Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Beste freundin oder falsche freundin

Beste freundin oder falsche freundin

1. Mai 2016 um 21:06

Hallo, ich weiß es ist immer schwer zu beurteilen wenn man eine Person nicht kennt aber langsam frage ich mich ob eine Freundschaft zu einer Person nicht eher schlecht für mich ist. Sie ist eigentlich eine totale Chaotin, kümmert sich eigentlich um nichts. Keine richtige Ausbildung und hält sich mit Jobs über Wasser. Dann eine gescheiterte Beziehung nach der anderen, weil sie auch nicht immer ehrlich zu den Männern ist. Hat sich schwängern lassen und treibt ab. Zieht dauernd um und holt sich die Kautionen nicht wieder. Und ich kümmere mich immer um sie. Habe ihr sogar Geld geliehen, bin mit ihr zum Zahnarzt weil sie allein Angst hatte , habe bei Umzügen geholfen und und und. ich bin immer für sie da. Aber irgendwie kam jetzt ein Bruch für meine unablässige Loyalität (oder vllt auch Naivität). Wir wollten eigentlich mal in den Urlaub, nachdem ich ein stressiges Jahr hatte, also nix teures. Da sitzen wir beim Kaffee und sie erzählt dass sie mit einer anderen Freundin nach Amsterdam fahren will. Und dann wahrscheinlich aus Höflichkeit weil ich etwas ruhiger wurde ,ob ich mit will. Das Aktion an sich fand ich schon irgendwie kacke, den mit dieser Freundin hatte sie nach einer Differenz fast 2 Jahre kein Kontakt und dann nach 3 Wochen Wiedersehen so was. Naja das war auch noch ok für mich. Aber dann hat sie mich per Whatsapp am Sonntag morgen total gestresst, dass sie genervt sei weil ich noch kein Auto gebucht hatte. Ich sagte ihr auch das es gerade nicht so gut sei weil ich krank war und nicht richtig wach und nicht schreiben konnte. Habe ihr aber gesagt, dass ich mich wie vorher auch schon gesagt darum kümmern werde. Aber sie hat nicht locker gelassen, und gesagt ich solle es nicht persönlich nehmen aber sie hätten das schon vorher ohne mich geplant und dann wegen mir umgeplant...bla bla was Quatsch ist, denn da beide nicht fahren können gibt es und gab es keinen Plan. Was will man mit so einer Aussage den bezwecken? Ok kann ja verstehen, dass sie es klären wollte, aber fand die Art und Weise nicht ok. Vor allem bekommt man eine Woche vorher doch locker noch Mietautos (aber ihre letzte Kaution hat sie sich seit einem halben Jahr nicht wiederholt). Hab dann einfach geschrieben, dass ich unter solchen Voraussetzungen erst gar nicht mit fahren will. Nächsten Tag schrieb sie mir dann, das sie es schade fand dass ich trotzig reagiere und es persönlich genommen hätte. Ich sagte ihr das mich eher verletzt dass sie ignoriert wenn ich krank bin und kein Vertrauen in mich hat wenn ich sage dass ich mich um etwas kümmere. Und dass ich es nicht per Whatsapp klären will und drüber reden möchte. Darauf kam nur relativ beleidigend, dass wir erst reden können wenn ich von meinem Mitleidstrip runter sei. Sorry aber so was sagt man doch keinem Freund oder? naja. Fakt drei Wochen Funkstille. Ich werde mich wohl jetzt mal melden weil ich kein Bock auf so kindische Spiele habe. Aber ich zweifle langsam ehrlich an dieser Freundin und bin am überlegen, ob ich mir nicht erst mal mein Geld wiederhole und ein wenig Abstand nehme. Was meint ihr? Falls ihr euch den ganzen scheiss hier überhaupt angetan habt. Für objektive Meinungen bin ich sehr sehr dankbar!!! Danke danke

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers