Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Beste Freundin dreht durch

Letzte Nachricht: 20. Juni um 15:05
T
tami221
20.06.22 um 12:51

Hi Leute,

Ich habe ein Problem und brauche unbedingt euren Ratschlag.

Meine beste Freundin (seit 20 Jahren, wir sind beide 28 Jahre) und ich hatten eine ziemlich böse Auseinandersetzung. Ich habe sie für ein paar Tage in ihrer neuen Wahlheimat besucht. Es war alles ganz entspannt und hat Spaß gemacht.  Am Tag meiner Abreise hat sie mir dann an den Kopf gestoßen ( 5 min bevor mein Zug kam), dass ich nicht mehr kommen brauche und es sowieso überhaupt nicht schön war. Ich war entsetzt und bin einfach gegangen. Ich habe ihr dann nochmals im Chat geschrieben, dass sie mich total verletzt hat und darauf meinte Sie sie mag meine Art nicht und ich tue immer allwissend. Ich kann euch versichern. In diesen 3 Tagen gab es keine großen Diskussionen oder Unstimmigkeiten. Es war schön. Ich verstehe ihr Problem nicht. Sie hat an einigen Ecken durch blicken lassen, dass sie sehr unzufrieden ist und mein Leben ( in Ihren Augen) nahezu perfekt sei - was es zu 100% nicht ist.  Ihre Art ist allgemein sehr aggressiv was man hier erwähnen muss. Und ich kenne sehr viele solcher Szenen von ihr. Aber die war schon wirklich, dass ich gesagt habe mir reicht es. So möchte ich nicht behandelt werden. Den ich bin ein viel zu lieber Mensch und lasse immer sehr viel durchgehen. Was man auch gerne Mal ausnutzt. Ich habe ihr seither nicht mehr geantwortet, sie wollte wissen ob ich Zuhause angekommen bin und nun hat sie mich blockiert. Ich weiß nun nicht mehr weiter. Was würdet ihr mir raten? 20 Jahre Freundschaft einfach wegzuschmeisen ist halt total traurig. Ich danke euch schonmal.    

Mehr lesen

fritz07
fritz07
20.06.22 um 15:05

Ich habe meine beste Freundin, die ich seit dem 2. Lebensjahr kannte, nach über 30 Jahren verloren.
Wie bei dir, sie war unzufrieden, sehr aggressiv und dadurch sehr verletzend.
Bis zu einem gewissen Punkt konnte ich es ertragen, dann, bei einem gemeinsamen Urlaub ist es eskaliert.

Mein Fazit, ich bin immer noch dankbar für die ganzen Jahre und Erlebnisse mit ihr. Aber, irgendwann stand man an einer Kreuzung und ist in andere Richtungen abgebogen.
Heute kann ich mir eine Freundschaft mit ihr nicht mehr vorstellen.

Man kann vieles verzeihen, man kann sich verlieren und wiederfinden, aber man muss auch einsehen, wenn es zu Ende geht.
Manche Freundschaften halten eben nicht ein Leben lang.

Seit wann ist das Verhältnis zwischen euch beiden so?
Wer steckt immer ein und wer teilt immer aus, ist es im Gleichgewicht?
Kannst du ihr Verhalten auf Dauer tolerieren, willst es denn tolerieren?

Manchmal muss man einfach loslassen und sein Leben ohne diesen Menschen weiterleben.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?