Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Atemnot, panikattacken, angst vor der angst - was ist los mit mir?

Atemnot, panikattacken, angst vor der angst - was ist los mit mir?

10. August 2016 um 18:22

Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu hier weil ich oft gehört habe, dass sich über Go Feminin neue Bekanntschaften errichten die vielleicht dasselbe Problem haben wie du.

Ich bin 21 Jahre jung und habe seit ca. 3 Monaten ganz schlimm mit Panikattacken zutun. Zumindest sagen die Ärzte es sei die Psyche. Ich bekomme plötzlich Atemnot und das Gefühl zu ersticken. Ich bekomme so schreckliche Angst das ich mich gar nicht mehr unter Leute traue.
Angefangen hat das alles damals mit 12 Jahren , zu dem Zeitpunkt wollte ich plötzlich nicht mehr schlafen gehen, weil ich Abends Atemnot hatte und dachte ich wache nie wieder auf. Warum das so war weiss ich nicht, denn eigentlich ging es mir immer gut. Allerdings hat meine Mom psychische Probleme seit ich denken kann.
Ne ganze andere Zeit lang war mir dann immer so übel , dass ich nirgends ohne eine Spucktüte gegangen bin. Nach einer Psychotherapie die ca 2 Jahre ging habe ich mich gefangen und die letzten 6 Jahre ging es mir echt gut.
2015 bin ich das erste Mal geflogen was immer mein Traum war und verbrachte 7 wundervolle Tage mit meinem Freund in der Türkei (wir sind 5 Jahre zusammen und ich bin überglücklich mit ihm). Doch einen Abend bekam ich plötzlich wieder diese Atemnot und dazu die Angst, wenn nun was ist, in ein türkisches Krankenhaus zu müssen und nicht nach Hause zu können. Gottseidank beruhigte mein Freund mich und danach ist nichts wieder passiert.
Nun seit ein paar Monaten habe ich fast täglich Bauchschmerzen und Durchfall - obwohl ich mit meinem Leben eigentlich zufrieden bin. Das Ding ist dazu nur, dass ich als Friseurin arbeite und leider nicht beim Kunden wegkann, wenn es mir nicht gut geht - wir müssen zum WC ganz in den Keller. Wenn ich Nervös bin bekomme ich Durchfall das ist so nervig. Nun habe ich etliche Untersuchungen hinter mir und als ich wusste da ist alles gut, ging das nächste Problem los- die Atemnot . Zurzeit bin ich krankgeschrieben.. Weil ich einfach nichts mehr kann..
Plötzlich bekomme ich fast täglich Atemnot und diese Panik dazu zu ersticken - manchmal hab ich dann auch Durchfall dazu vor Angst.. Seitdem mache ich mir so Sorgen das etwas mit mir nicht stimmt und jeder schiebt es auf die Psyche..
Seit ich das Anti Depressiva Fluoxetin nehme hat sich das einigermassen gelegt . Zumindest etwas. Komischerweise kann mich in solchen Angstzuständen nur meine Mutter beruhigen und wenn sie in der Nähe ist tritt das Gefühl auch nicht so häufig auf.
Zudem hab ich plötzlich vor allen Krankheiten Angst weil ich viel google und immer negatives lese.. Hanbe beispielsweise in den letzten Wochen oft starkes Nasenbluten aus beiden Seiten gehabt und direkt Angst bekommen es könnte schlimme Ursachen haben. War beim
HNO der hat's mir rechts verödet und meinte wenn das angeheilt ist sollte ich links veröden lassen weil meine Äderchen aufliegen und gross sind. Hatte schon immer oft mit Nasenbluten zutun. Nun hab ich jeden Tag Angst Nasenbluten zu bekommen und das es nicht aufhört weil momentan noch nichts gemacht werden darf- das andere soll erst verheilen..
Und wenn ich mir dann wieder über alles Gedanken mache kommt die Atemnot..
Oder wenn ich in ein Restaurant gehe oder bei Freunden bin das ich plötzlich nichts essen kann weil mein Hals zuschnürt oder ich nicht richtig schlucken kann..
Irgendwie fühl ich mich schon wie ne blöde Psychopathin mit der niemand was zutun haben will weil ich nichtmal mehr mit meinem Freund rausgeh. Hab einfach Angst mich zu blamieren oder zu ersticken oder was weiss ich. Angst davor das die Angst kommt. Angst vor Krankheiten die keiner erkennt, weil es alle auf die Psyche schieben.. Psychologen sind alle ausgebucht..
Hoffe mir kann jmd vllt sogar im selben Alter helfen. Ich bin so unzufrieden mit mir

Mehr lesen

21. August 2016 um 0:45

Hi Bin auch neu hier...
Hallo,
Ich bin auch neu hier. Ich hatte vor ca.6 Monaten das Problem mit der Atemnot. War auch schon beim Lungenfacharzt. HNO, Hausarzt.... Angeblich wäre alles ok bei mir. Seid dem kann ich kaum noch essen weil ich immer das Gefühl habe es nicht runter zu bekommen. Ich habe mich sehr zurück gezogen. Vorher war ich gerne unterwegs und bei Freunden. Bin gerne essen gegangen.
In Therapie bin ich auch aber bis jetzt bringt es mir leider nicht viel.
Seid ca. 2 Wochen nehme ich Tabletten vom Neurologen aber glücklich bin ich damit auch nicht...

Vielleicht gibt es ja noch einige Menschen mehr denken es so geht? Mir fehlt der Kontakt zu anderen die einen auch verstehen.

Wie geht's dir zur Zeit? Wie hast du es darmals geschaft das es dir gut geht?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 21:20

Kann dich gut verstehen..
Habe das selbe Problem seit 2014.. ESo fing von heute auf morgen an, plötzliche atemnot, konnte kaum noch schlucken und ich bekam richtige Panik.. Das alles zog sich ewig hin. Untersuchungen bei jeglichen Fachärzten, bis ich dieses Jahr die "Diagnose" bekam es sei psychisch.. Wobei ich sagen muss seit vier Wochen ist es besonders schlimm. Mittlerweile Traue ich mich nicht mal mehr aus dem Haus. Die Leute um mich herum sind verzweifelt und keiner kann wirklich verstehen was ich durchmachen muss wenn ich diese Attacken habe.. Mein Auto steht auch still und nur wenn ich daheim bin fühle ich mich einigermaßen sicher.. langsam sehe ich nichts mehr positiv da ja ständig diese Angst da ist.. beruhigend ist, dass ich nicht allein mit diesen Symptomen bin..
Gruß aliya
(Bist nicht allein)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 21:32

Hi
Hallo,
Das kommt mir doch sehr bekannt vor was du erzählst.
Hab das Gefühl etwas helfen mir nun die Tabletten vom Neurologen aber so 100 noch nicht.
Bin am überlegen ob eine Klinik für mich Sin machen würde... Habe aber noch Familie 2 kinder... Alles nicht so einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Depression nach fmse ?
Von: jerald_12122253
neu
28. August 2016 um 12:28
Meine ex hat mich in den wahnsinn getrieben!
Von: randi_12844014
neu
28. August 2016 um 2:11
!!!Hilfe!!! Brauche Rat zu meiner Mutter!!
Von: foka_12173721
neu
27. August 2016 um 15:53
Noch mehr Inspiration?
pinterest