Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress / Autofahren, hilfe

Autofahren, hilfe

25. August 2008 um 22:04 Letzte Antwort: 3. Mai 2011 um 10:56

Mir ist es wirklich unangenehm darüber zu sprechen, weil ich so langsam dneke, du taugst eh für nichts.
Es get ums Autofahren. Nun gut im Mai habe ich meinen Führerschein gemacht. Nichts ungewöhnliches. Doch benötigte ich 50 Fahrstunden und war laut Prüfer immer noch eine echt schlechte Fahrerin, nur habe ich ja keine gravierenden bzw. keine Fehler gemacht darum habe ich bestanden. Irgendwie fiels mir einfach schwer das Autofahren. Ich konnte mich nicht auf alles konzentrieren und vergass dannn das, und sobald ich mir das eine einprägte, hab ich das andere schon unberücksichtigt gelassen. Aber nicht mit Absicht, denn da kam dieser "Ach ja Fahrlehrer sorry", ach ja, ach ja stimmt usw.
Ich bin mit so viel Nervisität durch meine Fahrstunden gehuscht, so mein Fahrlehrer. Beispiel: Stehen an einer Kreuzung und ich:"Oh nein, muss ich die jetzt von vorne durchlassen, wie viel muss ich einlenken? Wenig, viel? Wann halte ich, so oder nicht, und wo bieg ich dann ab, da wo der Pfeil ist, und was wenn einer kommt usw.
Ich habihn sozusagen fertig gemacht. :P Duese Gedankerei wie ich sie nenne, habe ichaber nicht nur beim Autofahren sondern auch in anderen Lebenslagen. Ich muss alles perfekt wissen, sonst kann ich es nicht fehlerfrei durchführen, so meine Theorie. Meine Unsicherheit überwiegt.
Dann nach dem knapp bestandenen Führerschein (Schaltgetriebe) mit Papas Autoamatik gefahren. Mama oder Papa saßen immer daneben. Ich wollte nie alleine und dann Gas und Bremse vertauscht und Unfall (Zum Glück nur an ner Mauer) Trotzdem Auto ziemlich sehr kaputt. Nun 1 Monat später, es kostete mich eine große Überwindung ins Auto als Fahrer zusteigen. Mir stiegen die Tränen in die Augen und mein Herz raste. Ich bin ein Versager, nur das schwirrte in meinem Köpfchen rum. Gas und Bremse vertausch ich nicht mehr aber meine Unsicherheit im Straßenverkehr ist sagenhaft. Ich kann immer noch nicht ohne Beifahrer fahren und auch nur kleine Strecken kann ich mit Beifahrer fahren. Sagen wir mal 3 km Stadt, ich frage mindestens 50 Fragen, scheisse wie soll ich stehen, oh nein Linksabbiegen, ich pass da nicht rein, und jetzt großer bogen oder kleiner? oh nein der ist zu klein, ich muss aber etwas bremsen, oh nein er hupt ich hätte durchgepasst, oh nein ein rettungswagen, wohin mist, - oh shit kreisverkehr leer, zwei autos von zwei richtungen, wer zuerst? ich? ok keiner macht was, oh nein er wollte doch zuerst, mist wie peinlich, jetzt hupt er, jetzt schon blinken? kann ich mich einordnen, shit wenn das nicht passt, oh nein ich bin zulangsam der hintermir guckt.... schweißausstoß, adrenalin. hilfe ich will hier raus!!!!!!!!!!
Generell klappt es dann mit mama auf den kleineren Wegen mit EINIGEN von diesen Sprüchen von mir (Nicht alles aufeinmal :P), trotzdemich weiss nicht wie dasweitergehen soll. Ohne Beifahrer und parken kann ich auch überhaupt nicht. (Ich fahr vors Haus, sie parkt ein). Ich hab so Schiss wieder einen Unfall zu machen ich kann nicht alleine fahren
Heute bin ich grade mal 300 m alleine gefahren, also das erste mal ohne Beifahrer. 300 m um den Block, abends ohne ein einziges Auto auf der Straße. Das reichte auchschon...
Extra Fahrstunden bringen nichts. Nach 55 Stunden immer noch so zu sein, also ne und ich fahre Automatik (Mit Schalt kam ich null zurecht). Ich bin nu mehr auf mich allein gestellt und steh echt vor ner Zwickmühle. Wsrum fahren ALLE anderen nach der Prüfung aLLEINE UND SO SELBSTSICHER?

Mehr lesen

25. August 2008 um 22:10

...
es passiere häufig siutuationen wo sie wegen mir hupen oder so. weil ich den bogen zu klein gemacht habe etc, oder gezögert habe wegen angst dass es mit dem kommenden auto nicht passt.

Gefällt mir
3. Mai 2011 um 10:56

Ist es immer noch so?
Hallo liebe Lotte, hab gesehen dass du den Beitrag vor 2,5 Jahren geschrieben hast. Mir geht es drum zur Zeit genauso nur dass ich die Prüfung noch nicht hab. Wollte dich fragen ob sich das bei dir mit der Zeit gelegt hat und du sicherer wurdest? Würde mir echt Mut machen

Gefällt mir