Forum / Psychologie & Persönlichkeit

arrogante Arbeitskollegin

8. April um 17:44 Letzte Antwort: 14:37

Hallo zusammen!

Ich erzähl euch mal was über meine Kollegin, weil sie mich stresst und es mich auch nach der Arbeit nicht ruhen lässt. 

Also wie soll ich sie am besten beschreiben.. Sie lässt nie jemanden ausreden, stellt sich gerne in den Mittelpunkt, muss dauernd erzählen wieviel Geld, Häuser und Autos sie haben obwohl man noch nie was davon gesehen hat.. Dann hat sie einen Verlobungsring getragen obwohl sie gar nicht verlobt war und der Ring war nicht echt, so ein billig Protzteil aus H&M. Das alles hat mich zwar genervt aber nie wirklich beschäftigt. Aber nun will sie als Samstagskraft in der Filiale arbeiten wo mein Mann arbeitet. Sie hat mit einer anderen Kollegin oft über mich gelästert und sogar mal gemeint, dass mein Freund sie abchecken würde als er auf mich gewartet hat. Ich will nicht, dass sie auch nur was mit ihm zutun hat. Sie ist eine falsche Schlange in meinen Augen und wird dann bestimmt jeden Montag erzählen was alles los war am Samstag usw und ich könnte jetzt schon kotzen bei dem Gedanken daran. 
Bin ich ein schlechter Mensch, weil ich sie hasse? Sie wechselt Männer so oft wie wir Frauen unsere Bh's. 

Wie verhält man sich solchen Menschen gegenüber richtig? Ich empfinde wirklich tiefe Abneidung gegen sie. Sie ist einfach die Definition von Doppelmoral in fast allem was sie sagt und tut. 

 

Mehr lesen

8. April um 19:27

Herrje...

Jeder hat Menschen mit denen man nicht klar kommt, völlig normal. Wie man mit denen umgeht? Na man geht auf Distanz.

Was zur Hölle interessiert es Dich, ob sie viel Geld hat oder nicht?!? Wenn mir Arbeitskollegen sowas erzählen, dann höre ich noch nicht mal zu. Es interessiert mich nicht. Dementsprechend: völlig egal, ob das stimmt was da privat erzählt wird oder nicht, Es sind Kollegen, keine Familie, keine Freunde, noch nicht mal Bekannte. Ich muss sie nicht mögen, ich muss wissen, wie weit ich ihnen fachlich glaube (und das kann auch bei jemandem der Fall sein, der über privates lügt, dass sich alle Balken biegen) - und das war es auch schon.

Was interessiert es Dich, wie oft sie ihre Männer wechselt? Wir haben 2021, nicht 1521. Kann sie jede Nacht drei mal wechseln und zwischendurch noch 2 Frauen haben - Na und?!? 

Der Fehler ist, dass Du sie zu persönlich nimmst, statt die Distanz zu wahren.

Gefällt mir

8. April um 19:28

Arroganz ist es doch, sich für besser als andere zu halten...

Da nennt der Rabe die Krähe einen Vogel scheint mir.

1 -Gefällt mir

8. April um 22:50
In Antwort auf

Hallo zusammen!

Ich erzähl euch mal was über meine Kollegin, weil sie mich stresst und es mich auch nach der Arbeit nicht ruhen lässt. 

Also wie soll ich sie am besten beschreiben.. Sie lässt nie jemanden ausreden, stellt sich gerne in den Mittelpunkt, muss dauernd erzählen wieviel Geld, Häuser und Autos sie haben obwohl man noch nie was davon gesehen hat.. Dann hat sie einen Verlobungsring getragen obwohl sie gar nicht verlobt war und der Ring war nicht echt, so ein billig Protzteil aus H&M. Das alles hat mich zwar genervt aber nie wirklich beschäftigt. Aber nun will sie als Samstagskraft in der Filiale arbeiten wo mein Mann arbeitet. Sie hat mit einer anderen Kollegin oft über mich gelästert und sogar mal gemeint, dass mein Freund sie abchecken würde als er auf mich gewartet hat. Ich will nicht, dass sie auch nur was mit ihm zutun hat. Sie ist eine falsche Schlange in meinen Augen und wird dann bestimmt jeden Montag erzählen was alles los war am Samstag usw und ich könnte jetzt schon kotzen bei dem Gedanken daran. 
Bin ich ein schlechter Mensch, weil ich sie hasse? Sie wechselt Männer so oft wie wir Frauen unsere Bh's. 

Wie verhält man sich solchen Menschen gegenüber richtig? Ich empfinde wirklich tiefe Abneidung gegen sie. Sie ist einfach die Definition von Doppelmoral in fast allem was sie sagt und tut. 

 

Was jetzt? Freund oder Mann? Was juvkt es dich? Lass sie arbeiten wo sie will. Wenn sie redet, geh weg. Mach deine Arbeit,kümmere dich um wirklich bedeutendere Dinge. Du machst dich fertig so

Gefällt mir

8. April um 22:50
In Antwort auf

Hallo zusammen!

Ich erzähl euch mal was über meine Kollegin, weil sie mich stresst und es mich auch nach der Arbeit nicht ruhen lässt. 

Also wie soll ich sie am besten beschreiben.. Sie lässt nie jemanden ausreden, stellt sich gerne in den Mittelpunkt, muss dauernd erzählen wieviel Geld, Häuser und Autos sie haben obwohl man noch nie was davon gesehen hat.. Dann hat sie einen Verlobungsring getragen obwohl sie gar nicht verlobt war und der Ring war nicht echt, so ein billig Protzteil aus H&M. Das alles hat mich zwar genervt aber nie wirklich beschäftigt. Aber nun will sie als Samstagskraft in der Filiale arbeiten wo mein Mann arbeitet. Sie hat mit einer anderen Kollegin oft über mich gelästert und sogar mal gemeint, dass mein Freund sie abchecken würde als er auf mich gewartet hat. Ich will nicht, dass sie auch nur was mit ihm zutun hat. Sie ist eine falsche Schlange in meinen Augen und wird dann bestimmt jeden Montag erzählen was alles los war am Samstag usw und ich könnte jetzt schon kotzen bei dem Gedanken daran. 
Bin ich ein schlechter Mensch, weil ich sie hasse? Sie wechselt Männer so oft wie wir Frauen unsere Bh's. 

Wie verhält man sich solchen Menschen gegenüber richtig? Ich empfinde wirklich tiefe Abneidung gegen sie. Sie ist einfach die Definition von Doppelmoral in fast allem was sie sagt und tut. 

 

Was jetzt? Freund oder Mann? Was juvkt es dich? Lass sie arbeiten wo sie will. Wenn sie redet, geh weg. Mach deine Arbeit,kümmere dich um wirklich bedeutendere Dinge. Du machst dich fertig so

Gefällt mir

Gestern um 5:54

Guten Morgen,

zum Wort " Hass " habe ich schon mal etwas geschrieben. Es ist für mich die schlimmste Form von Abneigung, wer in meinen Augen hasst, steht kurz davor dem Hassobjekt Gewalt anzutun, also überdenke Deine Wortwahl.
Zum Thema, da ist ein Mensch der wohl angibt, auf die Pauke haut, wie auch immer. Das würde bei mir ein Lächeln verursachen, sonst nichts. Jemand der Selbstbewusstsein hat, hat so etwas nicht nötig und jemand der Selbstbwusstsein hat reagiert auf so etwas nicht. Also, fahre deine Gefühle runter und arbeite an deinem Selbstbewusstsein. Und gewöhne dir das Wort Hass ab.

Gefällt mir

12:26

Jeder hat Kollegen, die er nicht so mag und mit denen er möglichst wenig Kontakt haben möchte, aber das ist halt oft nicht möglich.
Ich beschränke meinen Kontakt auf das Nötigste, eben auf die geschäftliche Ebene und halt das bisschen Smalltalk, was mancheml notwendig ist.
Meine Devise ist immer, dass mir die Leute leid tun, die solche Dinge wie Geld o.ä. dermaßen nach außen tragen müssen. Es sind arme Würmchen, deren Selbstbewusstsein nicht sehr groß sein kann, wenn sie sich statt ihrer selbst über  solche Dinge definieren müssen. Aus diesem Grund kann ich sehr freundlich zu Kollegen sein, die ich im Grunde einfach fürchterlich finde. Nach Feierabend verschwende ich keinen Gedanken an sie, weil es wirklich Wichtigeres zu bedenken gibt.
In meinen Augen ist deine Kollegin eine bemitleidenswerte Tussi, die mit sich selbst unzufrieden ist. Sie ist nicht ernst zu nehmen und mach dir wegen ihr keinen Kopf, das ist wirklich nicht notwendig.

Gefällt mir

14:37
In Antwort auf

Hallo zusammen!

Ich erzähl euch mal was über meine Kollegin, weil sie mich stresst und es mich auch nach der Arbeit nicht ruhen lässt. 

Also wie soll ich sie am besten beschreiben.. Sie lässt nie jemanden ausreden, stellt sich gerne in den Mittelpunkt, muss dauernd erzählen wieviel Geld, Häuser und Autos sie haben obwohl man noch nie was davon gesehen hat.. Dann hat sie einen Verlobungsring getragen obwohl sie gar nicht verlobt war und der Ring war nicht echt, so ein billig Protzteil aus H&M. Das alles hat mich zwar genervt aber nie wirklich beschäftigt. Aber nun will sie als Samstagskraft in der Filiale arbeiten wo mein Mann arbeitet. Sie hat mit einer anderen Kollegin oft über mich gelästert und sogar mal gemeint, dass mein Freund sie abchecken würde als er auf mich gewartet hat. Ich will nicht, dass sie auch nur was mit ihm zutun hat. Sie ist eine falsche Schlange in meinen Augen und wird dann bestimmt jeden Montag erzählen was alles los war am Samstag usw und ich könnte jetzt schon kotzen bei dem Gedanken daran. 
Bin ich ein schlechter Mensch, weil ich sie hasse? Sie wechselt Männer so oft wie wir Frauen unsere Bh's. 

Wie verhält man sich solchen Menschen gegenüber richtig? Ich empfinde wirklich tiefe Abneidung gegen sie. Sie ist einfach die Definition von Doppelmoral in fast allem was sie sagt und tut. 

 

Sowas gibt es überall , nicht nur bei euch im Büro!

Gefällt mir