Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie

Ausbildung abbrechen?

29. März 2009 um 13:11 Letzte Antwort: 29. März 2009 um 22:39

hallo,
im august habe ich meine ausbildung zur bankkauffrau angefangen. ein fehler! nach 2 wochen war mir klar, dass der job nichts für mich ist... aber ich habe weiter gemacht... es wird von tag zu tag schlimmer. ich bin in diesem job nicht ich selbst, das einzige was ich gelernt habe ist, mich zu verstellen und anderen nach dem mund zu reden.

man muss sehr offen und selbstbewusst sein, das bin ich nicht und werde es auch nie sein, denn es gehört einfach zu meinem charakter, das kann man evtl was verbessern aber nicht ändern.

jeden morgen quäle ich mich zur arbeit und lebe nur noch von we zu we... privat bin ich nur noch gefrustet und suche nach der anerkennung anderer.

nach der ausbildung will ich auf jeden fall weg dort und studieren. aber das dauert noch 2 jahre und studieren könnte ich also erst in 2 1/2 jahren.

das wäre mit fast 24!!! und mit fast 27 (regelstudienzeit) wäre ich erst fertig!!! und ich will auch noch kinde rhaben.

was soll ich tun? mich für das wintersemester dieses jahr einschreiben und wenn ich einen pltz habe die ausbildung abbrechen? es ist einfach überhaupt nichts für mich!!

ich will halt auch was vom leben haben und nicht mit ende 20 erst einen job der mir gefällt und dann gehts auch schon los mit familie.


es liegt nicht an den kollegen! die sind alle super nett, aber mein job ist einfach nur scheiße und passt überhaupt nicht zu mir....

was würdet ihr machen?

Mehr lesen

29. März 2009 um 22:39

Top Beitrag von acecat
möchte noch was hinzufügen.....

......man muss sehr offen und selbstbewusst sein, das bin ich nicht und werde es auch nie sein, denn es gehört einfach zu meinem charakter, das kann man evtl was verbessern aber nicht ändern......

man entwickelt sich immer weiter....auch ich habe in meiner Lehrzeit "Höllenqualen" durchlitten und mehr als einmal habe ich mich gefragt " was machst du eigentlich hier?"

Ich habe mich aber durchgebissen, die Belohnung dafür erntet man dann vl. wie in meinem Fall erst viele Jahre später. Auch mal mit Situationen klarzukommen die einem nicht so behagen, wird dir im Leben immer wieder mal begegnen. Man kann nicht immer gleich die Flinte ins Korn werfen!

Und es ändert was....das Selbstbewusstsein!

Nach der Lehre kannst du immer noch studieren....und auch Kinder bekommen, wer sagt denn wann es los geht mit der Familie?
Eine Freundin von mir hat ihr erstes Kind mit 36 bekommen.....ihr zweites mit 38, und jetzt mit fast 40 bekommt sie Zwillinge!
Sie ist superglücklich und hat alles verwirklicht!

Gefällt mir