Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Befinde mich in einer extrem schwierigen Situation, benötige eure Meinungen!! Hilfe!

25. Oktober um 10:54 Letzte Antwort: 26. Oktober um 16:40

Hallo,

es wäre nett, von euch zu hören, was ihr zu meiner Situation sagt und ob ihr selbst mal in einer solchen gewesen seid- oder- um es einfach zu sagen: ich brauche einfach "die Sicht von außen"!

Kurz zu mir:
Bin Anfang 50 und Single.

Seit mehreren Jahren wohne ich in diesem Mehrfamilienhaus, es sind nur wenige Mietparteien. Habe eine sehr schöne Wohnung und es könnte so schön sein.
Ich möchte den sehr wahren Spruch zitieren: Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Mein Leben wird mir zur Hölle gemacht und ich möchte dazu nur noch dies schreiben, keine Behörde hilft dir in einer solchen Situation.
Im Gegenteil! Die Polizei hat meinen Namen genannt, obwohl sie das nicht darf. Also dem genannt, wegen dem ich die Polizei gerufen hatte- mehrfach!
In einem Fall liegt mir das sogar schriftlich vor. Ich habe mich darüber bei den Vorgesetzten beschwert was zum Ergebnis führte, dass ich nun die Polizei gegen mich habe.
Man kennt das aus diversen Berichten. Gehst du gegen nur einen Beamten vor, halten sämtliche Kollegen fest zusammen und du brauchst die P. nicht mehr anrufen. Fakt!
Ich wundere mich jedenfalls nicht darüber, was jetzt so über Polizisten in den Medien berichtet wird..... . Auch unter den Beamten gibt es genug schwarze Schaafe.

Aufgrund des negativen Wohnumfeldes beabsichtige ich in nächster Zeit umzuziehen.
Ich halte diese massiven Belästigungen durch meine Nachbarn nicht mehr länger aus, bin deswegen auch krankgeschrieben.

Nun zum eigentlichen Kern.
Dort, wo ich wohne, habe ich keine Angehörigen mehr.
Die anderen Kontakte sind nicht so eng, als das man sie nicht auch per Telefon etc. pp
halten kann.
Oder wie es in einem Lied heisst: "Kein Grund zu bleiben...." von R.K.!

Meine Überlegungen sind, dass ich befürchten muss einerseits beim Umzug innerhalb der Stadt nicht vor Verfolgung durch ehemalige Nachbarn- insbesondere eines jungen Mannes-
Schutz zu haben. Der ist echt ein Psycho!
An dieser Stelle muss und möchte ich betonen das es sich um einen Deutschen handelt.
Nur um keine Diskussionen aufkommen zu lassen, oder das jemand "falsche" Gedanken hat.

Andererseits machte ich in den letzten Jahren hier viele negative Erfahrungen auf die ich aber nicht eingehen möchte, einfach um mich zu schützen vor Leuten, die hier vielleicht mitlesen und aus meinen Äußerungen folgern, dass ich es bin. Eben zum eigenen Schutz.

War eine von euch mal in solch einer Situation?

Innerhalb der Stadt umziehen- oder lieber weg von hier???

Arbeiten kann ich auch woanders und vom Geld her könnte ich, selbst wenn ich nicht sofort einen neuen Job finde- eine Zeit überbrücken. Das wäre nötig, um einfach wieder Abstand zu bekommen und um mich gesundheitlich wieder fit zu fühlen, fit zu werden. Denn momentan ist es alles andere nucr nicht das ich fit bin.

Bei mir dreht sich das Gedankenkarussel. Bin mit den Nerven am Ende!

Was sagt ihr dazu?

Nichts wie weg hier? Oder das "Risiko" eingehen und bleiben- also in der Stadt nicht im Haus.
Denn allein der Gedanke die Polizei- im Ernstfall- gegen einen zu haben, ist extrem unangenehm.
Ich verstehe die WElt nicht mehr. Man ruft die Polizei und die liefert einen dem, wegen dem man die Beamten ruft, ans Messer.

Vielen lieben DAnk fürs durchlesen und ich hoffe auf zahlreiche Antworten.

Nordlicht25









 

Mehr lesen

26. Oktober um 9:57

Wenn du keine übermässige Bindung an deinen Wohnort hast, dann würde dir vielleicht ein kompletter "Tapetenwechsel", also völlig andere Umgebung gut tun.

Gefällt mir

26. Oktober um 16:24

Ja, ich denke, dass wird für mich das Beste sein. Hier werde ich wohl kaum noch auf Hilfe hoffen können.

Gefällt mir

26. Oktober um 16:40
In Antwort auf nordlicht25

Ja, ich denke, dass wird für mich das Beste sein. Hier werde ich wohl kaum noch auf Hilfe hoffen können.

Hallo Nordlicht, ich hab da ähnliche Erfahrungen, und wohl nochmehr. Ich hab dir fürs erste mal eine private Nachricht geschickt, da ich nicht alles öffentlich schreiben mag.

LG vom Rande Berlins...

Gefällt mir