Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Au Pair PROBLEME MIT FAMILIE

Au Pair PROBLEME MIT FAMILIE

16. Januar 2011 um 17:56

Hallo liebe gofeminin Leute!!
Ich weiß leider nicht ob ich hier richtig bin aber ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin jetzt seit ca 4 Monaten in Amerika und überlege mir stark die Familie zu wechseln.
Anfangs war alles super die Familie die sich bei mir meldete schien echt nett zu sein wir haben im Vorhinein schon viel über Skype telefoniert und wussten schon einiges von einander. Meine Hostmum also Gastmutter hat auch gesagt das ich jederzeit von Freunden und Familie Besuch bekommen kann damit ich mich ja wohlfühle. Sie selbst hat gesagt das wäre überhaupt kein Problem und als ich hier war und gesagt hab das meine Mama im Jänner also jetzt kommen würde wäre das überhaupt kein Problem auch meine Freundinnen 2 von ihnen kommen für 5 Wochen wobei wir eine Woche weg sind. ICh hab sie im Vorhinein echt 100 mal gefragt ob das WIRKLCIH in Ordnung ist. Immer die Antwort: Kein Problem!!

Im Endeffekt sieht mein Jahr bisher so aus... die Familie ist reich aber will sich definitiv kein "teures" Essen kaufen also nur FAST FOOD und fertig produziertes Essen .. meistens bekomm ich sowieso gar ncihts.... was dazu geführt hat das ich mit meinen Geld das ich verdiene meist selber Essen kaufen muss was eigentlich nicht sein sollte... DAzu kommt das sie mehr udn mehr verlangt was ich im Haushalt machen soll .. Anfangs nur das übliche mithelfen halt was ich auch immer brav getan hab weil ich das zu Hause auch getan habe .. doch dann hieß es Staubsaugen Bodenwischen Küche putzen usw usw .. kam alles langsam daher wenn ich einmal die Teller von den Kindern vergessen habe in den Geschirrspüler zu räumen gab es gleich ärger .. wobei sie Ihren Dreck nie wegräumt und ich das machen kann. Wir haben ausgemacht das wenn sie mit den Kinder ist und dann ich das die davor das Haus bzw die Zimmer sauber sien müssen so dann komm ich und nichts ist aufgeräumt aber wenn ich weggehe und nur ein kleines Ding am Boden liegt ist ärger...

Eine Woche bevor meine Mama gekommen ist bin ich noch schnell mit den Auto was zum Essen kaufen gefahren weil ich hunger hatte und zu Hause gab es ja nichts auser fertigpizza .. durch die ich locker 8 kg zugenommen hab weil ich nichts zu essen hatte udn anfgangs mit ihnen das gegessem hab.. Ich bin dann 15 Mintuten zu spät gekommen und hab mich 1000 mal entschuldigt weil der Verkehr so schrecklich war und hab dann genau ein Donnerwetter erlebt: Das ich gefälltigst da zu sien habe und was da soll das ich hier sein soll sowas gibt es nciht und das es übrigens sehr sehr nett von ihr ist das mich alle einfach so besuchen kommen können das ist eigentlich nciht normal!! dann ist sie davongerauscht wie immer ohne das ich was sagen konnte sehr toll .. .SIE HAT MIR DAS ANGEBOTEN ich ahb sie tausenmal gefragt und jetzt wird es gegen mich gehalten aber jetzt kommt es ja erst ...

Meine Mama kommt an und die ganze woche wo sie da war hat meine Mama gekocht geputzt und wirklich ALLES getan sie also meine Gastmutter musst gar nichts tun GAR NICHTS und dann hat sie sich noch aufgeregt das ich meine Mutter einmal kurz geholfen habe petersil zu schneiden und nciht auf das kind aufgepasst hat OBWOHL sie 2 stunden zu spät gekommen ist und ich seit 2 STunden frei hatte!!! Das war einfach eine bodenlose frechheit ... es folgten noch eineige blöde meldungen von ihr und ja es ist einfach zu viel alles aufzuschreiben auf jeden fall würd eich gerne wissen was passiert wenn ich wechsle? Kann ich einfach sagen mir reicht es und ich will gehen? Das blöde ist ja nur ich hab hier jetzt einen Freund der wirklich der Wahnsinn ist und sich sehr um mich kümmert .. meine Mutter war von meine Gastfamilie so schockiert das sie mich am liebsten sofort mit nach Hause genommen hätte ... Sie hat die Eltern von meinen Freund hier shcon kennengelernt seine Mutter kommt aus Deutschland und sie ist auch total begeistert .. Wisst ihr was passiert wenn man als au pair hiem muss .. kann man dann wieder als Besucher zurück?

Viele lieben Dank im Vorraus

Mehr lesen

18. Januar 2011 um 6:20

Geht gar NICHT!!!
Hallo Marianne,

mit Entsetzen habe ich deinen Beitrag gelesen und muss dir sagen, dass was du bei deiner Gastfamilie (durch)machen musst, geht echt überhaupt nicht.

Ich bin zur Zeit selbst als Aupair in Californien und auch vor ca. 4 Monaten angekommen. Ich bin wirklich froh, dass ich keine Probleme mit meiner Familie habe- und hier wirklich nur für die Kinder zuständig bin- aber ich habe schon mit vielen anderen Aupairs gesprochen, die auch ähnliche Probleme haben.

Dein Fall hört sich wirklich total extrem an und ich würde an deiner Stelle wirklich schnell versuchen eine Lösung zu finden, denn sonst wird das restliche Jahr der Horror!

Bedenke immer wir Aupairs sind hier Teil der Familie- natürlich mit allen Rechten sowie auch Pflichten- was jedoch nicht bedeutet, dass man sich als billige Arbeitskraft ausnutzen lassen kann.
Du bist als Aupair auschließlich für die Kinder zuständig.
Bei mir zum Beispiel beinhaltet das:
Frühstück zubereiten und die Küche im sauberen Zustand hinterlassen, die Betten der Kinder machen und ihre Zimmer aufraümen, sowie sicher sein das nirgendwo Spielzeug rumliegt, die Kinder umher fahren (zu sämtlichen Aktivitäten) und sie nachmittags beschäftigen wie Park etc.
Klar fällt ab und zu mal die ein oder andere Extraaufgabe an, aber das sollte die Ausnahme bleiben und auch geschätzt werden! Du bist keine Putzfrau!


Hast du denn schon einmal versucht mit deinen Gasteltern über die Situation zu sprechen und ihnen gesagt, dass du nicht glücklich bist? Falls nicht dann würde ich das als allererstes tun. Ich weiß, dass es nicht einfach ist aber wenn ich hier eins gelernt habe, dann das Kommunikation untereinander das wichtigste ist. Vielleicht nimmt deine Gastmutter es gar nicht so wahr wie sie dich behandelt.
Wenn man in einer Familie lebt dann bekommt man nun mal auch oft den Stress der Eltern ab- das bleibt nicht aus. Vielleicht liegen ihre Gründe ja gar nicht bei dir, sondern sie hat irgendwelche anderen Probleme und projeziert ihren Stress auf dich. Von solchen Fällen habe ich auch schon häufig gehört.
Deswegen würde ich sagen, rede mit ihr und erklär ihr deine Situation und vielleicht versteht sie dich ja und versucht es zu ändern.

Falls du mit einer Agentur hier bist, würde ich mich auch einmal mit den Problemen an die wenden. Es sollte eigentlich deren Aufgabe sein so etwas mit der Familie zu klären wenn du persönlich da nicht mehr weiter kommst.
Wenn nicht, dann versuche die Familie zu wechseln. Auch das ist Aufgabe der Agentur sich darum zu kümmern.

Wenn du Glück hast findet sich eine neue Familie auch ganz in der Nähe. Wie viele Familien dir angeboten werden und du ablehnen darfst hängt von der Agentur ab. Findet sich in absehbarer Zeit keine neue Familie schickt die Agentur dich nach Hause und du kannst mit deinem Visum auch nicht einfach so hier bleiben, denn unser Visum ist nur im Zusammenhang mit einem Arbeitsvertrag gültig.

Wieder zurück in Deutschland darfst du als normal Tourist für maximal drei Monate ohne Visum in die USA kommen und darfst erst nach 2 Jahren Wartezeit ein neues Visum beantragen.

Ich wünsche dir dass du deine Situation schnell lösen kannst und hoffentlich ein schönes Restjahr hier hast!

Liebe Grüße aus OC

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2011 um 4:12
In Antwort auf sitara_12361874

Geht gar NICHT!!!
Hallo Marianne,

mit Entsetzen habe ich deinen Beitrag gelesen und muss dir sagen, dass was du bei deiner Gastfamilie (durch)machen musst, geht echt überhaupt nicht.

Ich bin zur Zeit selbst als Aupair in Californien und auch vor ca. 4 Monaten angekommen. Ich bin wirklich froh, dass ich keine Probleme mit meiner Familie habe- und hier wirklich nur für die Kinder zuständig bin- aber ich habe schon mit vielen anderen Aupairs gesprochen, die auch ähnliche Probleme haben.

Dein Fall hört sich wirklich total extrem an und ich würde an deiner Stelle wirklich schnell versuchen eine Lösung zu finden, denn sonst wird das restliche Jahr der Horror!

Bedenke immer wir Aupairs sind hier Teil der Familie- natürlich mit allen Rechten sowie auch Pflichten- was jedoch nicht bedeutet, dass man sich als billige Arbeitskraft ausnutzen lassen kann.
Du bist als Aupair auschließlich für die Kinder zuständig.
Bei mir zum Beispiel beinhaltet das:
Frühstück zubereiten und die Küche im sauberen Zustand hinterlassen, die Betten der Kinder machen und ihre Zimmer aufraümen, sowie sicher sein das nirgendwo Spielzeug rumliegt, die Kinder umher fahren (zu sämtlichen Aktivitäten) und sie nachmittags beschäftigen wie Park etc.
Klar fällt ab und zu mal die ein oder andere Extraaufgabe an, aber das sollte die Ausnahme bleiben und auch geschätzt werden! Du bist keine Putzfrau!


Hast du denn schon einmal versucht mit deinen Gasteltern über die Situation zu sprechen und ihnen gesagt, dass du nicht glücklich bist? Falls nicht dann würde ich das als allererstes tun. Ich weiß, dass es nicht einfach ist aber wenn ich hier eins gelernt habe, dann das Kommunikation untereinander das wichtigste ist. Vielleicht nimmt deine Gastmutter es gar nicht so wahr wie sie dich behandelt.
Wenn man in einer Familie lebt dann bekommt man nun mal auch oft den Stress der Eltern ab- das bleibt nicht aus. Vielleicht liegen ihre Gründe ja gar nicht bei dir, sondern sie hat irgendwelche anderen Probleme und projeziert ihren Stress auf dich. Von solchen Fällen habe ich auch schon häufig gehört.
Deswegen würde ich sagen, rede mit ihr und erklär ihr deine Situation und vielleicht versteht sie dich ja und versucht es zu ändern.

Falls du mit einer Agentur hier bist, würde ich mich auch einmal mit den Problemen an die wenden. Es sollte eigentlich deren Aufgabe sein so etwas mit der Familie zu klären wenn du persönlich da nicht mehr weiter kommst.
Wenn nicht, dann versuche die Familie zu wechseln. Auch das ist Aufgabe der Agentur sich darum zu kümmern.

Wenn du Glück hast findet sich eine neue Familie auch ganz in der Nähe. Wie viele Familien dir angeboten werden und du ablehnen darfst hängt von der Agentur ab. Findet sich in absehbarer Zeit keine neue Familie schickt die Agentur dich nach Hause und du kannst mit deinem Visum auch nicht einfach so hier bleiben, denn unser Visum ist nur im Zusammenhang mit einem Arbeitsvertrag gültig.

Wieder zurück in Deutschland darfst du als normal Tourist für maximal drei Monate ohne Visum in die USA kommen und darfst erst nach 2 Jahren Wartezeit ein neues Visum beantragen.

Ich wünsche dir dass du deine Situation schnell lösen kannst und hoffentlich ein schönes Restjahr hier hast!

Liebe Grüße aus OC


Danke du hast mir wirklich sehr sehr geholfen!! Ich konnte in meinen Bericht nicht einmal alles niederschreiben da kommt ja noch mehr ich habe morgen ein Gespräch mit ihnen und dann sehe ich einmal weiter .. es ist alles so kompliziert es spielen so viele Faktoren mit .. es macht mich noch Wahnsinnig aber okay ich danke dir für deine Ausführliche Antwort bin echt froh darüber

viele liebe grüße ins sonnige Kalifornien

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen