Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bin ich depressiv?

Bin ich depressiv?

17. März 2015 um 19:38 Letzte Antwort: 29. Januar 2017 um 21:53

hey also in letzter zeit gehts mir richtig mies. ich bin einfach ständig müde, habe zu nie was lust, kann einfach nicht glücklich sein, mir fällt es so schwer morgens aus dem bett zu kommen oder irgendwas zu tun. oft sitze ich da und denke mir: heute ist das wetter schon, jetzt gehst du raus und machst irgendeas. aber ich schaff es nicht. ich ich kann es einfach nicht. eigentlich habe ich ein leben worüber man glücklich sein sollte: hab noch die ganze familie, wovon ich die hälfte nicht kenne oder keine gute beziehung hab, hatte eine recht gute kindheit, haben keine geldprobleme, habem es eigentlich recht gut und bin eigentlich gesund. das sollte man doch echt wert schätzen oder? ich kann es aber nicht. es fing alles in der fünften klasse an, von anfang an war ich nicht grad sehr beliebt und wurde von den jungs ziemlich gemobbt, wodurch ich jeden tag heulend nach hause kam. auch keine freunde hat ich. dann nach einer zeit freundete ich mich endlich mit einem madchen an und war mega happy jemanden gefunden zu haben...aber sie kündigte eines tages einfach ohne grund die freundschaft (weiß bis heute nicht was ich ihr getan hab) es war für mich die hölle, als kleines kind auf einer rießen schule ohne irgendjemanden.....dann fingen mich auch noch an die großen zu mobben, wollten meinen ranzen anzündeten, schubsten mich sodass ich sogar blaue flecken bekam, schütteten mir kakao über...so ging es ziemlich lange...eines tages aber wechselte der jinge, der mich am meisten fertig machte die schule und es horte alles auf. sogar die großen. die klasse fing nach und nach mich zu aktzeptieren und ich freundete mich wieder mit jemanden an....ich war happy bis zur 7. meine einzigste freundin, die auch gleochzeitg meine bf war, die ich neben der schule hatte, nutzte mich mein ganzes leben nur aus....aufjedenfall hatten wir eines tages streit und ich habe ihr gesagt, das wir einfach kontakt abbrechen sollten und es nochmal in einem jahr probieren sollten ..der streit war hefitg....darauf bekam ich beleidigungen, drohnungen, sie gab sogar zu das sie mich ausgenutzt hatte. diese texte waren so heftig...ich habe angefangen mich durch sie sekbst zuhassen wie großteil meiner schule. sie erzählte lügen über mich und nun guckt mich fast jeder an als wär ich das abartigste der welt...sie mobben mich zwar gott sei dank nicht, aber diese blicke und wie sie hinter meinen rücken über mich lastern....mein leben ging den bach runter. ich bekam schlafstörungen, esstörungen, war einfach nur lustlos....ich fing an mich über alles zu hassem....ich ritze mich, ich habe selbstmordgedanken und wünsche mir nichts sehbliner als den tod. ich weiß nicht warum man leben soll.... ich kann einfach nicht mehr. i'm so f*cking tired. es klingt alles so bescheuert...ich hab es ja eigentlich gut aber ich bin so fertig was soll ich machen? ich kann mit keinem darüber reden weil mich niemand versteht...was soll ich machen? ich kann nicht mehr

Mehr lesen

27. März 2015 um 10:25


Hallo.
Ja, das klingt für mich schwer nach einer Depression, aber das besprichst du lieber mit einem Arzt. Vermutlich vorerst mit einem Hausarzt der dir zur Not eine Überweisung gibt.
Ich fühle mich genau genommen nicht anders als du.
Ich bin antriebslos, habe keine Lust auf irgendwas (nichtmal auf Sex )
Aber das schlimmste ist, das ich das ganze außerhalb des Internet nicht erzählen kann weil ich sonst "grundlos" anfange zu heulen.
Ich selbst war auch noch bei keinem Arzt, obwohl ich das sicher tu'n sollte.

Gefällt mir
19. April 2015 um 13:20

Geht mir auch so
Mir gehts genauso, bin jeden Tag lustlos und rutsche so langsam auch in der Schule ab. Habe ebenfalls Selbstmordgedanken. meine Eltern sehen mich mittlerweile auch nur noch als Problem an, weil sie es nicht nachvollziehen können.

Gefällt mir
11. Mai 2015 um 13:40

Vitamin-Mangel?
Hallo,
habt ihr denn schonmal ein Blutbild machen lassen? Meiner Freundin ging es psychisch auch sehr mies und bei ihr wurde dann ein starker Vitamin-Mangel (ich glaube Vitamin D und Vitamin B12) festgestellt. Sie hat dann angefangen, Vitamin-Präparate zu nehmen und ihre depressiven Stimmungen haben sich extrem gebessert...

Gefällt mir
28. Juni 2015 um 13:03

Geht mir genauso
Hey

Mir geht es genau so wie dir. Ich hab keine Freunde und in der Schule werd ich zwar nicht so wirklich gemobbt, aber ich werd immer ausgeschlossen und es will keiner mit mir zu tun haben. Ich sacke auch in der Schule ziehmlich ein, ich drohe jetzt schon zum 2. Mal sitzen zu bleibe in der selben Klasse, darum redet meine Mutter seit Wochen nimmer mit mir, weil ich nicht in ihr Bild für die "Perfekte Tochter" passe.
Letztes Jahr ging es besser, ich hatte ein paar Freunde, doch als ich dann durchgeflogen bin, ist der Kontakt abgebrochen.
Ich hab für mich die Musik gefunden. Und dadurch auch Menschen die wie ich das gleiche erleben. Durch meinen Lieblingsband habe ich dann auch Anschluss an die Fanbase bekommen, die wie ne Familie für mich geworden ist. Das sind jetzt meine einzigen Freunde. Aber ich liebe sie so sehr.

Wenn du willst, kannst du mir gern schreiben wenn du dich austauschen willst

Gefällt mir
20. August 2015 um 13:40

Sag mal wie alt bist du eigentlich?
Ich bin Mitte 30 und habe im letzten Jahr auch so ein tief durch machen müssen. Mir konnte man es einfach nicht recht machen ich war sauer auf alle und sauer auf mich selber. Ich konnte einfach nichts mehr Schönes sehen alles war grau bis schwarz in meinem Leben. Das ging dann schon so weit das mein Arzt mir Antidepressiver verschrieben hat doch bevor ich die genommen habe hab ich mich mit meiner Schwägerin zusammen gesetzt, die steht auf Alternative Medizin. Und sie hat mir erzählt das Ihre Freundin das auch hatte es aber mit Joyful von body-vita weg bekommen hat. Das Joyful ist ein Pflanzliches Antidepressivum was Stimmungsaufhellend wirkt.
Ich habe mir gedacht bevor ich mir die Chemiekeule im Kopf haue versuche ich erst mal das Joyfull. Ich nehme die seit 2 Monaten jeden Morgen 2 und meine Laune hat sich um einiges gebessert, ich bin nicht mehr so angespannt viel ausgeglichener und sehe auch wieder Farben in meinem Leben. Meine Freunde und meine Familie sind überglücklich das ich wieder die alte bin.

Also bevor man sich mit Chemie vollpumpt sollte man versuchen mit alternativen probieren. Ich bin begeistert und kann es allen nur ans Herz legen.

1 LikesGefällt mir
14. September 2015 um 19:12
In Antwort auf kwadwo_12352669

Sag mal wie alt bist du eigentlich?
Ich bin Mitte 30 und habe im letzten Jahr auch so ein tief durch machen müssen. Mir konnte man es einfach nicht recht machen ich war sauer auf alle und sauer auf mich selber. Ich konnte einfach nichts mehr Schönes sehen alles war grau bis schwarz in meinem Leben. Das ging dann schon so weit das mein Arzt mir Antidepressiver verschrieben hat doch bevor ich die genommen habe hab ich mich mit meiner Schwägerin zusammen gesetzt, die steht auf Alternative Medizin. Und sie hat mir erzählt das Ihre Freundin das auch hatte es aber mit Joyful von body-vita weg bekommen hat. Das Joyful ist ein Pflanzliches Antidepressivum was Stimmungsaufhellend wirkt.
Ich habe mir gedacht bevor ich mir die Chemiekeule im Kopf haue versuche ich erst mal das Joyfull. Ich nehme die seit 2 Monaten jeden Morgen 2 und meine Laune hat sich um einiges gebessert, ich bin nicht mehr so angespannt viel ausgeglichener und sehe auch wieder Farben in meinem Leben. Meine Freunde und meine Familie sind überglücklich das ich wieder die alte bin.

Also bevor man sich mit Chemie vollpumpt sollte man versuchen mit alternativen probieren. Ich bin begeistert und kann es allen nur ans Herz legen.

Nimmst du
die jetzt durch? Ich suche was für meine Mama damit sie von ihren Antidepressiva weg kommt. Ich finde ihr zustand hat sich da durch verschlechtert sie ist zu ruhig geworden.

Gefällt mir
28. September 2015 um 13:34
In Antwort auf an0N_1274372099z

Nimmst du
die jetzt durch? Ich suche was für meine Mama damit sie von ihren Antidepressiva weg kommt. Ich finde ihr zustand hat sich da durch verschlechtert sie ist zu ruhig geworden.

Das hört
man viel von Leuten die es nehmen, als ob man nur ruhig gestellt wird durch das Medikament. Drücke euch die Daumen das ihr eine andere Lösung für die Mama findet.

Gefällt mir
26. Oktober 2015 um 19:54
In Antwort auf cleon_12451693

Das hört
man viel von Leuten die es nehmen, als ob man nur ruhig gestellt wird durch das Medikament. Drücke euch die Daumen das ihr eine andere Lösung für die Mama findet.

Bei meiner
Mama wird es langsam wieder besser. Wir mussten unter Aufsicht vom Arzt die Antidepressiva langsam absetzten und mit Joyful ersetzen. Sie ist schon wesentlich viel besser drauf und nicht mehr so müde.

Gefällt mir
12. November 2015 um 15:41
In Antwort auf yasser_12106576

Vitamin-Mangel?
Hallo,
habt ihr denn schonmal ein Blutbild machen lassen? Meiner Freundin ging es psychisch auch sehr mies und bei ihr wurde dann ein starker Vitamin-Mangel (ich glaube Vitamin D und Vitamin B12) festgestellt. Sie hat dann angefangen, Vitamin-Präparate zu nehmen und ihre depressiven Stimmungen haben sich extrem gebessert...

Oh
das wusste ich auch noch nicht dachte immer zu wenige Vitamine schwächt das Immunsystem.

Gefällt mir
25. Oktober 2016 um 11:30

Jeder Mangel den man im Körper hat können deppresiv machen. Ist doch das gleiche wenn man was an der Schilddrüse hat oder Eisenmangel. Also ich glaube da schon dran. Wenn das Immunsystem zu schwach ist, bekommt man auch allen mist. Vitamine, Aminosäuren sind deshalb sehr wichtig für den Körper. Bei uns wird ab September Moringa genommen und mein kleiner bekommt jeden morgen ein Actimel. Und ein Saft aus dem Drogeriemarkt mit vielen Vitamine drin.

Gefällt mir
5. Januar 2017 um 17:02

Warum holst du deinem kleinen extra was. Man kann doch Kindern auch schon Moringa geben. Viele mischen das unters essen da es ein bisschen bitte schmecken soll.

Gefällt mir
29. Januar 2017 um 12:23
In Antwort auf an0N_1274372099z

Bei meiner
Mama wird es langsam wieder besser. Wir mussten unter Aufsicht vom Arzt die Antidepressiva langsam absetzten und mit Joyful ersetzen. Sie ist schon wesentlich viel besser drauf und nicht mehr so müde.

Und der Arzt war damit einverstanden? Das hört man ja selten gerade wenn sie es für nötig halten.

Gefällt mir
29. Januar 2017 um 21:53

Ich muss sagen, du bist ganz schön stark, dass du das alles durchgemacht hast! Aber auch wenn es schwer ist solltest du mit jemandem darüber reden, zum Beispiel mit einem Lehrer. Was kannst du noch verlieren? Und selbst wenn der Lehrer blöd über dich denken würde, was er mit Sicherheit nicht tun wird, dann wäre er sehr dumm, denn das was du durchmachen musst ist schon echt schlimm! Ich hoffe du hast in deinem weiteren Leben viel Glück 🍀 Lg🤗

Gefällt mir