Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Beziehungsangst ... wem geht es ähnlich ?

Beziehungsangst ... wem geht es ähnlich ?

8. September 2014 um 0:33

Hallo ihr Lieben...
Ich hoffe ihr könnt mir einen kleinen Rat geben.
Seit meiner gescheiterten Beziehung vor über einem Jahr (2,5 Jahre) leide ich an Beziehungsangst. Er hat mich damals betrogen und ich habe mich selbst vernachlässigt und ebenfalls habe ich Freunde verloren gehabt .
Ich habe seitdem viele Männer kennen gelernt bei denen mein Herz echt höher schlug ... aber immer wenn es ernster wurde bin ich doch abgehauen .Ich habe alle Fehler dieses Menschen ( die mir vorher egal waren) als überhaupt nicht tragbar angesehen & nach Problemen gesucht. Teilweise sind es sehr banale Dinge, die mir sonst auch egal sind... Das Ende vom Lied war ,dass ich diesen Menschen gehen lassen habe.
Ich habe wirklich Angst mich in der Beziehung wieder aufgeben zu müssen etc.
Aktuell habe ich auch wieder jemanden , der mir wirklich sehr am Herzen liegt aber jetzt wird es intensiver mit uns und ich habe schon wieder alles negative an diesem Menschen im Kopf und denke wir passen nicht zusammen - aber ich möchte nicht wieder alles hinschmeißen und ihn aufgeben . Er ist mir sehr wichtig und ich fühle mich bei ihm gut aufgehoben . Habe ihm auch davon berichtet er versteht das usw .

Ich möchte mir keine Hilfe bei einem psychodoc suchen ... Tipps? Wem geht es ähnlich ? Mich interessieren eure Geschichten Liebste grüße

Mehr lesen

29. September 2014 um 18:45

Ich kann kaum glauben...
daß es tatsächlich jemanden gibt, der so ähnliche Ängste hat wie ich. Bei mir hat sich die Angst mittlerweile ins unermessliche gesteigert. Ich bin seit einem halben Jahr mit dem tollsten Mann der Welt zusammen, und habe eine Panikattacke nach der anderen. Ich habe ständig die Befürchtung ihn verlassen zu müssen, damit es mir wieder besser geht, aber das wäre sicher der größte Fehler den ich machen könnte. Ich will/muß da irgendwie durch. Seit fast 3 Wochen nehme ich Antidepressiva in der Hoffnung, daß ich meine Ängste verlieren und daß ich meine Situation irgendwann mal mit klarem Kopf einschätzen und Nähe wieder geniessen kann, statt sie als bedrohlich zu empfinden. Mal schauen, ob der Weg den ich gewählt habe zum gewünschten Ergebnis führt.

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2014 um 22:14

Richtigen Partner finden
Ist natürlich leichter gesagt als getan, aber prinzipiell gibt es genug Männer, die treu sind, aber auch ihre Unabhängigkeit nicht verlieren möchten. Du brauchst einfach einen Partner, der in seinem Näheverhältnis zu dir passt. Das sollte dein Credo sein auf der Suche nach einem Mann. Wichtig ist, dass du du bleibst und dich in dieser Sache nicht verstellst und zu einem Menschen machst, der du einfach nicht bist. Und wer weiß, wenn mal einer da ist, der auf deine Bedürfnisse, eine Beziehung zu führen, einzugehen imstande ist, dann ist die Möglichkeit auch gegeben, dich zu öffnen und fallen zu lassen. Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook