Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bestrafung 19. Jahrhundert

Bestrafung 19. Jahrhundert

20. März 2010 um 10:20

Heey Leute,
wir haben im Moment das Thema "Bestrafung" in Pädagogik und ich wollte euch einfach mal nach eurer Meinung fragen, wir ihr dazu steht, dass die Schüler früher in der Schule, speziell in den schwäbischen Dorfschulen so dermaßen bestraft wurden (mit Schlägen usw.)?

P.S. Es ist eine Umfrage für das Fach Pädagogik. Es wäre schön, wenn ihr auch eure lerntheoretischen Kenntnisse mit einbeziehen könnt.

Bin gespannt auf eure Antworten. =)

MFG MoveMeBaby

Mehr lesen

20. März 2010 um 18:32

Wieso
soll das gerade eine besonderheit in "schwäbischen dorfschulen" gewesen sein? und was gibt es dazu noch mehr zu sagen, als dass das ganz furchtbar war und gott sei dank vorbei ist?.. und was sind in dem zusammenhang "lerntheoretische kenntnisse" oder möchtest du, dass sich betroffene von damals zu wort melden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 20:23
In Antwort auf dorawolf

Wieso
soll das gerade eine besonderheit in "schwäbischen dorfschulen" gewesen sein? und was gibt es dazu noch mehr zu sagen, als dass das ganz furchtbar war und gott sei dank vorbei ist?.. und was sind in dem zusammenhang "lerntheoretische kenntnisse" oder möchtest du, dass sich betroffene von damals zu wort melden?

Zu Wort melden
wird sich von den Betroffenen aus dem 19. Jhd sicher keiner mehr...es sei denn jemand stellt sich als Medium zur Verfügung..

Es gibt zu dem Thema allerdings jede Menge Literatur. Besorg dir doch mal von H. Blankertz 'Die Geschichte der Pädagogik' von da aus kannst du dann nach konkreteren Titeln bibliographieren.
Wie WIR zu dem Thema stehen, sollte doch eigentlich klar sein oder?
Wenn du dich in wissenschaftlicher Weise damit auseinandersetzen willst, solltest du dich mit der Geschichte der Pädagokik beschäftigen um nachzuvollziehen, aus welchen historisch- gesellschaftlichen Zusammenhängen Phänomene wie die 'Schwarze Pädagogik' entstanden sind und wie/warum diese im Laufe der Zeit durchbrochen wurde(n).
Dann kannst du natürlich auch noch recherchieren, warum gerade im ländlichen Bereich Schwabens (wenn dem tatsächlich so ist, Beweise??) die Gewalt an den Schulen besonders extrem gewesen sein könnte...

Liebe Grüße,
Tamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 20:31

...
Auch wenn ich fachlich gesehen keine Kompetenzen nachweisen kann, fällt mir dazu nur etwas aus unserem Unterricht ein, in dem wir besprochen haben, dass Schläge zur damaligen Zeit "normal" waren und (lt. unseres Lehrers) nicht schlimm für Ihn waren.
Die damaligen Beweggründe von einem Klaps oder gar einem etwas schmerzhafterem Schlag hatten weitaus nachvollziehbarere Gründe, als heutige Gründe (man sehe sich die "Die super Nanny" an) in denen ein untauglicher "Vormund" schlägt, weil er ein Problem mit sich selber hat.
Nun ja, dass fiel mir grad spontan zum Thema ein.
Auch wenn es keine Hilfe war, wünsche ich viel Erfolg!
Katharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 22:33
In Antwort auf seona_12567873

Zu Wort melden
wird sich von den Betroffenen aus dem 19. Jhd sicher keiner mehr...es sei denn jemand stellt sich als Medium zur Verfügung..

Es gibt zu dem Thema allerdings jede Menge Literatur. Besorg dir doch mal von H. Blankertz 'Die Geschichte der Pädagogik' von da aus kannst du dann nach konkreteren Titeln bibliographieren.
Wie WIR zu dem Thema stehen, sollte doch eigentlich klar sein oder?
Wenn du dich in wissenschaftlicher Weise damit auseinandersetzen willst, solltest du dich mit der Geschichte der Pädagokik beschäftigen um nachzuvollziehen, aus welchen historisch- gesellschaftlichen Zusammenhängen Phänomene wie die 'Schwarze Pädagogik' entstanden sind und wie/warum diese im Laufe der Zeit durchbrochen wurde(n).
Dann kannst du natürlich auch noch recherchieren, warum gerade im ländlichen Bereich Schwabens (wenn dem tatsächlich so ist, Beweise??) die Gewalt an den Schulen besonders extrem gewesen sein könnte...

Liebe Grüße,
Tamara

Stimmt
von damals (19. jh) gibt es wahrscheinlich nicht mehr allzu viele zeitzeugen aber prügelstrafe gab es offiziell (an schulen) noch bis in die 195o-er jahre, so viel ich weiß. von diesen leuten kann sich ja vielleicht mal jemand zu wort melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2010 um 20:18
In Antwort auf dorawolf

Stimmt
von damals (19. jh) gibt es wahrscheinlich nicht mehr allzu viele zeitzeugen aber prügelstrafe gab es offiziell (an schulen) noch bis in die 195o-er jahre, so viel ich weiß. von diesen leuten kann sich ja vielleicht mal jemand zu wort melden.

Es gibt zwar
keine menschlichen Zeitzeugen mehr aber schriftliche, von daher war die Idee gar nicht so schlecht

Zur Geschichte der Prügelstrafe in Schule und Haus : eine pädagogische Studie / von Nelly Wolffheim
aus dem Jahr 1879 (ersch. 1906)
71 Seiten

Vielleicht kannst du irgendwie an diesen Titel kommen..oder dir Kopien schicken lassen. (Bibliotheken/Unis: Göttingen, Jena, Kiel)
Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen