Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Aufdrängen eigener Vorlieben/Verwöhnung ?

Aufdrängen eigener Vorlieben/Verwöhnung ?

12. Oktober 2011 um 8:28

Liebe Leser,

ich brauche einen Rat.

Kennt ihr das? Eltern haben ein Hobby, eine Leidenschaft.
Zum Beispiel mein Vater : DVDS, Hörbücher, Filme sammeln.
Diese archivierte er nun auf einem extra-Server damit die Familie (meine Schwester 25, mein Bruder 22 und ich 29) extern auch darauf zugreifen können.
Mein Problem eigentlich daran ist einzig, dass ich nie darum gebeten habe und nun das Gefühl habe ich soll da genauso engagiert und interessiert sein, wie mein Vater.
Ich habe mir vielleicht 3,4 Filme mal ausgeliehen im Zeitraum von 4 Jahren. Alles andere hat er mir immer ohne Absprache mitgegeben (hier schau mal den an, der ist toll, der wird dir gefallen) usw.
Also, wenn er von etwas begeistert war, mussten wir es auch sofort bekommen.
Zum einen eine wunderbare Teilenkönnen-Eigenschaft keine Frage!, zum anderen jedoch ahne ich hier eher ein Aufdrängen des eigen Vorliebs auf uns.

Er schickte mir die Zugangsdaten zu dem externen Server, drei Tage später telefonierten er und er unterbrach mich im Gespräch dann mehrmals, um denn nun zu wissen, ob ich mich angemeldet habe und eingeloggt bin usw.
Ich find im Endeffekt sehr lieb, dass er alles archivierte, damit wir auch Nutzen davon haben.

Wenn das jedoch so ausufert, dass wir nun subtil dazu gedrängt werden, dies nun auch leidenschaftlich zu nutzen, mach ich nicht mit.
Oder seh ich das eventuell verkehrt, ich glaube nicht.

Kennt ihr solch Situationen? Gebende, die es zu gut meinen und ihre Eigen damit eher aufdrängen?Und amn sich dann irgendwie verantwortlich für das Handeln fühlt?
Das verhält sich ähbnlich mit Klamotten.
Er war einkaufen in einem ganz besonderen Laden (würde Dir auch gefallen).. Tauschte da etwas zurück und erhielt einen Gutschein. Seit Wochen drängt er teilwiese wann gehen wir denn mal da hin Du kannst Dir da so schönes aussuchen.

Ich möchte nicht undankbar sein und werde diesen Tag mit ihm realisieren und einkaufen gehen. Wiederrum sehe ich mich mit meinen 29 Jahren gar nicht mehr so richtig darin, mit einem Gutschein von Papa shoppen zu gehen.

Ach ich weiß auch nicht, es fühlt sich wie ein ZUVIEl, eine Verwöhnung an..



Mehr lesen

12. Oktober 2011 um 13:21


deswegen suchte ich ja extern Hilfe, weil ich hier selbst eine Schwäche trage, die scheinbar besagt : einfach nein sagen, trotz Schuldgefühl.

wie du sagen würdest : mein Gott!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 7:33

Also ich...
...kann dein Problem schon nachvollziehen und habe auch schon ähnliches erlebt, aber sieh es doch vielleicht mal so.
Wäre es wirklich so schlimm mit deinem Dad shoppen zu gehen? Ihr kônnt einen netten tag verbringen und ein wenig sabbeln... Was die DVD-Sache angeht, so würde ich ihm sagen, dass du sehr freust, dass er das für euch gemacht hat, aber dass du einfach nicht so gerne Filme schaust wie er. Du liest vielleicht lieber ein Buch. Sei lieb aber deitlich. Ich finde es wichtig, dass man nicht vergisst wie schôn es ist eltern zu haben die sich so für einen interessieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 13:43

Eigentlich schon toll wenn sich ein papa so engagiert
wenn dich, bzw euch, das so nervt dann müsst ihr ihm das auch sagen, mit der nötigen sensibilität versteht sich.

ich frage mich warum er sich so darauf versteift...

vermittelt tote materie ?
ist das ein mittel für deinen papa dass er mit euch in kontakt bleiben kann?
das ist ein mittel für ihn, dass die beziehung zusammenhält, weil man gemeinsam über eine - jetzt eben filme- sache diskutieren kann/muss/will ?

rede mal mit ihm über eines deiner hobbies, wenn es ihn interessiert, schön,
hast du ein hobby aus das ihn eher langweilt? gut, dann bestehst du erst recht darauf dass er sich das ganze anhört, ansieht usw.,
schick ihm z.bsp. nen link über dein hobby und mach es dann wie er.... ihr müsst unbedingt darüber reden ....
merkst du worauf ich hinaus will ? halt ihm den spiegel hin...
irgendwann sprichst du dann das thema film an, er wird dann (hoffentlich) eher verstehen wie es dir dabei geht ... und einsehen dass er zuviel des guten tut

und wie schon beyata sagte, eigentlich ist doch nichts dabei mit ihm shoppen zu gehen, vielleicht gibt es dort wirklich tolle sachen die dir auch gefallen würden
wie würdest du reagieren wenn eine freundin/ein freund dir das sagen würde ?
würdest du nicht auch mit ihr/ihm hingehen um dir das anzuschauen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper