Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Aus Bulimie alleine rauskommen?

Aus Bulimie alleine rauskommen?

23. Oktober 2016 um 22:41 Letzte Antwort: 29. Oktober 2016 um 12:27

Hey
ich wollte euch mal was fragen weil ich seit einen Jahr ziemlich in einer Essstörung gefangen bin (glaube ich). Bei mir fing es so an dass ich an Morbus Crohn erkankt bin (sehr lange story) naja aber ich hab da unbewusst 10kg abgenommen, was hieß dass ich bei 160 nur noch 39kg wog und ich mich da richtig wohl gefühlt habe... naja ich wurde dann not operiert weil ich sonst 2 Tage später wohl an meiner Krankheit gestorben wäre. Aber nachdem es mir dann wieder besser ging habe ich wieder zugenommen auf 50kg. (ach ich bin 14.5 falls es euch interessiert ) ich war sehr verzweifelt und suchte im Internet nach einer Lösung um schnell abzunehmen, aber leider bin ich dann auf Pro Ana und Pro Mia gestoßen... ich hungerte mich auf 42kg runter und die Fressanfälle nicht lange auf sich warten ließen. Ich suchte im Internet nach Tipps wie man kotzen kann... gesagt getan. Zu den Zeitpunkt hatte ich gedacht dass ich immer aufhören kann, wenn ich möchte. Aber es wurde schlimmer. Ich bin total verzweifelt ich schaffe es nicht aufzuhören!!! Jetzt habe ich schon fast ein Jahr Bulimie und schaffe es nicht aufzhören. Seit 5 Wochen gehe ich ins Fittnessstudio und probiere es mit gesunder Ernährung, aber es geht nicht. Ich esse etwas und dann will ich etwas Süßes und NEIN das geht gar nicht, es ist immer diese Stimme die sagt du wirst fett wenn du jetzt was isst. Wenn ich mehr als 300kcal gegessen habe möchte ich kotzen weil ich totale Angst habe zuzunehmen. Ich will das alles nicht mehr, ich möchte essen können ohne mich schuldig zu fühlen 
Allerdings möchte ich auch nicht dass meine Eltern wissen dass ich Essgestört bin, das geht nicht. Und ein Psychologe kommt für mich auch nicht in Frage, ich spreche doch nicht mit Meschen denen ich gegenübersitze über meine Probleme, jaja soweit kommts noch. Ne ich muss dass alleine schaffen.

Bitte hilft mir, ich weis echt nicht mehr weiter.
Danke schon mal für eure Antworten

Mehr lesen

24. Oktober 2016 um 20:55

hey danke für deine Antowort. Ich weis aber leider nicht welchen Arzt ich mich anvertrauen soll, da mein Hausarzt mich fast sterben ließ und ich ihn nicht mehr unter die Augen treten will bzw jemals wieder in diese Praxis rein möchte

Gefällt mir
29. Oktober 2016 um 12:27
In Antwort auf kunto_12629424

Hey
ich wollte euch mal was fragen weil ich seit einen Jahr ziemlich in einer Essstörung gefangen bin (glaube ich). Bei mir fing es so an dass ich an Morbus Crohn erkankt bin (sehr lange story) naja aber ich hab da unbewusst 10kg abgenommen, was hieß dass ich bei 160 nur noch 39kg wog und ich mich da richtig wohl gefühlt habe... naja ich wurde dann not operiert weil ich sonst 2 Tage später wohl an meiner Krankheit gestorben wäre. Aber nachdem es mir dann wieder besser ging habe ich wieder zugenommen auf 50kg. (ach ich bin 14.5 falls es euch interessiert ) ich war sehr verzweifelt und suchte im Internet nach einer Lösung um schnell abzunehmen, aber leider bin ich dann auf Pro Ana und Pro Mia gestoßen... ich hungerte mich auf 42kg runter und die Fressanfälle nicht lange auf sich warten ließen. Ich suchte im Internet nach Tipps wie man kotzen kann... gesagt getan. Zu den Zeitpunkt hatte ich gedacht dass ich immer aufhören kann, wenn ich möchte. Aber es wurde schlimmer. Ich bin total verzweifelt ich schaffe es nicht aufzuhören!!! Jetzt habe ich schon fast ein Jahr Bulimie und schaffe es nicht aufzhören. Seit 5 Wochen gehe ich ins Fittnessstudio und probiere es mit gesunder Ernährung, aber es geht nicht. Ich esse etwas und dann will ich etwas Süßes und NEIN das geht gar nicht, es ist immer diese Stimme die sagt du wirst fett wenn du jetzt was isst. Wenn ich mehr als 300kcal gegessen habe möchte ich kotzen weil ich totale Angst habe zuzunehmen. Ich will das alles nicht mehr, ich möchte essen können ohne mich schuldig zu fühlen 
Allerdings möchte ich auch nicht dass meine Eltern wissen dass ich Essgestört bin, das geht nicht. Und ein Psychologe kommt für mich auch nicht in Frage, ich spreche doch nicht mit Meschen denen ich gegenübersitze über meine Probleme, jaja soweit kommts noch. Ne ich muss dass alleine schaffen.

Bitte hilft mir, ich weis echt nicht mehr weiter.
Danke schon mal für eure Antworten

Halli Hallo,
das hört sich aber gar nicht gut an! Ich leide seit über 11 Jahren an Bulimie!
Bitte hol dir so schnell es geht Hilfe....glaub mir es wird von Tag zu Tag schwerer aus diesen Teufelskreis rauszukommen! Ich wäre froh ich hätte nach einem Jahr Krankheit shcon die Einsicht gehabt, dass ich krank bitte!
Wir müssen es nicht alleine schaffen!!!!
Liebe Grüße

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club