Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Bammel,Panik,Gänsehaut...

Bammel,Panik,Gänsehaut...

3. Mai 2008 um 18:35 Letzte Antwort: 15. Mai 2008 um 14:10

wer hat dieses Buch gelesen ?? Es kostet 48,90 und ich finde,ein Mordsgeld,für ein bisschen Buch-lohnt sich das ? Ich bin noch ganz neu hier,auf der Seite,aber ich hoffe,auch richtig ! Ich leide unter einer ausgewachsenen Sozio-Phobie-die größte Angst machen mir Menschen ! Egal ob ich an Menschen vorbeilaufen muß,an der Kasse stehe,oder zum Arzt gehen soll-Schweißausbrüche und Atemnot sind das kleinere Übel.Nach außen lasse ich mir nichts anmerken,obwohl ich ständig Termine absage und selbst zu Elternsprechtagen in der Schule meiner Kinder nie erscheine.Ich habe einfach Angst ! Richtige Panikattacken. Im Juli muß ich nochmal umziehen-aus beruflichen Gründen-aber die Wohnungssuche geht nur sehr schleppend voran,weil mich die Panikattacke-bei dem Gedanken daran-voll im Griff hat !! Ich habe mittlerweile keine Freunde mehr-weil ich halt dauernd absage !! Folge: Depressionen ! Ich lese mich quer durch den Garten,in der Hoffnung,dass ein Buch mir hilft,denn einen Psychotherapeuten aufzusuchen-grauselig-diese Vorstellung ! Obwohl ich das dringend tun müßte ! Wenns ganz hart kommt und ich jemanden anrufen muß,trinke ich ein-zwei Schnaps-dann geht es,aber auch eher selten.Schlimm ist,dass meine Kinder den Müll rausbringen und die Post reinholen müssen,weil ich selbst da schon Angst habe,dass mir jemand über den Weg laufen könnte !Das geht jetzt schon etwa ein Jahr lang und ist so schlimm geworden,dass ich Haferflocken mit Wasser esse,weil ich mich nicht zum Einkaufen traue.Es sei denn die Kinder sind da und haben eingekauft !Das Selbstmordgedanken auftauchen,brauche ich wohl nicht zu erwähnen,aber ich suche jetzt mal auf diesem Wege Hilfe.

Mehr lesen

4. Mai 2008 um 9:24

Hi asperinchen..
Was du hier schreibst berührt mich sehr, da ich das gleiche mit meiner Mutter erlebt habe und heute selber daran leide. Ich weiss dass es für dich ganz schlimm ist zu einem Therapeuten zu gehen, doch ich würde es dir dringend empfehlen. Nur schon wegen deinen Kindern..
Es ist nur am Anfang schlimm, die ersten paar Sitzungen, dann wird es besser, wenn du vertrauen zu dem therapeuten aufgebaut hast. Du musst immer denken, dass du davor keine Angst haben musst, denn wenn du es nicht aushältst kannst du gehen und ein Therapeut will dir ja nur helfen. Versuch es...du willst doch bestimmt auch wieder leben...
Und das mit dem Buch ist sicher keine schlechte Idee, doch ich denke das alleine wird dir nicht helfen. Spring über deinen Schatten, du wirst es nicht bereuen. Vielleicht kannst du am Anfang auch ein Medikament nehmen...

Gefällt mir
15. Mai 2008 um 14:10
In Antwort auf pilzli89

Hi asperinchen..
Was du hier schreibst berührt mich sehr, da ich das gleiche mit meiner Mutter erlebt habe und heute selber daran leide. Ich weiss dass es für dich ganz schlimm ist zu einem Therapeuten zu gehen, doch ich würde es dir dringend empfehlen. Nur schon wegen deinen Kindern..
Es ist nur am Anfang schlimm, die ersten paar Sitzungen, dann wird es besser, wenn du vertrauen zu dem therapeuten aufgebaut hast. Du musst immer denken, dass du davor keine Angst haben musst, denn wenn du es nicht aushältst kannst du gehen und ein Therapeut will dir ja nur helfen. Versuch es...du willst doch bestimmt auch wieder leben...
Und das mit dem Buch ist sicher keine schlechte Idee, doch ich denke das alleine wird dir nicht helfen. Spring über deinen Schatten, du wirst es nicht bereuen. Vielleicht kannst du am Anfang auch ein Medikament nehmen...

Hallo Pilzli89
Hallo,

habe beim durchforsten deinen Artikel entdeckt. Du schreibst, dass deine Mutter unter Panik gelitten hat und du es übernommen hast. Bei mir ist es das gleiche.
Hast du Lust, dich mit mit etwas über das Thema auszutauschen?

Gefällt mir