Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bin 23 und voll schüchtern.. Bitte helft mir..

Bin 23 und voll schüchtern.. Bitte helft mir..

19. April 2011 um 4:39

Hallo zusammen !!

Ich weiß überhabt nicht wie ich anfangen soll doch ich versuche es irgendwie und hoffe ihr könnt mir bisschen helfen.

Ich bin 23 Jahre alt und ein sehr ruhiger Mensch,sagen die meisten halt womit sie auch recht haben.Wenn ich mit freunden oder Schwester und Cousinen weggehe(bar,Disko und so),meine Cousine ist so 32 Jahre,tanzen und reden die immer ich weiß nie was ich da sagen soll und tanzen traue ich mich auch nie wirklich,mir fällt nie etwas ein und ich weiß nicht wieso.Meine Cousine versucht ständig mir Alkohol zu geben wenn sie trinken doch das kommt bei mir gar nicht in frage,ich habe in meinem leben noch nie getrunken und hab es auch nicht vor.Ich finde es auch nicht schlimm doch die machen sich dann immer lustig drüber,ist das den so unnormal wenn man kein Alkohol trinkt?..Sie finden es bzw mich natürlich langweilig oder wenn wir mal Familientreffen und sowas haben bekomme ich ständig zu hören von ihr das ich ständig alles falsch mache,das ich mit 23 nicht die hellste sei und ich aussehe wie 15 sowas natürlich macht mich das nur noch mehr fertig weshalb ich mittlerweile auch schon keine große lust mehr habe irgendwohin mit ihnen zu gehen.Ich hab es sogar gelassen ihr zu widersprechen weil es kein sinn macht.
Ständig bekomme ich zu hören wie super meine Schwester ist weil sie ne Ausbildung macht und ich muss sagen ich hab bis heute leider keine.Deswegen nehmt sie mich nie ernst und egal was ich mache für alle bin ich einfach nichts.So kommt es mir zumindest vor.Ich bin nicht eifersüchtig oder so auf meine Schwester,freue mich für sie natürlich nur geht es mir mies wen sie mich so behandeln.Ich muss sagen das meine Eltern sich vor 6 Jahren getrennt haben,leben bei meinem Vater und zu meiner mutter hab ich kein Kontakt,und nach dem ich meinen Abschluss hatte hab ich zwar nach ner Ausbildung gesucht aber nur absagen weswegen ich angefangen hab zu arbeiten um meinem Vater zu helfen und mittlerweile bin ich 23.Bin leider seid einem Jahr arbeitslos und wahrscheinlich scheitert es ständig bei den Vorstellungsgesprächen weil ich so ruhig und schüchtern bin.Allgemein fällt es mir wirklich total schwer mit Leuten zu reden weil ich nie weiß was ich sage soll selbst wenn wir einkaufen gehen und ich die Verkäuferin etwas fragen will warte ich erstmal so 5 Minuten und mache es am ende dann doch.

Ich möchte einfach nicht mehr so sein.Ich wäre schon gern selbstbewusster und offener und nicht mehr so ruhig und schüchtern,doch weiß ich nicht wie ich das anstellen bzw was ich machen soll.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen da es für mich sehr wichtig ist.

LG Cherry

Mehr lesen

19. April 2011 um 8:12

Hi,
möglicherweise bist Du als kleine Schwester schüchtern, weil Du nie gelern hast selbst für Dich zu sprechen und einzutreten.
Auch scheinst Du bei den Discobesuchen zwar mitzugehen, aber eher weil Du nicht weißt was Du sonst machen sollst, nicht weil es Dir Spaß macht.
Das mit dem Alkohol halte ich für eine gute Eigenschaft. Ich bin 27, und ich trinke auch nie. Ich war auch noch nie betrunken. Ich hab zwar früher "in meiner Jugend" ab uns zu ein halbes Bier getrunken, da mir das aber nicht geschmeckt hat habe ich bald damit aufgehört. Menschen die regelmäßig trinken fühlen sich halt verunsichert wenn da plötzlich einer kommt, der gar nichts trinkt. Ich wurde und werde auch immer wieder gefragt, warum ich nichts trinke, aber das geht ja eigentlich keinen was an. Warum muss ich etwas begründen, was ich nicht tue?

So, jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema.
Ich gehe davon aus, dass Du schüchtern bist weil Du Angst hast. Du hast Angst "dumm dazustehen".

Versuche es einmal mit systematischer Desensibilisierung. Dabei begibst Du Dich bewusst in eine Situation die Dir Angst macht. Wichtig ist dabei, dass Du mit niedrigem Angstlevel beginnst. Du überlegst Dir also Situationen, die Dir zwar unangenehm sind, dir aber noch nicht ric

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2011 um 8:21
In Antwort auf oral_12470942

Hi,
möglicherweise bist Du als kleine Schwester schüchtern, weil Du nie gelern hast selbst für Dich zu sprechen und einzutreten.
Auch scheinst Du bei den Discobesuchen zwar mitzugehen, aber eher weil Du nicht weißt was Du sonst machen sollst, nicht weil es Dir Spaß macht.
Das mit dem Alkohol halte ich für eine gute Eigenschaft. Ich bin 27, und ich trinke auch nie. Ich war auch noch nie betrunken. Ich hab zwar früher "in meiner Jugend" ab uns zu ein halbes Bier getrunken, da mir das aber nicht geschmeckt hat habe ich bald damit aufgehört. Menschen die regelmäßig trinken fühlen sich halt verunsichert wenn da plötzlich einer kommt, der gar nichts trinkt. Ich wurde und werde auch immer wieder gefragt, warum ich nichts trinke, aber das geht ja eigentlich keinen was an. Warum muss ich etwas begründen, was ich nicht tue?

So, jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema.
Ich gehe davon aus, dass Du schüchtern bist weil Du Angst hast. Du hast Angst "dumm dazustehen".

Versuche es einmal mit systematischer Desensibilisierung. Dabei begibst Du Dich bewusst in eine Situation die Dir Angst macht. Wichtig ist dabei, dass Du mit niedrigem Angstlevel beginnst. Du überlegst Dir also Situationen, die Dir zwar unangenehm sind, dir aber noch nicht ric

Hoppala, ich habe
beim scrollen versehentich auf "Nachricht senden" geklickt

...wo war ich... a ja,... wichtig ist, dass Dir die Situation unangenehm ist, aber noch nicht wirklich Angst macht. Wenn Du diese oder eine ähnliche Situation oft genug gemeistert hast, dann wirst Du erkennen, dass nichts passiert ist. Dadurch verlierst Du etwas an Angst. Nun gehst Du zur nächsten "Schwierigkeitsstufe" über. Du suchst Dir also Situationen, die Dir normalerweise etwas mehr Angst machen. Nach einer ausreichenden Anzahl dieser bewältigten Situationen gehst Du zum nächsten Schwierigkeitsgrad über usw.

Zum einen hebst Du damit Deinen "Angstlevel", das heißt Du fürchtest Dich erst "später", zum anderen bringt Dir jede gemeisterte Situation ein Erfolgserlebnis.

Lass Dich nicht unterkriegen, wenn Du ab uns zu eine "Testsituation verhaust". Sie es rein als Übung an, bei der es um nichts geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2011 um 9:57

Menschen sind nun mal verschieden,
und die Äußerung deiner Familie finde ich ganz furchtbar und tut bei dir wohl ein übriges. Alkohol muß man nicht trinken und viele tun es nur um ihre Schüchternheit zu überwinden, das mußt du auch wissen. Du bist ja noch wirklich jung und vieles kann sich noch ändern. Es gibt sehr gute Bücher , ich kann dir mal zwei nennen
"Frei von Angst und Schüchternheit"
"Mehr Mut zum Ich"
schau dich einfach mal bei www.amazon.de um. Gib als Stichwort Selbstvertrauen oder Selbstbewußtsein ein.
Und wenn du auf diesem Weg nicht weiterkommst, solltest du auch daran denken evtl eine Therapie zu machen. Lass dir weder etwas ein- noch ausreden. Wichtig ist eben, dass du wirklich eine Ausbildung bekommst, damit du frei leben kannst, wie du es möchtest.
Ich wünsche dir alles Gute und ein wenig Mut
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2011 um 13:19

Alsooo
ich war bzw. bin auch oft noch schüchtern. ich werde in der öffentlichkeit rot bei total banalen dingen. mach mir oft gedanken ob ich das richtige sage, mache tue. wie wirke ich auf andere, mögen die mich.

man kann es wirklich üben, selbstbewusster zu werden. ich hab mich zum beispiel immer in unangenehme situationen gebracht und ich mach das heute noch.
ich bin ja schon knallrot geworden, wenn ich mit einer person geredet habe und andere haben dabei zugehört.

zudem war ich früher ne graue maus, wollte nie auffallen und bin dadurch erst rech negativ aufgefallen. ich hab mich hässlich gemacht obwohl ichs gar nicht bin. etwas schminke und kleider machen helfen dir aber auch, dich wohler zu fühlen.
und es ist leider auch so, dass man im job einfach mehr chancen hat. kleider machen leute.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club