Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Beste Freundin plötzlich fremd!

Beste Freundin plötzlich fremd!

6. Oktober 2014 um 0:07 Letzte Antwort: 7. Oktober 2014 um 11:53

Hallo,
Heute brachte ich meine "beste Freundin" zum Zug für den Heimweg. Ich lebe seit ca. 4 Jahren in einer anderen Stadt, doch SIE konnte nie jemand ersetzten. Eigentlich habe ich hier immer noch keine echten Freunde gefunden. Zwischenmenschlich hält mich nur mein Partner hier. Ich bin hier glücklich.
Meine Freundin kenne ich nun seit ca. 14 Jahren!
Sie war schon immer ein bißchen anders aber genau das habe ich an ihr geschätzt. Vor 9 Jahren heiratete sie. Leider stellte sich die letzten Jahre immer mehr raus, dass seine Gefühle nicht echt waren. Er blieb solange er seinen nutzen an ihr hatte und ging ohne ein Wort zu sagen.
Das ist jetzt 9monate her und war sehr hart. Ich machte mir Vorwürfe nicht genug für sie da gewesen zu seien. Wir telefonierten und ich besuchte sie ein paar mal. Sie war in Trauer und ich verstand, dass sie verwirrt war und sehr oft über das ganze sprach.
Jetzt war sie das erste mal seit dem ganzen bei uns zu Besuch. Und diese drei Tage waren einfach krass!
Eigentlich schien es ihr schon lange besser zu gehen. Sie erzählte von neuen Bekanntschaften und wirkte aufgeschlossener am Telefon.
Jetzt hatte ich mich drei Tage lang gefragt wer das in meinem Wohnzimmer ist.
Sie kam völlig Erkältet an. - Ich empfand es als total rücksichtslos! Ich habe gerade erst eine neue Arbeit angefangen. Und das weiß sie.

ihr Umgang mit der Erkältung war unter der Gürtellinie! Niesen oder husten wurde einfach frei in die Umgebung. Bei Unterhaltungen kam sie einem so nahe, dass ich ihren schwer erkälteten Atem in einem Gesicht spürte. - mein Freund und ich sind jetzt krank....

Sie entschuldigte sich für echt JEDE Kleinigkeit.
Sie konnte sich nicht entspannen, meinte aber sie hätte schon lange nicht mehr so lange und gut geschlafen wie bei uns.
Immer wieder sagte sie: "Ich bin eben komisch!" obwohl es gar keinen Anlass gab oder es sich aus dem Gespräch ergeben hatte.
Einmal waren wir essen und Sie fragte mich doch echt ob sie mir peinlich wäre!!! Dabei war alles wie Immer.
Dann begann Sie immer wieder Gespräche die früher oder später auf ihre Trennung hinauslaufen.
Sie war völlig unaufmerksam allem um sie herum gegenüber.
Wenn ich ihr was erzählte, interessierte sie das nicht. Mitten im Satz unterbrach sie mich oft mit belanglosen Themen.
Scherzte hatte sie meist gar nicht verstanden. Z.B. Wir waren alle drei bereits erkältet am letzten Tag. Ich nieste laut und mein Freund sagte:" steck mich bloß nicht an." und lächelte. Sie saß mit im Raum fing uns an zu belehren, dass er bestimmt nicht mehr krank werden kann, wenn er schon erkältet ist. Hääää?! Diese Aussage war hier völlig unangebracht und irgendwie peinlich!
Manchmal fühlte es sich an, als würde sie auf bestimmte Stichwörter eine Rede parat haben und ohne den Zusammenhang zu kennen Diese Reden immer wieder aufsagen.
Früher war sie selbstbewußt, war locker und fröhlich. Sie hatte Sinn für Humor und war neugierig.

Ich glaube sie ertrinkt im selbstmitleid. Und egal was ich sagte, es lief immer hinaus auf: Sie ist einsam, sie wird nie jemanden finden, ihr (ex) Ehemann...

Wenn ich ihr jetzt sage wie scheiße ich diese Dinge finde, wird es sie sehr verletzten.
Es fühlt sich an, als wäre sie ein prall gefüllter Luftballon und jede Art von Kritik ist eine stechende Nadel...

Was soll ich tun? Was kann ich tun?

Mehr lesen

6. Oktober 2014 um 0:17

Es ist deine beste Freundin
Und deshalb solltest du für die da sein...
Versetz dich in ihre Lage dein Selbstbewusstsein wäre auch erstmal futsch wenn dein Partner dich verlassen würde einfach so ohne ein Wort zu sagen.
Da Plagen einen die selbstzweifeln und man beobachtet sein Umfeld um zu schauen wie die anderen Menschen auf einen reagieren.
Sie hat dich gefragt ob sie dir peinlich ist weil sie davor Angst hat, dass du sie auch "verlassen" klnntest und das weil wie sie auch selbst sagt komisch ist.
Es ist sehr schwer den Partner zu verlieren.
Und mit einer Erkältung seine beste Freundin zu besuchen finde ich nicht verantwortungslos, da es ihr so oder so schon ziemlich dreckig geht und dann mich alleine zu Hause zu sitzen mit Erkältung und ohne die Person die man gerne an seiner Seite hätte ist echt doof.
Du solltest etwas mehr Verständnis haben und vielleicht auch mal etwas mit ihr ohne deinem Freund machen.

Du solltest darauf acht geben dass sie nicht in eine Depression fällt.
Das hah nichts mit Selbstmitleid Zutun ich denke du hättest auch kein anderes Thema wenn der wichtigste Mensch h in deinem leben einfach abhaut .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 11:53
In Antwort auf dalton_12477620

Es ist deine beste Freundin
Und deshalb solltest du für die da sein...
Versetz dich in ihre Lage dein Selbstbewusstsein wäre auch erstmal futsch wenn dein Partner dich verlassen würde einfach so ohne ein Wort zu sagen.
Da Plagen einen die selbstzweifeln und man beobachtet sein Umfeld um zu schauen wie die anderen Menschen auf einen reagieren.
Sie hat dich gefragt ob sie dir peinlich ist weil sie davor Angst hat, dass du sie auch "verlassen" klnntest und das weil wie sie auch selbst sagt komisch ist.
Es ist sehr schwer den Partner zu verlieren.
Und mit einer Erkältung seine beste Freundin zu besuchen finde ich nicht verantwortungslos, da es ihr so oder so schon ziemlich dreckig geht und dann mich alleine zu Hause zu sitzen mit Erkältung und ohne die Person die man gerne an seiner Seite hätte ist echt doof.
Du solltest etwas mehr Verständnis haben und vielleicht auch mal etwas mit ihr ohne deinem Freund machen.

Du solltest darauf acht geben dass sie nicht in eine Depression fällt.
Das hah nichts mit Selbstmitleid Zutun ich denke du hättest auch kein anderes Thema wenn der wichtigste Mensch h in deinem leben einfach abhaut .

LG

Dem
kann Ich mich nur anschließen.
9 Monate sind (nach 9 Jahren) ein Dreck. Das ist nix. und dann ist sie krank, spührt deine Ablehnung, überkompensiert dies und BUMM!
Hilfreich ist sicher auch nicht, dass sie -im grunde immer noch frisch getrennt, und denk daran: auch immer noch verheiratet!! (Trennungsjahr läuft ja noch)- dich glücklich mit Freund siet.

Man sagt schon mal, dass es einem gut geht, auch wenn es nicht stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook