Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ausbildung machen oder nicht?

Letzte Nachricht: 7. November 2010 um 2:32
G
glenn_12064366
04.11.10 um 20:53

Hallo liebes Forum,

ich komme gerade von einem mehrstündigen Vorstellungsgespräch, wo man mir einen Ausbildungsplatz im Beruf Einzelhandelskaufmann angeboten hat.

Zwar habe ich mich dort beworben, aber das gehandelte Gut weckt bei mir keinerlei Emotionen. Die Frage ist jetzt natürlich, ob ich völlig emotionslos in der Lage wäre, meinen Job (Verkaufen) zu machen? Die verkaufen Winter- und Sommersportartikel, hauptsächlich Snowboards und Bekleidung. Aber mit Sport hatte ich so nie was am Hut und ich würde vollkommen kenntnisfrei in diese Ausbildung gehen, die übrigens noch im zweiten Lehrjahr beginnen soll, da ich zuvor in einem anderen Betrieb eine Einstiegsqualifizierung absolviert habe. Dort wurde ich dann nach Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis leider gekündigt und nun habe ich dieses Angebot bekommen.

Natürlich sind die Konditionen ganz gut, darüber will ich mich ja gar nicht beschweren. Aber ich hab so ein schlechtes Gefühl... Ich kann es schwer beschreiben, alles in mir wehrt sich dagegen...

Und jetzt wollen die bis morgen eine Antwort haben, damit ich gleich am Montag anfangen könnte. Die Bedenkzeit gilt dabei aber auch ihnen, das muss ich dazusagen.

Geschlagene zwei Stunden haben die mich regelrecht angebuhlt, ich bin mir so unsicher...

Am 18. November wollte ich ja eigentlich noch zum Abendgymnasium, um das Abitur nachzumachen und meine Ambitionen stammen eigentlich auch aus einem ganz anderen Bereich. Ich mag Bücher, Sprachen, Emotionen, Psychologie und das Lernen. Aber...

Was soll ich machen? Bitte helft mir aus meiner subjektiven Position heraus, damit ich es objektiver sehen kann. Bitte!!! Mein Herz sagt "NEIN!!!" Aber mein Verstand sagt, dass es eine Basis ist.

Mehr lesen

liliwolke
liliwolke
05.11.10 um 16:46

Abi oder Lehre
Hollo, ich kenne zwar Deine persönliche Situation nicht, aber Du bist jung und ich sage es frei heraus, mach Dein Abitur. Es gibt da auch noch andere Möglichkeiten, außer im Abendgymnasium. Da ist auch BAfög möglich. Deine Interessen hast Du klar umrissen und einen Job als Verkäufer kannst Du auch ohne Ausbildung ausüben, wenn es dann nötig ist. Das Abi ist da wohl mehr Basis und wie ich Deinen Zeilen entnehme bzw. vermute, schaffst Du das auch. Das weißt Du sicher auch schon, im Innersten. Alles Gute für Dich

Gefällt mir

G
glenn_12064366
05.11.10 um 19:41
In Antwort auf liliwolke

Abi oder Lehre
Hollo, ich kenne zwar Deine persönliche Situation nicht, aber Du bist jung und ich sage es frei heraus, mach Dein Abitur. Es gibt da auch noch andere Möglichkeiten, außer im Abendgymnasium. Da ist auch BAfög möglich. Deine Interessen hast Du klar umrissen und einen Job als Verkäufer kannst Du auch ohne Ausbildung ausüben, wenn es dann nötig ist. Das Abi ist da wohl mehr Basis und wie ich Deinen Zeilen entnehme bzw. vermute, schaffst Du das auch. Das weißt Du sicher auch schon, im Innersten. Alles Gute für Dich

Danke für die antwort
Ja, ich habe ihnen eine Absage erteilt und dabei offen und ehrlich meine Intentionen für die Zukunft preisgegeben. Also, entweder werde ich dann nach dem Abitur Germanistik studieren oder auf Nummer sicher gehen und eine Ausbildung im Buchhandel machen. Da wird überwiegend auch das Abitur verlangt, weshalb man mir bislang immer Absagen erteilt hat, wenn ich dort eine Bewerbung hinschickte.

Ich habe mir noch nie so recht Gedanken darum gemacht, welche Möglichkeiten sich einem studierten Germanisten eröffen (außer dem Lehramt). Was ich am wenigsten gebrauchen kann, sind 25- 30 Schüler/ innen, die mehr aufgrund der Anwesenheitspflicht als aus Interesse dem Unterricht beiwohnen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
anya_12357826
07.11.10 um 2:32
In Antwort auf glenn_12064366

Danke für die antwort
Ja, ich habe ihnen eine Absage erteilt und dabei offen und ehrlich meine Intentionen für die Zukunft preisgegeben. Also, entweder werde ich dann nach dem Abitur Germanistik studieren oder auf Nummer sicher gehen und eine Ausbildung im Buchhandel machen. Da wird überwiegend auch das Abitur verlangt, weshalb man mir bislang immer Absagen erteilt hat, wenn ich dort eine Bewerbung hinschickte.

Ich habe mir noch nie so recht Gedanken darum gemacht, welche Möglichkeiten sich einem studierten Germanisten eröffen (außer dem Lehramt). Was ich am wenigsten gebrauchen kann, sind 25- 30 Schüler/ innen, die mehr aufgrund der Anwesenheitspflicht als aus Interesse dem Unterricht beiwohnen.


ich kenn dich zwar nicht, aber bin mächtig stolz auf dich, dass du deinem inneren Gefühl gefolgt bist.
Alles wird gut mein lieber David. Glaub mir!
Mach einfach DEIN DING, lass dir von niemandem NIEMALS was einreden (eltern ,freunde etc). hör nur auf dich selbst!!
Daumen hoch für deine Entscheidung

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige