Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Beinahe Kollaps-jetzt wieder Angst

Beinahe Kollaps-jetzt wieder Angst

9. September 2009 um 20:30

Hallo Ihr Lieben,
schildere mal kurz meine "Angstkarriere"... Bin Anfang des Jahres, innerhalb von 4 Wochen 2x bewußtlos geworden. Nach dem 2. Mal bin ich im KH komplett durchgecheckt worden (inkl. CT,MRT...) Alles war okay. Hatte in der Nacht nach der Entlassung wieder das Gefühl zu kollabieren, obwohl ich im Bett lag. Hatte auch das extreme Gefühl verrückt zu werden etc.
Nach einer langen Nacht und langen Gesprächen mit meinem Mann wurde mir klar, dass ich eine Panikattacke hatte. Habe mich die ersten Wochen "im Schwebezustand" befunden. Schwindel in jeder Lebenslage, sogar im sitzen und liegen. Habe dann nach 14 Tagen die Kündigung bekommen (war schon der Hammer - ich bin Arzthelferin!) War durch eine tolle Therapeutin, viel Ruhe und Entspannungstechniken und vor allen Dingen, durch jede Menge Selbsterkenntnis rel. schnell wieder in der Lage am "normalen Leben" teilzunehmen. Mache jetzt seit 1 Woche eine Weiterbildung in Vollzeit über 4 Monate. Alles ist klasse: nette Leute und Dozenten - allerdings auch viel Stress. Haushalt, Kind, Hunde und jede Menge lernen. Auf jeden Fall ist mir heute in der Schule, aus heiterem Himmel, extrem schwindelig geworden und ich stand kurz vor einem erneuten Kollaps. War wohl auch leichenblass und zittrig. Jetzt kommen natürlich wieder die blöden Angstgedanken, dass es mir ja wieder passieren kann. Dies macht mich ziemlich traurig, weil ich, in rel. kurzer Zeit wie ich finde, enorme Fortschritte gemacht habe. Jetzt fühle ich mich wieder ein ganzes Stück weit zurückgeworfen und habe sogar ein wenig Angst morgen wieder zur Schule zu gehen. Würde mich über ein paar nette oder aufmunternde Worte sehr freuen.
Ganz liebe Grüße
Tina

Mehr lesen

9. September 2009 um 21:49

Hallo Tina!!!
Vielleicht ist das alles zu stressig für Dich und Du solltest Dir etwas Ruhe gönnen. Hatte früher auch sehr heftige Panikattacken und arbeitete in der Gastronomie....also immer viel und unter stress arbeiten. Mein Psychologe hat mich dann damals krankgeschrieben und gesagt, ich solle den Job an den Nagel hängen und mich neu orientieren. Gönn Dir etwas Ruhe und mach Dir vor allem nicht so einen Druck, dann wird es bestimmt besser.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook