Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bin ich beziehungsunfähig?

Bin ich beziehungsunfähig?

5. Oktober 2012 um 20:38

ich hatte bis jetz noch nie eine Beziehung und ich bin 20

ich hab zwar genug jungs kennen gelernt, aber das war immer nur was kurzes... ein treff und danach nix mehr oder ein zwei treffen

meistens weil ich nach den paar treffen nicht mehr wollte... selbst wenn mir einer gefallen hat und ich spaß mit ihm hatte also im sinne von er hat mich zum lachen gebracht haben uns gut verstanden etc.
selbst dann wenn einer nach einem neuen treffen gefragt hat wollt ich nicht

also um nicht von mehreren zu sprechen nenne ich mal ein beispiel

da gibs ein jungen den ich übers internet kennen gelernt habe, haben uns nach mal paar mal camen dann getroffen weil er zufällig in meiner stadt gewohnt hat....

das treffen war auch toll und ich fand ihn interessant und toll... nach dem treffen hat er dann ein tag später gefragt ob wir uns wieder sehen können, da hab ich dann erstmal ne ehwigkeit gebraucht um mich zu entscheiden, hab dann ohne drüber nach zudenken einfach ja gesagt ( wenn ich erstmal am überlegen bin und nachdenken ob ich es machen sollte oder nicht kommt immer ein nein dabei raus)

wir haben uns dann paar mal getroffen, hatten sex und gute gespräche aber trozdem bin ich immer etwas auf abstand... also wenn er mich zb anruft gehe ich nicht ran, wenn er mich anschreibt schreib ich erst nach stunden zurück, wenn er nach treffen fragt überlege ich mir ausreden wieso ich keine zeit habe

was das körperlich angeht bin ich offen und ich kann mit jedem sex haben, aber wenns dann zärtlich oder romantisch wird blocke ich ab

also wenn er jetz zb. nur nach nem sex treffen fragen würde, ich denke da würd ich eher ja sagen als wenn er nach nem normalen treffen fragt

aber das ist doch iwi paradox oder?

ich kann mich iwi nicht binden, obwohl ich es eig. will, also mir kommt es so vor als wenn ich nicht will das mich jemand näher kennen lernt oder mehr von mein privat leben weis zb. über meine familie oder meine lebensverhätnisse oder einfach meine persönlichkeit
obwohl das schon wieder paradox ist, denn da bin ich eig. auch offen wenns dann drauf ankommt, wenn jemand fragt bin ich immer ehrlich und verheimliche nix, oder gebe keine antworten wie zb. "da will ich nich drüber reden" oder sowas in der richtung

und dann kommt noch dazu das ich einfach nix fühle, ich hab noch nie was für einen jungen empfunden, sprich verliebt sein oder liebe, oder kribbeln im bauch wie immer alle sagen.... ich kenne das gefühl nicht und ich habe angst das ich mich nie verlieben werde

hoffe mir kann jemand erklären wieso ich mich so komisch verhalte und wieso sich bei mir alles wiederspricht... denn ich weis da noch keine antwort drauf

danke

Mehr lesen

11. Oktober 2012 um 19:03


Bist du denn sicher, dass du auf Jungs stehst und auf nix anderes? Finde das schon etwas komisch, dass du noch nie verliebt warst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 23:27
In Antwort auf herbstblume6


Bist du denn sicher, dass du auf Jungs stehst und auf nix anderes? Finde das schon etwas komisch, dass du noch nie verliebt warst...

Ja
GANZ sicher ^^
ich stehe zu 10000% auf jungs

vlt hab ich ja einfach zu hohe ansprüche oder ich muss auf den richtigen warten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 23:33

Schön zu wissen...
...das es nicht nur mir so geht, und ich stehe auch definitiv auf männer, das was du beschreibst kenne ich nur zu gut...nur das es bei mir wohl doch auch in richtung bindungsangst tendiert...
mir ging es bis vor 3 monaten genau so wie dir..war nie verliebt, mit sex habe ich keine probleme aber ich kann mich emotional nicht auf einen mann einlassen...deswegen habe ich es jetzt mal selbst "analysiert" und bin zu bindungsangst gekommen, da ich mich vor 3 monaten doch (dachte ich zumindest) verliebt habe aber dann sofort abgeblockt habe sobald er auf mich zukam...wie du..nicht ans handy gehen, erst spät zurückschreiben, ausreden finden, etc...und sofort war ich wieder beim alten standpunkt, das ich ihnganz nett finde, aber eben doch nichts für mich... ja ich habs mal zusammengefasst:

http://forum.gofeminin.de/forum/f575/__f638_f575-Bindungsangst-und-altere-Manner.html#0r

hatet auch noch nie eine beziehung obwohl ich schon genug "nette gelegenheiten" dazu gehabt hätte...und kann auch sonst nur bei deinen schilderungen nicken..

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 0:47
In Antwort auf leia_12513001

Ja
GANZ sicher ^^
ich stehe zu 10000% auf jungs

vlt hab ich ja einfach zu hohe ansprüche oder ich muss auf den richtigen warten...

Vielleicht hast du
Bindungsängste. Du warst noch nie verliebt also ist das Gefühl des Verliebtseins für dich ungewohnt und beklemmend. Sobald es um eine mögliche Beziehung geht blockst du immer ab und willst nicht das der andere dir (psychisch) näherkommt. Greez

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 2:59

(also erstmal mit 20 noch keine sorgen machen)
hey,

ich denke, dass deine emotionen sehr unterbewusst sind und dir nicht wirklich klar werden. ich bin eigentlich ziemlich genauso. hatte mal eine freundin die ich mehrmals verlassen habe, weil ich mir egt nie wirklich bewusst war wie emotional ich eigentlich bin. irgendwann wurde es mir langsam aber sicher bewusst. klingt vielleicht ein bisschen kitchig, ist aber meiner meinung nach so. es ist manchmal sehr schwer sich selbst zu verstehen, oft wirft man sich selbst einen stock zwischen die beine (und dass immer wieder lernen durch schmerz^^), deswegen fällst du immer wieder hin. es ist vielleicht eine art schutzmechanismus, du hast angst dich richtig zu offenbaren, um sicher zu gehen, dass du nicht verletzt werden kannst. es kann sehr lange dauern so jemanden zu finden, dem du auch wirklich vertrauen kannst und der dich dann auch versteht und so nimmt wie du bist. du solltest dem auch zeit lassen und nicht gleich das handtuch werfen, wenn es nach ein paar treffen nicht klappt. vielleicht solltest du nicht umbedingt darauf abzielen so eine beziehung zu finden, sondern als zwischenziel erstmal versuchen dein gegenüber richtig zu durchleuchten/verstehen. wenn du ein buch liest möchtest du es ja genießen und nicht gleich zu ende gelesen haben. vielleicht kannst du auch mit deiner besten freundin/ besten freund darüber reden und so herausfinden was du selber möchtest und was du vom anderen erwartest. ist es denn nicht oft so, dass der beste freund, die beste freundin irgendwann einen richtiger lebensgefährte wird, weil die richtige umgebung (vertrauen und respekt) schon gegeben ist? ach da fällt mir ein. vielleicht liegt es nicht an dir sondern generell an der atmosphäre, vielleicht hast du viele freunde die mit schlechtem beispiel voran gehen, vielleicht ist die atmosphäre die du erlebst nicht so gut, dass du selber in stimmung bist dich zu öffnen... man saugt teilweise auch unbewusst schlechte techniken/methoden auf die dir vielleicht nicht liegen. du bringst mich wirklich selbst voll zum überlegen, danke für deinen beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 15:20

Wie
is das Verhältnis zu deinen Eltern? Würdest du behaupten, dass du mit einer gesunden Portion Zärtlichkeit aufgewachsen bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 19:05
In Antwort auf empathy86

Wie
is das Verhältnis zu deinen Eltern? Würdest du behaupten, dass du mit einer gesunden Portion Zärtlichkeit aufgewachsen bist?


also mein dad ist einer der ein immer kurz umarmt und dabei auf den rücken klopft, also nich besonders zärtlich^^ aber trozdem war er ein guter dad

und meine mum sagt immer wenn sie mich sieht das sie mich liebt
und umarmen tut sie mich auch oft genug

aber sie hat mir erzählt das als ich klein war, das ich sie immer weg gestoßen habe als sie mich umarmen wollte, das ging von baby an bis nach der pubertät, sie hat sogar eine Festhaltetherapie ausprobiert, aber dabei soll ich so lange geschriehen haben bis sie aufgehört hat
ich wollte auch früh nich mehr gestillt werden als säugling, ich weis nich in welchen monat so ca 5 oder 6 monat


hmm danke das du gefragt hast, bringt mich grad zum nachdenken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 19:06
In Antwort auf lennon_12253753

(also erstmal mit 20 noch keine sorgen machen)
hey,

ich denke, dass deine emotionen sehr unterbewusst sind und dir nicht wirklich klar werden. ich bin eigentlich ziemlich genauso. hatte mal eine freundin die ich mehrmals verlassen habe, weil ich mir egt nie wirklich bewusst war wie emotional ich eigentlich bin. irgendwann wurde es mir langsam aber sicher bewusst. klingt vielleicht ein bisschen kitchig, ist aber meiner meinung nach so. es ist manchmal sehr schwer sich selbst zu verstehen, oft wirft man sich selbst einen stock zwischen die beine (und dass immer wieder lernen durch schmerz^^), deswegen fällst du immer wieder hin. es ist vielleicht eine art schutzmechanismus, du hast angst dich richtig zu offenbaren, um sicher zu gehen, dass du nicht verletzt werden kannst. es kann sehr lange dauern so jemanden zu finden, dem du auch wirklich vertrauen kannst und der dich dann auch versteht und so nimmt wie du bist. du solltest dem auch zeit lassen und nicht gleich das handtuch werfen, wenn es nach ein paar treffen nicht klappt. vielleicht solltest du nicht umbedingt darauf abzielen so eine beziehung zu finden, sondern als zwischenziel erstmal versuchen dein gegenüber richtig zu durchleuchten/verstehen. wenn du ein buch liest möchtest du es ja genießen und nicht gleich zu ende gelesen haben. vielleicht kannst du auch mit deiner besten freundin/ besten freund darüber reden und so herausfinden was du selber möchtest und was du vom anderen erwartest. ist es denn nicht oft so, dass der beste freund, die beste freundin irgendwann einen richtiger lebensgefährte wird, weil die richtige umgebung (vertrauen und respekt) schon gegeben ist? ach da fällt mir ein. vielleicht liegt es nicht an dir sondern generell an der atmosphäre, vielleicht hast du viele freunde die mit schlechtem beispiel voran gehen, vielleicht ist die atmosphäre die du erlebst nicht so gut, dass du selber in stimmung bist dich zu öffnen... man saugt teilweise auch unbewusst schlechte techniken/methoden auf die dir vielleicht nicht liegen. du bringst mich wirklich selbst voll zum überlegen, danke für deinen beitrag

Danke
für die antwort und np :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 19:18
In Antwort auf marika_12153816

Schön zu wissen...
...das es nicht nur mir so geht, und ich stehe auch definitiv auf männer, das was du beschreibst kenne ich nur zu gut...nur das es bei mir wohl doch auch in richtung bindungsangst tendiert...
mir ging es bis vor 3 monaten genau so wie dir..war nie verliebt, mit sex habe ich keine probleme aber ich kann mich emotional nicht auf einen mann einlassen...deswegen habe ich es jetzt mal selbst "analysiert" und bin zu bindungsangst gekommen, da ich mich vor 3 monaten doch (dachte ich zumindest) verliebt habe aber dann sofort abgeblockt habe sobald er auf mich zukam...wie du..nicht ans handy gehen, erst spät zurückschreiben, ausreden finden, etc...und sofort war ich wieder beim alten standpunkt, das ich ihnganz nett finde, aber eben doch nichts für mich... ja ich habs mal zusammengefasst:

http://forum.gofeminin.de/forum/f575/__f638_f575-Bindungsangst-und-altere-Manner.html#0r

hatet auch noch nie eine beziehung obwohl ich schon genug "nette gelegenheiten" dazu gehabt hätte...und kann auch sonst nur bei deinen schilderungen nicken..

lg

Habs
mir grade durchgelesen

bis auf den teil mit dem altersunterschied, kenn ich alles nur zu gut

ich denke da gibs gute therapien, aber da ich überleg ich dann ob das wirklich sein muss..^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 15:04
In Antwort auf leia_12513001


also mein dad ist einer der ein immer kurz umarmt und dabei auf den rücken klopft, also nich besonders zärtlich^^ aber trozdem war er ein guter dad

und meine mum sagt immer wenn sie mich sieht das sie mich liebt
und umarmen tut sie mich auch oft genug

aber sie hat mir erzählt das als ich klein war, das ich sie immer weg gestoßen habe als sie mich umarmen wollte, das ging von baby an bis nach der pubertät, sie hat sogar eine Festhaltetherapie ausprobiert, aber dabei soll ich so lange geschriehen haben bis sie aufgehört hat
ich wollte auch früh nich mehr gestillt werden als säugling, ich weis nich in welchen monat so ca 5 oder 6 monat


hmm danke das du gefragt hast, bringt mich grad zum nachdenken

Dann noch eine Frage
Bist du mir dir zufrieden? Also kannst du mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen und sagen, dass du dich selbst gut findest?

Man muss sich selbst lieben, um andere lieben zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 15:36

Blockt eventuell dein Unterbewusstsein?
Also ich möchte mich mit einer spontanen Frage, die auf immer und ewig im Netz steht, erst einmal disqualifizieren: Bock auf *** ? ;p
[IRONIE AUS]

Du solltest das Thema mal aus einer anderen Sicht- bzw. Denkweise betrachten.
Stell dir mal die einfache Frage:
- Möchte ich alleine (immer) Leben?
- Empfinde ich Schmerz dabei, abends alleine zuhause zu sein, niemanden zu haben, der auf mich wartet?
- Könntest ich mir vorstellen, erst einmal Gefühle bei Seite zulassen und eine rationale, gefühlsmäßig platonische Beziehung zuführen.

Anscheinend ist dein Unterbewusstsein sich noch nicht sicher was es will. Geh die Sache einfach etwas anders an. Treff dich mit Ihm und konzentrier dich auf das Positive, bspw. den Sex. Eventuell wecken Faktoren deine Gefühle für einen Mann, an die du noch nicht denkst.


Ich frage mich, warum eine Beziehung nicht funktionieren kann. Ich schätze, im Kern sollte man Kompromiss bereit sein, weil jeder Mensch seinen eignen (Dick-)Kopf hat.

Ich frage mich, warum man keine Gefühle wecken kann. Ich denke, weil man sich irgendwie Schützt, eventuell auch unterbewusst um nicht enttäuscht zu werden.

--

Ein paar Fragen:
- Gehst du gerne Risiken?
- Denkst du eine Beziehung ist ein Statussymbol oder ein must have? Mit anderen Worten:
- Fühlst du dich von der Gesellschaft unter Druck gesetzt, frei nach dem Motto - da draußen haben alle Partner nur ich nicht?

Gruß,
CIL

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 14:51
In Antwort auf empathy86

Dann noch eine Frage
Bist du mir dir zufrieden? Also kannst du mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen und sagen, dass du dich selbst gut findest?

Man muss sich selbst lieben, um andere lieben zu können.

Ja
bin mit mir zufrieden

natürlich will ich gerne hier und da was verändern äußerlich aber das ist normal denke ich^^

aber so im großen und ganzen bin ich zufrieden mit mir, ich mag mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 15:14
In Antwort auf cil1986

Blockt eventuell dein Unterbewusstsein?
Also ich möchte mich mit einer spontanen Frage, die auf immer und ewig im Netz steht, erst einmal disqualifizieren: Bock auf *** ? ;p
[IRONIE AUS]

Du solltest das Thema mal aus einer anderen Sicht- bzw. Denkweise betrachten.
Stell dir mal die einfache Frage:
- Möchte ich alleine (immer) Leben?
- Empfinde ich Schmerz dabei, abends alleine zuhause zu sein, niemanden zu haben, der auf mich wartet?
- Könntest ich mir vorstellen, erst einmal Gefühle bei Seite zulassen und eine rationale, gefühlsmäßig platonische Beziehung zuführen.

Anscheinend ist dein Unterbewusstsein sich noch nicht sicher was es will. Geh die Sache einfach etwas anders an. Treff dich mit Ihm und konzentrier dich auf das Positive, bspw. den Sex. Eventuell wecken Faktoren deine Gefühle für einen Mann, an die du noch nicht denkst.


Ich frage mich, warum eine Beziehung nicht funktionieren kann. Ich schätze, im Kern sollte man Kompromiss bereit sein, weil jeder Mensch seinen eignen (Dick-)Kopf hat.

Ich frage mich, warum man keine Gefühle wecken kann. Ich denke, weil man sich irgendwie Schützt, eventuell auch unterbewusst um nicht enttäuscht zu werden.

--

Ein paar Fragen:
- Gehst du gerne Risiken?
- Denkst du eine Beziehung ist ein Statussymbol oder ein must have? Mit anderen Worten:
- Fühlst du dich von der Gesellschaft unter Druck gesetzt, frei nach dem Motto - da draußen haben alle Partner nur ich nicht?

Gruß,
CIL

Hmmm
vlt brauch ich ja auch keine beziehung... und es ist echt nur der druck der gesellschaft

denn wenn ich drüber nachdenke bringt mir ne beziehung iwi nichts.. wahrscheinlich weil ich es garnicht anders kenne... für mich ist es normal alleine schlafen zu gehen und ich hab auch nich das bedürfnis danach mit einen anderem einzuschlafen

ich brauche meine zeit für mich, hätte ich ne beziehung hätte ich weniger zeit für mich, das wäre auch schonmal kein vorteil für mich
außerdem stellt sich mir dann noch die frage was ich mit so einen "freund" machen soll?^^

wenn ich alleine bin mach ich das wozu ich lust habe, youtubevideos gucken, einkaufen gehen, mit mein geschwistern chillen, telefonieren mit freundin etc.
und was wäre dann mit dem freund? wenn ich den zu mein aktivitäten mitnehme würd er sich langweilen

und zusammen was unternehmen kann man auch nich jeden tag, alles viel zu teuer..

troz allem will ich irrgendwann mal eine familie haben mit ehemann und kindern

und zu dein fragen..
-nein ich gehe kaum risiken ein, ich wäge meine entscheidungen immer vorher ab, und denke drüber nach was passieren könnte und was ich ihm den fall machen würde
- also es ist so, ich finds nich schlimm das ich keine beziehung habe und auch nie eine hatte, aber durch die gesellschaft denke ich schon ab und zu drüber nach ob das denn normal ist, denn jeder um mir herum hat ne beziehung oder hatte eine oder fängt wieder ne neue an, also bei fast allen ist es normal das die nen freund haben... aber wenn ich jetz nur mich alleine ohne die gesellschaft sehen würde, würd ich es nicht schlimm finden, ich mein ist dann halt so das ich keine beziehung habe, ich brauche keine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 18:41

Mhmmm
Hallo ssunnyy,

ich bin selbst noch ziemlich jung usw. aber vlt hilft dir meine leienhafte Antwort ja ein wenig:

So wie sich das anhört bist du ein sehr eigenständiger Mensch der gerne viel macht und fröhlich ist usw. eigentlich willst du einen festen Freund aber andererseits findest du dich eingeengt wenn du weißt du hast jetzt einen festen Freund. Am liebsten einen mit dem man schlafen kann, ab und zu Spaß haben kann, der einen ablenkt von schlechten dingen, der eben immer nur ab und zu da ist wenn man ihn braucht.

wenn ich bis hier hin richtig liege dann lies mal weiter, wenn nicht dann nicht:

Also es gibt ein paar Möglichkeiten:

1. du suchst dir einen Mann der genau so drauf ist wie du (über börsen usw. findet man sicher welche)

2. du lebst dein Leben weiter und wirst irgendwann immer bedrückter bis du selbst merkst dass ein fester Freund gut ist (solange man nicht merkt wie sehr einem so ein Freund fehlt, solange wirst du immer dieses Gefühlschaos haben mit anrufen oder ignoiren usw.).

3.Du musst es trennen und dir gute Freunde suchen für abfeiern und sex haben usw. und einen Mann der nur auf das Eine aus ist. Irgendwann wirst du aber merken, dass du selber keinen Bock hast mit einem so "oberflächlichen" Mensch Zeit zu teilen und wünschst dir wieder eine Beziehung.

Achja Ssunny ich hätte wahnsinnig Lust mit dir zu schreiben usw. Einfach weil du mir gewisser Maßen humorvoll bist usw. Hoffe du schreibst mir zurück und keine Angst ich werde dich nicht zuspamen usw. sondern seh es als Zeitvertreib wenn dir das hilft oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2012 um 17:15
In Antwort auf leia_12513001

Hmmm
vlt brauch ich ja auch keine beziehung... und es ist echt nur der druck der gesellschaft

denn wenn ich drüber nachdenke bringt mir ne beziehung iwi nichts.. wahrscheinlich weil ich es garnicht anders kenne... für mich ist es normal alleine schlafen zu gehen und ich hab auch nich das bedürfnis danach mit einen anderem einzuschlafen

ich brauche meine zeit für mich, hätte ich ne beziehung hätte ich weniger zeit für mich, das wäre auch schonmal kein vorteil für mich
außerdem stellt sich mir dann noch die frage was ich mit so einen "freund" machen soll?^^

wenn ich alleine bin mach ich das wozu ich lust habe, youtubevideos gucken, einkaufen gehen, mit mein geschwistern chillen, telefonieren mit freundin etc.
und was wäre dann mit dem freund? wenn ich den zu mein aktivitäten mitnehme würd er sich langweilen

und zusammen was unternehmen kann man auch nich jeden tag, alles viel zu teuer..

troz allem will ich irrgendwann mal eine familie haben mit ehemann und kindern

und zu dein fragen..
-nein ich gehe kaum risiken ein, ich wäge meine entscheidungen immer vorher ab, und denke drüber nach was passieren könnte und was ich ihm den fall machen würde
- also es ist so, ich finds nich schlimm das ich keine beziehung habe und auch nie eine hatte, aber durch die gesellschaft denke ich schon ab und zu drüber nach ob das denn normal ist, denn jeder um mir herum hat ne beziehung oder hatte eine oder fängt wieder ne neue an, also bei fast allen ist es normal das die nen freund haben... aber wenn ich jetz nur mich alleine ohne die gesellschaft sehen würde, würd ich es nicht schlimm finden, ich mein ist dann halt so das ich keine beziehung habe, ich brauche keine...

Blos nicht verrückt machen lassen
Punkt 1: Du machst dir zu viele Gedanken, entweder macht dein Freund das mit oder nicht.

Punkt 2: Du hast Geschwister mit den du was unternehmen kannst, durch das gemeinsame Aufwachsen hat man (noch) ähnlich Interessen.

Punkt 3: Du willst schon eine Beziehung bzw. eine Familie und Kinder nur jetzt noch nicht. Schreibst du ja selber >> troz allem will ich irrgendwann mal eine familie haben mit ehemann und kindern <<

A)Dein Wunsch Mutter zu werden bereitet dir aktuell noch keine schlaflosen Nächte.

B)Ich schätze mal du wohnst auch noch zu Hause und hast noch keine Wohnung und wahrscheinlich bist du Wassermann, Waage oder Zwillinge von Sternzeichen.

Ich sag mal du bist ok alles im grünen Bereich ;D vermutlich ändert sich deine Einstellung mit der Zeit

Lass mal alles laufen wie es läuft und macht dir in etwas größeren Abständen (2 Jahren) Gedanken um die Zukunft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2012 um 21:40

... wieso ich mich so komisch verhalte...
was an deinem Verhalten ist komisch - ich kann da nichts komisches erkennen.
Du datest dich, machst mit dem Jungen wonach dir ist und stellst dann fest, dass es für mehr nicht reicht. Das ist alles sehr "gesund". Wenn du dem begegnest, der sich "richtig" anfühlt wirst du es sofort merken und auch das "Kribbeln von dem alle reden" wird dann da sein.
Und bis du den Richtigen gefunden hast kannst du dich getrost mit den Falschen ausprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen