungen zu treffen.
[ 3 ] Ich kann überhaupt keine Entscheidungen mehr treffen.
N
[ 0 ] Ich habe nicht das Gefühl, schlechter auszusehen als früher.
[ 1 ] Ich mache mir Sorgen, daß ich alt oder unattraktiv aussehe.
[ 2 ] Ich habe das Gefühl, daß Veränderungen in meinem Aussehen auftreten, die mich häßlich machen.
X[ 3 ] Ich finde mich häßlich.
O
[ 0 ] Ich kann so gut arbeiten wie früher.
[ 1 ] Ich muß mir einen Ruck geben, bevor ich eine Tätigkeit in Angriff nehme.
X[ 2 ] Ich muß mich zu jeder Tätigkeit zwingen.
[ 3 ] Ich bin unfähig zu arbeiten.
P
[ 0 ] Ich schlafe so gut wie sonst.
X[ 1 ] Ich schlafe nicht mehr so gut wie früher.
[ 2 ] Ich wache 1 bis 2 Stunden früher auf als sonst, und es fällt mir schwer, wieder einzuschlafen.
[ 3 ] Ich wache mehrere Stunden früher auf als sonst und kann nicht mehr einschlafen.
Q
[ 0 ] Ich ermüde nicht stärker als sonst.
X[ 1 ] Ich ermüde schneller als früher.
[ 2 ] Fast alles ermüdet mich.
[ 3 ] Ich bin zu müde, um etwas zu tun.
R
[ 0 ] Mein Appetit ist nicht schlechter als sonst.
[ 1 ] Mein Appetit ist nicht mehr so gut wie früher.
X[ 2 ] Mein Appetit hat stark nachgelassen.
[ 3 ] Ich habe überhaupt keinen Appetit mehr.
S
X[ 0 ] Ich habe in der letzten Zeit kaum abgenommen.
[ 1 ] Ich habe mehr als 2 Kilo abgenommen.
[ 2 ] Ich habe mehr als 5 Kilo abgenommen.
[ 3 ] Ich habe mehr als 8 Kilo abgenommen.
Ich esse absichtlich weniger, um abzunehmen: Ja ___ Nein ___
T
X[ 0 ] Ich mache mir keine größeren Sorgen um meine Gesundheit als sonst.
[ 1 ] Ich mache mir Sorgen um körperliche Probleme, wie Schmerzen, Magenbeschwerden oder Verstopfung.
[ 2 ] Ich mache mir so große Sorgen um gesundheitliche Probleme, daß es mir schwerfällt, an etwas anderes zu denken.
[ 3 ] Ich mache mir so große Sorgen um gesundheitliche Probleme, daß ich an nichst anderes mehr denken kann.
U
[ 0 ] Ich habe in der letzten Zeit keine Veränderungen meines Interesses an Sex bemerkt.
X[ 1 ] Ich interessiere mich weniger für Sex als früher.
[ 2 ] Ich interessiere mich jetzt viel weniger für Sex.
[ 3 ] Ich habe das Interesse an Sex völlig verloren.
______ Subtotal Seite 4
______ Subtotal Seite 3
______ Subtotal Seite 2
______ Subtotal Seite 1
______ Summenwert
Haben Sie mehr als 15 Punkte erzielt, so empfehle ich Ihnen, einen Termin bei einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie zu machen.


Habe diesen Test jetzt mal gemacht...die 15 punkte habe ich locker erreicht...ich bin mir aber nicht sicher ob das wirklich alles so passt undich das so ernst nehmen kann...

...
ich hab 27 punkte ereicht, weiß nu aber wirklich net, was ich jetzt machen soll...

Gefällt mir

Anzeige
C
cindra_11887476
02.01.11 um 22:50

Depressiv
Also....so lange vorm Laptop und Fernsehen sitzt du? Findest du nicht langweilig.. Leider kann ich nur meisten 2Tage zu Hause bleiben.. Also,, zu Hause bleiben machst du immer wieder schlimm und blau.. du solltest ausgehen. empfülest du etwas Schönes.. Findest du die frische Luft nicht schön?Warum bleibst du zu Hause? Obwohl du hast deinen Job verloren. Aber das Leben ist verlaufen. Kannst dich also nicht einfach ergeben. Du kannst vorm Laptop sitzen, um einen neuen Job zu bekommen, oder zu kommuniziren mit Bekannten oder mehr positive Leuten kennenzulernen. In diesem Forum www.beunic.com gibt vielen postiven Leuten und auch guten Tipps wie kann man seinen Wohlstand und Erfolg erhalten.. vielleicht es kann einbisschen dir helfen.

Gefällt mir

Anzeige