Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Arbwitskollegin... was kann ich nur tun?

Arbwitskollegin... was kann ich nur tun?

15. Februar 2012 um 17:41

Hi Leute,
ich fange am ganz von vorne an. Ich bin in einem Hotel als Lehrling angestellt. Seit anfang Oktober 2011 ist bei uns eine neue Pâtissière (für Desserts zuständing). Sie ist 21, ich 20 nur zur info. Ich habe mich dann mit der Zeit in sie verguckt und wir verstehn uns auch sehr gut. Wir haben uns auch des öfteren nachm Dienst getroffen. Dann kam anfang November Zwischensaison und ich musste auch wieder in die Berufsschule. Die Wintersaison hat dann mitte Dezember wieder angefangen und sie ist zum Glück im Hotel geblieben. An Weihnachten war ich dann wieder im Betrieb (Berufsschule war bis 22.12.). Wir hatten uns verabredet und sind nachdem sie fertig war mitm Dienst, sind wir zu ner Freundin von ihr gefahren und haben dann dort noch den Abend bei Glühwein und Kerzenschein ausklingen lassen. Zu Weihnachten hab ich von ihr nen Gutschein für ein Frühstück zu zweit geschenktgekriegt und ich hab ihr nen Kinogutschein und Schokolade geschenkt. Mitte Januar hab ich ihr dann meine Gefühle in einem Brief offenbahrt. Geschrieben habe ich:
"Liebe *******,
diese Zeilen schreibe ich, um Dir mitteilen zu können, wie ich wirklich empfinde. Denn wenn Du in diesem Moment wirklich vor mir stehen würdest, könnten diese Worte vermutlich nicht ihren Weg über meine Lippen finden. Viel zu sehr wäre ich wohl von Deinem Anblick gefangen, als dass ich mich noch verständlich genug ausdrücken könnte. Denn jedes Mal, wenn ich Dich ansehe, schlägt mein Herz nicht nur ein bisschen schneller. Es fühlt sich an, als wolle es sofort vor Freude aus meiner Brust springen und sich Dir zu Füßen legen. Einfach weil ich Dir mein ganzes Vertrauen schenken möchte. Denn ich hoffe nicht nur, sondern ich fühle mit absoluter Bestimmtheit, dass wir miteinander glücklich sein würden. \\
Hoffentlich klingen meine Worte nicht zu seltsam und missverständlich. Ich würde Dich niemals zu etwas drängen. Wenn Du anders empfinden solltest und nicht mit mir zusammen sein möchtest, dann muss und dann werde ich Deine Entscheidung natürlich respektieren. Ich respektiere und liebe Dich zu sehr, als dass ich Dir jemals Deine Freiheit nehmen könnte! Denn alles, was ich will, ist, dass Du glücklich wirst. Und ich hoffe inständig, dass ich zumindest einen kleinen Teil dazu beitragen darf und wir vielleicht gemeinsam das Glück finden können. \\
Meine liebste *******, ich schließe diese Zeile mit einem Lächeln auf meinen Lippen. Denn wenngleich ich mir inständig wünsche, dass Du meine Gefühle erwiderst, so ist es für mich alleine schon atemberaubend, dass ich Dich jemals kennenlernen durfte. Dein ***."
Zwei Tage später kam dann ihre Antwort:
"lieber ***
du bist einfach der liebste, selbstloseste Mensch den ich je kennenlernen durfte! Danke, dasss du mir so bedingungslos dein Vertrauen schenkst. Bin mir machnhmal nicht sicher, das zu verdienen. Deine Offenheit und Klarheit fasziniert mich. Ohne zu überlegen würde ich dir mein Leben anvertrauen und es tut gut zu wissen, dass du für mich da bist und mich, glaube ich, ziemlich gut verstehst! Leider mache ich mir mein Leben nur manchmal schwerer, als es eigentlich nötig wäre... innerlich zerreist es mich zur Zeit einfach nur. Ich möchte dich auf keinen Fall in etwas hineinziehen, was dich am Ende verletzen wird. Wünsche mir aber dich als guten Freund, der du für mich bist, zu behalten. Wie es weiter geht weiß ich nicht, nur dass ich momentan nicht mir dir zusammensein kann. Ich währe einfach nicht mit meinem ganzem Herzen bei dir und das möchte ich dir nicht antun. Ich hoffe sehr, du kannst mich wenigstens ein wenig verstehn, komplett tu ich das nicht einmal selbst! habe riesigen Respekt vor dir und dich superlieb. umarmung *******"
Mitte Januar waren wir dann auch im Kino nur zu dem Frühstück ist es noch nicht gekommen, weil wir nicht immer an den selben Tagen frei haben und sie immer um 9:00 Dienstbeginn hat. Vorletztes Wochenende hab ich mich dann mit ihr in der Stadt getroffen und waren ein bisschen Shoppen, hauptsächlich für Fasching für mich. Wir sind dann in zu einem netten Italiener gegangen, da das Restaurant wo ich eigentluch hin wollte zu war. Ich habe sie dann auch eingeladen und wir haben schön gequatscht. Zum Valentinstag hab ich ihr dann dieses rote Lindor Herz von Lindt geschenkt. Dort hab ich dann einen kleine Spruch draufgeschrieben: "I pick you to be my Valentine. xoxo ***." Sie hat darüber auch gefreut.

Soviel erstmal zur Situation uns was bisher passiert bzw nicht passiert ist. Ich hab auch etwas Angst das einer von den Köchen was mit ihr hat und so. Will sie einfach nicht an jemanden anderst verlieren. Könnt ihr mir vielleicht irgendwelche Tipps und/oder Ratschläge geben, dass das mit ihr mehr wird und wir ein Pärchen werden.

Vielen Dank schon mal im Vorraus.

LG Maexchen91

P. S. Bitte nur ernst gemeinte Antworten.

Mehr lesen

26. Februar 2012 um 2:04

Hi
Scheinbar hat sie große Probleme, bei denen du sie zunächst als Freund unterstützen solltest. Denn ich glaube, erst, wenn sie diese Probleme beseitigt hat, wird sie offen für eine Beziehung mit dir sein. Denn sie scheint ja nicht abgeneigt dir gegenüber, wenn ihr dein Brief und auch dein Valentinsgeschenk so gut gefallen haben

Also: Versuche sie bei ihrem Problem zu unterstützen und ihr so gut es geht zur Seite zu stehen und versuche dann erst den nächsten Schritt, um ein Paar zu werden, anzugehen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2012 um 13:03
In Antwort auf nuo_11934998

Hi
Scheinbar hat sie große Probleme, bei denen du sie zunächst als Freund unterstützen solltest. Denn ich glaube, erst, wenn sie diese Probleme beseitigt hat, wird sie offen für eine Beziehung mit dir sein. Denn sie scheint ja nicht abgeneigt dir gegenüber, wenn ihr dein Brief und auch dein Valentinsgeschenk so gut gefallen haben

Also: Versuche sie bei ihrem Problem zu unterstützen und ihr so gut es geht zur Seite zu stehen und versuche dann erst den nächsten Schritt, um ein Paar zu werden, anzugehen

LG

Danke
Danke erstmal für deine Antwort.

Also ich war mit ihr jetzt nochmal essen und es war auch schön und so. Wir haben uns auch mal in der nächsten Stadt getroffen. Sie ist mit Bus/Zug gekommen und musste 2 mal umsteigen. Ich denke das heißt was, wenn sie sich so einen Stress antut an ihrem freiem Tag.

Und klar ich werde aufjedenfall für sie da sein und sie auch unterstützen und alles....

Danke nochmal für deine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 22:39


Erstmal riesengroßen Respekt, dass du ihr so einen süßen Brief geschrieben hast, man merkt einfach total, dass es von Herzen kommt!
Sie schreibt ja, dass sie nicht mit dir zusammen sein "kann"... Hast du vielleicht eine Vermutung warum? Hat sie irgendwas konkretes gesagt? Ich denke nicht, dass sie mit einem anderen etwas hat. Hört sich irgendwie eher nach Problemen mit sich selbst an, oder sie hat vielleicht ihren Exfreund noch nicht zu 100% vergessen und kann sich deswegen vielleicht noch nicht ganz auf dich einlassen?! Wären jetzt so Vermutungen. Was ich dir dazu raten kann: Lass ihr ganz, ganz viel Zeit und auf keinen Fall bedrängen. Und ich denke, dann wird sich alles positiv für euch entwickeln! Ich wünsche dir auf jeden Fall super-viel Glück!!! =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2012 um 15:45
In Antwort auf theis_12683153


Erstmal riesengroßen Respekt, dass du ihr so einen süßen Brief geschrieben hast, man merkt einfach total, dass es von Herzen kommt!
Sie schreibt ja, dass sie nicht mit dir zusammen sein "kann"... Hast du vielleicht eine Vermutung warum? Hat sie irgendwas konkretes gesagt? Ich denke nicht, dass sie mit einem anderen etwas hat. Hört sich irgendwie eher nach Problemen mit sich selbst an, oder sie hat vielleicht ihren Exfreund noch nicht zu 100% vergessen und kann sich deswegen vielleicht noch nicht ganz auf dich einlassen?! Wären jetzt so Vermutungen. Was ich dir dazu raten kann: Lass ihr ganz, ganz viel Zeit und auf keinen Fall bedrängen. Und ich denke, dann wird sich alles positiv für euch entwickeln! Ich wünsche dir auf jeden Fall super-viel Glück!!! =)

Hi
danke auf dir für deine antwort... mittlerweile habe ich eine vermutung wieso sie nicht mir mit zsm sein kann... ich habe erfahren, dass sie wohl was mit einem arbeitskollegen (koch) hatte. nur das große problem daran ist jetzt, dass ich diese affäre nur in eine zeit einorgnen kann, in der der koch mit der jüngeren tochter vom hotelbesitzer zsm war. ich wollte sie drauf ansprechen, habs aber nicht getan, da ich dadurch erstmal keine wunden aufreißen will, und auch keinen stress und so mag. i-wie ist grad alles scheiße, da wir (also meine angebete und ich) uns kaum noch sehn weil ich immer so spät arbeiten muss und sie morgens früh raus muss und so... ach ka... :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook