Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung und sexueller Missbrauch

Benötige Hilfe ( Auch Männer hier)?

27. Juli 2013 um 15:36 Letzte Antwort: 26. September 2013 um 0:54

Hallo,
ich bin neu hier und mit Sicherheit wurde meine Frage / Anliegen hier auch schon x mal gestellt aber ich bin einfach verzweifelt und erhoffe mir ein wenig Hilfe von diesem Forum

Mir ist gleiches passierten wie vielen hier in diesem Forum und ich habe es super geschafft dieses zu vergessen zu verdrängen und mich in meine kleine heile Welt ohne Männer zurück zu ziehen und alles abzublocken wenn es mir zu nahe wurde..... aber nun ist es passiert ein Mann hat es geschafft sich in mein Herz zu schleichen.....

und da wären wir auch schon beim Problem....

Wie soll ich ihm erklären was passiert ist und wieso ich mich ab und zu ihm gegenüber sicherlich komisch verhalte?
Ich habe mir überlegt ihn einfach nichts zu sagen und einfach so mit ihm zu schlafen und es so versuchen zu vergessen...

Dieses Vorhaben hat offensichtlich so gar nicht funktioniert als ich versucht habe dieses in die Tat umzusetzen...

Ich konnte mich bisher immer schön aus der Affäre ziehen aber er ist ja nicht blöd....


Ich weiß nicht was ich tun soll....bzw. wie ich es ihm sagen soll.... ist es überhaupt möglich je wieder so intim zu sein ohne Hintergedanken Ängste und den ganzen Tränen?

Ich habe angst vor seiner Reaktion und der Situation in dem ich ihm alles schildern muss ich schäme mich so sehr !

Vielleicht sind hier ja auch einige Männer die diese Situation selber mit einer Frau erlebt haben....

Danke schon mal ....

lg lea

Mehr lesen

28. Juli 2013 um 1:35


also erstmal glückwunsch zum verlieben

und zu deiner frage: der dreh und angelpunkt ist halt eine therapie in der du lernst erlebtest zu verarbeiten und mit flashbacks umzugehen

ich hatte nach der vergewaltigung auch eine neue beziehung, ich hab es so gemacht, dass ich meine damaligen partner mit zu meiner therapeutin genommen habe und ihm halt grob erklärt was war ... keine details, wer es war oder sowas ... halt nur. dass es war ...
dementsprechend wusste er,d ass ich beim sex angst habe und war anfangs auch vorsichtig und ist auf mich eingegangen ... leider hat er sich total verändert und mcih eig. auhc vergewaltigt bei jedem sex ... ich wollte NIE und hab halt nur hingehalten bis es fertig war

allerdings ist das eine ausnahme

schlafe erst mit ihm wenn du dir sicher bist, bis dahin kannst dich ja auhc vortasten ... erst kuscheln, dann evtl etwas mehr ... ihr müsst ja ncith sofort sex haben
und vorher würde ich ihm schon sagen, dass du schlechte erfahrungen gemacht hast .... und wenn du ihm sehr vertraust kannst ja auch merh erzählen

UND GANZ WICHTIG:
sobald du merkst, dass etwas nciht so ist wie du es möchtest mach das deutlich und brecht ab

du schaffst das

Gefällt mir

28. Juli 2013 um 21:40

Danke
Vielen Dank für die lieben Antworten.

Ich habe es bisher sehr gut ohne Therapie geschafft und habe ich stark gehofft das mein Freund zu meiner persönlichen Therapie werden kann aber das funktioniert leider nicht wie gedacht....

Ich finde leider nicht die richtigen Wörter für ihn....vorallem weil ich mein Verhalten mit kleinen Notlügen bisher gut rechtfertigen konnte..

Gefällt mir

30. Juli 2013 um 17:29


Mir ging es wahrscheinlich ähnlich wie dir.Als ich dannach meinen Mann kennengelernt habe,habe ich versucht es einfach zu vergessen und ihm nichts zu erzählen.Irgentwann hat er mich immer wieder gefragt was los ist, weil ich nach dem Sex anders war.Ich habe es ihm dann erzählt(Nur ganz knapp, was passiert ist).Er hat es dannach langsamer angehen lassen und er selber hat auch gesagt, dass es für ihn bessr ist, es zu wissen.Wir sind jetzt sieben Jahre zusammen und die meiste Zeit denke ich nicht mehr daran.Mittlerweile weiß er fast jede Einzelheit von der vergewaltigung und mit jedem Gespräch waren wir beide erleiterter.Ich kann mir vorstellen, dass es für ihn auch gut wäre bescheid zu wissen.Ich weiß wie schwer das ist, aber wenn du ihn wirklich liebst und er dich auch, dann werdet ihr bestimmt darüber reden können

Gefällt mir

21. August 2013 um 15:53

Offenheit
Hi Lea,

leider hab auch ich die Erfahrung gemacht das eine Partnerin mal vergewaltig wurde...wie schlimm und genau es bei Dir war, das kann und will ich auch garnicht beurteilen, denn jede empfindet anders.

Ich kann Dir nur sagen, ein Partner der wirklich liebt....ein Partner mit dem Du wirklich Zukunft haben kannst... der wird Dir alle "Notlügen" die Du bisher dafür gebraucht hast mehr als verzeihen, er wird Dich verstehen. Du brauchst auch nicht alles auf einmal erzählen...suche den einfachsten Weg für Dich aus.. jeder Weg der Offenheit beginnt damit die Türe zu öffnen..und jeder Partner der es wert ist wird Dir beistehen, helfen, verstehen..

Verdrängen geht nicht ewig, verheimlichen auch nicht... schäme Dich nicht für Dinge die Du nicht zu verantworten hast...auch Deine "Ausreden" jetzt sind nicht von Dir zu verantworten..

Alles Gute...

Gefällt mir

26. September 2013 um 0:54

Hallo Lea.
Denke es währe besser wenn du mit ihm darüber redest was passiert ist. Musst ihm nicht gleich alles Erzählen. Nur so viel das er weis was war und er sich auf das ein oder andere Verhalten von dir einstellen kann. Wenn er weis was war und er dich versteht und auch Verständnis zeigt wird er nichts von dir verlangen was du nicht willst.
Lasst euch und vor allem du dir Zeit um heraus zu finden was geht und was nicht.
Denke wenn du ihm nichts sagst wird er vielleicht glauben es liegt an ihm oder so und du läufst eher in Gefahr ihn zu verlieren.

Drücke dir und euch die Daumen und hoffe für dich das er ein verständnisvoller Mann ist der dir die Zeit gibt und auch lässt die du brauchst.

lg, sausebub

Gefällt mir