Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bin ich aufdringlich?

Bin ich aufdringlich?

20. Januar 2010 um 9:22

Hallo,

ich lernte vor einiger Zeit einen Mann kennen. Wir verstanden uns auf Anhieb und mailen uns seither regelmäßig.
Obwohl ich ihm erst ein Mal begegnet bin lud er mich kürzlich zu sich ein. Wir hatten einen schönen Abend und unterhielten uns wunderbar (wie alte Freunde).

Die beidseitige Sympathie ist sehr ausgeprägt, doch rein freundschaftlicher Natur. Er ist ein Mensch wie man ihn nicht jeden Tag kennen lernt, ein großes Geschenk für mich.

Um ihm zu zeigen wie sehr ich ihn schätze habe ich ihm eine kurze Nachricht geschickt. Ich wählte ein Herz aus, auf dem steht SCHÖN DASS ES DICH GIBT. Dazu schrieb ich... für dich einfach so weil du so ein Lieber bist, ich wollte nur mal wieder hallo sagen.

Von Natur aus bin ich jemand der seine Gefühle auslebt, man bestätigt mir einen sehr liebevollen Umgang.
Trotzdem bin ich etwas unsicher geworden ob ich auf ihn aufdringlich wirken könnte.

Bin sehr gespannt auf Kommentare, vielen Dank!

eLLa20012010

Mehr lesen

20. Januar 2010 um 10:11

Wie schreibt er denn?
Hallo Ella,

es wäre interessant zu wissen, in welchem Stil dieser Mann dir schreibt. Ist es eher nüchtern/sachlich freundschaftlich oder lässt er auch seine Gefühle sprechen? Wie seid Ihr verblieben? Ist für Euch klar, ob Ihr Euch nochmal wiederseht?

Wenn er geäussert hat, dass er dich auf jeden Fall wiedersehen möchte, dann finde ich das, was du geschrieben hast gerade noch o.k. Ich selber hätte es aber nicht getan. Ich bin da zurückhaltender. Ich denke immer, man kann jemanden auch vergraulen, wenn man zu schnell vorprescht. Aber Du wirst ja sehen, wie er darauf reagiert. Dann kannst Du Dir ein Bild machen, ob es für ihn ok war. Wenn er dich genauso mag, wird es ihm geschmeichelt haben. Andernfalls ist es für ihn dann wirklich NUR Freundschaft.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2010 um 12:05
In Antwort auf klassemum

Wie schreibt er denn?
Hallo Ella,

es wäre interessant zu wissen, in welchem Stil dieser Mann dir schreibt. Ist es eher nüchtern/sachlich freundschaftlich oder lässt er auch seine Gefühle sprechen? Wie seid Ihr verblieben? Ist für Euch klar, ob Ihr Euch nochmal wiederseht?

Wenn er geäussert hat, dass er dich auf jeden Fall wiedersehen möchte, dann finde ich das, was du geschrieben hast gerade noch o.k. Ich selber hätte es aber nicht getan. Ich bin da zurückhaltender. Ich denke immer, man kann jemanden auch vergraulen, wenn man zu schnell vorprescht. Aber Du wirst ja sehen, wie er darauf reagiert. Dann kannst Du Dir ein Bild machen, ob es für ihn ok war. Wenn er dich genauso mag, wird es ihm geschmeichelt haben. Andernfalls ist es für ihn dann wirklich NUR Freundschaft.

LG

Danke
Hallo Klassemum,

sorry, ich hätte gleich erwähnen sollen, dass er schwul ist. Und die sind ja fast alle sehr liebevoll im Umgang mit Frauen.
Wegen früherer Erfahrungen fühle ich mich zu diesen Menschen besonders hingezogen. Wenn die mich mögen, dann wegen mir als Person.

Er ist ein Typ so richtig zum Knuddeln und schreibt sehr gefühlvoll. Zur Begrüßung/Abschied bekam ich echte Küsschen.

Zu einem demnächst geplanten Fest bin ich schon eingeladen und wir werden uns auch so wieder sehen, auch meine Gegeneinladung wird er annehmen.

Unsicher geworden bin ich deshalb, weil ich vor einiger Zeit ein schlimmes Erlebnis hatte. Dabei hat sich heraus gestellt, dass jemand der sich als mein Freund bezeichnete, mich in übelster Weise hintergangen hat.
Ich wurde schon öfters enttäuscht, da wird man vorsichtig.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2010 um 16:44
In Antwort auf muirmn_12452447

Danke
Hallo Klassemum,

sorry, ich hätte gleich erwähnen sollen, dass er schwul ist. Und die sind ja fast alle sehr liebevoll im Umgang mit Frauen.
Wegen früherer Erfahrungen fühle ich mich zu diesen Menschen besonders hingezogen. Wenn die mich mögen, dann wegen mir als Person.

Er ist ein Typ so richtig zum Knuddeln und schreibt sehr gefühlvoll. Zur Begrüßung/Abschied bekam ich echte Küsschen.

Zu einem demnächst geplanten Fest bin ich schon eingeladen und wir werden uns auch so wieder sehen, auch meine Gegeneinladung wird er annehmen.

Unsicher geworden bin ich deshalb, weil ich vor einiger Zeit ein schlimmes Erlebnis hatte. Dabei hat sich heraus gestellt, dass jemand der sich als mein Freund bezeichnete, mich in übelster Weise hintergangen hat.
Ich wurde schon öfters enttäuscht, da wird man vorsichtig.

LG

Na, wenn das so ist...
.. spricht ja nichts dagegen, dass Du liebevolle Bemerkungen gemacht hast. Dann waren ja die Fronten von vornherein geklärt. Ich würde mich aber an Deiner Stelle, den heterosexuellen Männern nicht gänzlich versagen, nur weil du mal eine negative Erfahrung gemacht hast. Ich selbst habe mehrere negative Erfahrungen gemacht, aber mit dem "positiven Denken" habe ich dann meinen Lebenspartner gefunden und bin glücklich.

Viel Spass bei dem Fest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2010 um 21:47
In Antwort auf klassemum

Na, wenn das so ist...
.. spricht ja nichts dagegen, dass Du liebevolle Bemerkungen gemacht hast. Dann waren ja die Fronten von vornherein geklärt. Ich würde mich aber an Deiner Stelle, den heterosexuellen Männern nicht gänzlich versagen, nur weil du mal eine negative Erfahrung gemacht hast. Ich selbst habe mehrere negative Erfahrungen gemacht, aber mit dem "positiven Denken" habe ich dann meinen Lebenspartner gefunden und bin glücklich.

Viel Spass bei dem Fest.

Wenn es so einfach wäre!
Also,
ich weiss ja schon lange dass es keine Zufälle gibt! Zum ersten Mal überhaupt melde ich mich in einem Forum an und gerate prompt an dich. Mein Bauch sagt du hast das Herz am rechten Fleck, danke für deine nette Nachricht!
Meine negative Erfahrung (als Jungfrau missbraucht und schwanger mit knapp 16 usw.) hätte mich beinahe die Existenz gekostet.
Jahrelang habe ich das alles ausgeblendet weil ich es nicht aushalten konnte, es hat mich sehr geprägt.
Nahe liegend, dass man gut mit Schwulen klar kommt.
Viele lange Jahre habe ich mich daheim vergraben, nur funktioniert, während das Leben an mir vorbei zog. Jetzt bin ich endlich aufgewacht und wieder neugierig.

Was das positive Denken angeht, damit habe ich vor einigen Jahr begonnen. Dabei ist für mich ganz typisch, dass ich wohl oft zu hohe Erwartungen habe. Ich bin, auch berufsbezogen, eine Perfektionistin und übersehe dabei wahrscheinlich manchmal die Erfolge. Falls du Tipps für mich hast, sehr gerne!

In ca. 3 Wochen fängt für mich ein neues Lebensjahrzehnt an. Ich wünsche mir, dass dies der Beginn für die schönsten Jahre meines Lebens ist.
Es wird sich zeigen, und wenn du magst können wir gerne in Kontakt bleiben!

Lieben Dank und ganz herzliche Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen